• Kielpinski
    Dabei seit: 1117584000000
    Beiträge: 349
    geschrieben 1136904692000

    Hi,

    haben gerade auf Fuerte zwei Dinge erlebt, die wir gerne der TUI mitteilen möchten, wissen aber nicht, wohin wir unsere "Beschwerde" senden sollen.

    1) Im Katalog stand, daß es neben dem Hauptrestaurant auch zwei Spezialitätenrestaurants gibt, die man bei Voranmeldung am Vortag nutzen kann - vor Ort hieß es dann "nicht nur bei Voranmeldung, sondern auch gegen Gebühr; 6 € werden von der normalen HP angerechnet, Rest ist zusätzlich zu zahlen".

    Hat jemand identische Erfahrungen gemacht?

    2) Die Reiseleiterin war ziemlich frech, als wir das o.g. Anliegen vor Ort klären wollten. Haben wir so von der TUI bisher nicht kennengelernt und auch nicht erwartet - wollen das daher weitergeben, ist ja fast schon geschäftsschädigend?!

    Lohnt die Mühe überhaupt, der TUI das mitzuteilen oder habt Ihr die Erfahrung gemacht, daß Beschwerden nicht ernst genommen werden?

    Würde mich über eine Info von Euch freuen! Danke!

  • jaykayham
    Dabei seit: 1093478400000
    Beiträge: 2410
    geschrieben 1136907089000

    Hi, adresse findest du in deiner Buchungsbestätigung-von der TUI ist sie:

    TUI Deutschland GmbH

    Postfach 61 02 80

    D30620 Hannover

    Ich kann dir nur sagen, dass die TUI meine Beschwerde sehr ernst genommen hat. ;)

    Hatte einen Kabelbrand im Hotelzimmer wodurch die elektrik komplett ausfiel (kein Licht,Klimaanlage etc.!). Nachdem der Hotelier nichts unternommen hatte, habe ich die Reiseleitung eingeschaltet! Leider war der Reiseleiter auch sehr frech, wollte mir den Mängelbericht nicht unterschreiben. Dann wollte er mir den am nächsten Tag unterschrieben vorbei bringen, was er natürlich auch die nächsten auf Nachfrage nicht tat! Am Abreisetag erklärte er mir dann, dass er mich trotz meiner täglichen Besuche vergesse hätte... :shock1:

    PS: dein Beitrag passt besser ins Forum: REISERECHT! ;)

    LEBEN IST, WAS EINEM BEGEGNET, WÄHREND MAN AUF SEINE TRÄUME WARTET!
  • melbelle
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1506
    geschrieben 1136908078000

    Ich hab bei Tui auch mal reklamiert und bekam als Entschädigung einen Scheck und ein Entschuldigungsschreiben.

    Also auf jeden Fall sein Anliegen dort schildern, das bringt es auf jeden Fall. Schließlich wollen die auch ihre Kunden zufrieden sehen und das wart ihr anscheinend nicht, vor allem auch noch durch deren eigenes Personal!

    ;) melbelle
  • Klaus43
    Dabei seit: 1063152000000
    Beiträge: 355
    geschrieben 1136908684000

    @kielpinski

    Schick' eine e-mail an: Kundenservice@tui.de

    Ein Beispiel:

    vor gut einem Jahr waren wir in einem Robinson-Club in der Türkei. Einen Tag vor Abreise rutschte meine Frau im Hamam aus, stürzte und zog sich eine schmerzhafte Prellung am Arm zu. Anderen Gästen zufolge war das nicht der erste Vorkommnis dieser Art. Der Hotelarzt setzte eine Spritze und legte einen Verband an (85 Euro). Wurde über meine Auslands-KV erstattet.

    Zuhause angekommen teilte ich dies TUI per e-mail an o.g. Addresse mit. Allerdings mit dem Hinweis, dass ich keine Regressansprüche stellen werde, sondern nur empfehle, bei der nächsten Renovierung den Hamam-Bereich mit rutschfesten Fliesen auszustatten. TUI antwortete umgehend, dass ich in der Angelegenheit baldigst hören werde.

    Drei Wochen später erhielt meine Frau über so eine Art Fleurop-Dienst einen riesigen Blumenstrauss mit einer sehr nett geschriebenen Karte. Absender war das Hotel-Management des Robinson-Clubs.

    Ich denke schon, dass Du Dich mit TUI in Verbindung setzen solltest.

  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4493
    Verwarnt
    geschrieben 1136909051000

    @'jaykayham' sagte:

    Leider war der Reiseleiter auch sehr frech, wollte mir den Mängelbericht nicht unterschreiben.

    dazu hätte ich mal eine grundsätzliche frage:

    Was mache ich wenn der reiseleiter sich weigert einen mängelbericht zu unterschreiben ?

    Ich kann ihn ja nicht zwingen oder niederschlagen.

    lg

    Michl

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • malone
    Dabei seit: 1113523200000
    Beiträge: 114
    geschrieben 1136911637000

    Hallo,

    ich bin viele Jahre über die TUI gereist und hatte sogar die Kreditkarte von TUI, womit ich bei Ausflügen 3% Rabatt erhielt. Wir waren damals in Tunesien und der Reiseleiter weigerte sich, meine Kreditkarte als Zahlung eines Ausfluges einzusetzen mit dem Hinweis "dies könnte ich auch in bar bezahlen, da hätte er nur mehr Schreibereien". Ich teilte ihm mit, daß die 3 % ich nur bei Benutzung der VISA-Karte erhielt. Er weigerte sich weiterhin. Ich stornierte den Ausflug und teilte es nach Heimflug der TUI mit, obwohl ich keine Bestätigung meiner Aussage hatte. Ich wollte dies nur mitteilen, stellte keinen Anspruch auf Regreß. Postwendend kam eine Entschuldigung mit einem Verrechnungsscheck in Höhe von 100 Euro. In solchen Sachen ist die TUI sehr entgegenkommend. Aber sobald man Reisemängel feststellt und Regreßforderungen dazu, stellt sie sich sehr stur. Da hat sie viele Ausreden und versucht den Preis zu drücken. Dies ist mir ein Jahr später selbst passiert. Teile der TUI ruhig mit, auch wenn Du keine Bestätigung hast, wie sich der Reiseleiter verhalten hat. Übrigens, falls der Reiseleiter mal keine Bestätigung gibt, lasse es Dir von anderen Gästen bestätigen, dies gilt auch, wenn Du Namen und Adresse der Heimatanschrift hast. Ich würde vielleicht mal keinen Anspruch stellen, sondern nur auf eine reine Mitteilung zugreifen. Warte mal ab, was passiert. Teile es uns aber bitte hier mal mit!

    Viele Grüße und viel Glück :D :D :D

  • Elote
    Dabei seit: 1129075200000
    Beiträge: 485
    gesperrt
    geschrieben 1136912199000

    Hallo Kielpinski,

    ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen und würde an Deiner Stelle mein Anliegen schriftlich bei der o.g. Stelle in Hannover einreichen.Du kannst sicher sein,dass Du einen zeitnahen Zwischenbescheid und eine sachliche Antwort zum Anliegen bekommst. TUI habe ich als sehr kulant erlebt und alles wurde zur beiderseitigen Zufriedenheit geregelt. Da können andere Reiseveranstalter noch viel lernen!

    Viel Glück und Grüße,

    Elote

    Heshima tukipeana daima tutapendana------- Wenn wir uns respektieren, können wir uns immer lieben------ Kenianisches Sprichwort
  • jaykayham
    Dabei seit: 1093478400000
    Beiträge: 2410
    geschrieben 1136916763000

    dazu hätte ich mal eine grundsätzliche frage:

    Was mache ich wenn der reiseleiter sich weigert einen mängelbericht zu unterschreiben ?

    Ich kann ihn ja nicht zwingen oder niederschlagen.

    lg

    Michl

    Hallo, wie der vorredner schon gesagt hat, du solltest dann den mängelbericht verfassen, mit dem vermerk das der reiseleiter sich weigert den bericht zu unterschreiben; was er nicht darf! Vermerke auf jeden Fall seinen Namen!

    Lass den Bericht von mehreren Zeugen unterschreiben, mit deren Adresse und ggfs. deren Buchungsnummer. Wichtig, die Gäste dürfen in keinen persönlichen Verhältnis zu dir stehen!! In so einem Fall, ist es besonders ratsam auch Fotos von Mängeln zu machen; oder wie in diesem Fall (Restaurant nur gegen Geb.) auch eine Bestätigung von der Hotelleitung zu verlangen! ;)

    Nochmal eine Anmerkung zu diesem Fall: Solltest du die Gebühr bezahlt haben für das a la carte Restaurant, so sende auch die Rechnung mit zur TUI! ;)

    LEBEN IST, WAS EINEM BEGEGNET, WÄHREND MAN AUF SEINE TRÄUME WARTET!
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1136919330000

    Wenn der Reiseleiter nicht unterschreibt....

    Ich habe hier die Kopie eines Briefes:

    Eine Mängelanzeige nach § 651d Abs. 2 BGB ist zwingend erforderlich. Dies gilt auch, wenn dem Reiseveranstalter der angezeigte Umstand bekannt ist oder er nicht im Stande ist, Abhilfe zu leisten.

    Der Urlauber, um den es hier geht, hat den Mangel dem Reiseleiter bei einer einwöchigen Reise erst zwei Tage vor Abreise gemeldet.

    Der Anspruch des Urlaubers wurde vollständig abgelehnt, er wurde auch nicht anteilig entschädigt.

  • Kielpinski
    Dabei seit: 1117584000000
    Beiträge: 349
    geschrieben 1136981089000

    Hallo an Alle,

    vielen lieben Dank an Euch für Eure fleißigen Antworten. Werde mich freundlich an die TUI wenden und meine Anliegen schildern. Mir geht es auch nicht um Regreß, sondern daß mein Mann und ich den Katalog anders interpretiert haben als es wir es in natura vorfanden - da wir sehr viel reisen und bisher nie Probleme mit der "Interpretation" hatten, wollten wir der TUI empfehlen, die Formulierung klarer zu schreiben, dann gibt es hinterher keine Enttäuschung...

    Ich werde Euch auf alle Fälle berichten, was dabei rausgekommen ist! Nochmals DANKE!

    Liebe Grüße aus Hamburg, Viola

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!