• Anmirosa
    Dabei seit: 1203897600000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1204186189000

    Hallo,

    wir haben am Wochenende online ganz gezielt eine Reise in die Türkei mit Familienzimmer gebucht (In der Hotelbeschreibung steht ganz klar: Familienzimmer sind zwei Zimmer mit Verbindungtür). Dies wurd in den ersten E-Mails auch so bestätigt. Heute kam die Reisebetätigung per Post und dort steht plötzlich "DZ mit Zustellbett".

    Auf Nachfrage hieß es, ein Familienzimmer wäre für uns nicht möglich, da wir nur zwei Vollzahler sind. Wir könnten Umbuchen und unseren Sohn als Vollzahler angeben( Mehrkosten 50ß0 EUR), dann würde das FZ buchbar sein oder wir können stornieren wobei da Gebühren auf uns zukommen würden....

    Da wir das Angebot aber nur unter der Promise Familienzimmer gebucht hatten, kommt dies für uns so nicht in Frage. Nirgendwo in der Leistungsbeschreibung wurde darauf hingewiesen und auch bei der Buchung war zunächst alles in Ordnung udn korrekt bestätigt.

    Was können wir hier tun `?

    LG

    Andrea

  • dagmar474
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1058
    geschrieben 1204186976000

    Hallo Andrea,

    ich würde in diesem Falle schriftlich per Einschreiben mit Rückschein stornieren und die erste Email der Bestätigung des Familienzimmers als Kopie beilegen und den Storno damit begründen.

    Grüsse

    Dagmar

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1204187593000

    Hallo,

    die Bestätigung des Veranstalters ist rechtlich gesehen ein neues Angebot. Also stornieren und etwas anderes passendes suchen. Wobei das hier nicht unbedingt mit Einschreiben laufen muß. Ein Anruf beim Veranstalter bzw. Vermittler sollte hier reichen, damit eine Bestätigung der Stornierung in kürzester Zeit bei Dir eintrifft. Wäre dies nicht der Fall wäre immer noch Zeit für ein Einschreiben.

    Gruß

    Berthold

  • DomRepperin
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 465
    geschrieben 1204188623000

    Also wenn ich das richtig verstanden habe, soll es ausreichen, beim Veranstalter telefonisch zu stornieren? Dem User wurde doch schon gesagt, dass in diesem Fall eine Gebühr auf ihn zukommt. Es sei denn, er wäre bereit, bei diesem Veranstalter eine andere Unterkunft zu buchen, die seinen Vorstellungen entspricht und (hoffentlich) nicht mit Mehrkosten verbunden ist. Das dürfte wohl nicht so einfach sein.

    Vor allem, wer so behandelt wird, dem könnte gut die Lust vergangen sein, bei dem gleichen Veranstalter nach etwas anderem zu suchen.

    Ich würde es so machen wie Dagmar es vorgeschlagen hat. Das ist die sicherste Variante. Und sollte der User wider Erwarten trotzdem beim gleichen Veranstalter ein Angebot nach seinen Vorstellungen finden - so er da noch Vertrauen fassen kann - kann er immer noch dort buchen.

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1204189245000

    Nenne uns doch Roß (Veranstalter) und Reiter (Hotel) sowie von wem die erste Email kam. Dann kann man sich den Vorgang noch mal anschauen.

    Sollte die Email vom Vermittler gewesen sein, kommt man nicht weit. Da nutzt auch Dagmars Lösung nix, denn die Buchungsbestätigung ist maßgebend. Dann kann man nur auf Kulanz vom RV hoffen.

    War die Email vom Veranstalter, dann kommt man über Dagmars Weg wieder raus, weil es wie ADEgi schon schrieb mit der Buchungsbestätigung ein neues Angebot wäre.

    LG

    holzwurm

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1204189839000

    Hallo,

    wenn ich etwas buche und ich eine andere Bestätigung bekomme, als die in Auftrag gegebene, dann ist dies immer ein neues Angebot. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Buchung beim Veranstalter oder beim Vermittler getätigt wurde.

    Einzige Ausnahme könnte sein, wenn zwischen der Buchung und dem Feststellen der anderen Bestätigung eine unverhältnismäßig langer Zeitraum liegt. Ansonsten dürfen hier natürlich keinerlei Stornokosten auf den Kunden zukommen.

    Da dies hier nicht der Fall ist, einfach auf Stornierung bestehen. Wie auch immer.

    Trotzdem habe ich hier noch eine kleine Nachfrage. Du schreibst, daß Dir bestätigt wurde, daß Familienzimmer Doppelzimmer mit Verbindungstüren wären. Liegt denn hier auch eine Bestätigung der so getätigten Buchung vor, oder war das nur eine allgemeine Anfrage?

    Vielleicht online gebucht, aber etwas ganz anderes, als man dachte? Ich bitte hier um genaue Mails, nicht daß doch ein Fehler Deinerseits vorliegen kann.

    Falls das alles nicht zutrifft: Kostenloser Storno und nichts anderes!

    Gruß

    Berthold

    p.s. Ross und Reiter nennen? Ersteres eher ja; letzteres eher nein. Könnte ein Vermittler sein!

  • santamarinello
    Dabei seit: 1182124800000
    Beiträge: 1496
    gesperrt
    geschrieben 1204190711000

    @holzwurm sagte:

    Dann kann man nur auf Kulanz vom RV hoffen.

    Entschuldigung, das ist doch wohl der Hohn. Ich buch X und bestätigt wird mir Y, das ich aber nicht will, dann ist da nix mit Kulanz, dann nehm ich den Vertrag einfach nicht an und irgendwelche Gebühren zahl ich gleich dreimal nicht.

    Merke: Ein Veranstalter der seine Kunden vergackeiert hat keine anderen Rechte als der vergackeierte Kunde!

  • Anmirosa
    Dabei seit: 1203897600000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1204190795000

    Wir haben ein FZ (Zwei Zimmer mit Verbindungstür) online gebucht und das entsprach ganz genau der Hotelbeschreibung und der Bestätigung des Vermittlers, die wir per E-Mail nach der Buchung erhielten.

    Selbst ein Anruf vor der Buchung beim Vermittler bestätigte uns nochmals, dass es sich beim FZ um zwei Zimmer mit Verbindungstür handelt und das bei zwei Erwachsenen und einem Kind okay ist.

    Erst die schriftliche Buchungsbestätigung per Post vom Veranstalter schrieb ein DZ mit Zustellbett aus. Wir riefen daraufhin beim Vermittler an. Nachdem dieser Rücksprache mit dem Veranstalter gehalten hat, rief er uns zurück und erklärte uns, das wir für 500 € Mehrkosten das FZ haben könnten oder stornieren könnten und damit jedoch Stornogebühren verbunden seien...

    Wir versuchten unser Glück beim Veranstalter, aber dieser war zu den eigentlichen Öffnungszeiten schon nicht mehr erreichbar und der zweite Satz auf dem Band verwies darauf, das die Rechtsabteilung DO vom 10-12 Uhr erreichbar sei... Das sagt doch eigentlich schon alles. Ich muss sagen, da vergeht es einem wirklich...

    Was ist, wenn wir den Veranstalter vorort mal benötigten...das kann man sich jetzt schon ausrechnen...

    Ich nenne das reine ******* !

  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5229
    gesperrt
    geschrieben 1204190940000

    Um welches Hotel und um welchen Veranstalter geht es denn?

  • Anmirosa
    Dabei seit: 1203897600000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1204191174000

    Der Vermittler ist xxxxxxxx und der Veranstalter ist GTI Travel.

    Die Reise wird nach wie vor als FZ (zwei Räume mit Verbindungstür) angeboten und ist so buchbar und Anfragen beim Vermittler bestätigen die Richtigkeit.... Die Überrachung kommt dann erst mit der Buchungsbestätigung....

    Anm. d. Admins:

    Vermittler gexxxxxt - für den können und wollen wir hier keine Werbung zulassen

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!