Falsch informiert (Reisedaten) gleich hohe Stornokosten Bitte um Hilfe

  • horsttt333
    Dabei seit: 1410566400000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1434204950000

    Moin Moin,

    ich hoffe Ihr könnt mir helfen, bin am Verzweifeln...

     

    Ich habe heute telefonisch eine Reise bei Alltours X für 4Personen gebucht. Die Dame am Telefon hat mich darauf hingewiesen, dass Sie erstmal 2 Personen (1 Zimmer) bucht und danach schaut ob für die anderen 2Personen (1 Zimmer) ebenfalls ein Zimmer im gleichen Hotel zur Verfügung steht. Nachdem ich gefragt habe was passiert, wenn es nicht so ist. Hat Sie mir versichert, dass ich kostenlos die Reise stornieren kann. Sie hat mich dann gebeten, direkt nach dem Telefonat in meinem Email Postfach zu schauen, ob alle Daten wie Namen, Zeitraum etc. richtig sind. Ich solle mich sonst direkt melden, damit wir es dementsprechend ändern könnten.

    Nach Durchsicht der Email, musste ich leider feststellen, dass ein Name fehlt und der Reisezeitraum einen Tag überschritten ist (Ankunft zurück am 9 und nicht am 8).

    Ich habe dann direkt wieder angerufen um die Daten korrigieren zu lassen....

    Dann hat man mir klar und deutlich gesagt, die Reise ist gebucht und ich kann nicht mehr kostenlos Stornieren....Das war 3 Minuten nachdem Telefonat...

    Ich soll jetzt für die Reisen 25% Stornokosten (ca.1700 Euro zahlen)

    Ist das so in Ordnung? Über eure Hilfe wäre ich überaus dankbar, bin fix und fertig...

    Lg Nils

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17683
    geschrieben 1434211825000

    Herzlich willkommen bei HC :D

    Was heißt "ein Name fehlt"?! Ein kompletter Reisender, oder z.B. ein zweiter Vorname?

    Was das Rückreisedatum anbelangt, vor allem bei Fernreisen kommt es häufig vor, daß man am 8. xx. abfliegt und am 9. xx ankommt, oder aber auch, wenn der Abflug spät abends erfolgt, war das bei Buchung so unverständlich, oder ist tatsächlich der 9.xx. statt des 8.xx. der Rückflugtag?

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • horsttt333
    Dabei seit: 1410566400000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1434213152000

    Hallo und erst einmal Vielen Dank für die Antwort. 

    Ich habe bei der Buchung angegeben, dass der Urlaub bis zum Sonntag den 8 gehen soll. Wahrscheinlich ist sie davon ausgegangen, dass es ok ist, wenn die Rückankunft am 9 ist. Es gab zwei identischen Reisen, die andere einen Tag vorher. Genau die wollte ich aber buchen...  Ich habe ja noch beim Rückruf angegeben, dass wir eigentlich die gleiche noch zu buchen Reise einen Tag vorher buchen wollten. Alltours behauptet aber es ist ein Tagesangebot und die weil die dazugehörigen Flüge, Linienflüge sind. Können Sie es nicht mehr stornieren. 

    Bei den Daten, fehlt eine komplette Reisebestätigung. Sprich Person drei und vier.

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17683
    geschrieben 1434214236000

    Hmmm, schwierige Nummer, denn ich gehe davon aus, daß Du alles nur telefonisch abgewickelt hast, bis Du die endgültige Buchungsbetätigung hattest? Wenn ich etwas telefonisch buche, was äußerst selten vorkommt, lasse ich mir zuerst ein Angebot schicken, entweder per Mail oder Fax, was ich dann bestätige und vorher erfolgt keine Buchung, ohne etwas Schriftliches in der Hand zu haben.

    In Deinem Fall scheint es mir so, daß Du der Buchung für Euch telefonisch zugestimmt hast und auf die netten Worte vertrautest, was sich jetzt als Bumerang erweist, da Du dafür wahrscheinlich keine Beweise hast. Die Frage ist jetzt, inwieweit Eure telefonische Zusage bindend war und da sehe ich bei den hier beigetragenen Informationen eigentlich nur den Weg zu einem Fachanwalt für Reiserecht, denn die Kooperationsbereitschaft bei XAlltours hört sich momentan nicht vielversprechend an.

    Ich drücke Dir die Daumen und vielleicht kommt ja noch ein User, der es ganz genau weiß, aber bedenke, hier werden nur Meinungen gepostet, rechtliche Beratung wäre gar nicht erlaubt.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • horsttt333
    Dabei seit: 1410566400000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1434215214000

    Ja, ich habe alles telefonisch gemacht und habe darauf vertraut, was man mir sagt. Leider kann ich nicht beweisen was sie gesagt hat. Das war mein erstes und letztes Mal, dass ich telefonisch etwas buche! Mich macht es einfach nur wütend, dass ich etwas telefonisch abmache, mir dann etwas anderes schickt als das was ich wollte und dann auch noch recht bekommt. Mal ganz davon abgesehen wie man auf einmal mit mir spricht obwohl ich ja gerne weiterhin diese Reise bei Alltours buchen möchte.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 40913
    geschrieben 1434220513000

    @horsttt333

    Wenn ich es richtig verstehe ist eine Reise falsch bestätigt, die zweite gar nicht? :frowning:

    Und warum bittet dich die Mitarbeiterin im Online RB um Kontrolle der Bestätigung, wenn sie doch gar nicht mehr in der Lage ist Änderungen vorzunehmen?

    Auch die Methode erst 2 Teilnehmer aufzunehmen und dann nachzusehen ob 2 weitere möglich sind befremdet mich.

    Ich habe letztes Jahr eine Pauschalreise telefonisch "gebucht"  (bei Alltours), erhielt eine schriftliche Bestätigung und erst nach deren Abnicken wurde die Buchung verbindlich. Allein die fernmünliche Übermittlung aller Namen birgt imho schon so ein immenses Fehlerpotenzial, dass es mir gar nicht in den Sinn käme, die Buchung würde bereits nach einer solchen Absprache verbindlich.

    Ist denn in den Geschäftsbedingungen von alltours kein Aufschluss hinsichtlich des Prozederes zu finden?

    Schon klar dass Änderungen im dynamischen Paket an sich unmöglich sind, aber das sollte doch um so mehr ein Grund sein dem Kunden bestmögliche Kontrolloptionen zu bieten, seine Reisedaten vor Abschluss der Buchung noch einmal zu prüfen.

    Letztlich:

    Wurde gefragt "Soll ich diese Reise jetzt so für Sie verbindlich buchen?"?

    So oder so - für mich klingt das unrund und schweben m.E. einige Fragezeichen über der Angelegenheit.

    Vielleicht solltest du tief durchatmen und dir einfach einmal ein Protokoll des entscheidenden Gesprächs nachbauen. Außerdem gebe ich dir den Rat zunächst weiterhin persönlich an einer Lösung mit alltours zu arbeiten. Solltest du nämlich tatsächlich eine verbindliche Buchung bestellt haben kannst du dir den Anwalt sparen und besser für besagten Montag noch einen Tag Urlaub einreichen ...

    :?

    Ich nehme als Beispiel jetzt mal eine Tarifänderung bei einem Telekommuniktionsunternehmen. Nach der Beratung und Entscheidung für ein bestimmtes Angebot liest der Vermittler die exakten Tarifbedinungen noch einmal vor und fragt nach deinem Go. Meines Wissens werden diese Texte sogar aufgezeichnet.  Etwas in der Art würde ich für den Vertragsabschluss über eine Reise für 4800€ als Minimum betrachten ...

    Things aren't different. Things are things.
  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5241
    geschrieben 1434244757000

    Fuer mich ist dies ein Fernabsatzvertrag gemaess BGB Para 312c und damit habt ihr ein Widerrufsrecht entsprechend Para 312g. Wobei in Para 355 festgelegt ist dass ihr, von so einem Vertrag, innerhalb von 14 Tagen kostenfrei zuruecktreten koennt.

    Daher wuerde ich ein Schreiben aufsetzen in dem ich um kostenlose Korrektur der Buchung auf den gewuenschten Reisezeitraum und Bestaetigung fuer alle 4 Reisende bitte. Mit dem Hinweis, falls dies kostenneutral, nicht moeglich sein sollte ich von meinem Widerrufsrecht gebrauch mache und die Reise kostenfrei storniere.

  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1434250656000

    @mkfpa

    Fernabsatzvertrag ja, gem. BGB § 312g Abs. 2 Nr. 9 in Verbindung mit Satz 2 aber wohl einer ohne Widerrufsrecht.

    Allerdings duerfte hier noch gar kein Vertrag zustande gekommen sein. Schliesslich gibt es bezueglich der Reisedaten sowie der Teilnehmeranzahl anscheinend gar keine uebereinstimmende Willenserklaerung.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 40913
    geschrieben 1434274151000

    ... eben, und daher würde ich das empfohlene Schreiben tunlichst nicht aufsetzen.

    Über den Rat weiterhin eine persönliche Einigung zu suchen hinaus würde ich ohne nähere Beschreibung der genauen Umstände gar keinen geben wollen ...

    Hier mal die AGB - insbesondere zum Abschluss des Reisevertrages.

    Ich verweise ausdrücklich auf die Ausführungen zur Bestätigung - weicht diese nämlich von der ursprünglich gewünschten Leistung ab, handelt es sich um ein neues Angebot welches horsttt innerhalb von 10 Tagen ablehnen kann.

    Übrigens sind diese Bestimmungen bei alltoursX identisch, vorsorglich erwähnt.

    Allein deshalb such ich nach der Lücke in horsttts Schilderung - weshalb beharrt der Veranstalter auf einer verbindlichen Buchung und dies offensichtlich inzwischen auch noch mit einer gewissen Schärfe.

    Im Übrigen muss horsttt nicht "beweisen", dass er fernündlich etwas anderes verlangt hat - es reicht aus dies vorsorglich zu behaupten. Sofern die Annahme seines Angebotes von diesem abweicht, ist es ein neues und bedarf seiner (wenn auch nur stillschweigenden) Zustimmung - für welche er eben 10 Tage Zeit hat.

    Ausnahme wäre eine ausdrücklich abweichende Vereinbarung am Telefon, wie von mir beispielhaft erwähnt. Dann müsste allerdings der Veranstalter einen entsprechenden Beweis liefern ...

    Things aren't different. Things are things.
  • horsttt333
    Dabei seit: 1410566400000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1434277067000

    Moin Moin, erst mal Vielen lieben Dank für die zahlreichen Antworten!

     

    Ich habe mich nun mit meiner Rechtschutzversicherung in Verbindung gesetzt.

     

    Leider scheint es wohl gehäuft vorzukommen, dass es Probleme mit diesen (X-Anbietern wie Alltours X) gibt. Ebenfalls gibt es immer wieder Probleme, bezüglich mündlicher(Reisebuchungen) Vereinbarungen. Dort werden teilweise telefonische Vereinbarungen getroffen, die so aber nicht eingehalten werden können. Nur um erst mal einen (bindenden) Reisevertrag abzuschließen.

     

    Mir wurde geraten, Einspruch gegen diesen Buchungsvorgang einzulegen und darauf hinzuweisen, dass meine Freundin während des gesamten Gesprächs über Lautsprecher mitgehört hat und meine Angaben bestätigt. Ebenfalls fehlt nicht nur ein Name sondern eine ganze Reisebestätigung (Für die ersten beiden Personen)

     

    Gleichzeitig habe ich aber um kostenlose Korrektur der Buchung auf den gewünschten Reisezeitraum und Bestätigung für alle 4 Reisenden gebeten. Die identische Reise wird ja jeden Tag angeboten und daran bin ich weiterhin sehr interessiert!

     

    Ich hoffe es kommt noch zu einer persönlichen Einigung und bin gespannt, welche Antwort vom Reisebüro oder sogar direkt von Alltours X kommt.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!