• Heidi-Berni
    Dabei seit: 1210464000000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1370963079000

    Hallo, wer hat schon Erfahrung mit einer Selbstfahrerreise durch Costa Rica?

    Reisezeit wäre Febr. oder März 2014. Ist das Fahren dort problemlos? Auf was

    muß ich achten?? Wieviel Zeit muß ich einplanen? Vielleicht hat jemand einen

    guten Reiseveranstalter-Tipp.

    Danke!

    LG

    Heidi

  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4430
    Verwarnt
    geschrieben 1371025692000

    hallo Heidi,

    Feb/Mar ist eine gute Zeit, es sollte weitgehend trocken sein.

    Das Fahren an sich ist problemlos, du musst aber mit sehr schlechten Strassen rechnen.

    Teilweise riesige Schlaglöcher, unasphaltierte Schotterpisten, usw usw.

    Und haltet euch an die Geschwindigkeitsbegrenzungen, es wird viel mit der Radarpistole kontrolliert.

    Es wird auch viel geklaut, also lasst keine Wertsachen im Auto, oder immer das Auto im Auge behalten.

    Wenn du alles sehen willst solltest du schon 3-4 Wochen einplanen.

    Ich war mit dem OpenVoucher Programm von Tierra Verde unterwegs, kann ich wärmstens empfehlen.

    Es gibt hier im Mittelamerikaforum einige CostaRica-Threads, die würde ich mir mal durchlesen, da findest du etliche Infos.

    lg

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • schina
    Dabei seit: 1206835200000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1371720792000

    Hallo Heidi

    Wir waren 13 Tage im November mit einem Geländewagen Suzuki Jeep 4x4 (sehr von Vorteil) quer durch Costa Rica unterwegs, von San José aus an die Karibik Küste, in den Norden und an die Pacific Küste nach Tamarindo. Wie wiener-michl schon beschreibt, es hat sehr viele Schlaglöcher. Man muss schon vorsichtig fahren, und auf die Schlaglöcher Acht geben und ausweichen, denn man weiss nie wie tief sie sind, vor allem wenn es geregnet hat. In eine Radarfalle sind wir nie gekommen, aber wir haben auch gehört, dass es grosse Kontrolle gibt ? Denn allzu schnell fahren kann man sowieso nicht, weil man auf die Schlaglöcher auf der Strasse schauen muss. Richtung Norden waren wir mehr als 1 Std. auf einer nicht asphaltierten Schotterpiste unterwegs, das war schon eine holprige Angelegenheit, zum Glück haben die Räder dies überlebt. Wenn wir ein Restaurant besuchten, haben wir immer vor dem Restaurant parkiert, so dass wir unser Auto im Auge behalten konnten. Nicht unbeaufsichtigt irgendwo parkieren. Als wir Benzin tanken gehen mussten, erst bei der 3ten Tankstelle konnten wir tanken, (die erste Tankstelle hatte kein Bleifrei, die zweite kein Benzin, und bei der dritten hatten wir Glück). Die Strassentafeln sind nicht immer und überall verständlich. Man kann zum Auto dazu ein Navi mieten, haben wir aber nicht gemacht. Wenn es vorher mal geregnet hat kann es auch sein, dass eine Strassenseite mit Gröl und Erde überdeckt ist das vom Hang heruntergerutscht war. Wenn nasse lehmartige Erde auf der Strasse liegt vorsichtig fahren denn es kann rutschig sein. Das Gebäck im Auto so verstauen, dass man es von aussen nicht sieht. Uns wurde gesagt, wenn man mit dem Gepäck unterwegs ist kann man es in einem Hotel vor der Sehenswürdigkeit (zb. Vulkan Arenal) abgeben und es dann wieder abholen, damit man es nicht im Auto lassen muss, wahrscheinlich bezahlt man etwas kleines dafür ? Wir habens nicht gemacht. Wir hatten das Gepäck im Auto gelassen, und hatten Glück wir wurden nicht bestohlen.Die Wertsachen trugen wir immer bei uns. Vorsicht bei engen Bergstrassen mit starken Kurven, es könnte sein, dass ein riesiger Trucker mit Anhänger entgegenkommt, und der benötigt dann die ganze Strasse um die enge Kurve zu kriegen, dann muss man halt als entgegenkommendes Fahrzeug zurückfahren. Das waren unsere Erfahrung mit dem Mietauto, es war sehr interessant mit dem Auto unterwegs zu sein und es ist auch problemlos. Man sieht sehr viel und es ist ein wunderschönes Land ! Wir werden wieder gehen und die ganze Reise dann selber zusammenstellen. Im November haben wir bei SalinaTour gebucht, Fly and drive. lg

  • Yucatan Reisen
    Dabei seit: 1372809600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1372852796000

    Hallo

    Costa Rica ist einfach zu Reisen ,wenn Du ein bischen Spanisch kannst dann wird noch leichter.

    Gruss

  • Adrenatura
    Dabei seit: 1359504000000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1378697585000

    Hallo!

    Ich lebe selber in Costa Rica und würde allen empfehlen das Land per Mietwagen zu erkunden, es ist alles sehr viel unkomplizierter als man oft meint.

    Mit Erdrutschen o.ä. muss man in der Trockenzeit (zu der Februar und März ja gehören) normalerweise nicht rechnen. Die Straßen sind auch meist nicht so schlimm, sondern eher gut und zum Teil besser als in Deutschland aber da kommt es natürlich auch darauf an, wo man hin will :-) Wir hatten immer einen normalen Leihwagen (kein Allrad) und sind überall hin gefahren, das kann aber schonmal abenteuerlich werden. Also je nachdem wos hingeht empfehle ich eher Allrad. Navi ist nicht unbedingt nötig- außer in San Jose ist das Fahren recht unkompliziert. Klar man sollte schon aufpassen, aufs Gepäck, auf Rechtsüberholer, Schlaglöcher...

    Man muss aber bedenken, dass die Fahrzeiten länger sind, da man oft nicht so schnell fahren kann oder darf und viele schwere Trucks auf den Straßen unterwegs sind.

    Wenn ihr Fragen zu Costa Rica habt, helfe ich gerne weiter :-)

    Herzliche Grüße

  • Julia176
    Dabei seit: 1390348800000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1390432558000

    Hallo zusammen,

    wir sind Costa Rica Neulinge und überlegen im November nach Costa Rica zu fliegen. Wir haben zwei Wochen Zeit und spielen auch mit dem Gedanken einen Mietwagen zu holen. Generell habe ich noch etwas Bedenken aufgrund der Regenzeit und ich habe schon viel gelesen, dass es aufgrund des Regen auf den Straßen unangenehm werden könnte.

    Meint ihr, dass man im November schon wieder gut reisen kann oder ist es doch noch sehr nass? Kennt von euch Jemand eine schöne Strecke (wahrscheinlich eher Norden), die man im November gut bereisen kann und wo man auch einen guten Eindruck von CR bekommt? Wir würden gerne noch ein paar Strandtage einlegen. Am liebsten einen schönen weißen Strand :) Hat Jemand Tips? Würdet ihr denn Mietwagen dann für die komplette Zeit mieten oder vorm Strandurlaub schon abgeben?

    Haben weitere Leute Erfahrung mit Tierra Verde gemacht? Deutsche Ansprechpartner hören sich gut an. Wir können leider gar kein spanisch - ist das sehr schlimm oder kommt man so auch gut durch?

    Schon mal danke für die Antworten!!!

    lieeb Grüße und noch einen schönen Abend!

    Julia

  • o_Kn
    Dabei seit: 1313884800000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1390667697000

    Zwei Wochen sind OK, wenn ihr nicht zu viel durch die Gegend fahren wollt, aber wirklich viel vom Land sehen kann man nicht. Da eigentlich der erste und letzte Tag am Flughafen bzw. San Jose eingeplant werden müssen.

    Wenn ihr die Gegend um Arenal/Montverde meidet, gehts auch mit den Straßen. SO dramtaisch wie das immer klingt ist es gar nicht. Klar, die Straßen sind holperig und haben teilweise riesen Löcher. Aber die Hauptverbindungstraßen sind mit 70-80km/h befahrbar. Ohne Staus, Baustellen und langsame LKW.

    Wenn Mietwagen, dann die ganze Zeit. Die Stände im Norden sind schön. Wenn du wert auf einen weißen Karibikstrand, der schön sauber ist und kristallklares Wasser hat, bist du in Costa Rica falsch.

    Jeder der in CR mit dem Tourismus zu tun hat spricht englisch.

    Ein paar brocken spanisch solltet ihr euch aber aneignen.

    Die Kauderwelsch-Sprachführer sind ganz gut.

    Guckt, das ihr eine Lodge im Tortuguero einplant. Das war ein Highlight unsere Reise.

    Für einen reinen Strandurlaub ist CR viel zu schade.

    Wir sind 3 Wochen mit nem Mietwagen gefahren und haben uns nicht unsicher gefühlt, niemand hat versucht uns abzuziehen oder irgendwelchen Scheiss anzudrehen.

    Mit Antibrumm und Mückensicherer Kleidung haben wir in der Zeit nur knapp 10 Stiche bekommen.

    Wenn Ihr empfindlich seid, nehmt ein Mückennetz mit. Das hilft nämlich auch gegen anderes Krabbeltier. Wir waren froh drumm, die Putzfrauen lassen die Türen nämlich sperrangelweit auf.

  • Julia176
    Dabei seit: 1390348800000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1390853319000

    Hi! Danke für die Antwort! Ich will auch nicht ne Woche nur am Strand liegen, aber ein paar Tage werden wir es wohl machen. Ich frag mich wie gesagt nur immer noch wie es im November dort bzgl. des Regens ist. Hat da noch Jemand Erfahrung?

    Tortuguero sieht toll aus, aber uns wurde im November davon abgeraten. War da schon mal Jemand um die Zeit?

  • o_Kn
    Dabei seit: 1313884800000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1390991603000

    Wir waren im Dezember im Tortuguero und hatte recht gutes Wetter. Dezember ist dort der Monat mit den Meisten Regentagen.

    Es wird definitv regnen wenn du dort bist, der Monat ist egal! Aber der Regen sind nur kurze heftige Schauer.

    Wenns in euren Reiseplan passt, würde ich mir Tortuguero nicht entgehen lassen.

  • Julia176
    Dabei seit: 1390348800000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1393179297000

    Hi Schina,

    sag mal, weißt du noch wie viel Benzinkosten ihr ungefähr hattet? Wir haben uns nun entschieden doch ein paar Tage länger zu bleiben, so dass wir 15 komlette Tage haben (Anfang Dezember).

    LG

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!