• Iber1981
    Dabei seit: 1312761600000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1315174443000

    Wir sind am überlegen wie wir unsere Reise gestalten am besten. Haben jedoch 2 Wochen in einem Hotel schon gebucht. Wir würden jedoch gerne abseits von diesen Massentouristenbussen uns Land und Leute anschauen. Hat vielleicht jemand ein paar Tips für uns?

    Wie erging es euch mit Mietwagen bzw. privat geführte Touren, gibt es so etwas?

  • Sonja500
    Dabei seit: 1174435200000
    Beiträge: 102
    geschrieben 1315211286000

    Wir haben uns im letzten Jahr bei unserem Mexicourlaub alles mit dem Mietwagen angeschaut. Wir haben dass Auto schon zuhause aus gebucht, und dass klappte alles ohne Probleme. Das Fahren dort ist sehr einfach und alles gut beschildert. Wir haben uns Chichen Itza, Tulum, Coba und Cancun angeschaut. Würde es auch wieder so machen. Da man einfach früh´s schon bevor die Busse kommen dort sein kann und wir waren dann Nachmittags wieder im Hotel und konnten dann auch noch etwas am Pool oder Strand liegen.

    Einen Ausflug nach Sian Kaan haben wir über einen örtlichen Veranstalter gebucht. Mit privat geführten Touren kenne ich mich nicht aus und weiss auch nicht ob es sowas gibt.

  • Iber041981
    Dabei seit: 1315180800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1315218021000

     

    Wo habt ihr da gebucht?

    Also die Route dann selbst zusammen gestellt.

     

    War es ein Problem mit den Tanken!? weil ich ja gelesen habe das es nicht soviele Möglichkeiten zum tanken gibt.

     

    Eben genau deswegen, will nicht in der ärgsten Hitze wo herumrennen wenn die ganzen Touristenbusse dort angekommen, und so sieht man sicherlich mehr!

  • Sonja500
    Dabei seit: 1174435200000
    Beiträge: 102
    geschrieben 1315298822000

    Wir haben dass Auto von zuhause aus über unser Reisebüro gebucht. Wir konnten das Auto dann bei Hertz in Playa del Carmen abholen.

    Wir haben uns von zu Hause aus bzw. dann auch vor Ort überlegt was wir anschauen möchten und unsere Routen dann selbst zusammengestellt.

    Mit den Tankstellen ist überhaupt kein Problem. Da sind immer wieder Tankstellen. Ausser auf dem Weg nach Chichen Itza, da sind so gut wie keine Tankstellen, da ist eigentlich nichts auf dem Weg dorthin. Da sollte man vorher (z. B. kurz vor Cancun) nochmals tanken bzw. nicht unbedingt mit fast leerem Tank starten.

    Ansonsten ist ja alles einfach zu fahren. Gibt ja nur die eine "Autobahn" (oder wie immer die Strasse sich auch nennt) und von dort ist alles angeschrieben.

  • Iber1981
    Dabei seit: 1312761600000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1315471768000

    Hattet ihr Strassenkarte mit?

    Könnt ihr spanisch?

     

    Mein Freund hat sehr starke bedenken da kein EU land bzw. wir kein Wort spanisch können.

     

     

  • rantanplan285
    Dabei seit: 1233878400000
    Beiträge: 331
    geschrieben 1315488885000

    Auf dem "platten Land" kommt ihr mit englisch und deutsch nicht so weit...wenn ihr da ne Panne habt oder nicht weiter wisst, dann man Helm ab zum Gebet :-) 

     

    Was ist das auch für eine Planung...ihr fahrt in ein Land, dessen Sprache ihr nicht sprecht und wollt dieses Land, welches ihr nicht kennt, auf eigene Faust erkunden.....

     

    Viel Spass....

  • FrauM134
    Dabei seit: 1273190400000
    Beiträge: 258
    geschrieben 1315490031000

    @Iber1981 sagte:

     

    Mein Freund hat sehr starke bedenken da kein EU land  

     

    Ich war noch nie in Mexiko... aber das würd mich mal interessieren. Warum das ?

     

    VG

    FrauM.

    tell me nothing from the horse
  • Sonja500
    Dabei seit: 1174435200000
    Beiträge: 102
    geschrieben 1315557296000

    Nein wir hatten keine Strassenkarte mit und wir können auch kein spanisch. In den Touristenorten bzw. bei den Sehenswürdigkeiten spricht sowieso (fast) jeder englisch.

    Ich mein ins letzte Hinterland sind wir auch nicht gefahren... auf den Dörfern bei den Einheimischen spricht wahrscheinlich keiner englisch.

    Da braucht Ihr Euch überhaupt keine Gedanken machen, die Sehenswürdigkeiten die interessant sind (Coba, Chichen Itza, Tulum, Merida u. s. w.) sind so gut beschrieben dass man die ganz einfach findet. Selbst die Hotels sind von der "Autobahn" schon meist ab Cancun angeschrieben so dass man diese auch ganz einfach findet. Wie gesagt ins letzte Hinterland sind wir nicht gefahren.... wenn Ihr solche Touren vorhabt weiss ich natürlich nicht wie das ausgeht...  Ich hätte mich sogar getraut vom Flughafen ab ins Hotel zu fahren... und nach Cancun sind wir sogar auch gefahren um uns die Stadt anzuschaun.

     

    In welchem Hotel seid Ihr denn?

     

    Was ist denn dass für ein Quatsch?? Ihr fahrt in ein Land dessen Sprache Ihr nicht sprecht und nicht kennt und wollt dieses Land auf eigene Faust erkunden?? So ein Schwachsinn... wirklich wahr.

     

    lg

  • TommyA
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 3972
    geschrieben 1315559080000

    @ Sonja500 :

     

    Rantanplan hat vollkomen Recht, der TE hat extra geschrieben ''Land und Leute abseits der Massentouristenbusse erkunden''. Das impliziert ganz eindeutig Hinterland und abseits der üblichen US Urlauber Routen.

    Da isses mit englisch sehr dünn und spanisch erforderlich.....also soooo wie Du das hier als Quatsch  und Schwachsinn abtust is es sicher nicht.

     

    By the way is spanisch super einfach zu erlernen und macht auch noch Spass...vielleicht auch ne Überlegung wert ;)

     

    LG

  • Renata
    Dabei seit: 1086566400000
    Beiträge: 480
    geschrieben 1315609487000

    Hallo!

    wir sind im März/ April dieses Jahres mit 10 Freunden in Mexiko gewesen und haben ein Unternehmen gebucht, das private Rundreisen durchführt. Die meisten Hotels haben wir uns selbst ausgesucht, aber Salvador, der Inhaber des kleinen Unternehmens hat uns auch manchen Tipp gegeben. Er ist Mexikaner, wohnt in Cancun und kennt sich natürlich bestens aus. Zudem spricht er sehr gut Englisch. Wir können Euch nur raten, mal seine website anzusehen und ggf. ein Angebot einzuholen. www.transportationscancun.com

    Für uns war es sehr günstig und wir fühlten uns immer sicher. Das Autofahren auf Yucatán ist ansich nicht das Problem, aber mit Gepäck im Auto sollte man doch sehr vorsichtig sein, oft gibt es auch keine genauen Schilder, wo man hinfahren muss und dann das Parkplatzproblem.

    Viel Spass noch bei der Planung wünscht Euch Renata

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!