• hohlblocks
    Dabei seit: 1246147200000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1315154849000

    Man liest ja oft, dass hier und dort (z.B. Akumal) kein richtiges Karibik-Flair aufkommt, zu viele Steine im Wasser usw. Bewertungen bezüglich Playa Paraiso sind unterschiedlich (von kein Karibik-Flair - Karibik pur, alles super). Wenn ich die Bewertungen herausfiltere scheinen die Strände um das Hotel Riu Tequila, Iberostar Tucan (alles Playa del Carmen) am schönsten zu sein. Aber die Bewertungen sind oft total widersprüchlich. Sind die Strände Playa Paraiso oder Akumal zu meiden und Playa del Carmen zu bevorzugen? Kan ein Mexiko-Karibik-Spezialist mir hier einen ganz klaren Tipp bzw. Infos zu den Örtlichkeiten bzw. den schönsten Stränden geben. Den Bildern nach sind sie ja eigentlich alle schön (?) Puerto Aventuras gibt es ja auch noch. Wie sind hier die Strände? Auch hier immer wieder widersprüchliche Aussagen.

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1315215030000

    Ach, dann ist Akumal nicht karibisch, aber Playa del Carmen schon?! Oder gar Cancun? :laughing:   Frage mich, wie Leute das beurteilen wollen, von ihren 100m Strand im AI-******. & die Vergleiche finden dann mit Katalogen und der DomRep statt. :D

     

    Akumal ist mal sicher authentischer als das künstliche Playa del Carmen. Vorallem wenn man mal seinen Allerwertesten von der Hotelliege etwas weg bewegt. Karibischer? Was ist karibisch?

    born 2 dive - forced 2 work
  • rico70260
    Dabei seit: 1230163200000
    Beiträge: 1972
    geschrieben 1315234194000

    Also da Mexico ( und damit auch die Halbinsel Yucatan ) geografisch betrachtet zwar auch zu  Mittelamerika und eben nicht zu den Inseln der Karibik zählt,  sollte man dort auch kein " Karibik- Flair " oder eine entsprechende Vegetation ( wie z.b. diese Vielzahl an Palmen und nur Korallensand etc. ) erwarten, wie es eben auf den Karibischen Inseln ( z.b. Kuba, Jamaica, der Dominikanischen Republik etc. pp.) meistens der Fall ist.

     

    Ein Urlaub dann dort statt in Mexico wäre dann erheblich sinnvoller und würde dann wohl alle Wünsche zumindest in dieser Hinsicht besser erfüllen als in Mexico...

    Mexico unterscheidet sich in Land und Leuten ( Mentalität etc. )  ganz erheblich von den Karibischen Inseln.

     

    Vergleicht man hinsichtlich Palmen, Strand etc. z.b. Samana, Punta Cana, Bayahibe ( alles in der Dom. Rep. ) mit Yucatan wird man womöglich in dieser Hinsicht enttäuscht sein.

     

    Ansonsten hat man an der einsam gelegenen Playa Paraiso super Hotels mit den Iberostars, klasse ( breit und feinsandig ) Sandstrand und ein tolles Meerwasser - aber ganz wenig Palmen am Strand. Den Schatten spenden dort diese festinstallierten und hässlichen Strohsonnenschirme. Das Meer und der Sand dort verbreiten " Karibik-Flair " - aber sonst ??

     

    Playa del Carmen/Playacar hat ebenfalls tolle Hotels ( z.b. die Iberostars , die Rius und das Sandos Playacar ) , einen feinen hellen und breiten Sandstrand ( meist ohne Steine ), tolles Meerwasser - aber teilweise eben auch sehr sehr wenige Palmen am Strand. Dies ist zum Beispiel bei den Iberostars Tucan/Quetzal und am Sandos der Fall. Erheblich mehr Palmen gibts dann bei den Rius und hier speziell am Riu Yucatan und vor allem aber am Palace Mexico . Bei den Iberostars und beim Sandos gibts also mehr dieser ollen Strohsonnenschirme als Palmen.. Das gefällt mir nur gar nicht.

    Riu hat im totalen Gegensatz dazu gar keine dieser Strohsommenschirme an seinen Strändbereichen. Hier spenden nur die vielen Palmen den Schatten.  Auf Google Earth kann man das auch gut sehen.

     

    In Playacar ( eine künstlich geschaffene Hotelzone )  ist aber Hotel an Hotel gebaut und damit entsprechend mehr los am Strand.  Es ist dort lebhafter und rummeliger als an der einsamer gelegenen Playa Paraiso wo sich nur eine Handvoll Hotels befinden. Übertrieben gesagt herrscht dort am Strand ein bisschen so ein Feeling wie am Ballermann... Das ist halt nicht jedermanns Sache.

    Vorteil von Playacar/Playa del Carmen ( gegenüber Playa Paraiso, Akumal, Tulum, Puerto Aventuras etc. )  ist eben, das man von allen Hotels dort fussläufig oder in max. 5 Minuten per Taxi abends eben mal schnell in die "Partymeile" und/oder zum Shoppen gehen/fahren kann.

     

    Akumal ist das Schorchelparadies an der Riviera Maya schlechthin. Direkt in Akumal hat es nur eine kleine Auswahl an Hotels/Pensionen/Cabanas. Das bekannteste und größte Hotel dort direkt am Akumal Beach ist das Akumal Beach Resort. Weit größere und - bessere - sehr gute Hotels in der Umgebung von Akumal sind dann noch das Gran Bahia Principe und das Grand Palladium Resort. Es hat am Strand von Akumal auch einige Palmen und es ist dort sehr schön. An den Strand von Akumal kommen aber sehr viele Tagesgäste von den umliegenden Hotels um dort mit den Schildkröten etc.  zu schnorcheln. Einsam und alleine ist man dort also nie. Im Gegenteil ist es schon recht voll dort mittlerweile.  Abends ist dort bezüglich Party/Shopping tote Hose.

     

    Grundsätzlich muss man aber im gesamten Bereich der Riviera Maya immer mit einzelnen steinigen Strandabschnitten und auch Steinen im Meer rechnen. Das ist dort einfach so ( im Gegensatz z.b. zu Punta Cana in der DR ) .  Mal hat ein Bereich mehr davon - mal weniger. Hier gilt es sich VOR Reiseantritt genau zu informierten, bei welchen Hotels dies mehr oder weniger der Fall ist,  um nicht nachher enttäuscht zu sein.  

     

    Viele viele Palmen und feinsten hellen Puderzuckersand findet man vor allem auch in der  Bucht Xpu-Ha ( bei Puerto Aventuras )  und dem dort ansässigem erstklassigem Barcelo Maya Resort . Das kommt dort alles dem "karibischen Flair"  und dem was man landläufig darunter versteht schon sehr nahe. 2 km Bilderbuchstrand vom Feinsten. Der Strand beim Barcalo ist von links und rechts wegen Felsen nicht zugänglich und darum hats da auch keine " Völkerwanderung " am Strand wie z.b. in Playacar/Playa Carmen. Keinerlei Strohsonnenschirme, aber dafür Palmen ohne Ende !! Ich warte imemr noch auf den Hinweis auf ein anderes Hotel an der ganzen Riviera Maya welches mehr Palmen am Strand zu bieten hat...

     

    Freie  Liegen haben die dort auch ohne Ende und zu jeder Tageszeit und - für mich ganz wichtig - auch noch einsame Stellen wo viele Meter links und rechts niemand neben einem liegt. "Sardinenbüchsenfeeling" wie bei vielen anderen Hotels kommt da nicht auf.

     

    An ganz wenigen Stellen - aber nie durchgehend oder über viele Meter - findet man am Einstieg zum Meer und im Meer selbst ( und nur direkt vor dem Colonial, Tropical und dem Palace deluxe) einige Steine/Korallenfelsen. Die sieht man aber gut und kann diese damit umgehend. Vortel dieser Bereiche ist, das sich dort die Fische direkt am Strand nur so tummeln. Direkt vor dem Beach und dem Caribe Hotel gibts aber gar keine Steine, sondern nur Sand vom absolut Allerfeinsten.

     

    Hier einige Bilder aus meinem Mai Urlaub vom Strand der Barcelo Anlage :

     

    http://www.holidaycheck.de/hotel-Urlaubsbilder_Hotel+Barcelo+Maya+Colonial+Tropical+Beach-ch_ub-hid_113514.html?mediaCategorySubId=47

     

    In der Nachbarschaft und auch noch in der Xpu-Ha Bucht ( aber nicht von der Barcelo Anlage aus vom Strand zugänglich ! ) ,  liegt das sehr schöne ( Adults Only Hotel ) Catalonia Royal Tulum. Das ist auch ein ganz toller Teil dieser Bucht mit vielen Palmen am Strand, indem zu früheren Zeiten auch der wunderschöne Robinson Club Tulum lag.

     

    Achso. Noch zu Cancun . Kann man aus meiner Sicht komplett vergessen. Grosse hässliche Hotelburgen aus den 70/80er Jahren und teils sehr sehr schmaler Strand. Kaum Palmen. Außerdem Ami - und Partyhochburg. Alles ähnlich wie Miami Beach.

  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 26211
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1315258796000

    @rico:

     

    Toller ausführlicher Bericht - Besser hätte man es nicht schreiben können... :kuesse: ...stimme Dir zu Deinen Ausführungen 100%ig zu!! Genauso isses...dem ist nichts mehr hinzuzufügen... ;)

    Wie gut, daß mich keiner denken hören kann:))) November: Jamaika:) + Kuba:) Dezember: jamaika:) + Seychellen:)
  • TommyA
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 3972
    geschrieben 1315304135000

    Hallo Rico,

     

    auch von mir vielen Dank für Deine ausführlichen Beschreibungen, die sich mit meiner Meinung decken....

    Kleine Korrektur zur geographischen Lage am Rande ;)   :

     

    Der größte Teil von Mexiko (88 %) ist dem nordamerikanischen Kontinent zugeordnet, während der südliche Teil bereits zur Landbrücke Zentralamerikas zählt

     

    LG

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!