• Cessy89
    Dabei seit: 1353888000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1467803772000

    Hallo zusammen,

    da ich "damals" immer fleißig bei euch hier mitgelesen habe und auch viele Informationen bekommen habe (vielen Dank an alle dafür!) wollte ich euch nun meinen kleinen Reisebericht zukommen lassen in der Hoffnung, ich kann anderen vielleicht auch ein bisschen helfen.

    Mein Freund und ich waren für ca 4 Wochen in Kuba, Reisezeit: Ende März bis Ende April.

    Grundsätzlich:

    wir hatten nur eine kleine Notreserve an Euro dabei, ansonsten nur unsere Visakarte. Geld holen ging in allen Städten wirklich problemlos, immer mehrere Automaten vorhanden. Das erste mal haben wir gleich am Flughaven von Havanna Geld abgehoben, was alles wirklich kein Problem darstellte.

    Leichte Grundkäntnisse auf Spanisch sind vorhanden (Fragen nach einem Zimmer für eine Nacht, Zählen bis 100, mich vorstellen) - mehr aber auch nicht. Englisch wurde großteils verstanden und auch wenn keiner Englisch gesprochen hat - mit Händen und Füßen und viel Lachen hat es immer funktioniert. Praktisch war jedoch, dass wir immer ein Wörterbuch auf Spanisch dabei hatten für Notfälle

    Unsere Reiseapotheke haben wir, bis auf paar Kopfschmerztabletten (Schuld war der leckere Mochito und der leckere Cuba-libre :D) nicht gebraucht. Viel Sonnencreme und was gegen Mückenstiche sollte allerdings immer dabei sein!

    Gegessen haben wir selten in der Stadt, meistens bei unseren Casa-Familien zusammen. Das Frühstück war IMMER super mit viel frischem Obst und frisch gepressten Säften.

    Von A nach B sind wir auf unterschiedliche weise gekommen... viel gelaufen, große Strecken mit dem Viazul-bus (haben immer einen Tag früher unser Ticket gekauft und hatten überhaupt keine Probleme noch ein Ticket zu bekommen. haben allerdings meistens den ersten Bus morgens (meist so gegen 5/6 Uhr genommen um frühzeitig am nächsten Ort zu sein - und um diese Zeit war der Bus meistens relativ leer.), mit Kollektivos (Sammeltaxis) und normalen Taxis.

    Wir haben mit Flug und der kompletten Reise ca.2500 Euro gebraucht (davon schon ca 1000 für den Flug) und wir haben dort wirklich nicht aufs Geld geschaut, also auch wenn mal ein Cocktail 5CUC kostete (was selten war) haben wir uns diesen auch geleistet wenn wir Lust drauf hatten...

    Wir hatten nur den Flug hin- und zurück gebucht (beides ab/von Havanna - Frankfurt)

    Zudem hatten wir in Havanna für die ersten drei Nächte eine Casa reserviert, deren Freunde uns auch freundlicherweiße in Havanna direkt vom Flughafen abgeholt haben.

    Kurzer Reiseverlauf...

    4 Tage Havanna - hat uns echt gereicht, wir sind beide nicht so die Stadtmenschen und uns war es einfach zu laut/zu voll... auch wenn hier viele anders denken, aber das muss jeder für sich entscheiden. Wir haben uns dort auch nur zu Fuß fortbewegt (gute Schuhe anziehen! aus Erfahrung kann ich euch sagen: mit Blasen an den Füßen ne Stadt zu erkunden macht keinen Spaß! ;)) und haben auch alles wichtige bzw. all das gesehen was uns interessiert...

    2 Nächte Varadero

    Eigentlich war dies nur als Zwischenstopp gedacht was wir im Nachhinein nicht mehr machen würden - war gar nicht unser Ding, überall nur souvenirs, teuer, arme Pferde die "leicht überernährte Touristen" die Straße rauf und runter kutschieren mussten... trotzdem nette Casa mit sehr guten Englischkenntnissen bekommen mit direkter Strandlage. Strand war natürlich super und die zwei Nächte taten echt gut da wir einfach nur spazieren waren und sonst faul am Strand lagen.

    1 Nacht im Bus (16 Stunden!!) Strecke: Varadero-Santiago de Cuba

    für ca.40 Euro sind wir dann über nacht einmal komplett durch Kuba gefahren. Wenn man von den Wanzen und Kakerlaken im Bus und den unbequemen Sitzen absieht war es echt ne Erfahrung (die ich nicht mehr machen müsste ;)) aber so haben wir uns eine Übernachtung/Casa gespart und wir konnten dann in Ruhe unsere Weiterreise antreten.

    4 Tage Santiago de Cuba

    haben dort durch Zufall eine Casa gefunden, bei der ich sagen muss: ich vermisse meine "Casa-Eltern" ganz arg in Deutschland! :) Waren super freundlich, haben uns auch viele Kontakte organisiert, uns bei unserer weiteren Reiseplanung geholfen und ich glaub ich habe dort ca.5kg zugenommen durch das super lecker Essen von unserer Casa-Mama. Die Stadt hat ihren besonderen flair und ich bin auf jeden Fall froh, dass wir es durchgezogen haben um dort hin zu gelangen. Viele nette Leute getroffen bei denen wir auch privat einkehren durften und Kinder auf der Straße die begeistert waren wenn man ihnen kurz zugelächelt hat.

    3 Nächte Guardalavaca

    mh... was soll ich sagen... vom "Bilderbuchstrand" der uns von allen empfholen wurde waren wir etwas enttäuscht. Kaum Pflanzen (keine einzige Palme!), ettliches an Müll... trotzdem haben wir hier das Leben der Jugendlichen/Familien der Kubaner kennen gelernt da am Wochenende wohl alle an diesen Strand gekommen sind. Von schnell geleerten Havanna-Flaschen,  Kochtöpfe voller Reis und Hähnchen von zu Hause bis Tanzen am Strand war alles dabei. Unsere (tolle) Casa hatte Meerblick und auch wenn wir Verständigungsprobleme hatten - irgendwie konnten wir immer deutlich machen was wir wollten und saßen abends mit unserer gastmutter trotzdem zusammen und machten Konversation mit Händen und Füßen :)

    3 nächte Santa

    3 nächte waren für uns schon fast zu lange dort (um ehrlich zu sein sind wir nur so lange geblieben weil wir so eine tolle Dachterasse in unserer Casa hatten und das Essen dort himmlich war :D). wie immer viel gelaufen, vieles gesehen und uns einfach vom leben der Kubaner mitreisen lassen...

    4 nächte trinidad

    ich habe mich von anfang an in diese Stadt verliebt! abends, wenn die Reisebusse wegwaren auf den leeren Straßen geschländert, hier und da was getrunken (ich trinke NIE mehr Canchanchara -.-) :D

    2 Tage waren wir am Strand von Trinidad (ca 10min Entfernung) und konnten beim Schnorcheln auch ettliche Quallen und Rochen beobachten

    6 Tage Vinales-Tal

    auf diesen Punkt haben wir uns wohl von Anfang an am meisten gefreut, da wir schon von allen Berichten mit großen Erwartungen dort hingingen... und wir wurden nicht enttäuscht. Nach zweimaligem Casa-Wechsel (aufgrund von Baustellen in der Casa) haben wir eine gefunden, bei der wir auch die ganze Zeit geblieben sind. Von dort haben wir an 2 Tagen einen Strandausflug gemacht (Cayo Levisa und Cayo Jutías), einen Auslfug auf die Tabak-Plantagen, Wanderung zu Mural de la Prehistoria, einen Tagesausflug nach Pinar del Rio, Abende in der belebten Fußgängerzone und viele Gespräche mit unserer Gastfamilie.

    Von dort aus sind wir dann auch schon wieder heimgeflogen... so, das war jetzt mal die Kurzfassung unserer Kuba-rundreise und gerne helfe ich weiter falls ihr fragen habt ..

    Ich würde auf jedenfall sofort wieder nach Kuba reisen!

  • AndreasUrlaub
    Dabei seit: 1145577600000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1467812047000

    Schön zusammengefasst - Danke.

    Das hilft anderen bestimmt wieder.

    Wetter?

    In 8 Wochen bin ich auch nochmals da. Aber mehr Schwerpunkt auf Strand. Varadero fand ich 2014 super zum baden am (fast-) Traumstrand.

  • Cessy89
    Dabei seit: 1353888000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1467812380000

    Das Wetter war super bei uns... hatten im Durchschnitt so um die 25-30 Grad, wobei es zB in Santiago de Cuba deutlich wärmer war als in Havanna... wir hatten in den 4 Wochen glaube ich 4 mal Regen der immer so 1-2 Stunden maximal dauerte (aber genauso schnell war es hinterher auch wieder trocken).

    Maximal Temperatur hatten wir 3 Tage vor Abreise nach Deutschland im Vinales Tal bei 40 Grad im Schatten

  • Summerlady-2
    Dabei seit: 1310428800000
    Beiträge: 93
    geschrieben 1467814803000

    Klingt super. Kriegt man gleich wieder Fernweh.

    Du schreibst: 3 Nächte Santa !!! Santa Maria ??? Santa Clara ??? Es gibt wohl noch mehr.

  • Cessy89
    Dabei seit: 1353888000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1467876580000

    oh, danke M.K....hab ich wohl was (wichtiges) vergessen beim Tippen..

    ich meinte Santa Clara :)

  • giuliaxc
    Dabei seit: 1468281600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1468351620000

    Würdest du die Daten der Casa in Santiago weitergeben? Was du von Ihnen erzählst klingt super!

  • Cessy89
    Dabei seit: 1353888000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1472563021000

    ohje, ich war schon länger nicht mehr hier und habe nicht gesehen, dass ich nach den casas gefragt wurde - sorry!

    ich habe die unterlagen gerade nicht zur hand, werde die casas aber schnellstmöglich hier reinschreiben... zumindest die, bei denen ich auch die einverständnis der casa-besitzer habe.

    :)

  • Cessy89
    Dabei seit: 1353888000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1472642961000

    so, jetzt aber (endlich) mal...

    wir waren in santiago de cuba in der Casa

    "Clara y Jose"

    pio rosado

    Santago de cuba

    wie gesagt, wir haben sie durch Zufall kennengelernt und waren echt begeistert :)

    jose und clara sprechen  englisch, was die kommunikation sehr einfach macht :)

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12725
    geschrieben 1473089138000

    Und soll jetzt jemand die ganze Straße mit dem Koffer runter laufen um die casa zu suchen?

    Mindestens die Hausnummer nennen.

    Oder wie in Kuba üblich: Zwischen (entre) Straße x und Straße y

    Telefonnummer?

    Wäre natürlich noch besser, damit man aus dem anderen Ort anrufen könnte um zu buchen.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Cessy89
    Dabei seit: 1353888000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1473241911000

    juanito:

    Und soll jetzt jemand die ganze Straße mit dem Koffer runter laufen um die casa zu suchen?

    Mindestens die Hausnummer nennen.

    Oder wie in Kuba üblich: Zwischen (entre) Straße x und Straße y

    Telefonnummer?

    Wäre natürlich noch besser, damit man aus dem anderen Ort anrufen könnte um zu buchen.

    >>>> wenn auf der visitenkarte die ich bekommen habe, nicht mehr drauf steht kann ich leider nicht mehr dazu schreiben. zudem habe ich erstmal jose angeschrieben per mail ob es für ihn O.K. ist wenn ich seine telefonnumer/Mail adresse in ein öffentliches Forum poste und ob ich eine genaue adresse haben kann... er meinte zwar "weiterempfehlen ist gut" allerdings möchte ich mich trotz allem gerne noch rückversichern bzw. weiß ich nicht was das problem ist, wenn jemand gerne die mailadresse/telefonnummer will mir einfach ne private nachricht zu schreiben. immerhin wollte ich selbst auch nicht, dass meine telefonnummer irgendwo in einem forum genannt wird ohne dass ich selbst zugestimmt habe.

    und falls du diese casa einfach bei google eingibst, bekommst du mehrere treffer bei denen du auch gleich über gewisse plattformen buchen kannst. das nur mal so am rande.... ohne dass ich private details hier angeben muss.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!