• Paula2412
    Dabei seit: 1302134400000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1305820470000

    Hallo (tut mir leid, wird etwas länger),

    mein Freund und ich waren im Frühjahr 2011 mit der Aida in der Karibik. Nach einem Tauchgang bekam ich beim Auftauchen Schmerzen in der linken Gesichtshälfte. Wir vermuteten eine harmlose Umkehrblockierung (der Tauchguide und Taucharzt von AIDA ebenso). Leider war die 2. Ärztin an Bord (Internisten und in Tauchmedizin völlig unerfahren), zu übereifrig, diagnostizierte eine Embolie und wir wurden in Grenada ausgeschifft. Die Fehldiagnose wurde am gleichen Tag in Grenada bestätigt und wir mussten auf eigene Faust und Kosten die Heimreise antreten. AIDA hat sich nicht bereit erklärt die Rückreisekosten zu übernehmen. Meine Krankenversicherung ebenfalls nicht, da eine Rückreise nicht medizinisch notwendig ist. Meine Tauchversicherung zahlt auch nicht da hier ja angeblich eine Embolie (die lt. Aussage der Ärztin vom Hinflug herrührte) vorlag.

    Zu allem Überfluss wurde auch noch mein Tauchcomputer, die Brevets von mir und meinem Freund einbehalten. Bis zum derzeitigen Zeitpunkt habe ich meine Unterlagen und den Computer von AIDA nicht wieder erhalten. Die Versicherung von AIDA meinte zwar sie müssten irgendwann Ende Mai zusammen mit der AIDA im Hafen von Rostock eintreffen. Aber dann weiß ich noch immer nicht in welchem Zustand sich mein empfindlicher Tauchcomputer befindet.

    Was habe ich hier überhaupt für Rechte? Kann ich eine Inspektion machen lassen und AIDA die Kosten hierfür in Rechnung stellen? Der Computer war (und ist derzeit noch) unrechtmäßig mind. 2 Monate in deren Besitz.

    Ich hoffe, dass mir hier jemand einen Tipp geben kann. Vielen Dank vorab!!!

     

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1305821552000

    Wo ist unser Coraya, der dazu bestimmt was sagen könnte? ;)

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Lugansk
    Dabei seit: 1247184000000
    Beiträge: 686
    geschrieben 1305822588000

    Hallo!

     

    Das hat mit normalen Reiserecht nichts zu tun. In diesem schwierigen Fall kann nur ein wirklich guter und sehr erfahrener Rechtsanwalt helfen.

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1305822841000

    Der wird aber auch mehr Infos brauchen.

    Wie soll man sich denn z.B. das vorstellen: "Zu allem Überfluss wurde auch noch mein Tauchcomputer, ... einbehalten".

    Was heißt in diesem Zusammenhang wurde einbehalten?

    Und so gibt es noch viele weitere Punkte zu klären, die ganz sicher den Rahmen hier sprengen.

  • Paula2412
    Dabei seit: 1302134400000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1305823304000

    Überflüssiges Zitat gem. Forenregeln entfernt! Ein @ und/oder Username reicht vollkommen aus, wenn man auf einen Beitrag dieser Seite antwortet.

    Zur Info:

    Wir wurden sehr überstürzt ausgeschifft. Mein Freund konnte gerade eben noch alle unsere Sachen zusammenpacken. Unsere Tauchsachen (die sich aufgrund des Tauchgangs noch nicht an Bord befanden) wurden uns ins Krankenhaus auf Grenada nachgeliefert, allerdings ohne Computer, Brevets und Tauchtauglichkeitsbescheinigung. Diese wurden einbehalten obwohl es sich nach Angabe der Ärztin nicht um einen Tauchunfall gehandelt hat (es war übrigens ein sehr leichter Tauchgang, alle Regeln und Sicherheitsstopps wurden eingehalten).

    Übrigens gab uns auch niemand eine Erklärung dazu ab, warum unsere Sachen einbehalten wurden.

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1305823924000

    Einbehalten von wem?

  • Paula2412
    Dabei seit: 1302134400000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1305824018000

    Zitat entfernt!

    von AIDA

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1305824127000

    Heißt das, auf Aufforderung nicht herausgegeben?

  • Paula2412
    Dabei seit: 1302134400000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1305824445000

    Zitat entfernt!

    Wir waren im KK auf Grenada, wir hatten keine Möglichkeit mehr das Schiff zu kontaktieren. Als wir den Verlust bemerkten (im KK) war die AIDA bereits nicht mehr im Hafen. In Deutschland angekommen, haben wir mehrmals versucht AIDA den Vorfall zu schildern (schriftlich, da man telefonisch keinen Verantwortlichen ans Tel. bekam). Schließlich bekamen wir die Info, dass der Vorgang an die Versicherung von AIDA übergeben wurde. Erst war dort die Aussage, meine Sachen wären verschwunden, jetzt sind sie wohl wieder aufgetaucht und sollen Ende Mai mit AIDA in Rostock ankommen (lt. Aussage des Versicheres).

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17300
    geschrieben 1305825700000

    Könnte es sein, dass Tauchcomputer / Tauchschein oder - brevet seitens AIDA erst einmal einbehalten wurden, um die Frage der Verantwortlichkeit für einen ev. Tauchunfall zu überprüfen, klarzustellen ? .... Z. B. in Hinblick auf die Fragen:

    Sind diese Urlauber wirklich ausgebildete Taucher ? Funktionierte der Tauchcomputer korrekt ?

     

    Denn alle restlichen Sachen, die ihr wegen Noch-Nicht-Verfügbarkeit nach dem Tauchgang bei der Ausschiffung nicht mitnehmen konntet, wurden euch nachgeliefert - nicht aber diese Dinge.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!