• sandyjoe
    Dabei seit: 1173744000000
    Beiträge: 151
    geschrieben 1264621735000

    Hallo,

    habe gehört, das MSC seine "Trinkgeld-Philosophie" geändert hat, und man das Trinkgeld nicht mehr kurz vor der Ausschiffung nach unten oder oben korrigieren kann.

    Weiss da jemand genaueres?

    LG Sandra

    =====

    Titel allgemeiner gehalten - hier kann über alle Kreuzfahrtlinien diskutiert werden !

  • marypoppins59
    Dabei seit: 1208304000000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1264715717000

    Hallo

     

    würde mich auch interessieren. Haben die Weihnachtskreuzfahrt letztes Jahr mit der Fantasia gemacht. Da konnten wir noch das Serviceentgeld komplett stonieren. Wir haben unsere Trinkgelder individuell verteilt. Was übrigens jeder machen sollte sofern dies noch irgendwie möglich ist. Wer glaubt, dass das Serviceentgeld gerecht unter den Mitarbeitern verteilt würde, der täuscht sich gewaltigt. Da stecke ich lieber dem ein oder anderen so einen kleinen Schein zu. Es gibt hier noch immer tatsächlich Leute die glauben, dass diese Gelder gerecht verteilt würden. Dem ist leider nicht so.

     

    Gruß Stefan

  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 5436
    geschrieben 1264717370000

    Hallo,

    man sollte nicht Trinkgeld mit der Servicepauschale verwechseln. Diese wird eigentlich gerecht unter den Angestellten verteilt, die nur ein sehr geringes Grundgehalt erhalten und mit ihrem guten Service dafür sorgen (sollten), daß die Pauschale eben nicht gekürzt bzw. storniert wird. Warum sollte das nicht gerecht verteilt werden ? Hast Du dafür Beispiele ?

    Wahrscheinlich war bei einigen der letzten Reisen, angesichts der knappen Taschengelder, das Hemd näher als die Hose und man hat sich die Pauschale kürzen oder sogar stornieren lassen. In der Hoffnung: "auf uns kommt es doch nicht an".

    Lt. den letzten Bewertungen kann es am Service eigentlich nicht liegen, daß gekürzt wird, denn die sind mit sehr wenigen Ausnahmen (Nörgler gibt es immer) meistens i.O.

    Wenn es wie bei AIDA heißt Trinkgeld inklusive, bräuchte man theoretisch nichts mehr zu geben. Wir haben das trotzdem bei guter Bedienung gemacht. Wir hatten dort auch noch nie eine Kabinenkontoabrechnung von 0,- € ;) , wie hier in einem anderen Forum schon von so manchen "geschwärmt" wurde...

    LG

  • Mondfahrer
    Dabei seit: 1237075200000
    Beiträge: 116
    geschrieben 1264719931000

    Ehrlich gesagt verstehe ich die immer wieder neu auflammende Diskussion um Trinkgelder und pauschale Serviceentgelte nicht.

    Solche Servicepauschalen sind in der Regel in allen Katalogen und Angeboten ausgewiesen und vor der Buchung bekannt - somit betrachte ich sie als einen fixen Teil des Reisepreises (wenn auch wahrscheinlich zunächst rausgerechnet, um den Reisepreis werbetechnisch günstiger aussehen zu lassen). Also muss ich die Pauschale zahlen. Punkt.

    Falls der Kabinensteward oder der Kellner im Restaurant sich durch besonders guten Service hervortut, dann gebe ich auch gerne noch ein kleines persönliches Trinkgeld.

    Bei manchen Teilnehmern hier Forum habe ich gelegentlich den Eindruck, sie warten nur auf einen hoffentlich eintretenden Mangel, damit sie einen Vorwand haben, die Servicepauschale senken oder streichen zu können.

    Ansonsten mag sich jeder vor seinem Gewissen fragen, ob er dann persönliche Trinkgelder wirklich in der Höhe der Pauschale verteilt. Und was ist mit den Bediensteten, die vielleicht weniger direkten Kontakt zu den Passagieren haben, aber genauso zum Wohlbefinden der Reisenden beitragen?

  • schutzengel1951
    Dabei seit: 1208390400000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1264725501000

    Hallo

    bin voll und ganz der Meinung von marypoppins.

    Die Abbuchung habe ich storniert.Habe es auf den 12 KF sogemacht.Ich gebe es immer selbst den Bediensteten in die Hand.Somit weiß ich, dases auch ankommt.Außerdem empfinde ich diese automatische Abbuchung als gewisse Bevormundung.Möchte schon selbst entscheiden, wem und wann ich etwas gebe.Habe dies auch immer auf dem Formular vermerkt.

     

    Ob Trinkgeld oder Servicepauschale,wie man es auch nennt; weshalb macht dann der KF-Anbieter nicht einen anderen Reisepreis?Es sind, wenn er diese Servicepauschale automatisch dem Boardkonto belastet,m.E.versteckte Zusatzkosten (Löhne?).Deshalb soll der KF-Anbieter es doch im Katalog für die einzelnen Routen als Zuschläge direkt festlegen.Im Katalog von MSC steht es immer noch unter der Rubrik Trinkgelder!!!

    Auszug :Um Ihnen einen Anhaltspunkt zu geben,haben wir eine Tagespauschale von........veranschlagt.Die Passagiere entscheiden frei,ob sie die Summe herauf-oder herabsetzen möchten."

    Aber sie belasten zuerst mein Boardkonto.Nach einer freien Entscheidung sieht das nicht aus.Muß mich also wehren.

    Und ob das immer so gerecht verteilt wird, na ja da kommen mir doch Zweifel?

    Nach unserer letzten KF wurden Teile der Bediensteten ausgetauscht.Sie gingen zurück in ihre Heimat (Bali).Ob diese dann die Servicepauschale auch erhalten haben? Die Abbuchung erfolgte ja zu einem späteren Zeitpunkt von den Konten.

    Und zu den Bediensteten die keinen direkten Kontakt zu den Passagieren haben?;

    Meines Erachtens ist ein KF-Schiff ein schwimmendes Hotel.

    Wenn man in einem Hotel oder Anlage ist, bekommt man auch keine Servicepauschale in Rechnung gestellt oder? Da gebe ich auch  Trinkgeld wann und wieviel ich möchte.

     LG

  • sandyjoe
    Dabei seit: 1173744000000
    Beiträge: 151
    geschrieben 1264757567000

    Hallo,

     

    es gibt wie immer viele Meinungen zu einem Thema.

     

    Ich wollte einfach wissen, wie es aktuell jetzt ist bei MSC.

     

    Und ich finde auch, dass die Reedereien, wenn die Servicepauschale unbedingt rein muss, diese im Reisepreis includieren sollten.

     

    Normale Hotels machen das schliesslich auch nicht so...

     

    Gruss Sandra

  • icke120464
    Dabei seit: 1229385600000
    Beiträge: 125
    geschrieben 1264770115000

    Neuste AGB von MSC:

      www.msc-kreuzfahrten.de/guidaallacrociera/default.asp?guida_id=31&page_id=1048#msc1620

     

    Da steht alles, was man braucht.

  • suterried
    Dabei seit: 1204502400000
    Beiträge: 114
    geschrieben 1264975199000

    Ich finde es einfach peinlich, wie Leute sich damit brüsten, dass Sie das Trinkgeld kürzen oder stornieren lassen! Solche Gäste sollen besser zu Hause bleiben.. Schliesslich wird klar drauf hingewiesen, dass das Serviceentgelt im Reisepreis nicht inkludiert ist.

  • Maxilinde
    Dabei seit: 1221177600000
    Beiträge: 606
    geschrieben 1264983753000

    zu verdanken ist die Servicepauschale doch am Ende den Reisenden die sich immer ums Trinkgeld gedrückt haben.Z.B. am letzten Abend dann nicht mehr im Restaurant essen damit der Stammkellner kein Kuvert überreicht bekommen muß....

    Hier nicht mehr
  • WoSch II.
    Dabei seit: 1264896000000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1264986729000

    Hallo,

    auch von mit dazu eine -eben nur meine- Meinung:

    Die Reedereien sollten allen Ihren Mitarbeitern einen ordentlichen Lohn zahlen.

    Das ist offensichtlich nun auch in Europa nicht mehr der Fall. Selbstverständlich ist es allen Mitarbeitern verboten, sich dazu zu äußern. Und wir sind so höflich, hier keinen in eine schwierige Lage zu bringen. Aber: als vor Jahren von den Amerikanern diese Unsitte, ein Trinkgeld für gastnahe Leistungen in eine "Servicepauschale" umzumünzen herüberschwappte, dauerte es nur kurze Zeit, bis die meisten - darunter auch Costa und msc-diese von der großen Mehrheit der Passagiere abgelehnte Verfahrensweise übernommen haben. Wir verurteilen dieses Verfahren bis heute und sagen das dem Management und dem Personal auch bei jeder Reise, weil es ein Betrug für alle Betroffenen ist und überhaupt nichts mit gerechter Anerkennung der Leistungen aller durch andere Verteilung, sondern nur mit auch noch Unterbezahlung des Personals der gastfernen "Gewerke" zu tun hat, und dies nun durch diesen Schwindel gemildert werden soll. An guter Arbeit sollten alle auch Freude haben. Dazu gehörten immer (historisch gewachsen) auch die "Trinkgeldberufe" als eben mit diesem kleinen Vorteil behaftet. Alle waren glücklich, als Gebende und als "Empfänger" der kleinen Briefchen. Zwischenmenschliche Beziehungen sind allerdings dem "Neoliberalismus" (auch so ein tolles Wort wie "Servicepauschale") wesensfremd. Und natürlich regelt hier (wie auch bei Strom, Gas, und Kraftstoff) der Markt garnichts, die eigentlichen Gewinner waren sich alle (unabgestimmt!) schnell einig.

    WoSch II.

    Wosch II
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!