• oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1339755657000

    Da ganz unwissend in diesem Thema: Es gibts kein Pfand auf die Eimer? :laughing: Wie dumm ist das denn? & da wundern sie sich noch, dass es dreckig ist? Selbst am Feuerwehrfest im kleinsten Dorf habens mittlerweile kapiert, dass wenn hier auf die Becher Pfand oder Aktion ala 20 leere Becher - 1 voller Becher, um einiges weniger Dreck ist. Oder Beispiel Fußballstadion. Da liegt nichtmal 1 einziger Becher rum nach Spielende. Volltrunkene mit etwas mehr Geld wirds irgendwann vllt. egal sein, aber wie richtig gesagt findet sich immer irgend jemand ders einsammelt. Ausserdem ists auch nur eine Frage der Pfandhöhe.

    Wenn es keine Eimer mehr gibt, dann wird man sich es halt einzeln im Markt zusammenkaufen. Oder es liegen die Glas & Plastikflaschen rum. Besser? Wer was trinken will, der bekommt es auch. Wo haben Verbote schon was gebracht?

    & wie Bernat sehr richtig sagte, ist dieses Rudelsaufen aus dem Markt keineswegs eines der deutschen Jugend am Ballermann, sondern auf der ganzen Welt. Dank öffentlicher Ächtung & hoher Preise wurde das ganze nur verlagert & die Gastronomie schaut durch die Finger.

    Mallorca ist groß genug. Man muss sich ja nicht unbedingt diese paar hundert Meter aussuchen. Leben & leben lassen.

    born 2 dive - forced 2 work
  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1339764176000

    Wenn es nicht zum heulen wäre könnte man fast darüber lachen. In den letzten Jahren hat sich ein 'Ballermanntourismus in umgekehrter Richtung' entwickelt. Urlauber aus anderen Zielgebieten kommen an einem Tag zum Ballermann lediglich um sich den 'Zirkus' anzuschauen und den Kopf zu schütteln.

    Ich habe mich schon oft gefragt was passieren würde wenn diese "Show" (inklusive Eimertrinken) auf einem öffentlichen Platz vor der Haustür dieser 'Eimertrinker' in Deutschland stattfinden würde (es mag zwar 'unglaublich' klingen, aber es soll Mallorquiner geben die an der Playa de Palma wohnen?).

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • Kessi
    Dabei seit: 1109116800000
    Beiträge: 3237
    geschrieben 1339767596000

    Ab den Nachmittagsstunden stehen immer Spanier am Strand, die die Eimer einsammeln. Fast so als würden sie diese an die Supermarkt-Besitzer zurückverkaufen (quasi wie Pfand), welche dann diese blauen Eimer ausspülen und am nächsten Tag wieder im Verkauf anbieten.

    Was den Umweltschutz betrifft, sollte es doch eher so sein, dass man direkt Getränke in die Eimer aus ner Zapfanlage (oder ähnlichen Einrichtungen) abfüllen lassen könnte, was dazu führen würde, dass lediglich die Strohhalme als Mülle bleiben, welche aber auch in Unmengen in den Lokalen in die Getränke gegeben werden.

    Also, Eimer kaufen, befüllen lassen (ohne den Papiermüll um die Sixpacks usw....), Eimer mit an den Strand nehmen und abends von den Einsammlern wieder mitnehmen lassen.

    Macht weniger Müll als die meisten anderen Möglichkeiten.

    Und mir scheint, dass hier wieder mal einige mitschreiben, die den Ballermann 6 höchstens aus dem Fernsehen kennen.

    Und wie Bernat schon erwähnte, werden diese Partys nicht nur von jungen Deutschen gefeiert, sondern auch von der spanischen Jugend (dann eben an anderen Orten, nicht an der Playa de Palma) so praktiziert.

    Und jetzt mal im Ernst: Ihr benutzt doch alle auch schön die Wegwerfwindeln der gängigen Marken für Kinder und Enkel? - Vielleicht sollte man die mal verbieten, und dafür wieder die Stoffwindeln benutzen......

    Fast während des gesamten Oktoberfestes - der Wiesn - in München. Partyurlaubs-Fragen werden auch gerne beantwortet, vorausgesetzt dies wurde nicht schon 50 x in der Partyurlaubsrubrik getan.
  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1339770313000

    Och Kessi... das mit den Windeln ist kein würdiger Vergleich^^

    Immerhin geht es dabei um eine (wenn auch bequeme) Notwendigkeit.

    Das sinnlose Besaufen am Strand aber nicht wirklich. Und ich bin ganz bestimmt kein Kostverächter, grad wenn ich auf der Insel bin.

    Ich war jahrelang - zufällig - immer zum Opening dort. Und sorry, aber das spottet jeder Beschreibung. Die zukünftigen"Leichen" werden busseweise angekarrt und Krankenwagen gehören in dieser Zeit zum Stadtbild...

    Gepflegtes "Saufen"? ...ich bin dabei - aber in dem beschriebenen Fall bin ich ganz bei den Anwohnern!

  • Kessi
    Dabei seit: 1109116800000
    Beiträge: 3237
    geschrieben 1339771558000

    tripplexXx:

    Och Kessi... das mit den Windeln ist kein würdiger Vergleich^^

    Immerhin geht es dabei um eine (wenn auch bequeme) Notwendigkeit.

    Das sinnlose Besaufen am Strand aber nicht wirklich. Und ich bin ganz bestimmt kein Kostverächter, grad wenn ich auf der Insel bin.

    Ich war jahrelang - zufällig - immer zum Opening dort. Und sorry, aber das spottet jeder Beschreibung. Die zukünftigen"Leichen" werden busseweise angekarrt und Krankenwagen gehören in dieser Zeit zum Stadtbild...

    Gepflegtes "Saufen"? ...ich bin dabei - aber in dem beschriebenen Fall bin ich ganz bei den Anwohnern!

    Wie zur Wiesnzeit! ;)

    Die Maßkrüge haben wir ihnen aber auch "noch" nicht weggenommen.

    Und diese haben auch ihren Sinn! - Sie werden entweder wieder gespült oder verwendet oder geklaut. - Somit weniger Müll als wenn sie alle Dosenbier trinken müssten.

    Und nichts anderes würde mit den Eimern passieren, wenn man die Abfüllung so vornehmen würde wie von mir vorgeschlagen. - Und ich dachte, dass es nicht wieder um die armen jungen Leute geht, die sich einfach mal volllaufen lassen wollen, sondern vorwiegend um die Eimer.

    Und den Konsum dort wirst nicht abschalten können.

    Ich würde eben den Eimereinsatz sogar noch etwas professioneller gestalten.

    Du wirst weder in Spanien den Einheimischen und touristischen Jugendlichen das abgewöhnen können, noch auf der Wiesn oder beim Karneval.

    Und wenn es um den Müll geht, dann ist es Fakt, dass man den Eimer aus Zapfanlagen befüllen lassen können sollte. - Keine Dosen, keine Flaschen usw.... und am Abend werde sie eingesammelt. - Inklusive ihrer Konsumenten.

    Und richtige Anwohner gibt es in der Nähe dieses Strandabschnitts nicht. Da gibt es noch eher in München Anwohner rund um die Theresienwiese.

    Und was andere Orte betrifft, wo vermutlich vorwiegend die Einheimischen sich zum Trinken treffen, so ist das ein Problem, das nicht nur dort vorkommt.

    Und vorteilhaft ist natürlich die niedrigere Verletzungsgefahr durch Eimer als durch Flaschen. - Das sollte man nicht vergessen.

    Und ganz loswerden werden sie die Partyurlauber dort nicht. - Das ist Fakt!

    Wir haben genug Geld unsere Getränke auch in den Kneipen zu konsumieren.

    Das mit den Eimern ist eher ne Sache, die am Strand einfach "dazugehört".

    Fast während des gesamten Oktoberfestes - der Wiesn - in München. Partyurlaubs-Fragen werden auch gerne beantwortet, vorausgesetzt dies wurde nicht schon 50 x in der Partyurlaubsrubrik getan.
  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1339772190000

    Ich glaube gar nicht mal so, dass hier vorwiegend um die Eimer geht. Man sucht einen Aufhänger um das abartige Verhalten etwas (in Worten: ETWAS) einzudämmen ;)

    Natürlich wird man den "Ballermann-Tourismus" nicht eindämmen können - und sicher auch gar nicht wollen. 

    Aber auf den Wiesn sind nun mal alle irgendwie eingezäunt, auch wenn sich das auf die ganze Stadt verteilt. Trotzdem spielt sich alles mehr oder weniger für eine begrenzte Zeit an einem begrenzten Ort ab. 

    Mein Sohn (24) der durchaus der Zielgruppe entspricht, und das auch auslebt, fand das ganz grauselig und hat sich geschämt für die Deutschen!

    Es ist und bleibt prolliges Verhalten, da beißt die Maus keinen Faden ab ;)

  • Kessi
    Dabei seit: 1109116800000
    Beiträge: 3237
    geschrieben 1339772630000

    Es heißt auf "der" Wiesn. - Ist ja nur eine, nicht mehrere!

    Und eingezäunt ist dort niemand. - Problematischer ist eher, dass man im Gegensatz zu Malle, wo einfach Schluss an Menschenmengen ist, wenn mal die Flugkapazitäten und Hotelzimmer weg sind, die Leute zu uns dennoch kommen. Und dann wird es unkontrollierbar, weil sie sauer sind nicht mehr in ein Zelt kommen zu können.

    Mich würde eher mal interessieren, was an der Playa de Palma erwirtschaftet wird und wie die Gegend finanziell dasteht im Gegensatz zu anderen Teilen des Landes.

    Ich glaube nämlich kaum, dass man es schaffen wird dort eine noch gepflegtere Feierkultur einzuführen. - Meiner Meinung nach ist sie schon gepflegt genug.

    In unseren Kreisen gibt es kaum nennenswerte Ausfallerscheinungen, die in etwa dergestalt wären wie Du sie beschreibst. Diese Vorkommnisse sind nach meinem Erleben eher Einzelfälle, die aus einigen wenigen Cliquen kommen.

    Der Rest kann sich durchaus benehmen.

    Und frag mich nicht was ich schon an betrunkenen ältereren Herren an anderen Urlaubsorten erlebt habe. - Das war peinlich und man musste sich für seine Landsleute schämen, die ihren Golfclub-Ausflug wohl mit mehr Sauferei verbrachten als mit der Verbesserung ihres Handicaps.

    An der Playa de Palma wollen scheinbar die "Schaulustigen" immer nur das sehen, was sie sehen wollen, damit sie daheim berichten können wie unmöglich sich dort alle benehmen.

    Fast während des gesamten Oktoberfestes - der Wiesn - in München. Partyurlaubs-Fragen werden auch gerne beantwortet, vorausgesetzt dies wurde nicht schon 50 x in der Partyurlaubsrubrik getan.
  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1339773558000

    Ok, du willst Erbsen zählen - dann tu es, sorry das ich deine Wiesn falsch beschrieben habe!

    Und hier geht es nicht um betrunkene Rentner in Golf-Clubs sondern um die Playa. Du magst die Party-Queen sein, aber es gibt auch noch ein Leben abseits dessen!

    Ich bin keine von denen, die sagen "ich war schon dort, als du noch....." aber es juckt mir in den Fingern ;)

    Glaub mir, ich hoffe nicht, dass es irgendwo ein Video von mir gibt, in dem ich vor'm "Aladin" den Döner auf meiner Klamotte verteilt habe... und das ist noch gar nicht so lange her!

    Aber ich möchte einfach nicht hören "dann geh doch nach Alcudia, wenn es dich stört..." ich mag die Playa, ich mag den Bierkönig etc... aber saufen kann man am ABEND!

    Tagsüber mag ich am Strand liegen, der dort unheimlich schön ist... Und es kann sogar passieren, dass ich angetüddelt ins Hotel gehe... aber DAS dort brauch ich eben nicht, und damit bin ich sicher nicht allein!

  • Kessi
    Dabei seit: 1109116800000
    Beiträge: 3237
    geschrieben 1339774830000

    Mein Urlaubstag sieht nicht recht viel anders aus. - Tagsüber richten wir uns "normalerweise" auch nicht weg, sondern gehen vielleicht mal zur Happy Hour irgendwo oder nehmen mal so nen Drink zu uns.

    Aber dennoch ist mir doch klar, dass es auch andere Leute dort gibt, die ihre Art haben den Tag zu verbringen, und das muss man akzeptieren, eben gerade weil man es früher vielleicht auch gemacht hat bzw. man sich sich selbst in der Vergangenheit schon den "Döner über die Klamotte verteilt hatte".

    Aber nur weil ich es langsam nimmer so stramm angehen lasse und schon tagsüber Vollgas gebe, kann ich es doch nicht anderen Leuten verwehren.

    Die Playa wandelt sich eben nicht mit unserem Alter derart wie wir es vielleicht gerade gerne hätten. Und genau das muss man akzeptieren. - Und ich bin sogar der Meinung, dass es gut so ist.

    Fast während des gesamten Oktoberfestes - der Wiesn - in München. Partyurlaubs-Fragen werden auch gerne beantwortet, vorausgesetzt dies wurde nicht schon 50 x in der Partyurlaubsrubrik getan.
  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1339775847000

    Neeeee, da hab ich mich vielleicht falsch ausgedrückt ;)

    Ich will gar nicht, dass sich irgendeine Partydestination meinen Gegebenheiten anpasst. Um Gottes Willen. Der Werdegang ist nun mal bildhaft - Gran Canaria, Furteventura, Lanzarote, Teneriffa - das heißt ja aber noch lange nicht, dass ich als junges Mädel am Ballermann Eimersaufen gemacht habe, eben weil ich weiß, wie die Aussenwirkung ist!

    Und sicher machen es Bierdosen oder Flaschen nicht besser, das ist selbst mir klar. 

    Und ganz schlimm finde ich die Fraktion, die darum bittet "doch nach Bulgarien abzuwandern"... das ist Schwachsinn, die wollen das genauso wenig haben.

    Ich finde die Schinkenstrasse eine der besten Erfindungen unserer Zeit und genieße es auch heute noch immens. Was gibt es Schöneres in einer lauen Sommernacht ;)

    Mein letzter Urlaub hat mich 222,-€ AI im LunaPark gekostet. Das finde ich cool und da lege ich keinen Wert auf Luxus.

    Aber lautstarkes Gegröhle am Strand braucht kein Mensch, und das hat nix mit dem Alter zu tun, sondern mit Respekt davor, dass nicht alle dort sind um pünktlich zum Mittag nen Filmriss zu haben ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!