• sundance83
    Dabei seit: 1380240000000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1461937716000

    Hallo zusammen,

    wir hatten am Mittwoch den 27.04. (Streiktag) unseren Rückflug von HRG nach geplant FRA. 

    Da es im Internet div. Meinungen zum Thema Streik und Rechte der Pauschalurlauber gibt, hätte ich einige Fragen an die Reiseexperten um zu erfahren ob es Sinn macht den Veranstalter zu kontaktieren.

    Um 10.55h wurden wir vom Hotel abholt (Transfertzeit 15 Min.). Unser geplanter Abflug wäre um 14h gewesen. In den vergangenen 3 Tagen hatten wir den Mitarbeiter des Veranstalters täglich kontaktiert um evtl. Information bzgl. des Rückflugs zu erhalten. Aber er wusste nur das es Streiks gäbe, und man sich auf evtl. Verspätungen einstellen sollte.

    Am Flughafen begrüsste uns eine sehr aufgebrachte Urlauberin mit dem Hinweis das ca. 150 Leute nicht in den Flughafen dürfen und sie teilweise seit 4 Std. warten. Der Veranstalter-Mitarbeiter "spang" ins Auto und war weg.

    Um 13h durften Reisende nach Ffm den Flughafen betreten. 

    Um 17h flogen wir nach Marsa Alam, Ankuft im Transitbereich um 17.30h. Erneuter Ablug ca. 18.30h. Kurz vor Ankunft der Hinweis des Piloten das wir in Stuttgart landen (23.30h) und mit Bussen nach Ffm gebracht werden. Um 2.40h waren wir dann endlich in Ffm.

    Alles ohne Infomationen des Veranstalters o.ä., ohne Verpflegung. Zum Glück hatte ich etwas für unser Kind dabei.

    Ärgerlich ist auch das andere Veranstalter Ihre Kunden im Vorfeld informiert hatten und diese entsprechend länger im Hotel bleiben durften. Nur Passagiere unseres Veranstalters waren so früh am Flughafen und warteten vor verschlossenen Türen.

    Haben wir überhaupt Anspruch auf Erstattung. Oder muss mal Streik als "höhere Gewalt" mit den entsprechenden Konsequenzen so hinnehmen?

    Vielen Dank vorab für Tips und Meinungen aller Art.

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3571
    geschrieben 1461941424000

    Ich kann deine Frage nicht beantworten: aber in Stuttgart wurde nicht gestreikt, deshalb vermute ich, dass ihr dahin geflogen seid und damit auch noch an diesem Tag wieder in D gelandet seid. Es wurden an diesem Tag viele Flüge gestrichen. Ich buche viele Flüge für Kollegen. Ein Kollege sollte um 21 Uhr in Hannover abfliegen nach Stuttgart. Der Flug ging dann um 22.45 Uhr.... nur als Beispiel. Der Tag war nicht 100 % planbar.

    Schöne Reise!
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1461941818000

    Streik ist immer noch höhere Gewalt und das muss man so hinnehmen.

    Ein Blick in die AGB macht das ebenfalls deutlich.

  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2839
    geschrieben 1461943478000

    in anbetracht der tatsache, dass 100te flüge ausgefallen sind, ist doch alles wunderbar gelaufen.

    wer, wenn nicht der veranstalter oder seine partner, haben euch eigentlich über die flugänderungen und den busservice nach ffm informiert ?

    was dennoch sehr wundert ist, dass im flugzeug keine verpflegung erhältlich war.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42869
    geschrieben 1461953987000

    Um es kurz zu machen:

    Es besteht durchaus Anspruch auf Versorgungsungsleistungen.

    Falls du verspätungsbedingte Auslagen hattest, sende die Belege an den Veranstalter und bitt um Erstattung.

    Ebenfalls besteht Anspruch auf Minderung um 5% eines Tagessatzes der Reise ab der 5ten Stunden der Verspätung. Dieser ist ebenfalls an den Veranstalter zu richten.

    Ein Anspruch gem. VO(EG)261/04 hingegen besteht nicht.

    Streiks - insbesondere solche in der Peripherie - sind tatsächlich außergewöhnliche Ereignisse und exkulpieren das Luftverkehrsunternehmen von Kompensationsforderungen.

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42869
    geschrieben 1461954294000

    Nachtrag:

    Eine kritische Äußerung zum Krisenmangement des betreffenden Veranstalters im entsprechenden Thread im Unterforum Reiseveranstalter wäre wohl keine ganz schlechte Idee. Es war allenfalls mäßig - ich denke darauf sollte im Sinne des Erfahrungsaustausches hingewiesen werden.

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?
  • sundance83
    Dabei seit: 1380240000000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1461958923000

    Schon mal danke für eure Mühe, eine Verpflegung hat tatsächlich nicht stattgefunden. Was mich an der Sache am meisten wundert ist das alle anderen Veranstalter ihre Kunden bereits im Hotel über eine spätere Abholung informiert haben und wir "durften" stundenlang ohne Toiletten, Sitzmöglichkeiten o.ä. vor dem Flughafen campieren.

    Die Info über den Bustransfert kam vom Piloten.

  • demi
    Dabei seit: 1130889600000
    Beiträge: 1340
    geschrieben 1461971063000

    eine Verpflegung hat tatsächlich nicht stattgefunden

    krass…. mit welcher Fluggesellschaft ward ihr denn unterwegs, dass auf einem 5 Std. Flug absolut nix ess- und trinkbares käuflich zu erwerben war

    Gegenseitiges Schulterklopfen erhöht die Gefahr von bleibenden Haltungsschäden.
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9275
    Verwarnt
    geschrieben 1461971483000

    @demi,

    vielleicht einfach mal alles zum jeweiligen Thema lesen?!? :?

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • demi
    Dabei seit: 1130889600000
    Beiträge: 1340
    geschrieben 1461975480000

    cjmddorf:

    was dennoch sehr wundert ist, dass im flugzeug keine verpflegung erhältlich war.

    sundance83:

    eine Verpflegung hat tatsächlich nicht stattgefunden.

    Gegenseitiges Schulterklopfen erhöht die Gefahr von bleibenden Haltungsschäden.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!