• MitOhne
    Dabei seit: 1450569600000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1450790588000

    Hi ,- im Januar fliegen wir wieder nach Kuba . Erlesen habe ich , das sich seit 1996 doch einiges geändert hat . Eure Beiträge waren sehr hilfreich . 

    Trotsdem noch : Währung mitnehmen ? Ich erlas überall das der Euro das beste ist . Ein ferner Bekannter , der vor 5 Jahren hier her kam (Kubaner) meinte aber Dollar . Nun steht überall das der Dollar dort nicht so erwünscht ist wie der Euro :-/ Wie sind eure Erfahrungen ? 

    Mietwagen : Wir bleiben 4 Wochen . Mein großes Ziel und Traum ist es einen Oldtimer für Std/ Tage zu fahren . Buchen komm ich nicht dran . Wie stehen meine Chancen vor Ort irgendwas zu machen ??? Kann man versuchen mit den Einheimischen was zu drehn ? 

    Mit den Delfinen ins Wasser - 1996 hab ich dafür 5 Dollar bezahlt . Was mittlerweile jetzt ? 

    Hilfreiche Tips wären noch 'Was nimmt man im Koffer mit ohne es wieder mit nach Hause zu bringen ' ? ;-) Grad spezifisch 'Werkstattausrüstung Kleinigkeiten' für Oldtimerbesitzer ;-) , Kleidungsstücke oder anderes . 

    Ich bin über alle Tipps dankbar was ich noch so zu beachten habe , Daaanke :-)

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12721
    geschrieben 1450792397000

    O-Mann-o-Mann, was war das für`n Kubaner?

    Natürlich kannst du USD Mitnehmen.

    Tauschen in Pesos CUC nur in einer Bank zum Kurs etwas unter 100 : 90

    In Läden NO, werden nicht angenommen

    (Ich war ja auch früher in Kuba als der USD noch gleich zum CUC stand und offizielles Zahlungsmittel war)

    Also Euro mitnehmen, und/oder 1-2 CC und am ATM ziehen. Kurs z.Zt. ca. 1.1,08

    Oldtimer kannst du mit jofer mieten. WO? Havanna ggü. Capitolio

    oder wo sie sonst RUMstehen, lol Verhandeln, was sonst?

    Selbstfahren? Da wird er Angst haben, sein Arbeitswerkzeug.

    Kommst spät zum informieren, Flug im Jan. 16, wann?

    Lies mal hier die postings der letzten 2 Jahre, lol

    buen viaje

    j.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • MitOhne
    Dabei seit: 1450569600000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1450793552000

    Oha , Sorry Juanito :-/ Mit deiner Schreibweise muss ich erst klar kommen ( schon viel gelesen und trotsdem nicht drauf vorbereitet das du 'hart' schreibst ;-) ,- ist lieb gemeint von mir ;-) 

    Wir fliegen am 20 . Januar ins Brisas Guardalavaca

    Danke für den Euro , nehm ich mit wie geplant ;-) 

    Mit den Oldtimern werd ich vor Ort versuchen ;-) 

    Gelesen hab ich schon viel im Kuba Forum ,- aber zeitlich gesehen soll sich ja grad momentan viel tun in Kuba ,- deswegen dacht ich bei manchen Sachen aktuell zu fragen ;-) 

    Glg

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12721
    geschrieben 1450799935000

    Hallii-Hallooo,

    Guardalavaca ist sehr abgelegen vom "Leben" in Kuba.

    Weiß nicht, wie viele Oldtimer es dort gibt, war nie da.

    Vielleicht Glück mit Verhandlungen?

    Die meisten sind nach Havanna oder anderen Orten wo Touris sind und machen Stadtrundfahrten.Man erkennt sie an den alten Nummernschildern, bei Neuen P nicht mehr.

    Alle SchwarzaufWeiß

    Frag nur.

    Im Januar bin ich selbst in Kuba.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • MitOhne
    Dabei seit: 1450569600000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1450802780000

    Juhu , Danke Juanito - jetzt freu ich mich doppelt auf Abenteuer im Urlaub :-) 

    Ich hatte hier schon gelesen das es unterschiedliche Meinungen zu mehr ,-oder weniger bewohnten Gegenden gibt . 

    Ich habe mir bewusst die ländlische Idylle rausgesucht. Für mich sind touristische Hochburgen nichts , da ich die Ursprünglischkeit von Land und Leuten kennenlernen möchte und gern abseits von 'geschöntem' bin :-) Dort hat man das meiste Abenteuer und den meisten Spaß mit Einheimischen :-) 

    Vor 20 Jahren waren wir Nähe Guantanamo ,- sozusagen ganz rechts unten auf der Insel . Es war ein Traum mit dem Leben dort ,- wir waren nur unterwegs in Dörfern , auf Feldwegen und im Busch hinter den Zuckerrohrfeldern :-))) 

    Ich denke auch ,- bei 4 Wochen vor Ort versuche ich was zu drehn mit 'Einmal selbst Oldtimer fahren' ;-) Versuch isses wert ;-) 

    Da wir hier zu Hause auch einige 'unserer' Oldtimer haben weiß ich wie wertvoll diese für jeden Besitzer sind . (Und wie schwer man selbst an Kleinigkeiten kommt) ,- dort ja noch viel mehr . 

    Deshalb -sind Mitbringsel aus der Garage dort was?? 

    In welcher Ecke treibst du dich rum Juanito , im Jan?

  • AndyW68
    Dabei seit: 1450742400000
    Beiträge: 169
    geschrieben 1450818377000

    Also ich war letztens erst in Guardalavaca und da gibt's auch Oldtimer, zwar nicht in großer Anzahl, aber einige sinds doch. Meist verwendet als Taxi. Denke mal das sie dir diese nicht vermieten. So mal ne Runde fahren mit Begleitung ja, aber tageweise glaub ich eher nicht. Dazu sind sie viel zu stolz auf ihre Wagen und der wichtigste Grund dürfte sein, dass DU die Schlaglöcher nicht kennst, die dem armen Gefährt schnell den Rest geben können. So Tagestouren mit Fahrer sind allerdings kein Problem, einfach die Taxifahrer fragen oder ein Treffpunkt ist der Parkplatz beim kleinen Einkaufszentrum in der Hotelzone in Guardalavaca. 

    Wesentlich größere Auswahl gibt's natürlich in Holguin oder Santiago.

  • Trieli
    Dabei seit: 1225843200000
    Beiträge: 1052
    geschrieben 1450873291000

    In der Guardalavaca stehen die Oldtimer eigentlich vor jedem Hotel. Vermieten werden sie diese ganz sicher nicht. 1. Ist es ihre Einnahmequelle als Taxi und 2. haben sie panische Angst vor eventuellen Schäden. Du kannst die Fahrer inkl. Auto aber problemlos für ganze Tage anmieten.

    Mit welchem RV seid ihr denn da?

    Wenn es dir wirklich wichtig ist, dann frag die Reiseleitung. Die kennen Unmengen von Leuten vor Ort und sind die Einzigen, die da vielleicht was arrangieren können. 

    Allerdings sehe ich die Chancen, daß es klappt bei unter 1%.

    Ich persönlich würde die aber auch nicht ohne den Besitzer fahren wollen. Die Autos haben alle so ihre kleinen Tücken und viele sind, nach deutschen Maßstab, weit weg von verkehrstüchtig. Im Laufe der Jahre wurde an fast allen so viel gebastelt und in Ermangelung der Originalersatzteile improvisiert. Die Meisten haben noch nicht mal mehr die Originalmotoren oder Bremsanlagen drin. 

    Wie Juanito schon geschrieben hat, fährt man in Kuba mit Euro am Besten. 

    Wenn du den Kubis vor Ort einen Gefallen tun willst, dann gib immer ein gutes Trinkgeld. Inzwischen kann man in Kuba eigentlich fast alles kaufen. Vieles sogar viel preiswerter als hier. Und laß dir bitte nicht das Gegenteil erzählen. Oft kommen sie mit so verrückten Geschichten, daß der Opa oder sonstwer schwer krank ist und dringend Medikamente braucht etc. etc. Wenn du wissen willst, ob die Geschichte stimmt, dann biete einfach an, daß du die Medikamente in der örtlichen Apotheke gerne kaufst. Du wirst sehen wie schnell das Ganze im Sande verläuft. 

    Auf gut Glück etwas mitzunehmen macht keinen Sinn.

    In der Nähe von Guardalavaca gibt es die Bahia Naranja. Da kannst du mit Delfinen schwimmen. Mit 5 Dollar ist  es da aber bei Weitem nicht mehr getan. Da ich sowas aber ablehne, habe ich mich noch nie mit den Preisen auseinandergesetzt. Ich würde mal so auf 70-90 € tippen.

  • MitOhne
    Dabei seit: 1450569600000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1450882207000

    Vielen Dank für die hilfreichen und interessanten Antworten . 

    Ich werde alles berücksichtigen ;-) Evtl ,wenn man einen Taxifahrer incl dem Oldtimer anmietet , darf man ja( mit ihm auf der Rücksitzbank) etwas fahren . 

    Wir fliegen über Tui

    Das mit dem erfragen nach Dingen um an etwas zu kommen kannte ich nicht auf Kuba , werde Obacht geben . Anscheinend hat sich doch einiges getan. :-/ 

    Wegens der Kauferei mach ich mir nicht so Gedanken . Im Gegensatz zu Urlaubsländern wo der Koffer voller ist bei der Heimreise als hinwärts möchte ich das in Kuba gar nicht so. Dort würd ich gern mit leereren Koffern heim kommen wenn es den Menschen da was bringt . ;-) 

    Ich freu mich schon riesig das Land und die Leute nach 20 Jahren wieder zu sehn .

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12721
    geschrieben 1450888129000

    cariña Trieli kennt sich bestens aus. :kuesse:

    @MitOhne,

    offiziell darfst du kein Privatauto fahren.

    Mitfahren allerdings (offiziell) auch nur wenn der Eigentümer eine Lizenz zum Befördern von Ausländern hat. Taxi usw. Erlaubnisse haben jetzt viele.

    Ansonsten wird angenommen er macht schwarze Geschäfte.

    +++

    Vor längerer Zeit fuhr ich mal von Trinidad nach Havanna, hinten 2 Franzmänner drin.

    Kontrolle auf der Autostrada.

    Der Fahrer sprach 10-15 min. mit dem azúl (Bullen) gab ihm ein/zwei Scheine.

    Während der Weiterfahrt wollte der Fahrer je 20 CUC von uns.

    Gängster!

    Strafen waren etwas 20 bis 40 Pesos MN, keine CUC (Dollar)

    Also laß dir nichts erzählen.

    Die Fahrt kostete übrigens je Person soviel wie die Viazulfahrt, je 25 CUC = 75 für den Privatfahrer. Sollte genügen, er kannte die "Gefahr"

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • AndyW68
    Dabei seit: 1450742400000
    Beiträge: 169
    geschrieben 1450907086000

    Delphinschwimmen aktuell 69 Cuc

    Ganztägig mit Großkatamaran + Delphinschwimmen 89 Cuc

    Empfehlung meinerseits zur Auflockerung: Speedbootfahren

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!