• nudel15
    Dabei seit: 1284336000000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1327690448000

    Hallo Nadine,

     

    wir waren letzes Jahr im Februar in Mexico und es war von der Temperatur sehr angehm. 

    Es war am Morgen noch etwas kühler und am Abend musste man als Frau schon eine dünne Strickjacke drüber ziehen. Wir fanden das nicht schlimm, da man so nachts auch ohne Klimaanlage gut schlafen konnte. Am Tag war es jedoch sehr warm.

    Im Landesinneren z.B. Chichen Itza oder so, war es schon sehr heiß.

    Ich würde nicht viel auf die Wettervorhersagen geben, die haben nicht gestimmt.

    Die Wettervorhersagen vor Ort stimmen schon eher.

    Wir hatten an einem einzigen Tag am Vormittag Regen.

     

    Mit Moskitos hatten wir überhaupt kein Problem, bei uns gabs so gut wie keine.

    Haben uns vorsorglich dort im Walmart einen Mückenstecker gekauft, aber es ist nicht zum Einsatz gekommen.

     

    Viele Grüße

    Anja

  • Nadine1903
    Dabei seit: 1190764800000
    Beiträge: 176
    geschrieben 1327773065000

    Hey Anja,

     

    danke für die schnelle Antwort, hoffen wir mal, dass du Recht behältst :-) Ich bin ne Frostbeule und die Jacke steht schon ganz oben auf meiner Reiseliste. Ich bin nur noch am überlegen, ob ichs irgendwie schaffe gleich nur mit der hinzureisen und meine Winterjacke in Deutschland zu lassen, da ich grundsätzlich ein kleines Problem mit meinem Reisegepäckgewicht hab und Delta de sehr streng sein soll :-( 

     

    Liebe Grüße

     

    Nadine

    ~~17.02.2014-01.03.2014~~ ^^Große Kuba-Rundreise^^ °°Cayo Santa Maria°°
  • rico70260
    Dabei seit: 1230163200000
    Beiträge: 1972
    geschrieben 1327774753000

    Anja hat das Februar Wetter sehr gut beschrieben. Da gibts nichts hinzuzufügen.

     

    Meiner Meinung nach sind jetzt um diese Zeit die Abend/Nachttemperaturen sehr angenehm vor allem zum Schlafen.  Im Sommer wenn es auch nachts so dermassen heiss und schwül ist , ist dies trotz Klimaanlage wirklich kein Vergnügen. Insofern hat so ein " Winterwetter " dann auch Vorteile. Wer aber eben auch abends/nachts auf tropische Temperaturen steht darf eben im Januar/Februar nicht an die Riviera Maya reisen. Draußen sitzen und tropisches Temperaturfeeling ist da nicht so...

     

    Wer natürlich eine " Frostbeule " ist wird abends/nachts im Januar/Februar sicher ein paar Probleme bekommen. Tagsüber machen sich die etwas niedrigeren Temperaturen ja nicht so bemerkbar, ausser das das Wasser im Pool doch recht kühl ist. Mir hat damals im Januar dieser absolut krasse Unterschied zwischen den Tages - und den  Nachttemperaturen nicht so gefallen. Sobald die Sonne weg war gings mit den Temperauren doch recht steil bergab... Und genau das hat man ja im Frühjahr/Sommer so nicht.

     

    Was die Beklediung anbelangt, so muss man eben um diese Zeit jetzt zweigleisig fahren. Alleine hier bei uns solle es ja ab Mitte kommender Woche ganz bitter kalt werden. Da ist ja eine dicke Winterjacke bei der Anreise zum Airport schon Pflicht. An der Riviera Maya wird man damit aber sicher " overdressed " sein. Sooo kalt wird es da ja nun nicht.

  • vitja87
    Dabei seit: 1327795200000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1327803977000

    Hallo.

    Wir ( 24, 25 und 28 sind vom 18 Februar bis zum 5 März in Playa del Carmen im H10 Hotel.

    Noch jemand zu diesem Zeitraum da?

  • nudel15
    Dabei seit: 1284336000000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1327837041000

    Hallo Nadine,

     

    vielleicht gibt es am Flughafen bei dir Schließfächer, wo du deine Jacke lagern kannst oder du bringst sie am Flughafen in die Reinigung und holst sie nach dem Urlaub wieder ab  :laughing: .

    Spart dir einiges an Gepäck und geschleppe.

     

    Lg Anja

  • rambosme
    Dabei seit: 1279152000000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1327943124000

    Hallo,

     

    wir sind am 27.1. aus Mexico (Anreise war der 12.1.) zurück - unser Hotel war zw. Cancun und PdC. Zum Wetter kann ich sagen, dass wir nur einen Tag hatten an dem es geregnet hat. An den restlichen Tagen hatten wir immer Sonne mit ein paar Wolken (war aber nicht schlimm). Ich habe es immer als warm/heiss empfunden (weiter weg von der Küste war es immer wärmer, da ja die Meeresbrise fehlt), sogar am Abend hab ich keine Weste gebraucht obwohl mir normalerweise sehr leicht kalt wird.

     

    Freut euch auf euren Urlaub - Mexico ist wunderschön!!!!

    lg sandra

  • Nito7571
    Dabei seit: 1258243200000
    Beiträge: 91
    geschrieben 1327960012000

    Hallo Rico,

     

    was bdeutet denn ein krasser Temperaturabfall? Wenn ich bei wetteronline gucke, sind es abends noch so um die 21-22 Grad. Oder hattest du das kälter erlebt?

     

    Ich bin grad am Koffer packen, wir freuen uns schon so!!!

     

    Der Beitrag von rambosme hat mich ja schon mal beruhigt, denn normalerweise friere ich nicht so leicht :laughing:

  • rico70260
    Dabei seit: 1230163200000
    Beiträge: 1972
    geschrieben 1327996762000

    Derzeit sind die Temperaturen ja auch o.k. soweit, weil aktuell keine Nortes dort sind. Das kann sich aber rasch in den nächsten Tagen ändern. Man muss die Abend/Nachttemperaturen jetzt mal ueber ein paar Wochen verfolgen , dann sieht man die Unterschiede und wie die " abstürzen " können. Und wie gesagt nicht die Tagestemperaturen , sondern nur obacht geben auf die Abend-/Nachttemperaturen.

     

    Die besonders niedrigen Abend/Nachttemperaturen treten immer NUR dann auf, wenn wieder einmal die Nortes in Yucatan eintreffen. Und diese kommen eben mehr oder weniger um diese Zeit regelmässig im Wochenryhtmus und halten dann ein paar Tage (2-3) dann an. Mal wird es dadurch erheblich kühler , mal weniger, mal wird man die  Nortes gar nicht gross bemerken.  Das ist eben völlig verschieden wie sich die Nortes dann auf die Temperaturen auswirken. Eins kann man aber sicher sagen, das die Nortes keine " Wärme " mitbringen.. Die Auswirkung der Nortes hängt von ganz vielen Faktoren ab,  z.b. wie kalt die Luft  war die sich aus den USA auf den Weg gemacht hat,  wie die sich dann über dem Golf von Mexico noch hat aufwärmen können und wie die Windströmung/richtung ist.

     

     Ich hatte seinerzeit im Januar in meinen 2 Wochen Urlaub mehrmals für mehrere Tage das " Vergnügen ". Da rauschten die Temperaturen abends/nachts runter bis auf 15/16 Grad. Wenn es denn tagsüber so 27-28 Grad im Schatten hat, kommt einem das dann abends umso kälter vor. Sobald die Sonne unterging war es dann an diesen  " Nortestagen " recht frisch. An den anderen Abenden dann nicht mehr.

     

     Schau mal hier auf die vorherige Seite 36. Anfang Januar waren wieder " Nortes " und da hatten wir schon mehrere Tage diese Temperaturen von nur 16 Grad. Im Frühjahr/Sommer hat man das nicht, denn da ist abends/nachts fast so warm wie am Tage. Das kühlt sich kaum ab.  Dadurch das es abends meist dann ja windstill ist und so schwül " steht " die Luft überall, es ist unertäglich heiss, jeder Schritt fällt schwer und man schwitzt bei der leichtesten Anstrengung ( selbst beim Essen ). Das hat man jetzt so nicht und das hat eben auch Vorteile.

     

    Ob ihr also in eurem jetzt wohl anstehendem Urlaub " Nortes " haben werdet und ob und wie die sich dann aufs Wetter auswirken werden wissen nur die Götter. Lasst euch einfach mal überraschen.

     

    Hier ein kleiner Bericht aus den Yucatan-News vom 15. Februar 2010 :

     

    " Norte Number 31

     Even as we type, Norte # 31 is headed down the coast toward Yucatan from Veracruz. That would not be so bad if the effects of Norte # 30 were not still with us, and if we hadn’t heard that Norte# 32 is already on the way. While news like this only means that expats just get out our nice warm blankets and fuzzy slippers, we must also remember that this will have a tragic effect on the economy for our fishermen and their families."

     

    Also Mitte Ferbruar 2010 wurde seinerzeit schon der 32 ! Nortes der Saison erwartet.... Ungefähr um die 40 rum kommen jedes Jahr.

     

    aus dem November 2008 :

    " Norte #10 to Hit This Week… They’re Coming Fast!

    Last week saw Norte #9 hit the State of Yucatan. Temperatures fell to 10.3 °C (50.54 °F) in Merida to 7 °C (44.6 °F) in the southern parts of the state. There was a time when norteswere few and far between, and respiratory infections were virtually unheard of in Yucatan. Now, there seems to be a trend in which there are over 40 of these events every winter."

  • Nito7571
    Dabei seit: 1258243200000
    Beiträge: 91
    geschrieben 1328007664000

    Brrrrr.....7 Grad ist natürlich schon heftig...

     

    Dann packe ich mal ne Strickjacke ein, die ich notfalls jeden Abend anziehe ;)

  • rico70260
    Dabei seit: 1230163200000
    Beiträge: 1972
    geschrieben 1328009487000

    Also das die Temperatur durch die Nortes bis auf 10 Grad und noch weiter runter gehen kann wusste ich auch noch nicht. Das ist aber echt heftig. Und das war ja noch nicht mal im tiefsten Winter, sondern um den 20. November 2008 rum.

     

    Ich denke aber, das das absolute Ausnahmen sind. Außerdem war diese Temperatur ja für Merida und damit den Bundesstaat Yucatan vorhergesagt. Die Nortes treffen dort ja zuerst dann immer auf Land.  

     

    Cancun, Playa del Carmen und Tulum liegen ja im Bundesstaat Quintana Roo . Von Merida bis zur Riviera Maya sind es ja doch noch ca. 350km und klimatisch ist es am Meer dann doch immer anders als im Binnenland. Würde gerne mal wissen welche Temperatur damals dann wirklich in Cancun / Playa del Carmen herrschte.

     

    "The naughty nortes of Mexico "

    Mid-latitude storms known as nortes (northers) disturb the normal weather patterns up to 20 times a year during winter, from November to March. They occur when northern polar air moves south into northern and central Mexico.They bring low pressure (cyclonic) conditions, heralded by the arrival of a cold front. The polar air displaces the warmer surface air, forcing it to rise as the cool air pushes its way underneath. At the surface, a sudden drop in temperature and the advent of cold winds marks the passage of the front, followed by several days of overcast skies with light rains or drizzle, onomatopoeically called chipichipis in some areas. Rains from nortes are heavier on the northern or eastern sides of mountains where the cool air is forced to rise. As the front passes, the temperature can drop by 5–8 degrees C (9–14 degrees F) in a few hours. From an agricultural perspective these rains are a welcome sight for farmers, helping to improve grazing land and reduce the chances of wind-blown soil erosion. However, the winds can play havoc with shipping in the Gulf of Mexico and result in ports being temporarily closed. Veracruz and Tampico are regularly affected. "

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!