• katguen
    Dabei seit: 1140480000000
    Beiträge: 73
    geschrieben 1191858083000

    Hallo zusammen,

    benötigt man in Las Vegas einen Mietwagen, wenn man zentral wohnt und "nur" den Stripe hoch und runter möchte?

    Danke.

    Reisender = Ein Mensch, der sein Leben in vollen Zügen genießt.
  • tigernini
    Dabei seit: 1132099200000
    Beiträge: 623
    geschrieben 1191858464000

    Wenn man halbwegs gut zu Fuß ist und es nicht zu heiß ist, würde ich sagen NEIN. Ansonsten kann man immer noch mit der Monorail (so heißt das Ding doch?) oder mit dem Bus fahren.

    Wir haben im Bellagio gewohnt und sind alles gelaufen, das war kein Problem.

  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1191867805000

    Also ohne Mietwagen ist es schon sehr mühsam...ich würde es nicht machen. der Strip ist gut 25 KM lang. Mal eben ins Nachbarhotel dauert dann gut 20 Minuten zu Fuss.......

    Das jemand das alles gelaufen ist kann ich nur schwer glauben...

    Die Monorail ist viel zu teuer, dafür bekommt man einen Mietwagen...

    Ich war früher auch bei den Wandervögeln nun lasse ich das Wandern sein ;) :p

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1191869855000

    Ich würde keinen Mietwagen nehmen, falls keine Ausflüge geplant sind. Man kann sich die Strecken auf dem Strip ja einteilen und muß nicht dauernd hin- und herfahren zwischen den Hotels, dann reicht es auch, wenn man einmal oder vielleicht zweimal am Tag mit der Monorail, dem Bus oder einem Taxi fährt (wobei es v.a. abends an den Taxiständen zu längeren Wartezeiten kommen kann). Einen Teil der Wege kann man dann auch gut zu Fuß machen.

    Aufgrund der Größe der Hotels kann es allein schon ganz schön lange dauern, bis man vom Zimmer im Parkhaus angekommen ist, oder man muß halt längere Zeit beim Valetparken auf das Auto warten und dann ja auch immer Trinkgeld verteilen. Also meiner Meinung nach kann man darauf verzichten ;)

    Allerdings würde ich nie nur in Las Vegas bleiben, sondern immer eine Rundreise machen wollen oder zumindest Ausflüge planen, dann kann man natürlich auf einen Mietwagen nicht verzichten.

  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1191875806000

    Also gut es scheint kontrovers zu sein....ich würde nie ohne Auto dort sein wollen, denn die Wege wären mir zu lang......aber gut ich weiß auch wo ich parken muss.........die Vallets an den Hintereingängen haben z.B. nie Wartezeiten........

    Aber gut ich bin ja auch in LAS eher ein Einheimischer und kenne die Wege...

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1191876142000

    Spaß macht es natürlich auch mal, bei Dunkelheit den Strip mit dem Mietwagen auf und ab zu fahren. :D

    Mit dem Taxi hat man dieses Erlebnis ja in der Regel nicht, da sie Abkürzungen nehmen und hinter den Hotels entlang fahren.

  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1191876909000

    Kann ja sonst keiner bezahlen...... :D

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • Fernwehfrau
    Dabei seit: 1180396800000
    Beiträge: 315
    geschrieben 1191947287000

    Hallo Katquen,

    die ersten Tage hatten wir noch keinen Wagen, wir sind viel gelaufen (wir waren im Treasure Island Hotel) und sind einige Male den Strip bis zum Luxor Hotel in der einen Richtung bzw. einige Male auch zum Stratosphere Tower in die andere Richtung gelaufen. Aber es ist wirklich sehr weit auseinander alles, und als wir dann den Mietwagen hatten waren wir schon froh. Außerdem kann man dann auch viele andere tolle Plätze sich ansehen, z. B. die Fremont Street, sehr sehenswert! Da waren wir an mehreren Abenden gewesen weil die Atmosphäre dort so toll ist, und man das "alte" Las Vegas hier noch teilweise erkennen konnte.

    Natürlich kommt man auch überall mit den Bussen hin, wobei die aber immer sehr sehr voll waren, was ich persönlich etwas unangenehm empfunden hätte.

    Grüße

    Anja

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon. Augustinus Aurelius
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27460
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1192005357000

    Hallo Katquen,

    Wir waren auch wie Anja (Fernwehfrau) 2 in L.V. und haben im Treasure Island Hotel gewohnt. Wir hatten zwar einen Mietwagen, da wir aus San Fransisco gekommen sind und auch einiges rund um Vegas gemacht haben wie z.B. Canyon Land oder Hooverdamm.

    Aber in Vegas selbst haben wir das Auto nicht aus der Garage holen lassen. Da sind wir abends lang gelaufen und wenn wir o.k. waren sind wir mit dem Bus zurück gefahren oder haben zum Teil zwischen den Hotels die Monorail genutzt.

    Damit sind wir super klar gekommen und fanden diese Spaziergänge klasse, da man total spontan in die einzelnen Hotels gehen konnte oder mal einfach stehen bleiben konnte und sich z.B. die Wasserfontaine vor dem Bellagio ansehen mußte !!!!!! Einfach genial !!!!! :D

    Viel Spaß in einer Wahnsinnsstadt !!!

    Sabine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • katguen
    Dabei seit: 1140480000000
    Beiträge: 73
    geschrieben 1192017451000

    Hallo zusammen,

    danke für die Infos. Mal sehen, wie wir uns entscheiden. Das viele laufen sind wir ja unterdessen von New York gewöhnt. ;) Zur Not kann man ja noch immer vor Ort einen Mietwagen buchen.

    Vielen lieben Dank nochmals.

    Katja

    Reisender = Ein Mensch, der sein Leben in vollen Zügen genießt.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!