• cheyenne98
    Dabei seit: 1242259200000
    Beiträge: 1211
    geschrieben 1358677576000

    Folgender Sachverhalt:

    Ein Zimmer ist gebucht, für 2 Erwachsene, 2 Kinder. Das ältere Kind zahlt aber auch den vollen Preis. Nun hat dieses ältere Kind keine Lust mitzukommen. Wenn man jetzt bei dem VA umbuchen und stornieren würde, wäre der neue Reisepreis, obwohl eine Person weniger, erheblich höher.

    Wenn man nun überhaupt nichts macht sondern einfach nur mit den drei verbliebenen Personen eincheckt, dann passiert doch gar nichts, oder? Dem Hotel ist es dann egal, ob eine Person nicht mitgekommen ist, ja?

    Und, um noch weiter zu gehen, wenn man nun statt der zurückbleibenden als erwachsen geltenden Person eine andere Person mitnimmt, ohne dies dem VA mitzuteilen, sozusagen als "Ersatz" und ich das Hotel vorher drüber informiere, dass statt Person A Kind E anreisen wird, gäbe es dann u.U. irgendwelche Konsequenzen seitens des VA?

    In den AGB´s konnte ich diesbezüglich nichts nachlesen, RV ist ITS, es handelt sich um eine Hotelbuchung nach Ägypten, JAP.

    PRINOVIS Itzehoe † 07/2014 BERTELSMANN erleben - NEIN danke!
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1358681887000

    @cheyenne

    wenn du statt der vier gebuchten personen nur mit dreien anreist, passiert gar nichts.

    wenn du statt der 4. person eine andere person mitnimmst, könnte es probleme geben.

    du musstest bei der buchung bestimmt die namen der reisenden angeben.

    um auf der sicheren seite zu sein, würde ich einfach eine namensänderung vornehmen.

    wenn das mind. 30 tage vor ankunft im hotel geschieht, kostet das nur eine gebühr (ich glaube um die 30 €, das müsstest du nochmal genau in den veranstalter agb nachlesen).

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42649
    geschrieben 1358687343000

    4.5 Ersatzteilnehmer/Namensänderung

    4.5.1 Bis zum Reisebeginn kann der Reiseteilnehmer sich nach Mitteilung an den Veranstalter durch eine andere geeignete Person ersetzen lassen (beachte Ziff. 4.5.2). Das Bearbeitungsentgelt beträgt in der Regel € 30 pro Person, ausgenommen bei Linienflügen. Hier beträgt das Bearbeitungsentgelt für Ersetzung/Namensänderung bis zu € 300 (es wird um direkte Kontaktaufnahme mit der Linienflug-Abteilung, Fax 02203 42-795, gebeten). Der Reiseteilnehmer ist berechtigt, den Nachweis zu führen, dass im Zusammenhang mit der Ersetzung/Namensänderung keine oder geringere Kosten entstanden sind. Der Veranstalter benötigt hinreichend Gelegenheit, das Ersetzungsverlangen zu prüfen. Der Veranstalter kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt eine Ersatzperson in den Vertrag ein, so haftet der Reiseteilnehmer zusammen mit der Ersatzperson als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstandenen Mehrkosten.

    Quelle: AGB ITS

    @cheyenne98

    Dein Vertragspartner ist der Veranstalter ITS, nicht das Hotel - auch wenn Bausteine gebucht wurden. Er ist also zwingend von der Änderung in Kenntnis zu setzen, ansonsten kann die Beherbergung verweigert werden. Eine Mitteilung an das Hotel ist weder notwendig noch im vorliegenden Fall ausreichend.

    Von wegen bei Hitze viel trinken! Mann schwitzt nach 5 Bier und 8 Schnäpsen immer noch ...
  • Claudia86
    Dabei seit: 1150416000000
    Beiträge: 426
    geschrieben 1358689445000

    Ich sehe es genauso. Wenn einer weniger mitkommt - nichts sagen.

    Soll eine Person namentlich "ausgetauscht" werden - bei ITS angeben und ggf. Änderungsgebühr bezahlen. Wobei die 30 Euro äußerst moderat erscheinen.

    Viele Grüße!

    De gustibus non est disputandum. Alle 60 Sekunden vergeht in Afrika eine Minute.
  • Sunshine997
    Dabei seit: 1231200000000
    Beiträge: 407
    geschrieben 1358700404000

    Wenn einer weniger kommt, passiert gar nichts. Also bloss nicht mitteilen, wenn es dadurch teurer würde ...

     

    Und selbst eine Namensänderung eines Mitreisenden im gleichen Zimmer würde ich bei einer Nur-Hotel-Buchung nicht unbedingt vornehmen lassen... Wenn man auf der absolut sicheren Seite sein will, gilt das, was meine Vorredner sagten...

    Aber ganz ehrlich, in den allermeisten Hotels muss man beim Einchecken neben dem Voucher pro Zimmer nur den Pass und die Kreditkarte EINER Person vorlegen ... die Wahrscheinlichkeit, dass jemand merkt, dass ein ganz anderer Mitreisender als ursprünglich angegeben dabei ist, ist sehr gering ... und selbst wenn, passiert im Normalfall GAR NICHTS, da der Hauptreisende und die gebuchte Personenanzahl ja  gleich bleiben (es sei denn, statt eines Kindes reist ein Erwachsener zum Kinderpreis, das wäre Betrug und kann richtig Ärger geben).

    Wichtig: Das Gesagte gilt aber nur für Hotels; bei Flügen und Kreuzfahrten müssen die Namen passen, sonst bleibt man stehen ... (dies nur zur Info, falls zu einem späteren Zeitpunkt andere Ratsuchende diesen Beitrag wieder hervorkramen)

    "Recht haben" bedeutet nicht unbedingt "Recht bekommen", jeder Fall ist anders und selbst gleiche Sachverhalte führen nicht unbedingt zu identischen Urteilen
  • cheyenne98
    Dabei seit: 1242259200000
    Beiträge: 1211
    geschrieben 1358703115000

    Danke für die Antworten.

    Das merkwürdige und irgendwie paradoxe ist der Reisepreis. Ich schlüssel mal die Zahlen auf:

    Vater       345,--€

    Mutter     345,--€

    14jährig   345,--€

    7jährig       38,--€

    Wenn meine große Tochter nun nicht mitkommt, in der gleichen Zeit ist das Zeltlager ihres Sportvereines und sie weiss nicht so genau, wofür sie sich entscheiden soll, und wir direkt an ihrer statt eine 8jährige Freundin meiner Kleinen einbuchen würden, dann staffelt sich der RP wie folgt

    Vater      500,--

    Mutter    500,--

    8jährig   316,--

    7jährig     38,--

    ist also ca. 300,--€ teurer, obwohl das Kind viel jünger ist, ich versteh es nicht :frowning:

    Falls meine 14jährige Tochter sich nun gegen diesen Urlaub entscheidet und falls wir dann tatsächlich eine Freundin meiner Kleinen mitnehmen würden, wäre ich trotzdem nur mit einer Umbuchungsgebühr von 30,--€ dabei, ohne diesen Mehrpreis zu zahlen?

    PRINOVIS Itzehoe † 07/2014 BERTELSMANN erleben - NEIN danke!
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42649
    geschrieben 1358704335000

    Das stimmt nicht ganz, z.B. müssen Italien alle Hotelgäste mit ihren Ausweispapieren registriert werden.

    Ich reise viel allein, daher weiß nicht nicht ob das eine seltene oder eine verbreitete Vorgehensweise ist.

    Richtig, für den Hotelier spielt es zunächst keine große Rolle und wird er auch nicht zwingend Probleme machen.

    Nehmen wir aber mal Umstände an, aus welchen sich für den Hotelgast Regressforderungen an den Veranstalter ergeben würden, der Hotelgast aber nicht identisch ist mit dem vertraglich gebundenen?

    Das klingt vielleicht ein wenig weit gegriffen, aber 30€ um Risiken auszuschließen sollten aufgebracht werden können ...

    Von wegen bei Hitze viel trinken! Mann schwitzt nach 5 Bier und 8 Schnäpsen immer noch ...
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42649
    geschrieben 1358704640000

    Wollte grade editieren - im Grunde kann das nur der "neue Preis" sein, denn zum Zeitpunkt der Buchung wird mangelndes Interesse des größeren Kindes noch nicht zur Debatte gestanden haben.

    Daher - tagesaktuelle Preise, in diesem Fall eben deutlich höher als zum Zeitpunkt der Buchung - unter keinen Umständen umbuchen!

    ;)

    Von wegen bei Hitze viel trinken! Mann schwitzt nach 5 Bier und 8 Schnäpsen immer noch ...
  • Tangomaus
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 3908
    geschrieben 1358705167000

    Hallo!

    Also für Italien kann ich das nur so bestätigen. Wenn wir mit unseren Enkeltöchtern verreisen, müssen wir immer alle Pässe vorlegen, obwohl wir dort mittlerweile gut bekannt sind.

    Lg.

    13.8. - 19.8 Steiermark, 15.10 - 13.11. Gran Canaria
  • cheyenne98
    Dabei seit: 1242259200000
    Beiträge: 1211
    geschrieben 1358705176000

    @ vs

    nein, alle beide Angebote sind ganz aktuell noch buchbar. Wenn ich die Kinder mit 14 und 7 Jahren eingebe, erscheint der günstigere Preis, wenn ich die Kinder mit 7 und 8 Jahren angebe, dann eben der teurere.

    Meine Frage wurde noch nicht deutlich beantwortet, wenn ich von der 14jährigen auf die 8jährige umbuche, muss ich dann tatsächlich nur die 30,-€ Umbuchungsgebühren zahlen und nicht die Preisdifferenz?

    PRINOVIS Itzehoe † 07/2014 BERTELSMANN erleben - NEIN danke!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!