• lenchen58
    Dabei seit: 1122249600000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1162135165000

    Meiner Tochter und mir ist eine dumme Sache passiert. Sie hat telefonisch bei FTI eine Reise angefragt und sofort eine Buchungsnummer bekommen (wovon ich aber nichts wußte). Ich habe dann gleichzeitig über das Internet die gleiche Reise gebucht.

    Nun möchte der Veranstalter 55 % Stornogebühr haben (da die Reise schon am 05.11. losgeht).

    Kann man da irgendetwas machen ?

    Es wäre gut, wenn ihr schnell antworten könntet !

    LG Lenchen

  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5230
    gesperrt
    geschrieben 1162139018000

    Außer einem Kulanzantrag (unter Angabe beider Buchungsnummern) geht da nichts. Rein rechtlich sind zwei verschiedene Verträge mit unterschiedlichen Reiseanmeldern zustande gekommen - für fehlende familiäre Absprachen kann ein Reiseveranstalter nicht verantwortlich gemacht werden und ist absolut berechtigt, die Stornogebühr zu kassieren.

  • lenchen58
    Dabei seit: 1122249600000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1162140537000

    Hallo,

    vielen Dank für die Antwort ! Ich muss aber noch klarstellen, dass es keine unterschiedlichen Reiseanmelder gibt. Im Internet habe ich als Reiseanmelder auch meine Tochter angegeben. Sie hat also die selbe einmal telefonisch und einmal per Internet gebucht (und das alles innerhalb von 10 Minuten).

    @'Sina1' sagte:

    Außer einem Kulanzantrag (unter Angabe beider Buchungsnummern) geht da nichts. Rein rechtlich sind zwei verschiedene Verträge mit unterschiedlichen Reiseanmeldern zustande gekommen - für fehlende familiäre Absprachen kann ein Reiseveranstalter nicht verantwortlich gemacht werden und ist absolut berechtigt, die Stornogebühr zu kassieren.

  • jaykayham
    Dabei seit: 1093478400000
    Beiträge: 2370
    geschrieben 1162140692000

    @'lenchen58' sagte:

    Meiner Tochter und mir ist eine dumme Sache passiert. Sie hat telefonisch bei FTI eine Reise angefragt und sofort eine Buchungsnummer bekommen (wovon ich aber nichts wußte). Ich habe dann gleichzeitig über das Internet die gleiche Reise gebucht.

    Nun möchte der Veranstalter 55 % Stornogebühr haben (da die Reise schon am 05.11. losgeht).

    Kann man da irgendetwas machen ?

    Es wäre gut, wenn ihr schnell antworten könntet !

    LG Lenchen

    Das verstehe ich leider nicht...

    Wenn du unverbindlich eine Reise telefonisch anfragst (z.B. wie teuer, ob plätze frei sind etc.), bekommst du keine BUCHUNG einfach so "automatisch"!

    Erst wenn man einen Reisevertrag oder eine Buchung abschliesst, kommt es zu einem rechtskraäftigem Geschäftsabschluss... ;)

    LEBEN IST, WAS EINEM BEGEGNET, WÄHREND MAN AUF SEINE TRÄUME WARTET!
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12367
    geschrieben 1162140753000

    Ist die Tochter unter 18?

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Kathrin22
    Dabei seit: 1133654400000
    Beiträge: 480
    geschrieben 1162142125000

    @'lenchen58' sagte:

    Meiner Tochter und mir ist eine dumme Sache passiert. Sie hat telefonisch bei FTI eine Reise angefragt und sofort eine Buchungsnummer bekommen (wovon ich aber nichts wußte). Ich habe dann gleichzeitig über das Internet die gleiche Reise gebucht.

    Nun möchte der Veranstalter 55 % Stornogebühr haben (da die Reise schon am 05.11. losgeht).

    Kann man da irgendetwas machen ?

    Es wäre gut, wenn ihr schnell antworten könntet !

    LG Lenchen

    Hallo Lenchen,

    bei jeder Buchung wird die Zahlungsweise abgestimmt. Sofern Deine Tochter Konto-Angaben gemacht hat, wirds schwierig. Ist ja aber eigentlich auch nicht ihr Konto, oder???

    Jedenfalls habe ich schon mal gelesen, dass erst die Anzahlung vor Gericht als Vertragsabschluss gilt.

    Erst, wenn Ihr den Betrag schon angezahlt habt, gibts daher keine Chance mehr.

    LG und viel Glueck (das mit dem Alter ist ein guter Hinweis)

    Kathrin

  • lenchen58
    Dabei seit: 1122249600000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1162142664000

    Hallo Kathrin,

    man hat bei meiner Tochter keine Kontonummer erfragt, da das Geld überwiesen werden muß (die Reise ist schon am 05.11.). Man hat ihr lediglich die Konto-Nr. von FTI gegeben, auf dem sie das Geld überweisen soll. Es ist also noch kein Geld überwiesen worden .... (Buchung war ja erst heute mittag).

    Danke für die Hilfe !

    LG Lenchen

    @'Kathrin22' sagte:

    Hallo Lenchen,

    bei jeder Buchung wird die Zahlungsweise abgestimmt. Sofern Deine Tochter Konto-Angaben gemacht hat, wirds schwierig. Ist ja aber eigentlich auch nicht ihr Konto, oder???

    Jedenfalls habe ich schon mal gelesen, dass erst die Anzahlung vor Gericht als Vertragsabschluss gilt.

    Erst, wenn Ihr den Betrag schon angezahlt habt, gibts daher keine Chance mehr.

    LG und viel Glueck (das mit dem Alter ist ein guter Hinweis)

    Kathrin

  • lenchen58
    Dabei seit: 1122249600000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1162142820000

    Hallo,

    meine Tochter ist 20 !

    @'juanito' sagte:

    Ist die Tochter unter 18?

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12367
    geschrieben 1162143100000

    20.

    Pech gehabt :(

    Vertrage werden durch schlüssiges Verhalten abgeschlossen.

    Also :

    Zustimmung,

    JA,

    Kopfnicken,

    oder durch ein clic auf einen Button,(Ja-Knopf, Entertaste) beim Internet z.B.

    ( bei e-bay weiss das Jeder :D)

    u.a. Möglichkeiten

    +++

    Dass erst eine erfolge Anzahlung den Vertragsabschluss bedeutet stimmt nicht.

    Wenn der Verkäufer das Kaufangebot des Käufers (hier Reisender) angenommen hat, ist der Vertrag abgeschlossen.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • irahaz
    Dabei seit: 1142467200000
    Beiträge: 450
    geschrieben 1162146157000

    Wie kann es eine Buchungsnummer geben, wenn ihr nur angefragt habt, da kann etwas nicht stimmen. Falls deine Tochter die Buchung gemacht hat (was ja die Bu-Nr. aussagt) ist doch alles klar??!!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!