• Pepi123
    Dabei seit: 1193443200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1193506156000

    Hallo Ihr Lieben

    Ich lebe nun seit knapp einem halben Jahr auf der Halbinsel Samana in Las Galeras. Gerade daher liegt es mir am Herzen hier erhaltene Eindruecke anhand von Hilfen und natuerlich auch Antworten weiterzugeben.

    Heute leider gleich als ersten Beitrag...

    Achtung bei der Mitnahme von Ihrem Haustier.

    Es sind innerhalb von 1,5 Wochen 10 Hunde gestorben durch ausgelegtes Gift. Leider auch mein Hund und daher gleich dieser Bericht. Nehmen sie in jedem Fall eine ausreichende Apotheke mit, da es sehr schwer ist unmittelbar in Las Galeras Hilfe fuer ihren Vierbeiner zu bekommen. Und leider ist der Bezug zu einem Tier wie es bei uns der fall ist nicht gegeben.

    Daher Vorsicht beim spazieren gehen in bestimmten regionen hier.

    Liebe Gruesse

    Pepi123

  • SIMCARPUS
    Dabei seit: 1109808000000
    Beiträge: 1486
    geschrieben 1193570877000

    Hallo,

    natürlich berührt mich als Tierfreund ein solcher Bericht und er ist auch sehr gut gemeint ! :kuesse:

    Aber,mal ganz allgemein,frage ich mich doch,wie viel Egoismus muss ein Mensch haben,dass er seinem Haustier so etwas antut !? Ich meine die ganzen Umstände der Reise,..... und alles nur wegen 2,3 oder auch mehr Urlaubswochen ? :frowning:

    Das hat doch wohl mit Tierliebe nichts zu tun ! :shock1:

    ICH KAPITULIERE HIER IN DIESEM FORUM ! ZU VIELE TROLLE , ZU WENIG " HIRN " !!! INFO S ABER NOCH PER PN !
  • Pepi123
    Dabei seit: 1193443200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1193584074000

    Dem stimme ich zu. Dennoch ist es vielen anderst vieleicht nicht moeglich und es ist in vielen Faellen immerhin besser als ihn an dritte zu geben deren zugetragene Verantwortung gar nicht bewusst ist.

  • lou1403
    Dabei seit: 1193184000000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1193597294000

    hallo ihr,

    habe selbst Tiere und verbringe auch beruflich viel Zeit mit Ihnen. Generell steht immer die Frage im Raum: Urlaub oder nicht?

    Aber stimme Simcarpus zu, vielleicht ist es etwas egoistisch.

    Bevor man den Gedanken an Katzen/Hunde-Hotel etc, sollte man sich mal umhören. Es gibt immer mehr mobile Tiersitter.

    (Natürlich nicht, wenn man auswandert!)

    Außerdem geht es nicht nur um ausgelegtes Gift oder Strapazen. Was ist mit den anderen Urlaubskrankheiten???

    Haben im letzten Urlaub am Flughafen gesehen, wie sich Herrchen und Frauchen von ihrer Dt. Dogge beim check In verabschiedet haben. Alle drei flogen mit nach Ägypten.

    Zum einen: was für ein Bürokram und zum anderen: leider kann der 60kg Hund nicht mit als handgepäck an Board.

    Also ab in den Flugtrnsporter und in den kalten Frachtraum.

    Unsere würden vor Angst schon vorher das Handtuch schmeißen.

    ABER: sowas sollte man vor einem Tierkauf oder Aufnahme gründlichst überlegen und auch mit einplanen!

    Entweder oder!

    ;)

    Lg Sarah

    ***** Don´t eat yellow snow ! *****
  • Delfo
    Dabei seit: 1161388800000
    Beiträge: 331
    geschrieben 1193688577000

    Um Deinen Hund tut es mir sehr leid und ich finde es etwas vermessen von den anderen Schreiberlingen hier mit Vorwürfen aufzukreuzen.

    Hund ist nicht gleich Hund. Sicherlich gibt es Hunde, die mit einer solchen Reise ihre Probleme haben. Es gibt aber sicher genau so viele, die das wie nix wegstecken.

    Letzten Endes ist es eine Frage der Erziehung. Man kann einem Hund auch beibringen, daß er nur sachen ******* darf, die ihm sein Frauchen oder Herrchen gibt.

    In diesem Fall war das wohl nicht Teil der Erziehung. Dann kann es zu solchen Unfällen kommen. Jedoch bezweifle ich stark, dass man eine Apotheke mitnehmen kann, mit der man auf soetwas vorbereitet ist. Dazu müsste man erst mal wissen, was der Hund überhaupt gefressen hat und ob es tatsächlich eien Vergiftung ist. Es kann ja auch andere Gründe geben...

  • piscator
    Dabei seit: 1085529600000
    Beiträge: 904
    geschrieben 1193728085000

    Hallo!

    Ich persönlich würde meinem Hund zwar eine solche Reise nicht zumuten, aber vielleicht läßt es sich manchmal nicht umgehen, ihn doch mitzunehmen (letztes Jahr hatten wir ihn z.B. vorsichtshalber für unsere Florida-Reise mit im Flieger angemeldet, weil nicht sicher war, ob unser Hundesitter fit sein würde - und eine Hundepension o.ä. käme für uns nicht in Frage; glücklicherweise konnte er dann aber zu Hause bleiben).

    Ein Flug mit Hund im Gepäckraum wäre für mich der absolute Horror. Ich habe auf inneramerikanischen Flügen schon zu oft erlebt, wie die armen Kerlchen die ganze Zeit gebellt und gejault haben und hinterher total verstört ausgeladen wurden.

    @Delfo sagte:

    In diesem Fall war das wohl nicht Teil der Erziehung. Dann kann es zu solchen Unfällen kommen.

    Das finde ich nun doch etwas sehr verallgemeinert dargestellt. Unser Hund ist 14 und weiß genau, dass er nichts von der Straße oder von anderen Menschen annehmen darf (er nimmt noch nicht mal das Leckerchen beim Doc oder bei Freßnapf) Trotzdem hat er letzte Woche auf dem Bürgersteig ein Stück Salami gefunden und bevor ich reagieren konnte in die Schnauze genommen. Glücklicherweise hatte er es noch nicht verschluckt und ich konnte es ihm wieder abnehmen - man weiß ja nie. Hunde sind Tiere - und wenn ihnen jemand etwas absolut Verlockendes hinlegt, besteht immer die Gefahr, dass sie es auch *******.

    Ich finde die o.g. Geschichte ganz schlimm und frage mich in letzter Zeit immer öfter, in was für einer Welt wir eigentlich leben. Bei uns im Ort wurde vor 2 Wochen in einer Voliére ein zahmer Beo mit einer Softair-Pistole erschossen, einige Tage später konnte ein Igel gerade noch gerettet werden, mit dem drei Jungen Fußball spielten :disappointed: - das macht mich wirklich traurig und auch sehr wütend. Die Strafen für solche Vergehen sind leider, wenn man die Täter überhaupt bekommt, viel zu niedrig.

    LG

    Barbara

    PS: Nach Ägypten oder in ein tropisches Land würde ich meinen Hund auf keinen Fall mitnehmen - ist mir für meine Gesundheit schon riskant genug, und meinem Tier würde ich das auf keinen Fall zumuten.

    Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! (Lawrence George Durell)
  • SIMCARPUS
    Dabei seit: 1109808000000
    Beiträge: 1486
    geschrieben 1193742757000

    @delfo :Es zeugt doch von großer Arroganz ,wenn man nur seine eigene Meinung als die einzig Wahre ,gelten lässt und alle Anderen als "SCHREIBERLINGE" abqualifiziert ! :question: :what:

    DAS IST FÜR EINEN "SOGNANNTEN" EXPERTEN UNWÜRDIG, UND DISQUALIFIZIERT IHN GERADEZU !

    VON HUNDEN JEDENFALLS HABEN SIE KEINE AHNUNG

    ICH KAPITULIERE HIER IN DIESEM FORUM ! ZU VIELE TROLLE , ZU WENIG " HIRN " !!! INFO S ABER NOCH PER PN !
  • Pepi123
    Dabei seit: 1193443200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1193755441000

    Ihr habt absolut recht!!!

    Und muss da auch was klar stellen. Ich habe meinen Hund hier beim Vetaerinaer in der Dominikanischen gekauft. Eine Reise wuerde ich ihm ebenfalls nicht antun wollen.

    Na und mit dem ******* von der strasse das ist halt wirklich schwierig. 1,5 Wochen vorher war ich mit Ihr in Samana im Supermarkt, es lag dort gift unter den Regalen. Sie hat es nicht angeruehrt. Na nur bei einer Salami im Garten einer Bekannten, die selbst ein Hund hat...

    Fakt ist, es ist eine boese Sache der Menschen hier und mir liegt es einfach am Herzen Menschen im falle einer Vierbeiner Mitnahme zu warnen. Da diese Kreuzung wg. Strandrichtung von vielen Touristen genutzt wird. Selbes tue ich auch im direktem Umfeld hier, weil es einfach um die Tatsache an sich geht.

  • SIMCARPUS
    Dabei seit: 1109808000000
    Beiträge: 1486
    geschrieben 1193757406000

    @lou1403 sagte:

    hallo ihr,

    Zum einen: was für ein Bürokram und zum anderen: leider kann der 60kg Hund nicht mit als Handgepäck an Board.

    Also ab in den Flugtransporter und in den kalten Frachtraum.

    Unsere würden vor Angst schon vorher das Handtuch schmeißen.

    ABER: sowas sollte man vor einem Tier Kauf oder Aufnahme gründlichst überlegen und auch mit einplanen!

    Entweder oder!

    ;)

    Lg Sarah

    Sehr richtig ! .... und was noch hinzu kommt und was manche Leute nicht wissen :

    Tiere hören ein etwas anderes Tonspektrum als Menschen, das heißt,das Töne der Turbinen,die der Mensch nicht hört,dem Tier Schmerzen bereiten !

    ... und das eventuell einige Stunden lang ! :shock1: :frowning:

    ICH KAPITULIERE HIER IN DIESEM FORUM ! ZU VIELE TROLLE , ZU WENIG " HIRN " !!! INFO S ABER NOCH PER PN !
  • Delfo
    Dabei seit: 1161388800000
    Beiträge: 331
    geschrieben 1193770337000

    @ Simcarpus

    Ich habe Schreiberling noch nie als Schimpfwort betrachtet. Schreiberling (zu denen ich mich übrigens selbst zähle) bedeutet einfach, daß jemand fleißig schreibt. Wenn Sie glauben, in diesem Wort eine Abwertung entdeckt zu haben, so bitte ich Sie höflich darum diese auch zu erklären, anstatt mir hier böse Absichten zu unterstellen.

    Wie Sie selbst schreiben. Erst nachdenken, dann lospoltern.

    Den Vorwurf an mich, ich würde meine Meinung als einzig wahre gelten lassen ist ziemlich unverschämt und an den Haaren herbeigezogen. Vielleicht sollten Sie sich meine 210 anderen Beiträge durchlesen, bevor Sie so etwas behaupten.

    Sie scheuen auch nicht davor zurück, mir zu unertstellen, daß ich keine Ahnung von Hunden hätte. Sie müssen mich ja richtig gut kennen ;) So viel zum Thema einzige Wahrheit...

    PS: Nur weil etwas in Großbuchstaben und in fetter Schrift geschrieben ist wird es nicht wahrer, sondern ist schlechter lesbar.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!