• Kein_zurück
    Dabei seit: 1247961600000
    Beiträge: 165
    geschrieben 1302038722000

    Hallo,

    kann man auf Yucatan gefahrenlos für Ausflüge einen Drittanbieter (nicht Reiseveranstalter) wählen? Auf was sollten wir achten?

    Wie lange kann man ohne Gefahr abends shoppen oder spazieren gehen? Kann man auch Geschäfte in Seitenstraßen betreten oder sollte man in der Hauptpassage bleiben? Wie sicher sind die Taxis? Wir sind ein junges Pärchen Anfang 20.

    Kann/darf man auch abends/nachts Spaziergänge am Strand machen?

    Muss man darauf achten, dass man nicht mit Drogen in Kontakt kommt? Woran erkennt man ggf. Drogenhändler von weiten?

    Ist Mexiko vergleichbar mit der Türkei?

    Vielen lieben Dank!

  • Sonja500
    Dabei seit: 1174435200000
    Beiträge: 102
    geschrieben 1302077834000

    Hallo kein zurück,

     

    wir waren im November in Mexiko. Wir haben auch einen Ausflug über einen örtlichen Anbieter gebucht (also nicht über den Reiseveranstalter) hat super und ohne Probleme geklappt. Ich wüsste auch nicht auf was man achten sollte.

     

    Wr waren Abends dem öfteren in Playa del Carmen unterwegs und wir hatten nie dass Gefühl uns nicht sicher zu fühlen. Da braucht Ihr überhaupt keine Bedenken zu haben. Wir haben auch Geschäfte in den Seitenstrassen betreten ohne Probleme. Ich mein die Verkäufer preisen klar Ihre Sachen an wie überall.... aber gefährlich oder unsicher war es keinesfalls. Die Mexikaner die wir kennengelernt oder im Gespräch waren, waren alle supernett.

     

    Wir hatten auch für eine Woche einen Mietwagen mit dem wir auch alles problemlos besichtigen konnten. Selbst gegen Abend waren wir damit noch unterwegs.

     

    Am Strand sind wir abends auch spazierengegangen, meistens aber in der Hotelanlage...

     

    Zu dem Thema mit den Drogen kann ich nichts sagen... wir sind damit nicht in Kontakt gekommen, haben aber auch nicht darauf geachtet... :-)

     

    In der Türkei war ich noch nicht, kenn ich nur vom Hören und Sagen. Aber ich kann mir nicht vorstellen dass man Mexiko mit der Türkei vergleichen kann. Warum auch? Ist ja Mexiko... und soooo ein tolles Land!

     

    Macht Euch mal nicht zu viele Gedanken und freut Euch auf den Urlaub! Es ist superschön dort!

     

    Sonja

  • snakeplissken
    Dabei seit: 1224460800000
    Beiträge: 4726
    Zielexperte/in für: Türkische Riviera
    geschrieben 1302082538000

    @kein zurück

    aus deinem zittern :shock1: zu entnehmen, sind hier einige gute tipps hinterlegt, kann darüber nur schmunzeln wenn man türkei mit mexiko vergleichen möchte :?

    Top-HolidayChecker2013-2018-ALL*2018 Pkt:86.927+ü64.000 Pics+ü2250RT*www.youtube.com/watch?v=IPLPqr0ieo0* www.zeit.de/2015/50/hotelbewertung-reiseportal-tripadviser-holidaycheck-erfahrungen*Away-Reisemagazin Holidaycheck*emons:*Die Zeit Online/Print
  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 26196
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1302150542000

    @Kein zurück:

     

    Du kannst Dich absolut frei und sicher bewegen in Mexico - ich sprech mal für die Region "Playacar, Playa del Carmen".....bin dort abends immer von meiner Hotelanlage aus (am Ende von Playacar) nach PdC reingelaufen - absolut kein Problem....ebenso in PdC selber - fühlte mich so sicher, wie bei uns daheim in D......Spaziergänge kannst Du auch abends am Strand machen - fühl Dich einfach genauso heimisch wie in D!!!! Viel Spaß in Mexico!!!!

    Wie gut, daß mich keiner denken hören kann:))) November: Jamaika:) + Kuba:) Dezember: jamaika:) + Seychellen:)
  • rico70260
    Dabei seit: 1230163200000
    Beiträge: 1972
    geschrieben 1302179645000

    Grundsätzlich ist es natürlich unter normalen Umständen sicher in den Touristengebieten.

    Es schadet aber trotzdem nicht, wenn man Augen und Ohren offen hält und nicht zu

    " blauäugig "  dort unterwegs ist.

    Hier an interessanter Bericht zum Thema ganz aktuell von gestern aus dem San Francisco Chronicle :

    Drug violence in Mexico: Are tourist zones the latest victims?

    Read more:  http://www.sfgate.com/cgi-bin/article.cgi?f=/g/a/2011/04/06/mexico_mix_drug_violence.DTL

  • moin-moin88
    Dabei seit: 1257120000000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1302197241000

    @rico70260 sagte:

    Hier an interessanter Bericht zum Thema ganz aktuell von gestern aus dem San Francisco Chronicle :

    Drug violence in Mexico: Are tourist zones the latest victims?

    Der Artikel stimmt mit dem überein, was man zu hören bekommt, wenn man mit Mexikanern spricht. Yucatan wird in dem Artikel auch nicht als eine Region erwähnt, in die der Drogenkrieg schon vorgedrungen ist.

    Ein Punkt wird dort nicht erwähnt, den man von Mexikanern des öfteren zu hören bekommt. Wie weit dieser Punkt wirklich zutreffend ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Die Yucatecos bilden in Mexico ein eigene ("ethnische") Gruppe, z.B ist dort die alte Maya-Sprache noch sehr verbreitet. Es scheint diese Gruppe ist nicht in den Drogenkrieg verwickelt, und aufgrund ihrer eigenen Kultur und ihrer relativen Abgeschlossenheit weniger anfällig für Korruption. Die Drogenkartelle können dort halt nicht so einfach nicht Fuß fassen.

  • Renata
    Dabei seit: 1086566400000
    Beiträge: 480
    geschrieben 1302608439000

    Hallo!

    Wir sind gestern mit unserer Gruppe von 10 Personen aus Mexiko/ Yucatán zurück gekommen und haben wundervolle Tage dort verbracht. Unsere Rundreise führte uns von Cancun über Mérida, Santa Elena bei Uxmal nach Campeche und danach weiter bis Palenque und in das Chiapasgebiet, wo wir Freunde besucht haben. Zum Schluss übernachteten wir eine Nacht an der Lagune von Bacalar, von ausländischen Touristen gar nicht besucht, aber großartig und unberührt und einige Tage verbrachten wir im total renovierten Viva Maya Hotel in Playacar. Wir haben während der 10 Tage keinerlei Probleme gehabt, wir hatten uns einen Van mit Fahrer, in diesem Fall war es der Besitzer der kleinen Firma gemietet und er gab uns auch gute Tipps für ein gutes Restaurant usw. Wir fühlten uns sehr wohl und sicher mit diesem Service und preislich wesentlich günstiger, als wenn wir einen oder zwei Leihwagen genommen hätten. Er fährt auch für zwei Personen oder kleinere Familien/ Gruppen.

    www.transportationscancun.com  Zum Thema Drogen: es gibt sie und auch auf Yucatán, wir waren abends in einem Restaurant bei Palenque in Panchán, dort sind viele Aussteiger und Rucksacktouisten und dort wird seit Jahren Marihuana geraucht und man riecht es auch. Das Restaurant Don Muchos und die Holzofenpizza waren aber super und das Publikum dort nicht weiter auffällig.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!