• Sandra_K_1984
    Dabei seit: 1296172800000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1377443446000

    Hallo,

    mich würde einmal eure Meinung zu folgender Situation interessiern:

    Meine Familie und ich wollten am 15.8. in den Urlaub fahren - geplant waren 3 Wochen in Aegypten (Hurghada), gebucht im November 2012.

    Aufgrund der Ereignisse am 14.8. haben wir versucht, die Reise umzubuchen, was von unserem Reiseveranstalter aber abgelehnt wurde. (Bzw. nur gegen eine Stornogebuehr in Hoehe von 85% moeglich gewesen waere.)

    Da eine Beruhigung der Lage nicht zu erwarten war haben wir die Reise am 15.8. storniert.

    Obwohl am 17.8. vom Aussenministerium eine generelle Reisewarnung herausgegeben wurde besteht der RV auf eine Stornogebuehr in Hoehe von 85% - da zum Zeitpunkt der Stornierung keine Reisewarnung vorlag. Das an 19 von 21 geplanten Urlaubstagen eine vorlag/vorliegt spielt keine Rolle. (Der RV will uns auch für diese 19 Tage die Hotelkosten nicht erstatten...)

    Wie seht ihr das? Kann man da was machen?

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1377445490000

    Irrtum, das AA hat keine generelle Reisewarnung ausgesprochen, einige Veranstalter haben jedoch befristet gebuchte Reisen storniert Klick!

    Wenn dein Veranstalter weiterhin Reisen durchführt ist das Thema für dich obsolet, falls es einer der angeführten Veranstalter ist versuche es mal mit einer kulanten Regelung.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17500
    geschrieben 1377445863000

    Vllt. meint die TO die vom österreichischen Außenministerium erlassene generelle Reisewarnung?

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Heike68
    Dabei seit: 1141948800000
    Beiträge: 6906
    geschrieben 1377445880000

    Sandra schreibt "Aussenministerium", also Österreich?

    Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss...
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1377446029000

    Kann sein @Kourion, dann bliebe also der Versuch einer kulanten Regelung, wegen eines möglichen Rechtsanspruchs der Weg zu einem Anwalt.

    Übrigens, auch das AA ist dem deutschen Aussenminsterium unterstellt.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17500
    geschrieben 1377448099000

    @bernhard

    Ja, und andere Möglichkeiten gibt's m. E. nicht.

    Bin gerade noch einmal die von dir verlinkte Seite durchgegangen: Nicht alle RV haben bisher die kostenfreie Umbuchung / Stornierung angeboten.

    Und wenn mich nicht alles täuscht, müssen sie das auch nicht, sind nicht verpflichtet.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Sandra_K_1984
    Dabei seit: 1296172800000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1377450185000

    Ich meine das österreichische Außenministerium: Link

     

    (Umfassende Reisewarnung seit 17.08.)

    Mrin Reiseveranstalter scheint in der Liste auf - aber er weigert sich eben, mir bei den Stornogebühren auch nur entgegen zu kommen, da der Reiseantritt der 15.8. gewesen wäre, die Reisewarnung gilt aber erst seit 17.8..

    Mir ist schon klar dass mir da nur der Weg zum Anwalt bleibt - mich hätte einfach interessiert, ob jemand schon einmal ähnliche Erfahrungen gemacht hat und dazu berichten kann... Bzw. ob ich Chancen habe oder ob ich mir den Weg zum Anwalt gleich sparen kann...

    Es geht bei mir immerhin immerhin um gut 3000€... :-((

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17500
    geschrieben 1377451229000

    @Sandra

    Ist es ein dt. RV ?

    Es gab in D. nur eine Teilreisewarnung (Sinai, etc.).

    Von den Reisen in die Touristengebiete (u. a. Hurghada) wurde einzig abgeraten.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Sandra_K_1984
    Dabei seit: 1296172800000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1377451359000

    Den Reiseveranstalter gibt es sowohl in Deutschland als auch in Österreich - ich habe über eine .at-Adresse im Internet gebucht, die Kontaktadresse ist in Wien, d.h. ich gehe davon aus, dass es ein österreichischer Anbieter ist. (Der in der Zwischenzeit auch alle Reisen bis 15.9. abgesagt hat.)

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17500
    geschrieben 1377451959000

    Schau mal auf der Homepage des RV unter "Impressum".

    Dort müsste die Adresse des Firmensitzes stehen.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!