• Tascha
    Dabei seit: 1113868800000
    Beiträge: 117
    geschrieben 1322625573000

    Ich hoffe, ich bin hier im Forum richtig mit meiner Frage, mir ist in meiner Panik nichts anderes eingefallen, wo ich meine Frage stellen könnte.

    Es geht um folgendes:

    Ich bin selbständig, in einem Ein-Frau-Betrieb und stelle zweimal im Jahr  auf einer Messe im europäischen Ausland aus. Bisher habe ich mir dabei den Tisch immer mit einer Mitausstellerin, ebenfalls aus Deutschland, geteilt.

    Letzte Woche fiel der Dame nun ein, dass sie einen Tisch für sich alleine haben möchte.

    Weil aber schon alle Tische vergeben waren, hat sie mich per Email aufgefordert, die Messe abzusagen.

    Ich habe ihr darauf zurück gemailt, dass ich das leider nicht kann, weil Flug(Ryan Air) und Hotel bereits gebucht und bezahlt sind und ich im Falle einer Stornierung  mein Geld nicht zurück bekommen würde.

    Daraufhin hat sie sich nicht mehr bei mir gemeldet und ich dachte, sie hätte das akzeptiert.

    Bis ich gestern eine Email von der Veranstalterin bekam: Die "nette" Kollegin hat sie hinter meinem Rücken angeschrieben und erklärt, sie würde die Messe dieses Mal alleine machen und jetzt habe ich meinen Standplatz verloren.

    Ich habe der Veranstalterin natürlich sofort zurück geschrieben und erklärt, was wirklich abgelaufen ist .

    Desweiteren habe ich ihr von meinem Problem mit dem Flug und dem Hotel erzählt und sie gebeten, mich zumindest auf die Warteliste zu setzen für den Fall, dass jemand absagen sollte.

    Ausserdem habe ich noch einen Hilferuf an die anderen Mitaussteller geschickt und angefragt, ob vielleicht jemand anderes bereit ist, mit mir zu teilen.

    Für den Fall, dass ich trotz all dieser Bemühungen keinen Standplatz bekomme, wollte ich gerne wissen, ob ich dann von der Kollegin die Erstattung von Flug und Hotel verlangen kann?

    Ich weiß, das ist etwas anders als die Fälle, um die es sonst hier geht, aber vielleicht kann mir ja jemand einen Rat geben.

    LG Natascha
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16776
    geschrieben 1322635774000

    @Tascha

    Stimmt, dein Fall hat nicht wirklich etwas mit "Reiserecht" zu tun ;) , da du das Geld für die Ausgaben von deiner Kollegin zurückfordern möchtest.

    Aber ob du eine Rückzahlung von ihr verlangen kannst ? Habt ihr bezüglich der Messe ein festes Abkommen o. Ä. ? Kann sie dich "einfach so" rauswerfen ?

    Davon abgesehen:

    Du kommst nicht aus dem Vertrag mit dem Hotel raus ?

    Ich frage das, weil viele Verträge bei Nur-Hotelbuchungen die Klausel haben, dass man bis zum Tag der Anreise (bis zu einer bestimmten Uhrzeit) kostenfrei stornieren kann.

    Oder hast du ein "Paket" gebucht ?

    Tut mir wirklich Leid, dass ich dir nicht mehr helfen kann. Vllt. kommt ja noch jmd. vorbei, der Genaueres weiß. ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Tascha
    Dabei seit: 1113868800000
    Beiträge: 117
    geschrieben 1322638763000

    Das Hotel habe ich direkt dort gebucht, es war ein Sonderangebot , eben mit dem Haken, dass man nicht stornieren kann.

    Einen "richtigten" Vertrag mit der Kollegin habe ich leider nicht.

    Dafür aber einige Emails sowohl von ihr als auch von der Veranstalterin der Messe:

    Der Tisch wurde und beiden zusammen angeboten, in der Mail hat die Veranstalterin dann auch gleich gefragt, ob wir getrennte Rechnungen haben wollen oder eine zusammen.

    Die Kollegin hat bereits auf einer anderen Messe der Dame ausgestellt und sie meinte, eine gemeinsame Rechnung wäre der Veranstalterin lieber, weil sie da weniger Arbeit hat.

    Leider hat mich keine der beiden darüber aufgeklärt, dass mich die Kollegin dann jederzeit rauswerfen kann, sonst hätte ich dem nie zugestimmt.

    LG Natascha
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53029
    gesperrt
    geschrieben 1322639226000

    ...ein Gang zu einem RA wäre hier die geeignete Empfehlung, da das Thema nun einmal nichts mit (Urlaubs)reisen zu tun hat und daher die Grundlage eine gänzlich andere ist... ;)

  • katjaworld
    Dabei seit: 1177459200000
    Beiträge: 847
    geschrieben 1322651256000

    @Tascha sagte:

    Leider hat mich keine der beiden darüber aufgeklärt, dass mich die Kollegin dann jederzeit rauswerfen kann, sonst hätte ich dem nie zugestimmt.

    @Tascha, wie von curiosus schon angesprochen, hat dein Anliegen so gar nichts mit Reisen sondern lediglich mit Vertragsrecht zu tun. Deine oben zitierte Anmerkung zeigt leider nur zu deutlich (und das soll jetzt kein Vorwurf sein, sondern lediglich eine sachliche Feststellung), dass dir diesbezüglich jegliche Kenntnisse dazu fehlen. Im Vertragsrecht muss dich niemand über etwas aufklären, lediglich die Verträge müssen handfest sein und der nötigen Rechtsgrundlagen entsprechen. Das nötige Wissen dazu muss sich jeder selbst aneignen (oder man hat einen RA für derartige Angelegenheiten). In deinem Fall erscheint also der Gang zum RA unumgänglich, denn die Frage ist ja im Endeffekt, welche Verträge mit wem und warum zu welchem Zweck geschlossen wurden, was hier im Reiseforum aber nicht geklärt werden, auch nicht bei genauer Kenntnis über etwaigen Schriftverkehr und etwaiger Handelsbräuche, die durchaus zum Vertragsschluss führen können, aber der Schriftform zum Beispiel entbehren.

  • Cliffideo
    Dabei seit: 1226707200000
    Beiträge: 797
    geschrieben 1322656844000

    Sorry, kann ich da nur sagen.

    Im Geschäftsleben zählt nun mal nur das Schriftliche.

    Und wenn auf der Messestandrechnung nicht Dein Name vorhanden ist, hast Du dort auch nichts gebucht, das bisherige Teilen des Messestandes war dann ein Entgegenkommen der "Kollegin".

    Versuche, wie schon geschrieben, eine Alternative bei einem anderen Stand zu finden, evt. gibts noch kurzfristige Absagen anderer Ausstellervor Beginn, die Du mit einem "Last-Minute"-Preis nutzen könntest?

    Den Rat, einen Rechtsanwalt damit zu betrauen, sehe ich als herausgeworfenes Geld an, die Kosten würden die zur Debatte stehende Summe von Flug und Hotel mit Sicherheit übersteigen ohne Aussicht auf Erfolg.

     

    Sollte es für Dich keine Lösung geben (Ich wünsche Dir eine!), siehe es als bittere Erfahrung an und sichere zukünftige geschäftliche Verbindungen immer schriftlich ab.

    Nur 10% aller historischen Zitate im Internet hat es wirklich gegeben (Abraham Lincoln)
  • reiseheinzl
    Dabei seit: 1207094400000
    Beiträge: 102
    geschrieben 1322658440000

    ..meine Güte kann man da nur sagen, keine Vertäge, Ryan Air, Hotel"Schnäppchen"...

    OT ich weiß, aber genauso wie der gesamte Beitrag,....

    Roger
  • traveller4073
    Dabei seit: 1227657600000
    Beiträge: 1189
    geschrieben 1322658675000

    Bevor die arme Tascha jetzt fertig gemacht wird, sollte man hier wohl ein Schloss vorhängen.

    Achtung: Posting kann Spuren von Ironie enthalten!
  • Tascha
    Dabei seit: 1113868800000
    Beiträge: 117
    geschrieben 1322659015000

    Vielen Dank für Eure Ratschläge, ich dachte schon, dass sich da rechtlich nicht viel machen lässt, aber zum Glück hat sich die Sache auf andere Weise geregelt:

    Es gibt in der Tat immer wieder Absagen, und in Anbetracht der Umstände hat mir die Veranstalterin versprochen, dass ich den ersten Tisch bekomme, der frei wird.

     

    Vielleicht kurz noch ein Wort zu Ryan Air und Schnäppchenhotel:

    Leider ist die Ryan Air die einzige Airline, die von Karlsruhe aus direkt  zum Veranstaltungsort fliegt, andere Airlines fliegen nur mit zig-mal umsteigen und sind erheblich teurer. Außerdem ist die Airline bei weitem nicht so schlecht wie ihr Ruf.....

    Leider sind die Hotels am Veranstaltungsort ziemlich teuer, und da muss man zwangsläufig nach Schnäppchen Ausschau halten und dann eben einfach darauf hoffen, dass nichts dazwischen kommt, was ja bisher auch gut geklappt hat.

     

    Abschliessend noch einmal vielen lieben Dank an alle, die sich die Zeit genommen haben, meine Anfrage zu lesen und mir zu antworten.

    LG Natascha
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16776
    geschrieben 1322661540000

    @reiseheinzl

    Warum ein derartiger Beitrag ? :?  

     

    @Tascha

    Du musst dich nicht für die Wahl deiner Airline und deines Hotels rechtfertigen. ;)  

    Ich hoffe, dass sich alles zu deiner Zufriedenheit entwickeln wird und wünsche dir viel Erfolg bei der Messe.  ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!