Fehlende Reiseleitung / Rücktransport zum Fughafen selber organisiert

  • S_und_R
    Dabei seit: 1223424000000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1303130356000

    Hallo zusammen,

    wir haben mit Neckermann eine Reise nach Brasilien gebucht. In den Reiseunterlagen steht, dass uns vor Ort eine Reiseleitung erwartet und am nächsten Morgen würden wir dann beim Begrüßungstreff alles Wissenswerte rund um Ausflüge, Restaurants und weiteren nützlichen Tipps erfahren.

    Am Flughafen angekommen, bekamen wir von einem Neckermann-Mitarbeiter einen Zettel in die Hand gedrückt, auf dem ausdrücklich stand, dass es keine Reiseleitung gibt und wir bei Fragen eine örtliche Agentur telefonisch (Mo-Fr 8-12 Uhr) kontaktieren sollen bzw. war noch eine 24-Stunden-Hotline angegeben. Ebenso gab es im Hotel keine Neckermann-Mappe oder Info-Tafel.

    Wir haben die örtliche Agentur nicht kontaktiert und unsere Ausflüge selber organisiert.

    Unser Rückflug ging Sonntagabend 22.00 Uhr und wir wurden in keiner Weise im Vorfeld informiert.

    Nachdem wir mitbekommen haben, dass ein anderes Ehepaar eine Rundreise gebucht hatte und von Neckermann in unserem Hotel vergessen wurde, begannen wir selber uns um unseren Rückflug zu kümmern. Die Bestätigung haben wir uns übers Internet geholt.

    Unter der angegebenen 24-Stunden-Hotline war niemand zu erreichen und jeder Wählversuch hat Geld gekostet, da der Anschluss jeweils nach zweimaligem Klingeln auf Besetztton umsprang. (Rechnung des Hotels mit eben dieser Nummer liegt vor).

    Nachdem am Sonntag bis fünf Uhr nachmittags nichts passierte, haben wir ein Taxi genommen und sind selber zum Flughafen gefahren.

    Nun zu meiner Frage:

    Ich gehe davon aus, dass uns die Telefon- und Taxirechnung erstattet werden. Kann ich zusätzlich gemäß Frankfurter Tabelle auch 5 % des Reisepreises wegen fehlender Reiseleitung geltend machen?

    Danke für Eure Einschätzung

    Sabine

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3476
    gesperrt
    geschrieben 1303131339000

    Geltend machen kannst du natürlich einen Ausgleich dafür (nenne in der Forderung eine bestimmte Summe), vermutlich wird der Veranstalter auch etwas zahlen. Ob es allerdings 5% sind und ob man andernfalls den Rechtsweg beschreiten sollte, ist in meinen Augen etwas fraglich. Zumal gibt die Frankfurter Tabelle einen Rahmen von 0-5%vor und wenn man sich anschaut, wann es die Höchstsumme gegeben hat, sind deine Unannehmlichkeiten eher gering. Es wird auch schwierig sein darzulegen und zu beweisen, dass es dir permanent unmöglich war, entweder Kontakt zur Agentur vor Ort oder der hot-line aufzunehmen.

    Meine Vorstellung daher:

    Ersatz deiner notwendigen Auslagen ist Ziel Nummer 1. Was darüber hinausgeht schön, aber nicht mit letztem Einsatz zu erkämpfen.

  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1303132924000

    Es wäre noch zu klären, ob eine örtliche Reiseleitung und Begrüßung als Leistung in der Reiseausschreibung versprochen wurde oder ob lediglich in den Reiseunterlagen eine allgemeine Formulierung für mehrere Länder zu lesen stand.

    Denn ausschlaggebend sind die versprochenen Leistungen in jener Reiseausschreibung, die Buchungsunterlage waren.

  • S_und_R
    Dabei seit: 1223424000000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1303133837000

    Hallo,

    ok, das ist je schon mal ne Aussage. 5% wären wohl in der Tat etwas viel. Ich möchte natürlich nicht auf ****** komm raus Geld zurück fordern, aber unlauter finde ich die Angaben schon.

    Ja, der Hinweis auf die Reiseleitung und den Begrüßungstreff am nächsten Tag sind in den elektronischen Reiseunterlagen enthalten, die wir per Email bekommen haben.

    Es geht mir nur um das Generve, dass wir es einige Male bei dieser angeblichen 24-Stunden-Hotline versucht haben (die Uhrzeiten stehe alle auf der Telefonrechnung vom Hotel).

     

    Wir waren schon mehrmals in Brasilien (am gleichen Ort) und kennen uns vor Ort aus, aber was machen Leute, die sich bei einer Pauschalreise auf diesen (in meinen Augen selbstverständlichen) Service verlassen?

    Gruß Sabine

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16487
    geschrieben 1303138367000

    @S_und_R

    Eine Frage vorweg: Bei der Ankunft in Brasilien wurde der Transfer vom Flughafen zum Hotel ordnungsgemäß vom RV durchgeführt ? War also im "Paket" mit drin ?

     

    Zu den selbst organisierten Ausflügen - statt über Neckermann gebucht:  Könnte m. E. eher kostengünstiger gewesen sein. ;)

     

    Was aber die mangelnde Information bezügl. des Rückfluges (keine Info-Tafel, keine Mappe) und den nicht durchgeführten Transfer zum Flughafen betrifft, so sehe ich darin schon einen Mangel, wenn diese Leistungen wie von dir angegeben in den Buchungs-, Reiseunterlagen zugesagt waren.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • S_und_R
    Dabei seit: 1223424000000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1303139292000

    Ja, als wir ankamen, meldeten wir uns beim Neckermann-Mitarbeiter. Dort wartete schon ein Taxifahrer, der uns ins Hotel brachte. Als ich dann den Zettel mit dem Hinweis "Reiseleitung gibt’s nicht" bekam, fragte ich gleich, wie das mit dem Rückflug läuft. Die Antwort war: wir bekommen rechtzeitig eine Info ins Hotel. Nada! 

    Bei Neckermann kann man nur günstig buchen - Service ist eine Katastrophe. 

     

    Es gab schon Probleme im Vorfeld. Wir haben drei Wochen vor Reiseantritt gebucht und Lastschriftverfahren vereinbart. Am nächsten Tag war ein Teil der elektronischen Unterlagen (die Flugtickets fehlten) schon im Email-Postfach, mit der Aufforderung, wir mögen bitte die Reise erst vollständig bezahlen, dann bekämen wir auch die Tickets. Wie gesagt -> Lastschriftverfahren. :frowning:

    Ich habe insgesamt drei mal hingeschrieben und bekam drei mal die gleiche Antwort, das Geld war jedoch bereits am 2. Tag abgebucht. Noch Fragen? ….. :(

    Gruß Sabine

  • daggy1
    Dabei seit: 1222732800000
    Beiträge: 1096
    geschrieben 1303249559000

    @S_und_R sagte:

    Hallo,

    ok, das ist je schon mal ne Aussage. 5% wären wohl in der Tat etwas viel. Ich möchte natürlich nicht auf ****** komm raus Geld zurück fordern, aber unlauter finde ich die Angaben schon.

    Ja, der Hinweis auf die Reiseleitung und den Begrüßungstreff am nächsten Tag sind in den elektronischen Reiseunterlagen enthalten, die wir per Email bekommen haben.

    Es geht mir nur um das Generve, dass wir es einige Male bei dieser angeblichen 24-Stunden-Hotline versucht haben (die Uhrzeiten stehe alle auf der Telefonrechnung vom Hotel).

     

    Wir waren schon mehrmals in Brasilien (am gleichen Ort) und kennen uns vor Ort aus, aber was machen Leute, die sich bei einer Pauschalreise auf diesen (in meinen Augen selbstverständlichen) Service verlassen?

    Gruß Sabine

    Hallo Sabine!

    Schalte bitte einfach in deinem Kopf den Hebel auf "Vergessen". Und stell dir vor:

    Ihr seid zum 1. Mal da, erfahrt vor Ort, dass es keine Reiseleitung gibt, die Hotline ist nicht erreichbar! Ihr kennt Euch im Land nun gar nicht aus, keiner versteht Euch! Hallo?!?! Da kann man schon Geld zurückholen, hätte aber zumindest (Juristendeutsch!) "unmittelbar nach Feststellung des Mangels" ein Fax mit den Fakten und konkreten  Forderungen an die Nr. der betreuenden Agentur senden müssen - falls vor Ort nichts passiert wäre, hätte man hier in D eine Chance.

    Ich habe im November 10 auf Samana/Dom. Republik einige Hotelgäste des gleichen RV getroffen - doch da stand schon im Prospekt und in den Buchungsunterlagen, dass im Hotel keine Reiseleitung vorhanden ist. Allerdings war die angeblich hilfreiche 24h- Hotline ebensowenig erreichbar, gerade die Gäste, die ihren 1. Urlaub dort verbrachten, waren total verunsichert, hatten keinerlei Infos...

    Deswegen - schreibt ruhig an diesen RV, auch wenn Ihr selbst nichts erstattet bekommt - Ihr helft anderen Reisenden. Denn wenn sich niemand beschwert (natürlich auf freundliche Weise!) wird sich auch nichts ändern.

    LG

    Dagmar

  • 40cent
    Dabei seit: 1245628800000
    Beiträge: 854
    geschrieben 1303249995000

    Da die Formulierung "Reiseunterlagen per Mail" gerade Alarmglocken klingeln läßt:

    Ihr habt auch wirklich eine Neckermann-Pauschalreise gebucht und nicht etwa Dynamic Packaging bei XNEC? Da gelten nämlich andere Regeln.

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1303315522000

    @40cent

     

    der to schrieb im eingangsposting, dass es in den reiseunterlagen stand, dass eine leitung vor ort gegeben ist.

     

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16487
    geschrieben 1303318174000

    @Lexilexi

     

    Er schrieb dann allerdings in seinem 2. Posting:

    "Ja, der Hinweis auf die Reiseleitung und den Begrüßungstreff am nächsten Tag sind in den elektronischen Reiseunterlagen enthalten, die wir per Email bekommen haben."

     

    Wahrscheinlich kam 40cent dadurch auf den Gedanken mit XNEC

    Nichtsdestotrotz war dort von einer Reiseleitung vor Ort die Rede.

     Vllt. meldet sich der TO ja noch einmal.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!