• BarbaraLothar
    Dabei seit: 1225843200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1229244128000

    Wir haben im August über Internet für Ende Jan. eine Nilkreuzfahrt mit anschl. Badeurlaub in einem 5* Hotel gebucht das im Oktober eröffnet. Wir dachten bis dahin sind die ersten evtl. Anlaufschwierigkeiten einigermaßen im Griff.

    Aber: jetzt erfahren wir dass die Anlage weder neu (wie angeboten) sondern ein altes Hotel schlecht renoviert und an keiner Ecke fertig ist. Teile der Anlage sind laut Holidaycheck-Urlauber nicht mal im Ansatz vorhanden.

    Nach der 1. e-mail an den Veranstalter kam die Mitteilung, dass es nicht sicher ist ob bis ende Jan. alle Bereiche zur Verfügung stehen.

    Wir forderten kostenfreien Rücktritt, da uns genau diese Dinge wichtig sind und so im Angebot standen.

    3 Tage später heißt es nun plötzlich alles ist bis 26.12.08 fertig!?!

    Wir haben keine Lust unseren Urlaub auf einer Baustelle in der Wüste Ägyptens zu verbringen...

    Wir kommen uns verarscht vor, was können wir tun?

  • AntoniaW
    Dabei seit: 1204329600000
    Beiträge: 830
    geschrieben 1229248501000

    @BarbaraLothar sagte:

    Wir kommen uns verarscht vor, was können wir tun?

    1. In diesem Thread den Namen des Hotels posten. Vielleicht hat/findet jemand aktuelle und neutrale Infos zu den Bauarbeiten.

    2. Statt der Stornierung eine Umbuchung anstreben. So "verliert" keine Seite, ganz gleich ob das erste Wunschhotel zum Reisetermin Baustelle ist oder nicht.

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1229248887000

    Hallo,

    die Frage ist erst einmal die Ausschreibung. Was steht wirklich im Katalogtext. Neu erbaut, neu renoviert, neu eröffnet, ???????

    Sollte neu erbaut stehen hättest Du wohl eine Chance auf einen Storno. Ansonsten bleibt Dir wirklich nur Umbuchen, oder kostenpflichtig stornieren und dann dem Veranstalter nachweisen, daß die Anlage nicht fertig ist. Das beinhaltet aber ein großes Risiko, da hier die Meinungen auseinander gehen können, was fertig bedeutet. Aber auch in diesem Fall wirst Du erst einmal die Stornokosten zahlen müssen.

    Auch von mir die Frage: Welches Hotel, welcher Veranstalter, welche Ausschreibung.

    Gruß

    Berthold

  • Bubilein
    Dabei seit: 1159401600000
    Beiträge: 15726
    geschrieben 1229249030000

    ...es geht wahrscheinlich um das Stella Makadi Beach Resort und im Katalog (FTI) steht neu eröffnet.;)

  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1229250955000

    BarbaraLothar,

    über eines mußt Du Dir von vornherein im klaren sein: Der wichtigste in diesem Spiel ist der Veranstalter, und nicht Du als Kunde. Deshalb solltest Du vor ihm erst einmal einen tiefen Diener machen, bevor Du Dich erdreistest, ihm mit einer Reklamation nahe zu treten, denn s.o.

    Wenn in der Ausschreibung also steht "Neueröffnung" hättest Du eine "Chance auf ein Storno", was aber nicht heißt, daß Du eine wirkliche Chance bekommst, denn der Veranstalter windet und dreht sich ja jetzt schon, um seinen Umsatz zu verteidigen. Obschon er genau weiß, daß der Laden nicht rechtzeitig fertig wird, verlegt er der Einfachheit halber einfach mal den Fertigstellungstermin auf den 26.12. vor, genau so, wie es ihm in den Kram paßt. Eure Vermutung, daß Ihr verarscht werden sollt, trifft haargenau zu. Ihr habt so nämlich keine faire Chance, zu Eurem Recht zu kommen.

    So oder so, Ihr müßt dem Veranstalter beweisen, daß seine Zusagen unzutreffend sind, und das dürfte Euch ohne rechtlichen Beistand sehr schwer fallen.

    Suaviter in modo, fortiter in re.
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1229251948000

    Hallo maximax,

    sorry, aber verarscht hat sich der Kunde, wenn die Ausschreibungsvermutung richtig ist, wohl doch selber. Hier muß man das Ganze nicht auf lauter Hass auf dei Veranstalter einfach umkehren.

    Denn "neu eröffnet" heißt halt nicht "neu erbaut". Das hätte Ihm jedes Reisebüro übrigens sagen können. Dazu auch noch, daß die Zeitspanne zwischen Oktober und Dezember in einem Land wie Ägypten auch recht wenig sein kann.

    Sollte es also so sein, wie Bubilein das vermutet, so hat der Kunde selbst den Fehler gemacht. Aber die Reisebüros sind ja sowieso überflüssig.........! :laughing:

    Sieht man ja!

    Gruß

    Berthold

    p.s. Ob er irgendwie bewusst reingelegt werden soll, kann er nur erfahren, wenn er nicht storniert, oder sich die Anlage vor Ort zumindest genau ansieht. Alles andere hier ist reine Spekulation.

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1229256780000

    Darüber könnte man jetzt eifrig streiten:

    Ist neu eröffnet gleichzusetzen mit wieder eröffnet. Viele werden wohl sagen, in dem Wörtchen "neu" steckt drin, es sei noch nie eröffnet gewesen.

    Besser wäre wohl gewesen zu schreiben: "Das vollständig renovierte Haus wird wieder neu eröffnet :laughing: "

    Im übrigen moniert der Fragesteller ja nicht nur, dass das Haus nicht neu ist, sondern in erster Linie, dass er befürchtet, seinen Urlaub auf einer Baustelle verbringen zu müssen, egal ob Neubau oder Renovierungsbaustelle. Wir haben keine Lust unseren Urlaub auf einer Baustelle in der Wüste Ägyptens zu verbringen

    Und diesbezüglich sollte man ihm vielleicht helfen, anstatt hier sofort wieder nach Möglichkeiten zu suchen, wie man dem Kunden den schwarzen Peter zuschieben kann. Ich bezweifle auch sehr, dass ein RB von sich aus den Kunden darauf hingewiesen hätte, dass neu eröffnet nicht unbedingt neu gebaut heißt.

    chepri

  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1229258359000

    Der User bittet um Hilfe und Unterstützung. Was bekommt er, erst mal den Hinweis das er sich wohl nicht richtig verhalten hat - wunderbar eine echte Hilfe !

    "verarscht hat sich der Kunde........................wohl doch selber".

    Wenn hier die Vertreter und Lobbyisten der Reisebüros ihre Situation und Position verteidigen, ist das legitim. Sie sind aus meiner Sicht aber auch ein Mittler zwischen dem Reisenden und den RV's. Sehr oft wird hier die Vorgehensweise der Urlauber von der RB-Fraktion kritisiert. Ob berechtigt oder nicht, ist zunächst zweitrangig. Der Kunde sollte immer im Vordergrund stehen. Äusserungen, wie oben aufgeführt, stärken nicht die Position der Reisebüros und schaffen kein Vertrauen. Im Gegenteil, solche Aussagen sind destruktiv und schädigen das Image der Reisebüros nachhaltig.

    Sicherlich sind aber solche Statements die Ausnahme und nicht die Regel im Umgang mit den Menschen die die Umsätze generieren.

    Und Menschen die heute noch im Internet buchen, könnten schon morgen im RB buchen.

    Schönen Sonntag,

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • soedergren
    Dabei seit: 1209945600000
    Beiträge: 679
    geschrieben 1229260743000

    Hi Hans,

    prinzipiell ist gegenseitiges Beschuldigen sicherlich nicht hilfreich. Das gilt aber ganz sicher auch für maximax' Aussage "Der wichtigste in diesem Spiel ist der Veranstalter, und nicht Du als Kunde. Deshalb solltest Du vor ihm erst einmal einen tiefen Diener machen, bevor Du Dich erdreistest, ihm mit einer Reklamation nahe zu treten, denn s.o.". Dass so eine pauschale Vorverurteilung des RVs dann wieder ADEgi verärgert, kann ich durchaus verstehen, ganz abgesehen davon dass es so einfach nicht stimmt.

    Mit deinem "Sie sind aus meiner Sicht aber auch ein Mittler zwischen dem Reisenden und den RV's" hast du ganz sicher auch recht... aber nur, wenn sie überhaupt eingeschaltet waren. Wo nicht über ein RSB gebucht wurde, kann es kaum als Vermittler auftreten.

    Wie auch immer, rein rechtlich gibt's hier zurzeit keinen Grund für ein kostenloses Storno, da zur Zeit nicht verbindlich festgestellt werden kann, ob zum Reisezeitpunkt dort eine Baustelle sein wird oder nicht.

    Insofern gibt's tatsächlich nur die zwei Möglichkeiten, entweder kostenpflichtig zu stornieren oder umzubuchen.

    Gruß,

    Eckhard

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1229260787000

    Hallo,

    also erst einmal habe ich sachlich geholfen und aufgezeigt was zu tun wäre.

    Hier wird moniert, daß die Reisebüros hier einseitig urteilen. Selbst wenn es so wäre, was ich bestreite, dann stellt sich doch die Frage, wie der Beitrag von "maximax" zu werten ist. Es kommt ja noch gar nicht einmal auf den Gedanken, daß die Auskunft des Reiseveranstalters ja auch stimmen könnte.

    Denn er behauptet doch gleich, daß der Kunde hinter's Licht geführt wird. Hier wird doch noch nicht einmal im Ansatz daran gezweifelt, daß hier wissentlich betrogen wird. Denn bisher ist alles Spekulation. Das sollte man vielleicht auch zur Kenntnis nehmen.

    Das Einzige was derzeit Fakt ist, ist die Tatsache, daß wohl in aktuellen Bewertungen, die vermutlich aus dem Oktober und November stammen die Anlage noch nicht komplett fertig renoviert wurde.

    Punkt.

    Wieso die Aussage, daß dieser Fehler in den Reisebüros nicht passiert wäre die Branche schädigen soll, ist mir auch schleierhaft. Dem User muß man dann doch sagen dürfen, daß er mit seiner Entscheidung im Internet zu buchen wohl einen Fehler gemacht hat. Nichts dagegen, wenn man im Netz bucht, doch sollte halt auch ein gewisses Basiswissen vorhanden sein.

    Wenn nein, dann sollte man auch einmal sagen dürfen, daß die Leute hier im Reisebüro wohl besser aufgehoben wären. Bezüglich der generierten Umsätze noch etwas. Der Kunde hat in keinem Reisebüro (außer vielleicht einem online Büro) einen Umsatz generiert. Wenn man Ihm nicht mehr sagen darf, daß der gemachte Fehler, oder die angenommene Fehleinschätzung im stationären Vertrieb höchstwahrscheinlich nicht vorgekommen wäre, dann merkt er das ja vielleicht nicht einmal. Woher soll er es denn wissen?

    Denn immer wieder lese ich hier jede Menge Hotelkritiken bei denen klar ist, daß der Kunde sich einfach nur verbucht hat. Sei es selbst, oder auch über das Reisebüro. Hier haben wir halt unter Umständen (der User hat sich ja noch nicht dazu geäußert, ob die Annahmen stimmen) wieder so einen Fall.

    Gruß

    Berthold

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!