Warum muß man jetzt für den ÜBERFLUG über USA nach Mexiko Reisepassdaten angeben?

  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1332282434000

    Mal wieder was neues.

    Man muß jetzt,wenn man die USA überfliegt zusätzliche Angaben machen.

    Reisepassnr etc.

    Ist seit kurzem neu.

    Ich versteh den Sinn der Sache nicht,man landet ja nicht in den USA sondern fliegt nonstop nach Mexiko.

    wenn man das nicht macht,kann die Buchung gestrichen werden :shock1:

  • abholl
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 1161
    geschrieben 1332286240000

    Man durchfliegt US-Luftraum!!

  • rico70260
    Dabei seit: 1230163200000
    Beiträge: 1972
    geschrieben 1332316371000

    " Im Rahmen des Secure Flight Programms der US-amerikanischen Transportation Security Administration (TSA) ist für USA-Flüge seit 1. November 2010 die Angabe zusätzlicher Personendaten erforderlich. Ab dem 08. März 2012 wird diese Regelung auch auf Überflüge über US - Territorium erweitert, d.h. bspw. Flüge von und nach Kanada, Mexico und weiteren Ländern in Zentralamerika, die in dem amerikanischen Luftraum planmäßig hineinfliegen."

     

    http://www.lufthansa.com/de/de/Datenerfassung-fuer-die-USA

     

    Hintergrund ist " unliebsamen " Passagieren die Einreise in den US Luftraum noch effektiver als bisher schon verwehren zu können :

    http://www.sueddeutsche.de/reise/usa-ueberflugsrechte-der-gesperrte-himmel-1.172848

  • 40cent
    Dabei seit: 1245628800000
    Beiträge: 854
    geschrieben 1332333134000

    Man durchfliegt US-Luftraum!!

    Selbst, wenn man es nicht tut (z.B. nach Kuba): Für bestimmte Streckenabschnitte die US-Flughäfen die einzigen möglichen Not- bzw. Ausweichlandepunkte.

    Die Condor z.B. erfragt diese Daten seit 1. Februar.

  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1332370535000

    @rico70260 sagte:

    " Im Rahmen des Secure Flight Programms der US-amerikanischen Transportation Security Administration (TSA) ist für USA-Flüge seit 1. November 2010 die Angabe zusätzlicher Personendaten erforderlich. Ab dem 08. März 2012 wird diese Regelung auch auf Überflüge über US - Territorium erweitert, d.h. bspw. Flüge von und nach Kanada, Mexico und weiteren Ländern in Zentralamerika, die in dem amerikanischen Luftraum planmäßig hineinfliegen."

     

    http://www.lufthansa.com/de/de/Datenerfassung-fuer-die-USA

     

    Hintergrund ist " unliebsamen " Passagieren die Einreise in den US Luftraum noch effektiver als bisher schon verwehren zu können :

    http://www.sueddeutsche.de/reise/usa-ueberflugsrechte-der-gesperrte-himmel-1.172848

    Interessant der zweite Link,das es eine "No Fly" Liste gibt,wusste ich bisher auch noch nicht.

  • rico70260
    Dabei seit: 1230163200000
    Beiträge: 1972
    geschrieben 1332491804000

    Die No-Fly Liste ist aus Sicht der Amis wohl doch sinnvoll: 

     

    " Der mutmaßliche Serienmörder von Toulouse war auch im Visier des US-Behörden. Mohamed Merah habe auf der „no-fly“-Liste für Terror-Verdächtige gestanden, erklärten US-Regierungsvertreter am späten Donnerstag. Auf der Liste stehen Personen, von denen die US-Behörden meinen, dass sie ein Flugzeug zum Absturz bringen könnten."

     

     http://www.onvista.de/news/alle-news/artikel/23.03.2012-02:15:00-attentaeter-war-auch-im-visier-der-us-behoerden?newshash=2c23bde795172aab36862c8774ab0c19

  • biedronka
    Dabei seit: 1186531200000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1332518933000

    Gut zu wissen.

    Danke für die Info.

     

    Nunja, der Thread soll nicht ausarten aber die Amis haben einen an der klatsche.

    Die EU sollte 1:1 das gleiche mit US/Kanada Bürgern machen. Ebenfalls eine "Geheime" Liste von "No-Fly" Gästen erstellen und diese dann nicht einreisen lassen.

     

    Außerdem "..Auf der Liste stehen Personen, von denen die US-Behörden meinen, dass sie ein Flugzeug zum Absturz bringen könnten..."

     

    Ja genau mit der Kraft ihrer Gedanken, weil sie Kräfte haben wir Prof. X bei den X-Men.

     

    Möchte ich der USA ernsthaft schaden, so mache ich das heutzutage mit der Schlagkraft der IT. Wenn man gezielt die US-Kraftwerke angreift und diese Lahmlegt hat dies einen verherenden Impact als 10 Flugzeugabstürze gleichzeitig auf das Weiße Haus. Nur die Amis sind zu dumm das zu verstehen bzw. fühlen und wägen sich hier in Sicherheit. 

     

    Es ist schon eine Kunst mit dem sichersten Verkehrsmittel der Welt so viel Angst in der Bevölkerung zu schmieden.

  • rico70260
    Dabei seit: 1230163200000
    Beiträge: 1972
    geschrieben 1332520540000

    Stimme dem voll zu. Was die Amis da langsam abziehen ist eine grosse Sauerei und verstösst auch zum Teil zumindest gegen jedes internationales Recht. Aber das hat die " Weltpolizei "  USA ja noch nie gross interessiert ..

     

    Und da selbst ich  - als völlig unbescholtener Bürger - offensichtlich letztes Jahr schon mal in deren " Fänge " geraten bin, sehe ich das mittlerweile äuusserst kritisch was da abläuft. Letztes Jahr vor meinen Flug nach Cancun hatte ich auch Probleme beim Check-In. Hatte das in einem anderem Forum schon mal gepostet und möchte das der Allgemeinheit hier auch nicht vorenthalten. Über den Einfluss und eben wie in meinem Fall auch betreffend der Fehlerhaftigkeit der Angaben der US Behörden an die deutschen Behörden kann sich dann ja jeder seine eigene Meinung bilden :

    Mittlerweile bekommt man sogar durch die Amis schon Probleme wenn man gar nicht in die USA reisen will , sondern in ein ganz anderes Land ! Ich bin im Mai von Düsseldorf mit Air Berlin NONSTOP nach Cancun/Mexiko geflogen und hatte riesen Probleme beim Check-In am Air Berlin Schalter in Düsseldorf. Es handelte sich um eine ganz normale Neckermann Pauschalreise. Habe der Dame am Schalter das ganze Neckermannheft mit dem Flugvoucher plus Reisepass vorgelegt. Die Dame schaute in den PC und es dauerte und dauerte. Kein Ton von ihr... Dann fragte Sie mich wo ich die Reise gebucht hätte, wann genau, ob ich noch die Mailbestätigung dazu hätte und noch so einen Blödsinn - denn dies geht ja alles bei einer Neckermannpauschalreise aus dem Heft hervor.

    Ich fragte Sie dann was eigentlich los ist und wo das Problem ist. Hat Neckermann etwa die Flugbuchung nicht an Air Berlin weitergegeben ?

    Nein, sagte Sie das ist nicht das Problem. Ihre Platzreservierung liegt hier vor, aber ich habe hier unter ihrem Namen einige " Comments ". Ich sagte " Comments " - was heißt das ? Ja, das sind Meldungen/Warnungen die aus den USA ( wohl Homeland Security ) an die Bundespolizei gegeben wurden und ich darf Sie NICHT auf diesen Flug buchen .

    Ich dache ich falle vom Glauben ab... 7 x in USA eingereist - niemals Probleme bei der Einreise und außer einem Strafzettel wegen zu schnellem Fahren ( wurde gleich bezahlt ) ist da nichts gewesen.

    Sie sagte dann , sie kann nichts weiter machen und müsse jetzt ihren " Supervisor " holen. Der guckte kurz in den PC und auf die " Comments " sowie meinen Reisepass und sagte wörtlich zu der Kollegin am Schalter :

    " Das ist dieser Herr hier doch gar nicht. Das ist nur einen Namensähnlichkeit und/oder eine Verwechselung seitens der Amis . Kannst die "Comments"  bei dem  Hernn X. alle rausnehmen und ihn ganz normal einbuchen ".

    Und zu mir : " So sind Sie halt die Amis. Bringen alles durcheinander. Machen Sie sich keine Sorge, da hat jemand so einen ähnlichen Namen wie Sie und den wollen die Amis nicht mehr einreisen lassen. Leider hat man dies aber unter ihrem Namen hier eingestellt."  Was genau vorliegt und wie wollte/durfte/konnte er mir nicht sagen . Nur das das was da steht nicht ganz ohne ist. Also es geht wohl nicht nicht nur um nicht bezahlte Strafzettel oder solche Kleinigkeiten... Und da die Maschinen nach Mexiko alle durch den US Luftraum fliegen ( und z.b. bei einer Notlandung dann ja auch da landen müssten ) , gelten dieselben Einreisebestimmungen ( außer ESTA natürlich) wie bei einer direkten Einreise in die USA.

    Machte mir dann noch Sorgen wegen dem Rückflug ab Cancun. Ab da wurde ich problemlos ganz normal eingecheckt. Air Berlin hatte ja auch diese " Comments " bei der Hinreise rausgenommen . Aber ich frage mich ernsthaft wie kann so etwas sein ? So etwas darf ja eigentlich nun nicht passieren. Jetzt verstehe ich auch wie man in die Mühlen des Gesetzes geraten kann ohne jegliche Schuld..."

     

    Hoffentlich gibt es jetzt bei Air France und meinem Flug im April  nicht ähnliche Probleme beim Check-In. Bisschen Magengrummen habe ich da schon. Ich überlege darum jetzt ernsthaft - obwohl für mich derzeit und bis auf weiteres gar kein USA Aufenthalt in Betracht kommt - einfach mal eine ESTA Anmeldung durchzuführen. Wenn die dann klar und sauber durchgeht dürfte es ja eigentlich gar keine Probleme geben...

  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1332544983000

    Genau das dachte ich auch noch als ich den Artikel mit der No Fly Liste gelesen hatte:"Nicht das man mal  unschuldig verdächtigt wird!"

     

    Mein Flug geht auch mit AB nonstop von DUS nach Cancun im Mai. :shock1: Deswegen war ich ja auch erst verwundert über diese Neureglung da es nur Überflug ist.

     

    Urlaubsziele mit umsteigen/zwischenlanden in den USA vermeide ich sowiso.Und Urlaub machen dort schon gar nicht bei dem ganzen Einreise-Theater.

  • vonRauchstein
    Dabei seit: 1230681600000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1332985661000

    da ist ja wirklich eine unglaubliche story, rico.

    die spinnen langsam wirklich die amis :-(

    bin mal gespannt wie das bei uns wird. wir fliegen über atlanta weiter nach cancun.

    gestern bei unserer buchung gab es probleme mit meinem langen nachnamen bzw. bei meinem vornamen fehlte auf der anmeldung ein einziger buchstabe.

    der reisefuzzi musste zig mal telefonieren um mir dann zu raten, besser zu stornieren und einen tag später noch einmal neu zu buchen, da mich die amis vielleicht nicht weiterfliegen lassen würden, wenn der name auf dem flugticket nicht exakt identisch mit dem reisepass wäre. auch wenn nur ein einzelner buchstabe fehlen würde...der reiseagent hätte das bis zum nächsten tag nämlich gekläert, ansonsten wäre das alles eigenes risiko.habe mich aber nicht für blöd verkaufen lassen und die anmeldung durchgezogen , auch mit einem buchstaben weniger.

    vorhin kam dann der anruf, alles wäre paletti.

    hammer was ? erst mal schön die leute verunsichern.

    so weit sind wir schon gekommen...

     

     

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!