• let'sgetnaughty
    Dabei seit: 1308182400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1308188164000

    Servus ihr Lieben,

    damit meine Frage nicht falsch verstanden wird, stell ich sie einfach mal ganz allgemein: Kümmern sich die Cops bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle darum, ob derjenige, der einen Mietwagen fährt, auch als Fahrer eingetragen ist oder reicht es, dass Führerschein und Fahrzeugpapiere in Ordnung sind und man kann weiter fahren?

    Danke und gute Nacht noch :)

    2011 || 7 | 91 || still counting .
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1308211053000

    Hallo,

    ich war einige male bereits in allgemeinen Verkehrskontrollen, das letzte mal in New Mexico. Dort wurde auch der Mietwagenvertrag genaustens angeschaut!

    Ich weiß zwar nicht, ob es die Polizei immer interessiert, ob der aktuelle Fahrer auch im Vertrag eingetragen ist (habe bei einer vorherigen Kontrolle auch schon erlebt, dass der Vertrag nicht vorgezeigt werden mußte), aber da Deine Frage so klingt, als wolltet Ihr es "drauf ankommen lassen", würde ich dann doch davon abraten. Wollt Ihr riskieren, dass ein unversicherter Fahrer möglicherweise in einen Unfall verwickelt wird?

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1308211248000

    Zum Sparen ist manchen wohl jedes Mittel recht! Lasst den zweiten Fahrer eintragen und gut ist!

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1184
    geschrieben 1308212694000

    Ich bin bisher zweimal von der Border Patrol kontrolliert worden, die wollten jeweils weder Mietvertrag, noch Führerschein sehen, sondern nur den Pass. Polizeikontrollen habe ich noch nicht erleben dürfen.

    Sei aber nicht dumm und leichtsinnig!

    Ich habe keine Ahnung, wie die Polizei reagiert, aber das größere Problem wirst du haben, wenn es einen Unfall gibt und ihr nicht versichert seid.

    Und nun komm bitte nicht auf den Gedanken, dass man dann ja mal schnell Fahrertausch machen kann oder gar den Unfallgegner bitten, so zu tun, als wäre der eingetragene Fahrer gefahren und nicht der Illegale. Das funktioniert nämlich nicht immer, spätestens dann nicht, wenn es eben nicht nur mit einem Blechschaden abgegangen ist.

    Sofern der potenzielle zweite Fahrer das notwendige Alter erreicht hat, kostet das ja bei entsprechendem Buchungspaket auch nicht die Welt, diesen eintragen zu lassen.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27304
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1308217979000

    Der Urlaub in den USA ist ja nie ein Schnäppchen, aber an den Kosten sollte man nun wirklich nicht sparen...

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • let'sgetnaughty
    Dabei seit: 1308182400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1308234874000

    Guten Mittag und vielen Dank für die Antworten :)

    Es geht überhaupt garnicht um's Geld, meinetwegen würde ich 100$ extra draufschlagen um mich als 20-jährigen miteinzutragen, aber nach nächtelangem Hängen vor google muss ich leider einsehen, dass das absolut ausgeschlossen ist.

    Klar ich seh auch das Argument "Lass deinen Kollegen doch fahren" ein, aber zum Grand Canyon sind's ja sportliche 400km und irgendwann wird sogar Fahren auf amerikanischen Straßen langweilig :D

    hahaha ja, Fahrertausch kam mir auch schon in den Kopf und auch, dass es sowieso nicht klappt aber ich würde alles daran setzen, unfallfrei aus den Staaten zurückzukommen (wenn wir's überhaupt probieren).

    2011 || 7 | 91 || still counting .
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1184
    geschrieben 1308247280000

    Ich fahre auch immer allein in den USA, auch sportliche 400 km und mehr. Das Fahren ist in den USA gerade über Land nicht so stressig wie in Deutschland. Das größere Problem als der Stress ist die Gefahr der Monotonie. Hilf deinem Fahrer lieber, indem du ihn so aufmerksam hältst, dass er beim Fahren nicht völlig abschaltet.

    Könnte es sein, dass es eher eine Art ... sagen wir mal .... sportlicher Ehrgeiz ... von dir ist, unbedingt in den USA mal gefahren zu sein? Irgendwie habe ich den Eindruck, und hoffe daher mal, dass dein Kumpel dann als Mieter der Karre so klug ist, dir diese nicht zu überlassen. Denn falls es auffliegt, ist er möglicherweise noch mehr "dran" als du, denn Fahren ohne Fahrerlaubnis wird das auch in den USA nicht sein, er hingegen hat den Vertrag mit dem Vermieter bewusst gebrochen.

    Wenn du ein guter Kumpel bist, bleibste brav auf dem Beifahrersitz sitzen und begnügst dich damit, ab und zu mal auf eine Pause zu dringen und ihm ab und zu eine kalte Coke rüberzureichen.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • let'sgetnaughty
    Dabei seit: 1308182400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1308249042000

    @Inspired

    Ja das kann gut sein, ich spür diesen Drang :D aber ist das so ungewöhnlich? Dieses Jahr ist meine einzige Chance so schnell wieder in die USA zu fliegen und da mal zu fahren weil es bei uns beiden so perfekt passt, wenn ich nächstes Jahr mit Studium anfange kann's Jahre dauern, bis ich wieder so eine Gelegenheit bekomme...

    Klingt ja sehr befriedigend Saftschubse zu spielen, mir ist natürlich absolut klar, dass es das Recht der Versicherungen ist und ich mich, wenn ich in ein fremdes Land gehe, gefälligst auch dran halten muss,

    aber ich muss auch für mich persönlich abwägen, wie groß die Gefahr ist, aufzufliegen...

    2011 || 7 | 91 || still counting .
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1184
    geschrieben 1308257728000

    Mensch, Mensch, Mensch, wenn du wüsstest, was für verschiedene Gelüste einen im Laufe eines Lebens so treiben können und wie oft man dann die Gelegenheit bekommt sie auszuleben, auch wenn man damit erst gar nicht rechnet.

    Mr. Naughty, was du schreibst, ist purer Egoismus. Das Thema ist nicht das Abwägen der Gefahr aufzufliegen für dich, sondern für denjenigen, der den Mietvertrag unterschreibt und mindestens so weit mit drin hängen würde wie du selbst, wenn nicht sogar tiefer im Falle eines GAU. Hast du an den schon gedacht? 

    Der Cop am Straßenrand ist für dich noch die geringere Gefahr, ein Unfall und der dann mit Sicherheit nicht mehr vorhandene Versicherungsschutz sind für den für das Auto Verantwortlichen die weitaus größere Gefahr.

    Was sagt denn derjenige, der dir im Zweifelsfall den Schlüssel für die Schüssel übergeben müsste? "Alles klar, Kumpel, für dich gerne, kein Problem, aber fahr vorsichtig" oder was?

    Und wenn´s dann knallt, was sagste dem dann: "Au Mann ey, echt doof jetzt, sorry Alter, tut mir voll Leid" oder was gedenkst du dann zu tun um den wieder aus der Scheiße zu holen, in die du ihn manövriert hast wegen deiner Vorstellung von amerikanischer Freiheit?

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • let'sgetnaughty
    Dabei seit: 1308182400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1308262873000

    Das stimmt, ich kann mich aber im Leben nicht darauf verlassen, dass mir die unverhofften Gelegenheiten nur so zugeflogen kommen. :D

     Ich find's sehr gut, dass du die überhaupt die Zeit nimmst zu antworten und nicht einfach drauf sche)=% auf das, was ich da plane, Danke! Aber ich frag ihn dann nicht in Vegas nach Landung einfach mal so, ob ich mich mal an's Steuer setzen kann, wir haben uns zusammen darüber informiert und sind uns auch bewusst über diese Risiken und Probleme. Du hast aber natürlich Recht, bei einem Unfall bin ich am Ende der ***** und es könnte äußerst unangenehm werden für uns... 

    Ja sowas in die Richung hatte ich geplant :D aber mal "seriously", es kann IMMER was passieren, aber wenn man das Fahren von ein paar hundert km in den USA ohne diese "unter-25-jährige-fahren-immer-beschissen-und-sowieso-besoffen-und-high"-Brille betrachtet, hab ich ehrlich gesagt keine allzu große Angst vor einem eventuellen Unfall mit Todesfolge, von dem bei diesem Versicherungs"betrug" immer wieder gesprochen wird...

    Meine Frage zielte eigentlich auch wirklich nur darauf ab, ob die Cops dieses "rental agreement" genau analysieren und ich, wenn ich nicht drinstehe, mit Helikoper nach Guantanamo oder so verfachtet werde. Ich hab aber auch schon gelesen, dass durchaus danach gefragt wurde und auch gecheckt wurde, dass alles stimmt: von daher bleibt mir (egoistischerweise) nichts anderes übrig als vor Ort zu gucken, wie akut sich die Gefährung in Vegas anfühlt...

    2011 || 7 | 91 || still counting .
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!