• laskowski
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1173536007000

    Hatte eine Frage zu Gepäckbestimmungen.

    Bin ins nächste Reisebüro und hab nachgefragt.

    Da ich aber meine Reise in einem anderen Büro gebucht habe, wollte man mir dort keine Auskunft geben.

    Hat das Reisebüro eigentlich eine Auskunftspflicht ?

    Für was sind die da?

    Es war nur eine einfache Frage - Maße für das Handgepäck !

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12721
    geschrieben 1173536682000

    Hat das Reisebüro eigentlich eine Auskunftspflicht ?

    Nein

    Für was sind die da?

    Reisen zu vermitteln und Geld zu verdienen.

    (Miete zahlen, Angestellte bezahlen usw.)

    Handgepäck

    ca.55-60x 40x 25 cm.

    meist 5-6 Kg.

    Steht in der Bestätigung und/oder Ticket

    http://www.ab-travel.net/flug/handgepaeck.php

    +++++++++

    Ansonsten finde ich Deine Frage: Wofür sind sie denn da?

    Bemerkenswert :D

    Ist doch keine Behörde.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1173537478000

    Und gerade, weil es keine Behörde ist, wäre eine freundliche

    Information der 1. Schritt zur Neukundengewinnung gewesen.

    Natürlich, Pflicht zum Geldverdienen gibt es nicht ...

    Ab 06.05.2007 sollten nach Übergangsfrist strengere Vorschriften, die den bereits bestehenden IATA-Vorschriften entsprechen, in Kraft treten.

    Die Grösse des Handgepäcks sollte einen Umfang von

    56 cm x 45 cm x 25 cm nicht überschreiten. Zunächst soll

    die Regelung von der EU-Kommission verschoben worden sein.

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1173561677000

    Stimmt alles, nur wer schon mit dem Anspruch in ein Reisebüro geht, dass die "Auskunftspflichtig" sind...und sich dann hinterher erkundigt, was man da machen kann, wenn man keine Antwort bekommt, weil man da nicht gebucht hat....

    Kann verstehen, wenn die auf solche Kunden gerne verzichten...

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5229
    gesperrt
    geschrieben 1173564890000

    Es ist schon komisch - im Tourismusgeschäft bzw. mit dem Urlaub anderer Leute sein Geld zu verdienen, scheint für viele "moralisch verwerflich" zu sein. Ganz egal, ob es jetzt der Reiseleiter ist, der sich am Ausflugsverkauf "bereichert" (tut er in der Regel nicht - die Ausflugprovision stellt lediglich einen wesentlichen Bestandteil des ohnehin mittlerweile kargen Gehalts dar) oder die nette Dame im Reisebüro, die die meist geringe Provision des Veranstalters "unverschämterweise" behält und nicht den Kunden als Zuschuss zur Reisekasse in die Hand drückt. Alles muß billig und möglichst umsonst sein - die Bereitschaft, für guten Service auch angemessen zu bezahlen, sinkt zunehmend :?. Daß Mitarbeiter von Reisebüros und -veranstaltern auch "nur" Menschen sind, die - wie in der Wirtschaft allgemein üblich - nicht von Luft und Liebe leben, durch Arbeit ihren Lebensunterhalt verdienen müssen, vergessen viele. Vergleicht man die Gehälter, wird man erstaunt feststellen, daß diese verglichen mit anderen Branchen relativ gering sind.

    Sicherlich hat es im vorliegenden Fall die Chance für eine mögliche Neukundengewinnung gegeben. Andererseits kommt es nun auch nicht gerade selten vor, daß Kunden nach ausführlichster Beratung im Reisebüro die exakt identische Reise zum gleichen Preis im Internet oder bei der Konkurrenz buchen - in der Hoffnung, vielleicht doch noch einen Euro zu sparen. Von daher kann ich absolut verstehen, daß immer mehr Reisebüros Servicegebühren kassieren oder "Larifari" - Fragen, die leicht mit ein paar Klicks im Internet von jedem selbstständig beantwortet können, abwimmeln. Ein Reisebüro ist schließlich keine Auskunftsstelle und auch keine soziale Einrichtung.

  • JohnDonson
    Dabei seit: 1173484800000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1173566641000

    Als Reiseverkehrskaufmann kann ich mich den Ausführungen von "Sina1" durchaus anschließen!

    Dennoch hätte ich kurz diese paar "Klicks" im Internet vorgenommen und freundlich darauf hingewiesen, daß unsere Kunden bei ihren Buchungen solche und noch viel mehr Informationen bei Buchung bzw. mit Erhalt der Unterlagen bekommen.

    Es kommt halt auch auf das Auftreten des "Fremdkunden" an.....

    Eine "Auskunftspflicht" gibt es selbstverständlich nicht!

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1173566968000

    Beinahe schon grotesk:

    Der Kunde geht nicht ins Reisebüro und bucht im Internet:

    Soll er doch, es gibt eh nicht genug zu verdienen,

    da Provisionen meist gering.

    Der Kunde geht ins Reisebüro:

    Abgewimmelt, weil lästig - soll er doch im Internet klicken.

    Pardon, ist nur die (vielleicht überspitzt dargestellte )

    Quintessenz aus dem Posting von Sina

    Aber irgendetwas ist doch hier faul:

    Hallo, die Dienstleister seid Ihr (noch)

    und Kunden fallen nun mal nicht vom Himmel.

    Und was ist das Risiko einer späteren Buchung des

    Kunden im Internet gegen die Gewissheit, daß ihm

    gar nichts anderes überbleibt, als dort zu buchen.

    Weil es irgendwann nur noch im Museum

    ein Reisebüro alten Stils zu besichtigen gibt?

    Zufriedene Kunden, den Erfolg und das Gehalt muß man sich erarbeiten - und im Wort Verdienst steht das Wort "dienen".

    Und damit sind wir wieder beim Ausgangspunkt:

    Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

    Auf ein nachdenkliches Wochenende ...

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1173567324000

    @JohnDonson

    Gefällt mir schon deutlich besser, da differenzierter.

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1173572012000

    Es gibt Dienstleistungsberufe, von denen erwartet wird, daß sie jederzeit gratis und selbstverständlich freundlich zur Verfügung stehen.

    Sicher hängt es vom Auftreten des Fragestellers ab, inwieweit der Dienstleister bereit ist, einem Nichtkunden Auskunft zu erteilen, schließlich wirkt im Hinterkopf immer der Gedanke, eventuell einen neuen Kunden gewinnen zu können.

    Ich arbeite selbst in einem solchen Beruf, in dem ich Nicht-Kunden begegne, die Beratung verlangen. In einem solchen Fall wäge ich ab...

    An die Threaderöffnerin:

    ich würde mir niemals im Geschäft A einen Kaschmirpullover kaufen und dann im Laden B fragen, wie dieser zu pflegen ist.

    Du bist seit dem 25.08.2005 registrierte Userin. Du hättest hier im Forum nachlesen können, Du hättest die Homepage Deiner Fluggesellschaft oder Deines Veranstalters anklicken können.

    Das war Dir scheinbar zu umständlich.

    Es war Dir jedoch nicht zu viel Mühe, im Forum zu fragen, ob Reisebüros auskunftspflichtig sind....

  • KaGu
    Dabei seit: 1147046400000
    Beiträge: 6706
    geschrieben 1173572599000

    @'laskowski' sagte:

    Hatte eine Frage zu Gepäckbestimmungen.

    Bin ins nächste Reisebüro und hab nachgefragt.

    Da ich aber meine Reise in einem anderen Büro gebucht habe, wollte man mir dort keine Auskunft geben.

    Hat das Reisebüro eigentlich eine Auskunftspflicht ?

    Für was sind die da?

    Es war nur eine einfache Frage - Maße für das Handgepäck !

    Wieso sollte ein Reisebüro eine Auskunftspflicht haben?

    Auskunftspflicht hat die 11880 oder ähnliche Rufnummern.

    Wenn immer mehr Reisen im Internet gebucht werden und kein Reisebüro daran verdient, wieso sollte dann dieses, jenes oder welches Reisebüro weiterhelfen? Was hat es für einen Vorteil? Was soll es bringen?

    Schlieslich muß ein Reisebüro auch die Angestellten bezahlen desweiteren fallen auch noch andere Kosten an (Miete, Strom, Wasser, Heizung usw.usw.)

    Die Maße für das Handgepäck kann man ganz einfach bei fast jeder Airline im Internet nachlesen.

    Es gibt noch viel zu sehen, lasst uns Reisen....
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!