• Roland W.
    Dabei seit: 1108166400000
    Beiträge: 53
    geschrieben 1164298867000

    Hallo,

    glaube meinen Forumsbeitrag hat es nicht überspielt, oder dauert dies etwas länger diesmal ?

    Daher nochmals meine Anfrage.

    Ich habe heute bei meiner Bank erfahren das in der Mastercard Gold eine Reiserücktritt, sowie eine Auslandskrankenversicherung enthalten ist. Da ich diese Kreditkarte für einen Preis von 35 .- Euro erhalten kann, überlege ich mir ob ich mir diese zulege. Allein für den diesjährigen Sommerurlaub habe ich für die Reiserücktrittversicherung im Komfortpaket ca. 120 .- Euro bezahlt. Da ich in den letzten Jahren immer eine jährliche Pauschalreise buche spare ich somit doch einige Euro. Mich würde nun interessieren ob schon jemand diese Versicherung in Anspruch nehmen musste, bzw. ob ein Schadensfall anstandslos auch abgewickelt wurde. Übrigens die Versicherungsleistungen sind die gleichen (20% bei Krankheit Eigenanteil).

    Gruß Roland

  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1164299591000

    Hallo Roland,

    gute Wahl.

    Wir mussten die Versicherung vor 3 Jahren in Anspruch nehmen und alles ging ohne Probleme.

    Die Reise muss nicht mal mit der Mastercard bezahlt werden.

    LG

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1164307298000

    Ich habe seit kurzem auch so ein goldenes "Dingen" von Mastercard. Da ist nicht nur eine Reisrücktritt- und Abbruchversicherung enthalten, sondern auch eine Auslandskrankenversicherung einschließlich notwendigem Rücktransport. Bisher hatte ich diese vom ADAC, habe allerbeste Erfahrungen damit gemacht und fühlte mich absolut sicher. Jetzt wollen wir sie evtl. kündigen wg. doppelt gemoppelt.

    Hat jemand Erfahrungen mit dieser Mastercard-Krankenversicherung gemacht und möchte darüber berichten?

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Kerstin81
    Dabei seit: 1142208000000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1164311121000

    Hallo,

    zuerst einmal sollte man beachten, dass jede Bank mit einem anderen Versicherer zusammen arbeitet.

    D.h. die Versicherungsbedingungen sind nicht überall die gleichen.

    Bei der von den Sparkassen ausgegebenen Master Card / Visa Card Gold ist es beispielsweise bei der Reiserücktrittskosten-Versicherung so, dass der Selbstbehalt bei Krankheit nicht immer die 20% sind, sondern mindestens 100 Euro pro Person.

    Bei einer Reise von 2 Erwachsenen und 2 Kindern sind das dann 400 Euro die man selber zahlen muss.

    Außerdem sollte man beachten, dass man bei Reiseabbruch nur die Rückreisekosten (z.B. Umbuchungsgebühren) zurück bekommt.

    Die anteiligen Reisekosten bekommt man nicht.

    Gruß

    Kerstin

  • wolfgang2109
    Dabei seit: 1131321600000
    Beiträge: 158
    geschrieben 1164311361000

    Hallo,

    meines Wissens muß die Reise mit der Karte bezahlt werden um die Leistungen in Anspruch nehmen zu können. (bzw. bei einem Vetragspartener des Kreditkartenunternehmens gebucht sein). Sicher bin ich mir allerdings nicht ! :question:

    Eine Frage hätte ich dazu aber auch:

    Was ist wenn ich Flug und Hotel getrennt buche und nur den Flug mit der Karte zahle?

    Ist dann auch der Bedingungsgemäße Rücktritt versichert?

    Wer hat denn das Kleingedruckte gelesen?

    Gruß

    Wolfgang

  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1164358356000

    @wolfgang2109

    habe mich bei der Sparkasse erkundigt. Man muss "nicht" mit der Karte bezahlen, um die Leistungen zu bekommen.

    @Kerstin 81

    mindestens 100 EURO, ansonsten 20 %, also bei 4000 EUR Reisekosten sind das dann 800 EUR, die man zahlen muss.

    Denke, du hast das so gemeint, kam nur so rüber, als wenn man immer nur 400 EUR bezahlen müsste lt. deinem Beispiel bei 2 Erw. + 2 Kindern.

    LG

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • Roland W.
    Dabei seit: 1108166400000
    Beiträge: 53
    geschrieben 1164385943000

    Hallo,

    Habe die schriftliche Versicherungsleistung vor mir liegen. Sie lautet folgendermaßen :

    Die Versicherung springt ein, wenn sie aus wichtigem, unvorhersehbarem Grund eine gebuchte Reise nicht antreten können und der Reiseveranstalter Stornogebühren fordert. Sie übernimmt auch die Kosten für die Rückreise, wenn Sie aus solchen Gründen den Urlaub abbrechen müsse. Die Höchstversicherungssumme je Reisevertrag/Mietvertrag beträgt 10.000 .- Euro. Der Selbstbehalt pro Versicherungsfall beträgt 100 .- Euro pro Person, im Krankheitsfall bis zu 20 % des erstattungsfähigen Schadens. Der Versicherungsschutz besteht weltweit einschl. Deutschland und greift, unanhängig vom Karteneinsatz. Damit benötigen Sie bei all Ihren Reisen zukünftig keine seperaten Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung mehr. Ihre Familienangehörigen sind auf gemeinamen Reisen mit Ihnen versichert.

    Dieser Wortlaut ist aus einem Prospekt der Sparkasse.

    Ich verstehe das eigentlich so, das bei einem Krankheitsfall, wie bei allen anderen Versicherungen auch, man 20 % der Stornokosten als Eigenanteil selbst bezahlen muss. Wann nun der Selbstbehalt 100 Euro beträgt weiss ich nicht, werde mich jedoch nochmals erkundigen, oder vielleicht weiss hier jemand etwas näheres.

    Gruß Roland

  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1164397003000

    @Roland

    mind. 100 EUR Selbstbehalt, d.h. wenn Du einen Kurztrip oder günstigen Urlaub buchst und dafür 400 EUR zahlst und Du kannst nicht antreten, zahlst nicht die 20%, also 80 EUR, sondern 100 EUR.

    LG

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • Kerstin81
    Dabei seit: 1142208000000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1164402172000

    Hallo,

    der Selbstbehalt beträgt "nur" 100 Euro pro Person,

    wenn man aus einem anderen versicherten Grund als Krankheit storniert.

    Also z.B. wegen einer schweren Unfallverletzung, Tod, Schwangerschaft, Impfunverträglichkeit usw.

    Nur bei Krankheit kann es durch die 20% noch mehr als 100 Euro pro Person sein.

    Gruß

    Kerstin

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1164403767000

    ...bei meiner KK (Master und Visa Gold) ist eine RRV enthalten, die im Falle einer leichten Erkrankung eine Selbstbehalt von 20% oder mindestens 25 Euro verlangt.

    Bei ernsteren Erkrankungen/Verletzungen, also mit Krankanhausaufenthalt, entfällt die Selbstbeteiligung.

    Diese Regelung gilt nicht nur für für den Karteninhaber, auch die weiteren im Buchungsvertrag aufgeführten Personen (alle Familienangehörige, sonst bis zu 4 Personen) sind darin eingeschlossen.

    Zudem ist eine Reiseabbruchversicherung inkludiert, die bei Erkrankung eines Reiseteilnehmers und bei schwerer Erkrankung oder Tod von Angehörigen im Heimatland eintritt.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!