• Dania1
    Dabei seit: 1121904000000
    Beiträge: 613
    geschrieben 1158773100000

    Huhu!

    Habe mich schon durch einige Threads zum Thema Palladium Hotels in Mexiko durchgewühlt, aber es sind noch einige Fragen offen geblieben: War jemand von euch vielleicht schon einmal in Mexiko in einem Palladium Hotel und auch schon einmal in Dominikanischen Republik in einem Hotel der Palladium-Gruppe. Wir waren 2004 im Palladium Bavaro in Punta Cana und interessieren uns nun für Mexiko. Irgendwie bin ich nicht wirklich überzeugt, den Aufpreis für die Iberostar-Hotels zu zahlen und so dann wieder bei der Palladium-Anlage gelandet. In der Dominikanischen Republik haben uns die Hotels sehr gut gefallen, sind sie in Mexiko vergleichbar? Uns gefallen eher Hotels im Bungalowstil (deshalb fallen die RIUs in Mexiko schon vom optischen her heraus), wie ist der Strand? Und vor allem: welches Hotel ist empfehlenswert für uns? Wir lieben es eher ruhig, brauchen nicht wirklich non-stop Animation. Gutes Essen, eine schöne Anlage und schöne Zimmer sind schon wichtig.

    Über Antworten bin ich dankbar!

    Lg Dania1

  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2696
    geschrieben 1158783429000

    @Dania: die Hotels der RIUs sind im Bungalowstil gebaut, zumindest das Teguila, Playacar und Yucatan!

    Grundsätzlich ist es so, dass die Hotels in Mexiko, egal von welcher Hotelgruppe noch um einiges besser sind als in der Dom.Rep.

    Das ist bei den Iberostars so wie auch RIU oder den anderen.

    Kostet dafür natürlich auch nen Eckchen mehr Geld!

    Der Strand in Mexiko ist nicht mit dem Strand an der Punta Cana zu vergleichen. PC hat den schöneren Strand!

    Dafür kann man mehr unternehmen, also mehr angucken, auch alleine mal ausn Hotel raus nach Playa del Carmen usw.

    Tja...Hotel..wenn Ihr die Iberostars mögt, gibt es die beiden Hotels an der Playacar. RIU hat auch super Hotels und man kann sich auch da ausn Staub machen, wenns zu unruhig wird.

    Das Clubhotel würde ich da aber dann nicht empfehlen.

    Die Palladium-Häuser kenn ich persönlich nicht.

    Gruss

    Melly

  • Birgit-Lilli
    Dabei seit: 1126051200000
    Beiträge: 160
    geschrieben 1158856618000

    Hallo Dania,

    wir waren schon 2mal im Palladium an der Playa Kantenah in Mexiko und mein Mann war 2002 im Bavaro in der Dom-Rep. Er sagt vom Strand her ist Dom-Rep besser aber vom Hotel her ist Mexiko besser!!

    Wir waren auch im Iberostar in Mexiko und für uns hat sich der Aufpreis nicht rentiert. Wir haben es bereut, die ersten 2 Wochen nicht auch schon im Palladium verbracht zu haben. Besonders der Strand ist dort der schönste, wie wir finden.

    Wir mögen es gerne ruhig und unter Palmen, aber auch mit Sonnenschirmen, da ist der Strandabschnitt vor dem Palladium Kantenah der schönste und breiteste! Der Strand am Iberostar Paraiso erinnerte uns an Italien mit Sonnenschirmen in Reih und Glied und keinem grünen Bewuchs dazwischen.

    Ich kann Dir gerne noch einiges erzählen, wenn Du Fragen hast, mail mich einfach an. Habe dazu auch schon öfters im Forum was geschrieben und möchte es jetzt hier nicht wiederholen.

    LG

    Birgit

  • Dania1
    Dabei seit: 1121904000000
    Beiträge: 613
    geschrieben 1159221008000

    Hallo!

    Vielen Dank für die Antworten!

    Da wird es ja wohl doch (falls wir dementsprechend Urlaub bekommen) ein Hotel der Palladium-Gruppe werden (nur welches?). Wir möchten gerne eine Kombination Rundreise und Baden machen. Dass der Strand nicht so toll ist wie in Punta Cana habe ich auch schon gehört, aber die Mayastätten liegen ja nun einmal in Mexiko, und die möchten wir doch mal ganz gerne sehen. Wichtig ist, dass der Strand Sandstrand ist und was ich bisher auf Bildern gesehen habe, war vollkommen in Ordnung.

    Lg Dania1

  • anzi247
    Dabei seit: 1136937600000
    Beiträge: 79
    geschrieben 1159274340000

    Liebe Dania,

    ich war zwar noch nicht im Palladium in PC (dort war ich im Natura Park), aber in Mexiko war ich im Palladium Kantenah. Es war für mich einer der schönsten Urlaube. Man hat dort einfach alles. Die Häuser sind zwar nicht gerade Bungalows, sondern zweistöckig, aber das macht gar nichts. Die ganze Anlage, das Essen, der Pool, der Strand sind einfach traumhaft schön. Der Strand ist vielleicht nicht so breit wie in Punta Cana, aber da tut sich nicht viel. Man müsste schon genau nachmessen, um wieviele Meter es sich handelt. Wenn man im Palladium sich nicht direkt an den Hauptstrand, sondern etwas daneben legt, ist es einfach nur toll. Die Liegen stehen nicht in Reih und Glied und auch nicht dicht beieinander. Jeder schiebt sich seine Liegen so unter die Palemn, wie er es gerne hätte. Und zwischen den Palmen immer wieder Hängematten.

    Wir waren im Oktober 2004 dort. Mittlerweile wurde die Hotelanlage, die aus zwei spiegelgleich gebauten Hotels besteht (Palladium Kantenah und Palladium Colonial) noch um zwei weitere Palladium-Hotels erweitert: das White Sands und das Riviera. Das bedeutet natürlich auch, dass sich jetzt eine Menge mehr Menschen den Strand teilen. Damals war es kein Problem, zu jeder Tageszeit eine Liege am Pool oder am Strand zu bekommen.

    Das Palladium in Mexico liegt auch etwas außerhalb. Es ist aber kein Problem, mit einem Sammeltaxi auf eigene Faust nach Playa del Carmen oder nach Tulum zu fahren. Das ist das Schöne in Mexico. Und von welchem Hotel aus man nach Chichen Itza startet, ist ja auch egal.

    Ich würde das Palladium auf jeden Fall empfehlen und auch jederzeit wieder hinfahren. Mexico ist für mich das attraktivere Reiseland als die Dom.Rep., schon allein auch vom Publikum her. Du machst mit dem Palladium bestimmt nichts falsch. Was manche Leute in den entsprechenden Hotelkritiken über dieses Hotel zu meckern hatten, kann ich persönlich nicht nachvollziehen.

    Viele Grüße

    Anette

  • Dania1
    Dabei seit: 1121904000000
    Beiträge: 613
    geschrieben 1167248037000

    Hallo!

    Mir sind nun doch noch einige Fragen zu den Palladium-Hotels gekommen. Zunächst einmal, welches der Hotels ist zu empfehlen? Das White Sands scheint den Aufpreis ja nicht wert zu sein, aber welches der anderen? Wir möchten direkt am Anfang eine kleine Rundreise machen und schwanken noch zwischen Meier's Weltreisen/Jahn Reisen oder Thomas Cook/Neckermann. Meier's hat das Colonial im Katalog, Jahn und Thomas Cook das Kantenah, Neckermann das Colonial und das Riviera. Welches hat den schönsten Standabschnitt bzw. wie weit wäre es zum Strandabschnitt der anderen Hotels (ich kann die Größe der Anlage schlecht einschätzen, aber sie scheint ja doch sehr groß zu sein). Unterscheidet sich das Essen in den einzelnen Hotels oder kann man sowieso überall essen gehen? Und welches Hotel hat die schönsten Zimmer? Bzw. welche Zimmerkategorie ist empfehlenswert. Leider gibt es unter den Urlaubsbildern nur sehr wenige Bilder von den Zimmern. In welchem Hotel sind welche Zimmer- bzw. Bungalownummern empfehlenswert (für uns ist die Strandnähe wichtiger als die Restaurantnähe, da wir doch ganz gerne einen kleinen "Verdauungsspaziergang" machen)?

    Puh, viele Fragen, ich hoffe nicht zu viele.

    Viele Grüße und danke für Antworten!

    Lg Dania1

  • Hope46
    Dabei seit: 1142208000000
    Beiträge: 252
    geschrieben 1167255415000

    Hallo Dania1, haben wir uns schon gelesen :question:

    na ja wir waren in Mexiko - 26.11.-10.12.

    im Palladium Colonial Resort.

    Puhhhhhhh waren schon einiges unterwegs - kein Vergleich!

    Bucht keine Rundreise - macht ganz einfach Ausflüge.

    Bei weiteren Fragen - Mail mich an . Wenn ich ins erzählen komme;

    na ja dann hör ich nicht auf.

    Über das Hotel - da gibt´s nichts!!!

    Vom 31.12.bis 7.1. sind wir in good old Egypt.

    Ansonsten antworte ich dir gerne...auch mit supertollen Bildern ! :D :D :D :D

    Guten Rutsch

    Ulrike

  • Birgit-Lilli
    Dabei seit: 1126051200000
    Beiträge: 160
    geschrieben 1167297458000

    Hallo Dania,

    es ist eigentlich egal welches Hotel ihr bucht, ihr könnt überall hingehen und essen wo ihr wollt. Es ist eigentlich eine gesamte große Anlage, nur die Bungalows heißen halt mal Colonial, mal Kantenah... im Prinzip unterscheiden sich die Zimmer nur durch die Farbe der Möbel - das Colonial hat dunkle Möbel, das Kantenah ist karibisch eingerichtet mit hellen Holzfarben. Wir waren das erste Mal im Kantenah in einem normalen Zimmer, und würden das nächste Mal auch wieder dieses buchen. Das zweite Mal im White Sands in einer JS, aber dieses riesige Zimmer haben wir eigentlich nicht wirklich gebraucht. Das normale Zimmer ist ja schon sehr groß!

    Wir hatten das erste Mal die Yucatan-Highlights und das Kantenah bei TC gebucht. Eigentlich ist es egal, weil die Reisenden von Meier auch mit im selben Bus saßen! Die RR war sehr schön und vermittelt mehr Eindrücke von Land und Leute als die Ausflüge (da muss ich Dir, Uli, leider widersprechen, sorry!).

    Zu den Bungalows kann ich nur sagen, dass ein Zimmer im obersten Stock (2. Stock) ruhiger ist als unten. Wir waren im 1. Stock und haben ab und zu mal Lärm vom Treppenhaus gehört.

    Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung - eigentlich könnt ihr gar nix falsch machen egal was und wo ihr bucht :-)

  • Dania1
    Dabei seit: 1121904000000
    Beiträge: 613
    geschrieben 1167308177000

    Huhu!

    Vielen Dank schon einmal für die Antworten!

    Das ist ja schön, dass die "normalen" Zimmer reichen, dann muss man wenigstens nicht den Aufpreis für die Junior-Suiten zahlen. Bei Thomas Cook steht im Katalog, dass man in den oberen Etagen untergebracht wird im Kantenah, dass wäre natürlich schön. In den Hotelbewertungen steht ja auch, dass die Anlage riesig ist, aber wenn man alles mitbenutzen kann, um so besser.

    @Birgit-Lilli: Die Kombination Yucatan-Highlights und Kantenah von Thomas Cook interessiert uns auch sehr, müssten dann aber beim Flug in Frankfurt umsteigen, was zwar keinen Aufpreis kostet, aber eben doch länger dauert. Dafür hat die Yucatan-Highlights von Thomas Cook Tulum mit dabei, die Rundreise Yucatan-Highlights von Meier's eben nicht. Die ist dafür auch einen Tag kürzer, dann müsste man Tulum noch einmal per Ausflug machen. Vorteil bei der Reise wäre eben der Direktflug ab Düsseldorf (wohnen 20 Minuten davon entfernt). Wie groß war eure Reisegruppe bei der Rundreise? Und wie war die Gruppe altersmäßig gemischt? Wir tendieren auch eher zu einer Rundreise als zu einzelnen Ausflügen.

    Naja, ich werde mir das mal alles in Ruhe ausrechnen und vergleichen. Für weitere Tipps bin ich natürlich dankbar.

    @ Hope46: Oh, ja, Bilder sind immer klasse! Bin jetzt auch (berufsmäßig) erst eimal unterwegs, vielleicht können wir uns ja nach eurem Urlaub noch einmal kontaktieren? Euch natürlich einen wunderschönen Urlaub im sonnigen Ägypten und einen guten Rutsch!

    Danke euch für die Antworten!

    Lg Dania1

  • Birgit-Lilli
    Dabei seit: 1126051200000
    Beiträge: 160
    geschrieben 1167309779000

    Hallo Dania,

    also wenn es wirklich nur um Tulum geht, das kann man wirklich sehr gut im Alleingang anschauen. Dort gibt es auch nicht viel zu sagen oder zu erklären, in Tulum ist einfach die Lage oberhalb des wunderschönen Meeres DIE Sehenswürdigkeit! Dorthin könnt ihr auch mit dem Taxi oder Bus (Sammeltaxi) fahren, vor allem vom Palladium aus ist es nicht mehr weit.

    Wir waren 30 Personen im Bus und die Altersstruktur war total gemischt. Also Familien mit Kindern waren nicht dabei, aber von Flitterwöchlern bis zu Rentnern war alles vertreten.

    Viel Spaß noch mit den Katalogen ;)

    Birgit

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!