• trixi1
    Dabei seit: 1076544000000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1314742019000

    Hallo ,

    ich habe mal einen Reisebericht über Menorca geschrieben - vielleicht hilft er ja dem einen oder anderen weiter  :D

    Bienvenidos a Menorca ,

    Willkommen auf Menorca !

    Von Deutschland aus ist man in ca. 2 Stunden auf Menorca , der `kleinen Schwesterinsel` Mallorca`s .

    Menorca ist die östlichste Beleareninsel und bloß 702 Km² groß.

    Die Distanz zu Mallorca beträgt lediglich 18 Seemeilen durch den Kanal von Menorca , deshalb kann man die `Große Insel` auch manchmal von der Nordküste aus sehen.

    Auf Menorca kommen morgens die ersten Sonnenstrahlen Spaniens an.

    Mit einer Durchschnittstemperatur von 16 - 17° Grad und ca. 2450 Sonnenstunden im Jahr ist das Klima mediterran.

    Die höchste Erhebung der Insel ist der Monte Toro mit 358 m - nicht gerade sehr hoch , aber man kann von dort die ganze Insel überblicken.

    Die im Süden erhöht gelegene Hauptstadt ist Mahon , dort befindet sich auch der gleichnamige Flughafen und der zweitgrößte Naturhafen der Welt ( ca. 6 km lang ) .

    Beeindruckend ist eine Hafenrundfahrt durch denselbigen , wo man am Ufer diverse historische Gebäude bestaunen kann und kleine Inseln passiert , u.a. die Quarantäneinsel , auf die die Kranken von 1817 - 1917 `verbannt`wurden.

    Am Ende befindet sich die Halbinsel La Mola mit gleichnamiger Festung.

    Oft wird der schöne Hafen auch von dem Traumschiff angelaufen.

    Die ehemalige Hauptstadt Ciutadella , die von Mahon im 18. Jahrhundert abgelöst wurde ,(im Westen der Insel) hat aber auch einen sehr schönen , lang in die Stadt gestreckten Hafen.

    Es gibt eine interessante Promenade , an der sich Restaurants und Bars aneinandereihen.

    Ciutadella ist größer als Mahon und bietet eine schöne Altstadt.

    Menorca hat eigentlich bloß eine `richtige` Hauptstraße ; die führt von Mahon nach Ciutadella - einmal quer durch die Mitte.

    Es gibt keine richtige Küstenstraße , die einmal um die Insel führt ;

    Man muß immer wieder auf eine größere ( Haupt-) Straße um von Ort zu Ort zu gelangen.

    Da die Insel aber klein ist , macht das nicht so viel aus.

    Auch kilometerweite Strände wird man vermißen -> außer in Son Bou gibt es vornehmlich kleine Buchten.

    Der schöne Strand in Son Bou , der durch ein Naturschutzgebiet vom Ort getrennt ist , ist ca. 4 km lang.

    Wer gerne morgens unterwegs ist , sollte sich das Naturreservat Albufera Es Grau ansehen ,die dortige Flora und Fauna sind auf jeden Fall einen Besuch wert!

    Der beste Weg , die Insel zu erkunden , ist meines Erachtens das Auto ( das würde ich schon von zu Hause aus buchen , da es auf Menorca sehr teuer ist ) .

    So kann man z.B. auf einer Inselrundfahrt schöne Strände und Orte ansteuern - wenn man sehr gut zu Fuß ist , gelangt man an wunderschöne , menschenleere Buchten wie z.B. Cala Trebaluger oder Cala Fustam .

    Dort sieht man türkis schimmerndes Wasser , was schon fast einen karibischen Eindruck vermittelt.

    Auch das Dorf Binibequer Vell lohnt sich anzuschauen ; alle Häuser sind schneeweiß und mit üppigem Blumenschmuck versehen - das sieht wunderschön aus.

    Ein anderer Höhepunkt war die Cova d `en Xoroi , eine in den Felsen gebaute Höhlendisco mit Naturbalkonen direkt über dem Meer.

    Man kann die Disco sowohl am Tag , als auch am Abend besuchen - ich habe noch nirgens etwas ähnliches gesehen.

    Als wir durch Zufall durch Fornells fuhren , gerieten wir mitten in ein Biker - und Oldtimertreffen , welches einmal im Jahr dort stattfindet.

    Unglaubliche Fahrzeuge haben wir dort gesehen.

    Die Leute kommen aus verschieden Ländern per Schiff dorthin.

    Was uns auch sehr beeindruckt hat , ist das tradizionelle Reiterfest - es startet am 23. Juni in Ciutadella und endet am 09. September in Mahon.

    So etwas habe ich vorher auch noch nie gesehen - da werden koplett geschmückte Pferde von ihren schwarz-weiß gekleideten Reitern durch enge Gessen `getrieben` und von den Reitern selber oder den umstehenden Menschenmassen zu diversen Kunststücken animiert.

    Hierbei kann es aber auch mal gefährlich zugehen , wenn die Pferde `auf zwei Beinen gehen ´ und aufgescheucht werden.

    Da sollte man nicht allzu nah sein.

    Jedes Jahr gibt es Verletzte bei diesem Spektakel.

    Aber aus `sicherer Entfernung´ betrachtet , lohnt es sich auf jeden Fall dabei zu sein.

    Wer sich für Menorca entscheidet , sollte aber noch wissen , daß die Insel wesentlich ruhiger ist , als z.B. Mallorca oder Ibiza !

    Wenn man Essen geht , sollte man nicht in die typischen Touristenrestaurants gehen , sondern lieber dorthin , wo die Menorquiner auch essen - man bekommt inseltypisches Essen und es ist auch noch günstiger.

    Einkaufen waren wir im Industriegebiet , dort ist es auch wesentlich günstiger , als in den ( Hotel-) Supermärkten.

    Wer gerne etwas typisch menorquinisches mit nach Hause nehmen möchte , der könnte den Queso de Mahon oder / und die Sobrasada wählen!

  • mogan13
    Dabei seit: 1240444800000
    Beiträge: 1122
    geschrieben 1314803967000

    Danke Dir trixi1,

     

    aber jetzt hab ich wieder Sehnsucht nach Menorca, und seine versteckten Buchten, kleinen Dörfern abseits des Trubels.

     

    Ich müsst auch mal wieder hin und wenn es nur für eine Woche ist, es ist mit 10 Jahren schon viel zu lange her.

     

    Aber besser hätte ich es auch nicht schreiben können, wahrt Ihr in Fornells auch im Es Port, ein ganz tolles Fischrestaurant, mit meines Wissens seit ewigen Jahren der selbe Besitzer/Inhaber.

     

    Und wenn ich so an die ein oder anderen vesteckten Lokale in Mahon oder Ciutadella denke, vielleicht klappt es ja nächstes oder übernächstes Jahr wieder mit Menorca.

     

    L.G. Mogan13

    Ich bin ich und anders gibt´s mich nicht!
  • sunshine48
    Dabei seit: 1302652800000
    Beiträge: 5301
    geschrieben 1314831881000

    @trixi1 sagte:

    Hallo ,

    ich habe mal einen Reisebericht über Menorca geschrieben - vielleicht hilft er ja dem einen oder anderen weiter 

    Ganz super geschrieben, wir fliegen Ende September das 1. Mal für eine Woche

    nach Menorca - habe mich vor dem Buchen schon ein wenig "schlau gemacht".

    Sind an der Cala Galdana - von dort aus kann man ja ziemlich gut wandern.

    Freuen uns schon riesig, einiges an "Neuem" kennenzulernen!

    LG Chris ;)

    Wer wirklich reich sein möchte, sollte viel mehr Träume haben, als die Realität je zerstören könnte. - unbekannt -
  • mogan13
    Dabei seit: 1240444800000
    Beiträge: 1122
    geschrieben 1314864513000

    Hallo sunshine48,

     

    dann solltet Ihr, wenn Ihr gut zu Fuß seit zur Cala Macarella/Macrcaletta wandern.

    Soweit ich weiß führt ein Wanderweg dort hin,vielleicht habt Ihr Glück das sie relativ leer ist die Bucht.

    Als ich damals auf Menorca war war es noch ein richtiger Geheimtipp, und selbst zu Ferienzeiten eher beschaulich, aber jedenfalls eine schöne Bucht.

    Wenn Ihr einen Mietwagen habt, es lohnt sich den Binmela Strand an zu fahren,er liegt links von der Strecke wenn man nach Cap Cavalleria hoch fährt.Man kann zwar nicht schwimmen weil Steine ca. 2 m nach dem man ins Wasser geht das Badevergnügen stören, aber zum Sonnenbaden oder Picknicken ist man fast allein.

     

    Der für mich schönste Leuchtturm ist der Far Favaritx

     

    Ihr habt nur eine Woche gebucht, ich fürchte wenn Ihr was sehen wollt und Menorca hat Euch nicht abgeschreckt, werdet Ihr zu Wiederholungstätern ;) .

     

    L.G. Mogan13

    Ich bin ich und anders gibt´s mich nicht!
  • trixi1
    Dabei seit: 1076544000000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1315002878000

    Hallo,

    nein , ich glaube in diesem Fischrestaurant in Fornells waren wir nicht - da wir aber übermorgen wieder dort sind , werden wir es mal aufsuchen ... :laughing:

  • mogan13
    Dabei seit: 1240444800000
    Beiträge: 1122
    geschrieben 1315052961000

    Bitte eine Berichterstattung, und wenn´s per PN ist, falls Ihr vom Es Port eine Visitenkarte bekommt, kannst Du mir wenn Du Lust und Zeit hast mal Adresse und Inhaber per PN schicken, hab noch eine alte Rechnung dann seh ich ob El Patron ( so haben wir Ihn genannt) noch Inhaber ist.

     

    Danke und schönes Wochenende

    Mogan13

    Ich bin ich und anders gibt´s mich nicht!
  • FranMar
    Dabei seit: 1314576000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1315073807000

    @sunshine48 sagte:

    Ganz super geschrieben, wir fliegen Ende September das 1. Mal für eine Woche

    nach Menorca - habe mich vor dem Buchen schon ein wenig "schlau gemacht".

    Sind an der Cala Galdana - von dort aus kann man ja ziemlich gut wandern.

    Freuen uns schon riesig, einiges an "Neuem" kennenzulernen!

    LG Chris ;)

    Hey :) 

    Sehr schön geschrieben und meine herausgefundenen Tipps stimmen mit deinen über ein :)

    Wir fliegen auch Ende September das 1. Mal nach Menorca und freuen uns schon riesig. 

     

    Habt ihr vielleicht noch igrendwelche Wandertipps ? Wir würden auch gern die Landschaft per pedes entdecken ;)  

     

    Danke dir jedenfalls und viele Grüße...

  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1315650185000

    Wir wollten in Fornells eigentlich ins Es Cranc (Der Krebs), doch es war Ruhetag. Dann gingen wir die Strandpromenade rauf und schauten, wo viele Spanier saßen und wie das Essen aussah. Haben uns dann für das "Can Burdo" entschieden und es war klasse. Die hatten ein Mittagsmenü für 14 EUR und das war klasse.

    Eine Gazpacho, die wirklich auch so schmeckte. Ich bereite die im Sommer selbst öfters zu und die war echt klasse. Hauptgang Schwertfisch, der nicht, wie so oft, trocken war, sondern sehr zart und mit gutem Olivenöl beträufelt. Dann noch eine Creme Katalan zum Abschluss, die auch hausgemacht war und richtig abgeflammt war. So schön knusprige Zuckerschicht mit Rohzucker. Ich kann das Restaurant nur empfehlen. Am Nachbartisch gab es den berühmten Langusteneintopf, der auch lecker aussah. Aber 60 EUR, nur weil der Juan den so berühmt gemacht hat, seh ich dann nicht ein!

     

    Trixi, schöner Bericht, ich kann den nur unterstreichen! Den Käse haben wir im Landgut Patrici probiert und mitgenommen, den Semicurado. Wird luftdicht verschweißt und kann so problemlos nach Deutschland eingeführt werden.

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • mogan13
    Dabei seit: 1240444800000
    Beiträge: 1122
    geschrieben 1315650963000

    @ meinungsfreiheit

     

    Danke für die Infos zum Käse :kuesse: , da brauch ich dann ja kein schlechtes Gewissen mehr haben wenn ich mal wieder luftdicht verpackten Käse als Urlaubssouvenir von den Kanaren oder Balearen mitbringe, war mir da immer unsicher.

    Ich bin ich und anders gibt´s mich nicht!
  • trixi1
    Dabei seit: 1076544000000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1316099661000

    So , leider , leider sind wir schon wieder da   :(

    Und wir haben es wieder nicht nach Fornells geschafft - es gab einfach zu viel zu tun ...

    Und tagsüber war es zu heiß , um mal rumzufahren ...

    Aber wir sind ja jedes Jahr auf Menorca , und irgendwann werden wir es wohl schaffen,  mal dieses Restaurant aufzusuchen ...

    Aber das Pferdespektakel war mal wieder atemberaubend ( im wahrsten Sinne des Wortes )

    Manchmal weiß ich einfach nicht , ob ich das alles bewundern soll , oder ob es für die Pferdchen Quälerei ist ???!!!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!