• NBG1
    Dabei seit: 1185235200000
    Beiträge: 119
    geschrieben 1266440090000

    Hallo,

    hat eigentlich die Stadt Palma irgendwas in Planung zwecks Kriminalitätsbekämpfung oder bleibt alles wie bisher?

    Mir sind 2009 drei Dinge ziemlich negativ aufgefallen:

    1) Fliegende Promenadenverkäufer

    Uhren, Gürtel, Sonnenbrillen, ... das dient alles nur noch zur Tarnung. Damit verdienen sie tagsüber nur paar lausige Mäuse, nachts werden dann den jüngeren Leuten direkt Drogen angeboten.

    2) *************

    Meistens Illegale aus Nordafrika die dann nachts an jeder Ecke rumlungern und unverhohlen ihre Dienste anbieten. Größtenteils bevorzugen sie statt Sex aber eher ihre betrunkenen Freier auszurauben ;)

    3) Diebe / Raubüberfälle

    Ich wurde 2009 selbst fast Opfer nachts auf dem Heimweg zum Hotel. Irgendein Rumäne sprach mich an und ehe ich mich versah, war auf einmal seine Hand in meiner Gesäßtasche auf der Suche nach meinem Geldbeutel. Lorenz Büffel dürfte ja einigen hier auch noch in Erinnerung sein:http://www.news-on-tour.de/?p=18536

    Das sind alles keine Einzelfälle mehr sondern leider gängige Realität :(

  • plackerer
    Dabei seit: 1188777600000
    Beiträge: 1004
    geschrieben 1266443558000

    Es gibt hier schon ein ähnliches Thema.

    Habana--irgendwie geht alles.
  • NBG1
    Dabei seit: 1185235200000
    Beiträge: 119
    geschrieben 1266449966000

    Das Thema kenn ich, ist aber von 2009 und nicht mehr sonderlich aktuell ;)

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1266453307000

    Um aktuelle Ausagen für 2010 zu bekommen, musst du wohl bis zum opening warten, das angesprochene Klientel wird es vorher nicht verraten! :p

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1266458706000

    Ja, echt ´ne Katastrophe, wieviel Schlechtigkeit es auf der Welt so gibt.

     

    Und es spricht für Weltläufigkeit, zu wissen, dass Sonnenbrillen-Verkäufer nachts knallharte Drogen verkaufen.

     

    Prostiutierte???

    Wo gibt es die nicht?

     

    Diebe gibt es überall, auch in deutschen Städten.

     

    Sorry, ich kann mit Deinem Thread nix anfangen, ist Alltag.

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1266484051000

    @NBG1 sagte:

    Das Thema kenn ich, ist aber von 2009 und nicht mehr sonderlich aktuell ;)

    Der verlinkte Thread könnte gestern geschrieben worden sein. An der Lage hat sich nichts verändert. Im Sommer wird es - unverändert - die selben Kontrollen/Festnahmen geben wie in Vorjahren. Und solange Touristen beim Hütchenspiel mitmachen, solange es Kunden für die Prostituirten gibt, solange die Strand- und Strassenverkäufer Abnahme für ihre Ware finden, wird es all das weiterhin geben .... wie in ALLEN Massentourismuszielgebieten auf der ganzen Welt.

    Wenn der Renovierungsplan der PLAYA DE PALMA einmal umgesetzt ist, sich die Klientel langsam 'verändert' und 'mutiert', kann sich VIELLEICHT etwas unwesentlich ändern, aber vorher wohl nicht. Und die Behörden (Polizei) wird sich auch wenig neues einfallen lassen können, es sei denn man versetzt die PLAYA DE PALMA in Ausnahmzustand.

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • NBG1
    Dabei seit: 1185235200000
    Beiträge: 119
    geschrieben 1266514990000

    Versteh halt nicht warum das der Stadt Palma egal ist.

    Was spricht denn dagegen diese fliegenden Händler an der Promenade zu verbieten?

    Auch in Sachen Illegale wird sogut wie nichts am Ballermann 0 gemacht...

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12816
    geschrieben 1266518120000

    ehe ich mich versah, war auf einmal seine Hand in meiner Gesäßtasche auf der Suche nach meinem Geldbeutel.

    Wer seinen Geldbeutel in die GESÄSSTASCHE steckt, ist selber Schuld. Einfacher kann man es ihnen nicht machen :laughing:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2957
    geschrieben 1266519107000

    @juanito sagte:

    ehe ich mich versah, war auf einmal seine Hand in meiner Gesäßtasche auf der Suche nach meinem Geldbeutel.

    Wer seinen Geldbeutel in die GESÄSSTASCHE steckt, ist selber Schuld. Einfacher kann man es ihnen nicht machen :laughing:

    Hua, jetzt bist Du sogar hier gelandet? :frowning:

    Bezüglich der angesprochenen Punkte - die Händler, Prostituierten und Rumänen werden nachgefragt, also bieten sie auch ein Angebot.......

    Nichts mehr konsumieren, dann erledigt sich das von selber.

    Ich sag immer : No, Gracias und habe nie Probleme damit.

    Sie beobachten Dich
  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1266520142000

    @NBG1 sagte:

    Versteh halt nicht warum das der Stadt Palma egal ist.

    Was spricht denn dagegen diese fliegenden Händler an der Promenade zu verbieten?

    Auch in Sachen Illegale wird sogut wie nichts am Ballermann 0 gemacht...

    Wo steht denn dass es der Stadt Palma egal ist? In meinem Beitrag (im anderen Thread) habe ich aufgeführt was dagegen unternommen wird.

    ABER: auch die Stadt Palma, die Polizei und die Gerichte müssen sich an die Gesetze halten. Strassenhändler werden ständig kontrolliert, wenn sie 'kopierte' Markenartikel verkaufen werden sie verklagt und veruteilt. Wenn sie keine 'Papiere' haben werden sie erfasst und ein Abschiebungsverfahren eingeleitet. Viele 'Strassenhändler' haben sogar eine Lizenz. Prostitution ist in Spanien NICHT verboten (nur ******** machen sich strafbar). Diebe, so sie denn gefasst werden, werden verklagt und verurteilt. 

    Wem ist hier was egal? Was kann man denn noch von den Behörden erwarten? Viel Geld der Steuerzahler investieren um aus den touristischen Zielgebieten eine polizeiliche Sperrzone zu machen, und die Polizeikräfte proportionell zu den im Vollsuff ins Hotel torkelnden Touristen aufstocken? Die in den frühen Morgenstunden sich am Strand 'liebenden' Touristen polizeilich und mit Flutlicht über- bzw. bewachen dass man ihnen während 'der Arbeit' ihre Handtsche bzw. den Geldbeutel nicht klaut? 

    Zu jeder Prostituirten gehört ein (bzw. mehrere) Kunde, zu jedem **** eine/r die/der die Handtasche bzw. den Geldbeutel 'locker' hat, zu jedem Hütchenspieler ein Dummer der mitmacht. Aber die Schuld haben die Behörden?

    Ich wohne nun seid 'nur' 48 Jahren in Spanien (überwiegend in Palma), habe mich in jedem Alter wirklich ÜBERALL 'rumgetrieben' und ALLES mitgemacht (ich war nie ein Kind von Traur¡gkeit) , habe aber nie die Dienste einer Strassenprostituirten in Anspruch genommen geschweigedenn mich von denen belästigen lassen, habe nie bei Hütchenspielen mitgemacht und - man staune - bin nie beklaut worden oder sogar einer Nelken verkaufenden Zigeunerin auf den Leim gegangen (das selbe trifft übrigends auf hunderte von Reisen - geschäftlich und touristisch - in der ganzen Welt zu).

    Wo ist denn da das wirkliche Problem?

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!