• smacks
    Dabei seit: 1129680000000
    Beiträge: 848
    geschrieben 1344593317000

    Gerade wieder zurück aus Mallorca ( Playa de Muro) und genervt von den Strandläufern :disappointed: .

    Auch wenn ich öfters auf Mallorca bin, so fand ich es diesmal extrem nervig alle zwei Minuten angesprochen zu werden. In Dreierformationen werden die Reihen am Strand durchgekämmt und jeder Urlauber wird auf eine Massage angesprochen.

    Zwei Minuten später taucht dann der nächste Sonnenbrillenverkäufer, gefolgt vom

    Uhrenverkäufer auf. Das mag alles mal ganz lustig sein, aber nach einigen Stunden fühlt man sich *********.

    Mich würden Eure Meinugen interessieren. War es an der Playa de Palma, oder in Peguera auch so extrem? Gab es Orte, wo keine Verkäufer auftauchten?

    Angeblich will die Polizei doch gegen diese Verkäufer vorgehen?Damit die Touristen ihre Ruhe haben.

    Viele Grüße. Uwe

    Das letzte Hemd hat keine Taschen. 51 x Mallorca. Dubai, USA, Thailand, Kanada, Senegal,Dänemark, Österreich, Schweiz, Portugal, Frankreich, Ungarn, England und zahlreiche andere Länder.Hotelbewertungen 123 bisher.
  • Kessi
    Dabei seit: 1109116800000
    Beiträge: 3237
    geschrieben 1344594029000

    Ich hatte dieses Jahr an der Playa de Palma das Gefühl, dass es sogar schon etwas weniger Massagi-Frauen und Sonnenbrillenverkäufer gewesen wären im Gegensatz zu den letzten Jahren. - Vermutlich sind die anderen jetzt dort, wo Du urlaubst.

    Fast während des gesamten Oktoberfestes - der Wiesn - in München. Partyurlaubs-Fragen werden auch gerne beantwortet, vorausgesetzt dies wurde nicht schon 50 x in der Partyurlaubsrubrik getan.
  • volker45
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 179
    geschrieben 1344609381000

    Scheint so, als hätten sie ihr Revier verlegt, an der Playa de Palma wird von der Polizei massiv durch gegriffen. ( lt. der Presse von Mallorca). Es gibt jetzt sogar eine Deutschsprachige Hotline der Nationalpolizei, wo man Diebstähle und Sachbeschädigungen. melden kann.

  • bcaty
    Dabei seit: 1153180800000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1344610746000

    Hallo,

    ich war Mitte Juni für 1 Woche in Paguera. Wir waren oft am Srand, es wurden weder Sonnenbrillen, Massagen oder noch irgendetwas verkauft. Man hatte absolute Ruhe vor den Verkäufern.

    Abends gegen 21.00 Uhr kamen die Afrikaner auf die Promenade und versuchten etwa zu verkaufen.

    Gruss

    Biggi

  • smacks
    Dabei seit: 1129680000000
    Beiträge: 848
    geschrieben 1344613457000

    Sehr interessant wie unterschiedlich die einzelnen Regionen das Problem angehen.

    Die Gemeinde Calvia hat bereits vor Jahren damit begonnen, das verteilen von Flyern zu unterbinden. Also die Region Peguera.

    Danke für  Rückmeldungen.

    Grüße. Uwe

    Das letzte Hemd hat keine Taschen. 51 x Mallorca. Dubai, USA, Thailand, Kanada, Senegal,Dänemark, Österreich, Schweiz, Portugal, Frankreich, Ungarn, England und zahlreiche andere Länder.Hotelbewertungen 123 bisher.
  • shatta
    Dabei seit: 1201132800000
    Beiträge: 294
    geschrieben 1344698255000

    Kann ich bestätigen, wir waren mal einen Tag an der Playa de Muro Höhe Royal Beach Bar, es kamen wirklich andauernd die Massage Frauen und Brillen Verkäufer vorbei....gefühlte alle 60sec., HAT das genervt!!!!

    Am Strand von Alcudia dagegen Null Probleme evtl. mal der Obstverkäufer.

  • chris1975
    Dabei seit: 1214265600000
    Beiträge: 30
    geschrieben 1344783174000

    Hallo,

    wir waren letztes Jahr im September dort, und zwar ganz im Süden, dort wo dann das Naturschutzgebiet beginnt. Strandverkäufer mit Brillen oder anderem Kleinkram waren nur wenige. Jedenfalls habe ich die - im Gegesatz zu so manchem Gast - nicht irgendwie negativ in Erinnerung. Und die Asia Massagen waren wohl nicht so schlecht, jedenfalls machten die dort ein gutes Geschäft und wurden von manchen Gästen sogar regelrecht herbeigeholt. Bin mir jetzt gar nicht so sicher ob die Masseure nicht teilweise Hotelangestellte (SPA Bereich) sind die sich in der Freizeit ein paar Euro dazuverdienen, oder zumindest entsprechende Kontakte pflegen...

    Christian

  • Tino76
    Dabei seit: 1267920000000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1344798967000

    Ein Kumpel von mir war diese Woche in Paguera und er meinte,das man immer noch am Strand seine Ruhe hat.Es war nur ein Verkäufer da,der Annanas etc.angeboten hat(das find ich selbst absolut noch in Ordnung).Ich denke mal,das es andere Ursachen hat,das man am Strand von Paguera immer noch seine Ruhe hat.

    War selbst vor 3 Jahren das letzte mal dort und es war sehr angenehm.

    Nur am Abend springen einige an der Flaniermeile rum.

    2009 - Paguera, 2010 - Playa de Palma, 2011 - Playa de Palma, 21.9.2012-5.10.2012 Playa de Palma
  • smacks
    Dabei seit: 1129680000000
    Beiträge: 848
    geschrieben 1344861092000

    Hallo Christian,

    Dein Beitrag ist ebenfalls sehr interessant zu lesen. Die Damen am Strand gehören ganz sicher nicht zu einem Hotel-Spa Bereich.

    Mir wurde berichtet, das die Damen und Herren jeden Morgen mit einem Kleinbus an der Playa de Muro abgesetzt werden. Ich glaube das sagt schon alles.

    Bei 100,-€ pro Tag sind es immerhin 3000,-€ im Monat ( cash) und am Strand laufen viele rum. Legal ist das alles bestimmt nicht.

    Das letzte Hemd hat keine Taschen. 51 x Mallorca. Dubai, USA, Thailand, Kanada, Senegal,Dänemark, Österreich, Schweiz, Portugal, Frankreich, Ungarn, England und zahlreiche andere Länder.Hotelbewertungen 123 bisher.
  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1344862527000

    Was an den Stränden passiert ist Kompetenz der jeweiligen Gemeinden. Deshalb die verschiedenen 'Vorgangsarten'.

    Die Strand- und Strassenverkäufer sind da wo 'Nachfrage' besteht (sprich: wo viel Publikum ist), und wo die Verkäufer leicht hinkommen (nir wenige haben Autos). Somit ist PLAYA DE PALMA natürlich das Hauptziel.

    In den letzten Jahren haben sich die Hoteliersvereinigung so wie der Verband der Ladenbesitzer massiv bei der Gemeinde Palma über die Strassenverkäufer, die Hütchenspieler und die Prostituirten an der PLAYA DE PALMA beschwert. Diesen Sommer ist die permanente Präsenz der Polizei (sowohl Policía Local als auch Policía Nacional) sehr auffällig. Man geht gemeisnam gegen die Kleinkriminalität un den illegalen Verkauf vor.

    Das scheint su funktionieren, diese Polizeiaktionen zeigen Erfolg. Dass sich da der ein oder andere fast gezwungen sieht seinen Arbeitsbereich an andere Strände zu verlegen ist eine Folge der Aktionen an der PLAYA DE PALMA.

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!