• holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1225968700000

    BRANCHE

    Veranstalter begrüßen flexiblere Katalogpreise

    Die seit 1. November gültige Lockerung der Katalogpreisbindung kommt bei den Veranstaltern gut an. "Die Flexibilisierung der Katalogpreise steigert unsere Wettbewerbsfähigkeit und erhöht die Chancengleichheit mit neuen Anbietern, die vorrangig im Internet aktiv sind", sagt Peter Fankhauser, Vorstandschef der Thomas Cook AG. Auch TUI-Deutschland-Chef Volker Böttcher äußert sich positiv: "Als Veranstalter stehen wir seit einigen Jahren nicht mehr nur im Wettbewerb mit anderen Veranstaltern, sondern auch mit Fluggesellschaften, Hotels und Online-Portalen, die tagesaktuell ihre Preise bestimmen können. Gegenüber diesen hat sich unsere Position jetzt verbessert."

    Künftig können die Veranstalter, zum Beispiel beim Kauf zusätzlicher Kontingente zu veränderten Konditionen, die Preise für die Katalogprodukte je nach Marktlage unterjährig erhöhen oder senken. Dadurch wird eine flexiblere Reaktion auf Nachfrageschwankungen möglich. Die Preisänderungen müssen im Einzelfall vor dem Vertragsabschluss mit dem Kunden erfolgen. Der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vereinbarte Preis ist bindend. "Wir haben mit der neuen Verordnung erreicht, dass das bei Verbrauchern beliebte Informationsmedium Katalog erhalten bleibt. Zugleich fällt das starre Modell der Katalogpreise, das längst nicht mehr zeitgemäß war", sagt DRV-Präsident Klaus Laepple. Der Verband hatte sich zusammen mit den Veranstaltern für die Lockerung der Preisbindung eingesetzt.

    Quelle: travel-one.net

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53029
    gesperrt
    geschrieben 1225968847000

    ...schau doch bitte einmal in den bestehenden Thread im richtigen Forum rein, es geht doch eher um Reiseveranstalter und weniger um Reiserecht... ;)

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 13929
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1225968940000

    Zudem ist das leider schon ein ganz alter Hut, wir diskutieren hier schon seit Monaten über das Thema....

    Dass die Veranstalter das begrüssen war ohnehin jedem klar.

    ;)

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1225969602000

    @ Günter

    Es ist ein alter Hut, weil die virtuellen Veranstalter dies bereits von Anfang an umsetzen.

    Es hat halt ein Nachteil für den Kunden:

    Die Kataloge sind in Punkto Preisstabilität das Papier nicht mehr wert.

    Somit wird der Kunde zukünftig noch mehr im Internet schauen und gegebenenfalls auch dort buchen, weil ihm der Aufwand in einem stationären Reisebüro nach dem tagesaktuellen Preis zu fragen ein erhöhter Aufwand sein wird.

    Mal schauen wie sich dies dann langfristig für die stationären RBs auswirken wird.

    LG

  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1226664536000

    Nein, es ist Reiserecht.

    Nein, es ist kein alter Hut, weil erst jetzt offiziell möglich.

    Nein, es geht nicht um flexible Reisepreise. Es geht um ZUSÄTZLICHE Kontingente.

    Wie diese "neue Freiheit" in der Praxis aussehen wird, schau' ich mir erst mal an:

    Katalog erscheint.

    Drei Wochen später - Kontingent ausgebucht (...!)

    neues Kontingent --> teurer, billiger...

    wer kann es beweisen...

    Wo da Flexibilität liegt, wie gewünscht (von welcher Seite?...) frag ich mich allen Ernstes.

    Es grüßt recht herzlich

    Peter

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1226666225000

    Man muß dem Kunden nur oft genug erklären, das es ein "Vorteil" für IHN ist, irgenwann glaubt er es schon! :laughing: :rofl: :rofl:

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1226674441000

    @Gastwirt

    Ganz Deiner Meinung.

    Denn die große Werbebotschaft, daß die Zahncreme Fluor enthält war damals auch nur die geschickte Vermartung eines vorgeschriebenen Warnhinweises. Denn nichts anderes war es damals! :laughing:

    Wie sagst Du so schön? Man muß dem Kunden nur oft genug erklären..... :rofl:

    Gruß

    Berthold

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1706
    gesperrt
    geschrieben 1226676569000

    @ mosaik:

    bin ganz deiner Meinung, das neue Einkaufspreise auch neue Verkaufspreise bewirken werden. Ist doch völlig normal !

    Musste nur schmunzeln über deineSchilderung:

    3 Wochen nach Erscheinen der Kataloge Ziel ausgebucht, neue Kontingente gekauft, Reise höher/billiger.

    Mit dem letzten Begriff tue ich mich etwas schwer.

    Im Grunde bin ich aber der Meinung, das auch die Reisebranche sich jetzt ganz ganz langsam den Marktgesetzen öffnet. Vielleicht gibt es auch am Horizont etwas Licht, das dann auch endlich die AGB`n der RV nicht nur punktuell sondern in etwas gösserem Rahmen in Frage gestellt werden.

    Gruss Gabriela

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1226677853000

    Hallo Gabriela,

    dann darfst Du Dich aber nicht über diese Neuerung freuen. Denn auch wenn es sich erst einmal toll anhört, so kann es doch tatsächlich so kommen, wie Peter das beschrieben hat. Die Veranstalter kaufen nur noch ein sehr kleines Kontingent und ordern dann nach.

    Letzten Endes mit Nachteilen für alle, außer natürlich den Veranstaltern. Wobei auch diese nicht nur Vorteile durch diese Regelung haben werden. Aber sowohl der Kunde, als auch die Fluggesellschaften und die Hotels werden von dieser Änderung alles andere als profitieren.

    Nochmals: Diese Änderung bedeutet für den Kunden eine klare Verschlechterung. Auch und gerade, weil bei später zusätzlich georderten Kapazitäten sicher andere AGB's gelten werden. Vor allem in Bezug auf Anzahlung und Stornokosten. Ähnlich wie es heute schon bei vielen virtuellen dynamic packaging Veranstaltern der Fall ist.

    Gruß

    Berthold

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1706
    gesperrt
    geschrieben 1226681025000

    @ ADEgie:

    zwei Antworten von mir:eine hier und eine als PN.

    Ich will absolute Ehrlichkeit im Markt. Wenn man mir etwas ( wer und wo auch immer ) für meinen Urlaub anbietet, und ich will das, dann bezahle ich auch den Preis, den man mir dafür offeriert. Das ist meine Entscheidung !!

    Ich will nicht, das man mir das durch AGB`n im Kleingedruckten rechtens wieder wegnehmen kann.

    Ich bin ja nicht abgeneigt zu akzeptieren, das man unterschiedliche Preise macht, also einmal den mir zugesagten Preis für fixe Leistungen und fixen Preis. Und einen zweiten Preis wie bisher, nämlich das er -zwar kaum im Preis- aber in den zugesagten Leistungen varieren kann. Roulette-Preise, das gab`s doch schon !! Und wer sagt: no risk no fun, ja das soll er doch machen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!