• lihmes
    Dabei seit: 1277424000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1277555499000

    Hallo,hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen...

    meine Freundin und ich haben für den 07.07.2010 über Neckermann das Hotel Iberostar Royal el Mansour in Tunesien (Mahdia)gebucht, welches eigentlich zum 02.06.2010 eröffnet seinsollte. Da die ersten Urlauber jedoch zurückgekommen sind und die Resonanz sehr schlecht ist ( viele Hotelbereiche einfach noch nicht fertig gestellt, Bagger am Strand viel Baulärm und Bauschutt) binich heute zum 2ten mal zu meinem Reisebüro gegangen , welches mir dieses Mal nach langen Telefonaten eine kostenlose Umbuchung innerhalb Tunesiens und innerhalb der Iberostar-Kette angebotenhat.

    Jetzt besteht folgendes Problem: Aufgrund der kurzen Zeitspanne ist jedoch in ganz Tunesien jedes Iberostar-Hotel ausgebucht bis auf mein Hotel und das Hotel Iberostar Diar el Andalous welches nacheinigen Recherchen hier auf Holidaycheck ergab, dass es eine noch größere Baustelle aufgrund von Renovierungsarbeiten im Hotel ist!

    Jetzt meine Frage : Welche Optionen habe ich ? Ist es möglich zu einem anderen Termin in ein Hotel von Iberostar zu reisen und wie sieht es mit den Kosten aus? Bin ich bei einer Umbuchungverpflichtet eventuelle Mehrkosten zu tragen wenn es für Neckermann nicht möglich ist mir ein Hotel der gleichen/ ähnlichen Kategorie zum vorhandenen Reisetermin anzubieten?Was ist mitStornokosten ? Könnte ich auch zur Not kostenlos stornieren bevor ich zu der Baustelle anreise?

    Danke für eure Hilfe...

    Viele Grüße

    lihmes

  • unkas1234
    Dabei seit: 1256688000000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1277717675000

    [size=11px][color=#0000ff]Überflüssiges Zitat lt. Forenregeln entfernt ! Ein @ + Name reicht vollkommen aus, wenn man auf einen Beitrag auf der gleichen Seite antwortet ![/size][/color]

    ====

         Hallo Iihmes,

        Ich hoffe du hast dir das schriftlich von Neckermann geben lassen. Da ich das gleiche Hotel gebucht habe und nun umgebucht habe musste ich die Umbuchungsgebüren selber zahlen, und dann war auch noch der Frühbucherrabatt weg,und so mußte ich noch 148,-Euro mehr zahlen.

    L.G.

    Gudrun

  • Lugansk
    Dabei seit: 1247184000000
    Beiträge: 686
    geschrieben 1277743702000

    Hallo!

     

    Eine Umbuchung oder ein anderer Termin ist nur auf Kulanz des Reisenanbieters möglich.

     

    Falls während der Reise tatsächlich Mängel auftreten (Baulärm, fehlender Pool etc.)mußt Du vor Ort bei Deinen zuständigen Reiseleiter reklamieren und um Abhilfe bitten.

  • natz
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 301
    geschrieben 1277825393000

    Hallo,

    wie lange vor Reiseantritt muß sich den der RV bei einem melden (bzw./oder im RB wo man gebucht hat) und einem das "Ersatzhotel" mitteilen!?

    Der RV weiß jetzt schon das das Hotel nicht vor Sept. aufmacht.

    Das Ersatzhotel muß ich ja nicht annehmen. Aber wenn ich es nicht annehme und nichts draufzahlen möchte auf ein anders Hotel bei diesem RV - dann bleibt mir ja nur ein Reiserücktritt (dieser müßte ja kostenlos in diesem Fall sein?)

    Man findet allerdings nichts mehr in dem Preisrahmen für den wir gebucht haben, ein gleichwertiges Hotel - ist das unser Problem??? Wir können auch nicht auf einen anderen Termin ausweichen usw.

  • Lugansk
    Dabei seit: 1247184000000
    Beiträge: 686
    geschrieben 1277829319000

    Hallo Natz!

     

    Hast Du es schriftlich vom Hotelbetreiber das das Hotel nicht vor September öffnet?

  • natz
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 301
    geschrieben 1277829660000

    @Lugansk - nur telefonisch vom RV (hat man nicht mir gesagt, sondern jmd anderem der in 2,5 Wochen hin sollte) Den Namen der Dame von ITS hab ich, die die Auskunft gegeben hat und für das Hotel zuständig ist.

    Hotelbetreiber - wie soll man den Ausfindig machen? Geht um das Sunshine Rosa Rivage Skanies

  • Daggi52
    Dabei seit: 1221091200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1279806275000

    Hallo,

    meine Freundin und ich waren bereits im letzten Jahr im Hotel " Diar el Andalous" in Tunesien. Es war sehr schön, daher wollten wir dieses Jahr noch einmal 3 Wochen dort Urlaub machen. Im März erfuhren wir, dass das Hotel von der " Iberostar" Gruppe übernommen wurde und eine riesige Baustelle wäre. Daher erkundigten wir uns über das Reisebüro beim Veranstalter. Der teilte uns schriftlich mit, dass Anfang April das Hotel neu eröffnet würde, und wenn wir Ende Mai anreisen würden wäre alles fertig. Darauf haben wir uns verlassen.

    Als wir ankamen waren im und ausserhalb des Gebäudes überall Baustellen. Direkt neben meinem Zimmer ( ca. 5 m entfernt  ) wurde ein neuer Fahrstuhl gebaut. Das bedeutete von morgens 07.00 Uhr bis teilweise 21.00 Uhr Lärm von Preßlufthammer, Sägen, etc.... Auf der Terrassenseite direkt vor meinem Fenster eine weitere Baustelle. Es wurde ein Gebäude ( Bürotrakt ) entkernt.

    Ich konnte es keine 1/ 2 Stunde vor Lärm in meinem Zimmer aushalten. Da meine Freundin aus Krankheitsgründen Probleme hatte längere Strecken zu laufen, hatten wir uns auch dazu entschlossen dieses Hotel noch einmal auszuwählen, da es direkt am Strand lag und man es nicht so weit bis ins Zimmer hatte.

    Als ich mich nun bei der Reiseleitung beschwerte bot man uns den Wechsel in ein anderes Hotel an, was für uns aufgrund der Lage nicht in Frage kam.

    Zu den anderen Unzulänglichkeiten im Hotel in diesem Jahr möchte ich mich nicht weiter äußern.

    Meine schriftliche Beschwerde nach dem Urlaub beim Reiseveranstalter wurde nach Sage und Schreibe fast 5 Wochen beantwortet und das Ergebnis waren 100,--€ Entschädigung Pro Person für 3 Wochen verkorksten Urlaub.

    Ich habe dann beim Sachbearbeiter des Reiseveranstalters angerufen, wo man mir sagte, die Mängel die ich alle aufgezählt hätte, wären durch die Reiseleitung nicht bestätigt worden. Und 100,--€ wären angemessen.

    Aber die Krönung war die Aussage: " Ihre Freundin war ja auch in der Lage nach Tunesien zu fliegen, dann wäre sie bestimmt auch in der Lage gewesen längere Wege im Hotel in Kauf zunehmen. ZITAT ENDE.

    Nie wieder mit diesem Veranstalter.

    Mein Rat : Verbündet euch im Urlaub mit den andern Gästen, die sich ebenfalls beschweren. D. h. Namen austauschen.

    Ich weiß nämlich, dass es in unserem Fall reichlich Beschwerden gegeben hat.

     

     

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1279820053000

    Ein Hotelwechsel wurde von der Reiseleitung angeboten, aber von Euch abgelehnt. Eine Reiseleitung wird nie Mängel bestätigen, sondern sie lediglich protokollieren, ohne Wertung.

    Die "berühmte Frankfurter Tabelle" nennt für Baulärm einen Spielraum von 5 - 25% des Reisepreises. Die € 100 p.P. könnten durchaus grosszügig sein, vor allem in Anbetracht der Ablehnung eines Hotelwechsels.

    Aber wirklich eine prima Idee, mit anderen Gästen verbünden und Namenslisten austauschen, sowas gibt es auch in anderen Threads hier.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • FloeliS
    Dabei seit: 1153612800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1279882307000

    Es kann aber auch anders ausgehen.

    Wir sind auch schon einmal in einer Baustelle untergekommen und der Reiseveranstalter hatte es nicht mal für nötig gehalten uns im Vorfeld zu informieren. Hotelwechsel haben wir vor Ort abgelehnt, da das Hotel zwar höher klassifiziert war, aber ansonsten so gar nicht unseren Vorstellungen entsprochen hat. Wir haben dann alles von der Reiseleitung protokollieren lassen und sind direkt nach dem Urlaub zum Anwalt.

    Letztendlich haben wir den Reisepreis komplett zurück erhalten und zusätzlich noch Schadensersatz (ich glaube es waren nochmal 50% des Reisepreises).

  • Daggi52
    Dabei seit: 1221091200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1280992604000

    Es wäre schon toll, wenn sich einige der Gäste aus dem Hotel, die die gleichen Probleme hatten,  bei mir melden würden.

    Ich kann hier nur noch sagen, dass ein Reiseveranstalter auf direkte Nachfrage seinen Kunden nicht mitteilen kann, dass die Renovierungsarbeiten abgeschlossen sind wenn sie anreisen, und damit die Kunden voll ins Messer laufen lassen, weil das ganze Hotel eine Baustelle ist.

    Wir haben im März nachgefragt, Ende Mai sind wir geflogen. Wäre der Veranstalter ehrlich gewesen, wäre Zeit genug gewesen auf ein anderes Hotel " unserer Wahl" umzubuchen.

    Aber uns vor Ort vor vollendete Tatsachen zu stellen ist unverschämt.

     

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!