• ck0804
    Dabei seit: 1111104000000
    Beiträge: 110
    geschrieben 1162460610000

    Ich arbeite selbst im medizin. Bereich und ich muß doch feststellen dass in diesem Forum " Gesundheit und Medizin", wirklich sehr viele Gut gemeinte Tips gegeben werden die medzin. zumindest mal bedenklich sind. Es ist immer schlecht wenn medizin. Laien mit irgendwelchen Hausmitelchen oder sogar Hinweisen kommen welche Schlaftabletten man am besten im Flugzeug nimmt. Hier gehts um eure Gessundheit. Wenn ihr Impfungen oder Medikamente vor dem Urlaub braucht wendet euch an euren Arzt.

  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2711
    geschrieben 1162473022000

    @CK: wenn Du alle Beiträge sorgfältig lesen würdest, wirst Du feststellen, dass oft vor Schlafmitteln oder gar Lexotanil abgeraten wird.

    Ich hab dazu auch mal nen Beitrag geschrieben.

    Auch solltest Du wissen, wenn Du schon im med. Bereich arbeitest, dass man Schlafmittel oder gar Lexo nicht einfach so in der Apotheke abholen kann.

    Dazu wird ein Arzt benötigt, der diese verschreibt.

    Der wird mit seinem Patienten sicher ein ausführliches Gespräch führen, ob denn solch Sachen notwendig sind oder nicht.

    Bei meinem Hausdruiden ist das zumindest so, dass er mit mir bespricht, was sinnvoll ist und was nicht.

    Ich stimme Dir natürlich voll zu, dass man sich nicht wahllos Schlafmittel einwerfen sollte, aber bedenke auch, es gibt hier auch User im Forum, die sich vorher nie Gedanken gemacht haben, wie man diese schreckliche Flugangst in den Griff bekommen kann und dass auch ein Hausarzt dafür Verständnis hat.

    Hier werden nur Tips gegeben, ausführen müssen es die User schon selbst.

    Ich hab zb ne Freundin, die unter schrecklicher Flugangst leidet, aber nicht gewusst hat, dass man da Abhilfe schaffen kann.

    Sie quälte sich 1 Mal im Jahr ins Flugzeug unter großer Angst, nur mit der Familie verreisen zu können.

    Nachdem ich ihr gesagt hab, sie soll das Problem mit ihrem Hausarzt besprechen, klappte es auch mit dem nächsten Flug, mit weniger großer Angst und Panik.

    Sie hat 1 Tablette vorm Start genommen und eine beim Rückweg.

    Nicht wirklich eine Bedrohung für ihre Gesundheit.

    Jetzt weiss sie, die Tablette hilft ihr und schwups, hat sie auch den Mut mit uns eine Fernreise zu machen.

    Soviel zum thema Flugangst und wie man sich Rat und Hilfe holen kann.

    Nicht jeder User weiss, dass es Tabletten dagegen gibt.

    Gruss

    Melly

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1162480312000

    @mellygirl

    Die harten Schlafmittel bekommt man nicht ohne Rezept, jedoch gibt es welche, die stärker sind u. sogar auch rezeptfrei zu bekommen sind. Man darf nicht nur die Dosis einer Tablette in so einem Fall bedenken, sondern daß mehrere die gleiche Wirkung haben wie verschreibungspflichtige andere Tabletten. Namentlich möchte ich diese hier jedoch nicht nennen.

    LG ;)

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12830
    geschrieben 1162483234000

    Und ständig wird gefragt:

    Kann ich in der Türkei Medikamente frei kaufen? :(

    Und dann werden gleich die Eczane`s genannt mit Adressen, links und Preisen.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • showgirl2204
    Dabei seit: 1113004800000
    Beiträge: 644
    geschrieben 1162513536000

    jou, vor allem wenn es um z.b. malariaprophylaxe geht find ich es absolut gefährlich, wenn von manchen usern von dieser einnahme abgeraten wird, aus welchen gründen auch immer!

    www.showgirl2204.de x
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1162549019000

    @'showgirl2204' sagte:

    jou, vor allem wenn es um z.b. malariaprophylaxe geht find ich es absolut gefährlich, wenn von manchen usern von dieser einnahme abgeraten wird, aus welchen gründen auch immer!

    @ showgirl2204

    mellygirl hat in ihrem Beitrag absolut zutreffend ausgedrückt, daß es sich bei allen hier im Forum getroffenen Aussagen um persönliche Erfahrungswerte und Einschätzungen handelt, die natürlich nicht als Aufforderung zu betrachten sind, es gleich zu tuen. Jeder User kann das für ihn passende aussuchen und muß dann selber darüber entscheiden, was er für sich übernimmt und was nicht.

    Gerade bei dem Thema Malaria gehen die Meinungen, wann eine Prophylaxe erforderlich ist und wann nicht, ob stand-by sinnvoll ist oder nicht, ob Repellentien ausreichen oder nicht, auch bei Tropenmedizinern weit auseinander. Insoweit ist die Meinungsvielfalt hier in diesem Forum nur ein Spiegelbild der ärztlichen Meinungen.

    Wenn wir aufhören sollten, uns hier in dieser Rubrik gegenseitig Tipps und gut gemeinte Ratschläge zu reisemedizinischen Fragen zu geben, dann könnten wir dieses Unterforum auch gleich ganz schließen. Und das wäre doch schade, oder nicht?!

    Noch mal: Jeder ist im Endeffekt selber für seine Gesundheit verantwortlich!

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • showgirl2204
    Dabei seit: 1113004800000
    Beiträge: 644
    geschrieben 1162558971000

    hallo salvamor,

    natürlich hast du recht, daß dieses forum für tips und ratschläge da ist. ich finde es auch gut und habe mir selber viele tips von hier geholt. man sollte aber z.b. zwischen "welches mückenschutzmittel" oder z.b. "ist eine malariaprophylaxe notwendig" doch differenzieren. ich persönlich finde es nach wie vor absolut leichtsinnig, wenn ratsuchenden "frischlingen", die noch niemals in einem (malaria)risiko-gebiet waren und hier rat und hilfe suchen, von einigen usern der ratschlag gegeben wird, auf prophylaxe (egal welche) zu verzichten OHNE den hinweis, einen spezialisten aufzusuchen. es ist ja allseits bekannt, daß viele das geld für eine fernreise haben, aber an den medizinischen vorsorgen sparen. und dieses sparverhalten wird durch einige beiträge noch unterstützt. und, natürlich ist jeder selber für seine gesundheit verantwortlich, das setzt aber nicht voraus, daß ich MEINE verantwortung auf andere übertrage. und gerade unerfahrene sind sehr durch fremdmeinungen beeinflussbar. entschuldige bitte, daß ich mich deiner meinung nicht ganz anschließen kann :?

    www.showgirl2204.de x
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1162562666000

    @ showgirl2204

    Bitte erlaube mir, noch einmal auf diese grundsätzlichen Dinge, die Du angesprochen hast, zurückzukommen.

    Jeder, der hier berichtet, berichtet aus seiner ureigensten Sicht der Dinge. Niemand will "seine Verantwortung auf andere übertragen", wie Du schreibst. Das gilt generell. Wenn ich beispielsweise meine Auffassung mitteile, daß ein Bandscheibenvorfall nicht zwingend operiert werden muß, dann heißt das doch nicht, daß es nicht Fälle gibt, die geradezu zwingend operiert werden müssen.

    In diesem Falle würde ich zum Beispiel davon ausgehen, daß der Leser seinen Arzt, der ihm zur Operation rät, halt auch mal kritisch fragt, ob die Operation wirklich zwingend notwendig ist und es nicht andere Möglichkeiten der Behandlung gibt. Was ich damit sagen will, ist, daß solche medizinischen Ratschläge intelligent zu lesen und zu interpretieren sind, ähnlich wie ich nicht jede Hotelbewertung wörtlich nehmen kann.

    Wir dürfen davon ausgehen, daß die User dieses Forums weit, weit überwiegend schon wissen, wie sie mit solchen medizinischen Ratschlägen umzugehen haben.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • showgirl2204
    Dabei seit: 1113004800000
    Beiträge: 644
    geschrieben 1162563249000

    @'salvamor41' sagte:

    Wir dürfen davon ausgehen, daß die User dieses Forums weit, weit überwiegend schon wissen, wie sie mit solchen medizinischen Ratschlägen umzugehen haben.

    genau so ist es. in diesem punkt stimme ich dir ja auch uneingeschränkt zu. ich spreche jedoch von den (neu)usern bzw. unerfahrenen leuten, die das erste mal eine fernreise machen. im prinzip also von einer (hoffentlich) minderheit. und denen sollte nicht "suggeriert" werden, daß man impfungen, prophylaxen etc. auf die leichte schulter nehmen soll(te). im prinzip sind wir - mal wieder :D - der gleichen meinung ... auch wenns nicht immer gleich ersichtlich ist ;)

    www.showgirl2204.de x
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1162807744000

    Hallo

    Ich denke mal, dass es für jeden völlig normal ist, sich zuvor mit seinem Arzt auszutauschen. Sollte ein User z.B. vom verschreibungspflichtigen Medikament XY gelesen haben, und dieses beim Hausarzt beantragen, wird der Doc selbst entscheiden, ob er es rausgibt oder nicht. Vielleicht auch ein anderes verschreiben oder 2-3 Tabletten mitgeben. Gibts auch in Ausnahmefällen wie z.B. Flügen.

    Natürlich sollte es auch für JEDEN das normalste der Welt sein, nicht gleich die ganze Packung zu *******.

    Einem organisch gesunder Mensch dürfte einmal jährlich die Einnahme von 1-2 "stärkeren" Beruhigungstabletten eigentlich nicht schaden.Das sollte jeder für sich selbst entscheiden, vorallem aber der Arzt sein ok geben und man muß natürlich auch die Anwendung einhalten.

    Das ist nur meine persönliche Meinung. Möchte natürlich NIEMANDEN zur Medikamenteneinnahme animieren :D.

    Ich bin froh, dass es den Thread gibt, da ich mir auch schon brauchbare Tipps einholen konnte.

    Grüßchen

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!