• europrinz
    Dabei seit: 1204243200000
    Beiträge: 108
    geschrieben 1411329329000

    Weil der Euro gegenüber dem US Dollar deutlich verloren hat stellen sich wieder Fragen:

    Wenn die Bordrechnung in US Dollar ausgestellt ist kassiert die Kreditkartengesellschaft in Deutschland mit schlechtem Wechselkurs und Aufpreis für Fremdwährung. Lohnt es sich die Bordrechnung in Euro ausstellen zu lassen? Celebrity verlangt dafür 3% Aufpreis.

  • monkowitz
    Dabei seit: 1289347200000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1411330061000

    Hallo Europrinz.

    Ich versteh die Frage nicht so ganz. Der schwache Eurokurs hat ja nichts mit den Kreditkartenfirmen (die im Übrigen in den USA sitzen) zu tun.

    Auch die Reederei wird dir einen Wechselkurs geben, der deutlich unter dem der EZB ist (+3% Gebühr).

    Gruß

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3479
    geschrieben 1411330239000

    Hallo,

    dann hast Du einen schlechten Anbieter, ich zahle in der ganzen Welt keinen Aufschlag  für Fremdwährung und auch keine Gebühren am Automaten und bekomme immer den besten Kurs. Bei Celebrity kreuze ich immer an, nicht über Celebrity abrechnen unterlege das noch farblich mit einem Maker, da es sonst gern ( absichtlich) übersehen wird.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • europrinz
    Dabei seit: 1204243200000
    Beiträge: 108
    geschrieben 1411330721000

    Ich habe eine Visa- und eine Mastercard. Bargeldabhebung aus Guthaben Visa soll keine Gebühren kosten, aber das funktioniert nicht immer. Und wenn ich den Euroraum verlasse kostet jede Rechnungsbelastung 1,5 % bei Visa und 2,5% bei Mastercard. Viele Geschäfte in USA und auch Celebrity haben ein Angebot die Rechnung in Euro ausstellen zu können. currencs conversions fee 3% sieht schlecht aus, aber mir fehlt die Erfahrung und der Umgang mit dem "Blomberg" Kurs. Deshalb die Anfrage und besten Dank für die ersten Antworten.

  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1625
    geschrieben 1411332797000

    Egal wie sich der EUR/USD Kurs verändert, auch Celebrity wird sich IMMER der aktuellen Situation anpassen. Bei schlechtem Kurs Celebrity umrechnen zu lassen, damit kannst du gar nix gewinnen.

    Grundsätzlich mache auch ich es immer so wie Gabi 2001 (Franz) schreibt, und bin damit noch NIE schlecht gefahren. Obwohl ich nicht so weich gebettet bin wie er und 1 % Fremdwährungeinsatz zahle (müsste mir mal Zeit nehmen für Recherchen zu einer neuen CC). Allerdings musste auch ich schon mit harten Badagen dafür kämpfen.

    ginus

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3479
    geschrieben 1411333130000

    @ Europrinz

    haste einfach die falsche KK, DKB und Advancia nehmen keinerlei Gebühren weltweit, habe DKB als Visa und Advancia als Master Gold.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • karlgold
    Dabei seit: 1407888000000
    Beiträge: 3282
    geschrieben 1411334837000

    Franzl sind das nur null Gebühren bei der Bargeldabhebung ??, ansonsten sind bei Fremdwährung immer so 1,5 bis 1,75 % bei Fremdwährung weg. Manche Gesellschaften wie die Targobank, nehmen auch noch einen Wert von 2 % auf den aktuellen Umtauschkurs, sind dann 3,75 %. Finde ich frech. meine Mastercard von Santander verlangt 1,75% aber dafür keinen Abschlag von 2 oder sonstwie Prozent.

    Wenige nehmen keine Gebühr aber eine Abschlag von 2,5 % auf den tagesaktuellen Wechselkurs, merkt kein Mensch und bringt Geld.Und.. es steht nur irgendwo ganz klein in den Vertragsbedingungen.

    So hilft nur genau lesen. Selbst Vergleichsportale(von den gibt es kaum Neutrale) übersehen den Wechselkursaufschlag.

    Schöne Cruise

    Werner

    Es gibt so viele verschiedene Kreuzfahrtschiffe weil es so viele verschiedene Menschen gibt
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3479
    geschrieben 1411335533000

    @ Werner,

    siehe hier:

    Vorteile

    • dauerhaft keine Jahresgebühr für die Kreditkarte
    • Kreditkarte im exklusiven, goldenen Design
    • kein Auslandseinsatzentgelt
    • inklusive umfassender Reiseversicherung
    • kostenfreie Ersatz- und Notfallkarte
    • Wahl zwischen Ratenzahlung und Komplettrückzahlung
    • Rabatte bei Fahrzeuganmietung über Almo oder Sixt
    • kein Girokontowechsel notwendig
    • weltweit mit der Kreditkarte in Shops und online bezahlen
    • zahlreiche Geldautomaten für Bargeldabhebungen
    • MasterCard® SecureCode™ für mehr Sicherheit

     

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • karlgold
    Dabei seit: 1407888000000
    Beiträge: 3282
    geschrieben 1411345103000

    Siehst Franz das ist genau das was ich meine vom einem eventuellen Wechselkursaufschlag steht da nichts, ist also sicher mit drin, schau mal in den Vertragbedingungen, bin auch nur drauf gekommen weil ich eine taggleiche Abrechnung beider also Targo Visa und der Santander Mastercard hatte. Und da stellte ich den schlechteren Umtauschkurs fest suchte den Grund und fand ihn ganz weit hinten in den erweitereten Vertagsbedingungen.

    Das steht dan so etwas

    7. Kreditkarten Stand 15. Mai 2014

    1,85 % des jeweiligen Umsatzes

    Bei Zahlungsvorgängen in fremder Währung aus dem Einsatz von Kreditkarten rechnet die Bank nach dem

    von der jeweiligen internationalen Kreditkartenorganisation für die entsprechende Währung festgelegten

    Wechselkurs des Buchungstages zuzüglich eines Kurszuschlages von 2 % ab. Der Buchungstag kann von

    dem Tag abweichen, an dem der Kunde die Transaktion getätigt hat, weil er davon abhängt, wann die

    Transaktion bei der Bank eingereicht wird.

    Hier also 3,85 % Gebühren.

    Schau mal bei dir nach.

    Ist schon tricky.

    Schöne Cruise

    Werner

    btw schicke mir deinen Anbieter über PN oder WA und ich schau mal da bin ich gut im Finden

    Es gibt so viele verschiedene Kreuzfahrtschiffe weil es so viele verschiedene Menschen gibt
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1411375030000

    europrinz,

    1. Der Wechselkurs von Celebrity wird immer schlechter sein als der der Kreditkartengesellschaft.

    2. Die Umrechnung in Euro hilft Dir nur, wenn die Abbuchung auch über ein Euro-Land erfolgt. Nur bei einer Abbuchung über ein Euro-Land in Euro fällt die Auslandseinsatzgebühr der Kreditkarte nicht an. Sprich, wird von einem Nicht-Euro-Land abgebucht, dann zahlst Du ordentlich drauf: schlechterer Kurs, 3% an Celebrity plus noch die Auslandseinsatzgebühr Deiner Kreditkartengesellschaft. Ohne Umrechnung in Euro kann es Dir egal sein, von welchem Land aus die Abbuchung erfolgt. Du hast den besseren Wechselkurs der Kreditkartengesellschaft und zahlst lediglich die niedrigere Auslandseinsatzgebühr (außer Deine Kreditkartengesellschaft würde deutlich mehr als 3% verlangen).

    Diese Option macht nur Sinn für Nordamerikaner. Wenn ich mich recht erinnere, haben die Kanadier zum Teil horrende Gebühren für den Auslandseinsatz, die deutlich über den 3 % liegen. Die fahren dann günstiger, wenn Celebrity/RCI in Canadische Dollar umrechnet. Celebrity und RCI sind die Einzigen, die diese Option überhaupt anbieten. Hab das noch bei niemandem sonst gesehen.

    Gruß

    Carmen

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!