• Fabolousplaya
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1155077524000

    Hallo, sorry hab kein bestehenden Thread gefunden... GIbt es irgendwelche Vorschriften die es untersagen Besoffen in ein Flugzeug einzusteigen?Weil flieg nächste Woche mit paar Kumpels morgens um 6 und wollen halt schon in dieser Nacht uns auf Bulgarien einstimmen ;)

    Da das kein bulgarienspezifisches Problem ist, ins Forum "Reiserecht" verschoben.

    LB

    Sokrates

  • Urlauber61
    Dabei seit: 1140134400000
    Beiträge: 1992
    geschrieben 1155078681000

    @'Fabolousplaya' sagte:

    GIbt es irgendwelche Vorschriften die es untersagen Besoffen in ein Flugzeug einzusteigen?

    Sicher gibt es das. Die Airline hat ein Beförderungsverweigerungsrecht, wenn (Zitat AGB Lufthansa) "Ihr Verhalten, Ihr Zustand oder Ihre geistige oder körperliche Verfassung einschließlich der Auswirkungen von Alkoholgenuss oder Drogengebrauch derart ist, dass Sie sich selbst, andere Fluggäste oder Besatzungsmitglieder einer Gefahr aussetzen"

    So oder ähnlich ist das bei jeder Airline.

    Wenn ihr Wert drauflegt, mitzufliegen, würde ich mich in Sachen Alkohol etwas zurückhalten.

  • Käsemaus207
    Dabei seit: 1142899200000
    Beiträge: 223
    geschrieben 1155080774000

    Hallo,

    dem kann ich nur beipflichten. Als wir vor einigen Jahren zum Pokalendspiel nach Berlin geflogen sind durften auch wegen zu hohem Alkoholkonsums 2 Kumpels nicht mitfliegen.

    Eigentlich finde ich das ja übertrieben aber irgendwo kann ich die Fluggesellschaften auch verstehen.

    Gruß Nicole

    In der Ruhe liegt die Kraft! ---------------------------------------------------------------------
  • yuccapalme
    Dabei seit: 1109980800000
    Beiträge: 12578
    geschrieben 1155082283000

    Hallo,

    ich finde es keineswegs übertrieben, stark alkoholisierten Passagieren den Flug zu verweigern...

    Ich habe es schon selbst erlebt, das alkoholisierte Fluggäste nicht mitgenommen worden sind, denn deren Verhalten ist unberechenbar!!!

    In einem anderen Fall, aber schon etliche Jahre her, wo alkoholische Getränke noch nicht kostenpflichtig waren, da haben sich ein paar "Halbstarke" so zugesoffen (anders kann ich es leider nicht nennen),

    dass sie im Flieger randaliert haben, die Stewardessen hatten große Mühe, sie zu bändigen... wir und alle anderen Fluggäste, haben uns sehr, sehr unwohl gefühlt... und waren froh, als wir endlich landeten, und auf die Übeltäter wartete bereits die Polizei.

    Gruß, Barbara

  • ronny215
    Dabei seit: 1292544000000
    Beiträge: 2239
    geschrieben 1155106165000

    @'yuccapalme' sagte:

    ...wir und alle anderen Fluggäste, haben uns sehr, sehr unwohl gefühlt... und waren froh, als wir endlich landeten, und auf die Übeltäter wartete bereits die Polizei.

    Gruß, Barbara

    Da saßen wir evtl. im selben Flieger :? - Hatten auch Wut, dass die

    überhaupt in den Flieger durften, denn die waren schon knülle und agressiv im Wartesaal und pöbelten die Leute an.

    Wie, wo und ob überhaupt die dann in BG geurlaubt haben, bleibt ein Geheimnis. Wohl fette Kaution an der Wache gelöhnt :D

    Versteh das Rauchverbot im Bezug auf Alkoholausschank an Bord rein gar nicht :bulb:

  • iane
    Dabei seit: 1088121600000
    Beiträge: 320
    geschrieben 1155119825000

    Das sollte für diese Leute richtig teuer werden. Betrinken können sie sich nach der Landung, wenn sie es unbedingt wollen. Gerde im Flugzeug bei wenig Sauerstoff ist Alkohol sehr kritisch. Ich habe kein Mitleid mit betrunkenen Leuten, die am Flughafen stehen gelassen werden. Sie haben es nicht besser verdient.

    Jane
  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 14852
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1155121272000

    Guten Tag zusammen!

    Das bringt mich zu einer grundsätzlichen Frage:

    Wie sieht die Rechtslage aus, wenn - aus welchem Grund auch immer - Passagiere, die bereits eingecheckt haben, nicht rechtzeitig im Flugzeug erscheinen, die Maschine erheblich verspätet bei ihrem nächsten Ziel ankommt und daher die Anschlussverbindungen für andere Passagiere weg sind?

    Das Geschehen: ASA fliegt die Route Zürich - Düsseldorf - Mombasa - Zürich u.s.w. Wir waren von Mombasa kommend rechtzeitig in Zürich, mussten aber dort eine halbe Stunde warten, weil einige Zeitgenossen nach dem Einchecken in der Bar hängengeblieben sind. Durch den verspäteteten Abflug bekamen wir natürlich nicht sofort Landerlaubnis, sondern mussten zusätzlich nochmal ca. 30 Minuten in die Warteschleife. Durch diese Verspätung waren für etliche Mitreisende die Anschlussflüge oder -züge weg. In Mombasa war die Verspätung nicht weiter schlimm, da die Passagiere alles Kunden vom ASC waren und der auch den Weitertransport zu den Hotels organisiert.

    Hätte die Airline nicht die Saufnasen in Zürich stehen lassen müssen, oder wie sieht das aus?

    LG

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • melitta
    Dabei seit: 1137110400000
    Beiträge: 621
    geschrieben 1155122743000

    wahrscheinlich hat dort keiner gewusst, dass sich die verspäteten "Gäste" wegen Trunkenheit nicht rechtzeitig eingefunden haben.

    Man muss ja davon ausgehen, dass diese Leute unverschuldet zu spät kommen.

    Wenn man gleich gemerkt hätte, dass die besoffen an diversen Bars hängen, hätte der Flieger sicher nicht gewartet.

  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1155123491000

    Hallo,

    hatten den Fall vor 10 Jahren von Kreta nach Deutschland. Nach 30 Min.kam die Durchsage im Flieger, dass das ganze Gepäck raus muß und das Gepäck von 4 Leuten aussortiert wird wegen der Vorschriften.

    Alle hatten genug und waren sauer und dann kamen die 4 in den Flieger.

    2 Sitzreihen hinter mir. Rochen schon sehr stark nach Alc und benahmen sich auch dementsprechend.

    Ein Mann gegenüber stand auf und sagte, was die Rotzlöffel sich einbilden, einen ganzen Flieger voll mit Menschen hier warten zu lassen.

    Ich verhielt mich lieber ruhig, denn mit den Vierern war nicht gut Kirschen essen, wie Ihr Euch denken könnt.

    Den ganzen Flug über war eine Spannung in der Luft, die hätte jeden Moment explodieren können.

    Ich war froh, in Deutschland gelandet zu sein.

    Seither nie wieder solch ein Erlebnis, Gott sei Dank.

    Ich denke, da das Gepäck aussortiert werden muß, nehmen manche Gesellschaften eine Wartezeit in Kauf, um die fehlenden Leute zu finden. Es handelt sich ja nicht immer um Betrunkene.

    Aber mit dem Vorsatz des Threadverfassers in ein Flugzeug zu steigen ist ohne Worte. Besauft Euch sonstwo, aber bitte mutet den mitfliegenden Gäste dies nicht zu.

    Wenns nach mir ginge, wär da oben sowieso kein Alkohol an Board.

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • angste
    Dabei seit: 1293494400000
    Beiträge: 2694
    geschrieben 1155124316000

    Na, na Meinungsfreiheit,

    bitte nicht. Bei mir beginnt der Urlaub nämlich rituell mit einer Piccolo im Flieger, Tomatensaft hab ich zu hause ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!