• MDörig
    Dabei seit: 1232668800000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1407167281000

    Hallo

    Meine Frau und ich sind leidenschaftliche Kreuzfahrer. Im Mai sind wir zum ersten Mal Eltern geworden, weshalb wir dieses Jahr pausieren. Wir möchten aber so schnell wie möglich wieder los – zusammen mit unserem Baby. Quasi als "Probe-Runde" schwebt uns eine klassische, einwöchige Mittelmeer-Kreuzfahrt vor, voraussichtlich Anfang Januar. Wir fassen eine Reise mit Costa oder MSC ins Auge, weil wir von der Schweiz aus mit dem Auto in einem halben Tag in Savona oder Genua sind. Ausserdem kennen wir beide Reeereien bereits und haben auf unseren früheren Reisen festgestellt, dass die italienischen Schiffe recht kinderfreundlich sind...

    Uns ist natürlich bewusst, dass eine Reise mit 8 Monate altem Kind anders verlaufen wird als wenn wir zu zweit unterwegs sind. Zweistündige Abendessen mit anderen Leuten am Tisch wollen wir uns und den anderen Gästen ersparen. Wir richten uns also eher auf Buffet-Verpflegung ein, oder vielleicht gibt es ja noch andere Möglichkeiten, unkompliziert zu essen.

    Wer war auch schon mit Kleinkindern auf einer Kreuzfahrt? Worauf muss man speziell achten? Kennt Ihr Tricks und Kniffs, wie die Reise mit Baby zu einem tollen Erlebnis wird? Was, abgesehen vom Essen, gibts für Schwierigkeiten?

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Matthias

    Threadtitel aktualisiert!

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2745
    geschrieben 1407226078000

    Ich war mit einem Kleinkind (1,5 Jahre) auf Kreuzfahrt.

    Die Betreuung fand ich sehr gut. Unser Buggy ist auf dem Flug nach Italien beschädigt worden. Als ich den Kabinen-Steward um zwei Stücke Draht zur Reparatur der herausgerissenen Nieten bat, wollte er den Buggy sofort in ihre Schiffswerkstatt bringen. Ich habe den Buggy dann aber lieber selbst repariert, was aber vermutlich ein Fehler war.

    Wir haben immer warme Milch oder abgekochtes Wasser vom Kabinensteward bekommen, gar kein Problem.

    Schwierig war in der Tat das Essen (für uns alle), aber das habt ihr ja schon bedacht.

    Dann bekam unsere Tochter eine Mandelvereiterung mit hohem Fieber. Ganz übel, schreckliche Nacht. Am nächsten Morgen zum Schiffsarzt. Der hatte sogar Penicillin für Kleinkinder da (dieses auflösbare Pulver in den kleinen Glasflaschen). Am nächsten Tag holte ich mir Penicillin für mich selbst (auch Mandelvereiterung), bekam aber nur Tabletten aus einer Art riesigem Bonbon-Glas... ;-)

    Ansonsten waren alle nett und bemüht. Wären unsere Erkrankungen nicht gewesen (zum Glück bakteriell, nach zwei Tagen waren wir beide wieder fit), hätten wir rundum Spaß gehabt.

    Worauf ihr noch achten müsst, ist eine gut geplante An- und Abreise. Stundenlanges Warten auf dem Flughafen ist tödlich und versaut einem den halben Urlaub.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • hannes_075
    Dabei seit: 1188259200000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1407250262000

    Wir waren vor 2 Jahren mit unserem damals 10 Monate altem Baby auf einer Ostsee Kreuzfahrt mit MSC. Wir wählten sogar die extreme Variante mit Fluganreise von Wien nach Hamburg und dann weiter mit dem Bus nach Kiel..-)

    Wir hatten schon einige Bedenken vor der Reise wie das wohl klappen wüde usw.

    Zum Glück waren aber Ängste grundlos. Wir hatten eine problemlose Anreise und eine wirklich schöne Kreuzfahrt mit einem sehr entspannten Baby. In 10 Tagen starten wir mit unserem Kind die 3. Kreuzfahrt.

    Ich glaube sogar, dass solange das Kind noch nicht so mobil ist es noch entspannter ist.

    Meine Erfahrung war, einfach entspannt an die Sache heranzugehen. Das hat sich bei uns dann auch auf das Baby übertragen. Wenn es mal schreit, nicht gleich in Panik verfallen was andere Mitreisende wohl denken werden. Wir haben diesbezüglich einige positive Erfahrungen gemacht. Und auf einem italienischem Schiff ist es sowieso immer etwas lauter.:-)

    Wichtig war für uns die Balkonkabine, auf die man sich am Abend auch noch zurückziehen konnte, wenn das Kind geschlafen hat. Ausflüge eher individuell machen. Kinderwagen/Buggy sollte zusammenklappbar sein, sonst wird es in der Kabine zu eng bzw man kommt eventuell gar nicht rein.

  • Silvia L
    Dabei seit: 1141084800000
    Beiträge: 1229
    geschrieben 1407752125000

    Hallo,

    habe gerade auf der Seite von Mein Schiff gelesen , dass dringend davon abgeraten wird, Säuglinge unter 12 Monaten mit auf Kreuzfahrt zu nehmen.

    Viele Grüße Silvia

  • Hoheward
    Dabei seit: 1302912000000
    Beiträge: 126
    geschrieben 1407765080000

    Mal abgesehen davon, dass die kreuzfahrtfreudigen jungen Eltern mit dem 8 Monate

    j u n g e n Säugling  ja gar nicht mit "Mein Schiff" " , sondern mit "C o s t a" fahren wollen: Ich las   diese   E m p f e h l u n g-  den Hinweis, Rat-   von  TUI Cruises  auch :

    "Aus Sicherheitsgründen und aufgrund der eingeschränkten medizinischen Versorgung an Bord empfehlen wir  g r u n d s ä t z l i c h  Babys unter 12 Monaten  nicht mit an Bord zu nehmen."

    Nun ist "kleines" Kind  in seinen ersten 12 Lebensmonaten  ein B a b y oder  Säugling.

    Erst d a n a c h ist es bis zur Vollendung des 6.Leb.jahres ein K l e i n k i n d  - manchmal  spricht man bis zur Vollendung des  2.Leb.jahres  auch von einem "Kleinstkind".

    Zwar gibt TUICruises auf seiner Seite "Familienurlaub " vor, dass man sich   über "cruisende" Kinder jeden Alters freue -auch B a b y s und Kleinkinder seien Bord herzlich willkommen- 

      doch hat man eine ganz bestimmte Altersgruppe ( siehe obige "Empfehlung") -aus möglicherweise durchaus b e r e c h t i g t e n Gründen- scheinbar nur sehr u n g e r n an Bord......

    (Das alles mag für KF mit "Costa-Schiffen" aber unbedeutend sein ?? )

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1407776593000

    TC ist die einzige Reederei, die Kinder erst ab einem Jahr nimmt.

    Alle anderen nehmen Kinder ab 6 Monaten. Lediglich wenn mehr als 2 Seetage in Folge in der Reise enthalten sind, steigt die Altersgrenze auf 1 Jahr. Disney hat bis vor kurzem sogar eine Altersgrenze von nur 3 Monaten gehabt.

    Grund ist, dass die Hospitäler an Bord nicht auf solch kleine Patienten eingerichtet sind (und entsprechend nicht die nötigen - kleineren - Instrumente an Bord haben - z.B. einen Tubus oder Infusionsnadeln). Ab 2 Seetagen ist auch eine Evakuierung per Heli in ein Krankenhaus an Land meist nicht mehr machbar. Das betrifft in der Regel Transatlantik-Fahrten.

    MSC hat inzwischen eine Kooperation und für die Jüngsten sozusagen Online-Hilfe von Land.

    Gruß

    Carmen

  • MDörig
    Dabei seit: 1232668800000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1407949797000

    Wegen der ärztlichen Versorgung mache ich mir ehrlich gesagt überhaupt keine Sorgen. Man muss ja nicht immer gleich mit dem Schlimmsten rechnen; ausserdem ist die «Lebensgefahr» bei einer x-beliebigen Autofahrt von A nach B wahrscheinlich um einiges höher als bei einer Schiffsreise.

    Einziges Argument, auf eine Kreuzfahrt mit Baby zu verzichten, wäre meines Erachtens, wenn Kinder an Bord nicht willkommen wären. Bei MSC und Costa ist dies jedoch nicht der Fall, wie ich auf früheren Reisen immer wieder beobachtet habe. Die Schiffe sind ja per se sehr laut, was unter anderem daran liegt, dass (italienische) Grossfamilien mit Kind und Kegel anreisen. Da kommt es auf eine Kleinfamilie aus der Schweiz nun wirklich nicht mehr drauf an.

    Natürlich habe ich Verständnis, wenn kinderlose Paare über Kinder an Bord nicht unbedingt begeistert sind. Wer Ruhe sucht und Kinderlärm nicht erträgt, ist bei MSC und Costa aber sowieso nicht besonders gut aufgehoben – da wären andere Reedereien wohl geeigneter.

    Matthias

    Matthias

  • Kia90
    Dabei seit: 1153440000000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1407952677000

    Schaut euch doch mal die Norwegian Cruise Line an.

    Dort gibt es im Rahmen des Kinderclubs "Splash Academy" einen Raum für die Kleinsten ab 6 Monate. Dort gibt es 1-2 Stunden am Tag Aktivitäten für diese Altersgruppe und auch sonst ist dort ein babysicherer Raum zu finden, wo die Kleinen rumkrabbeln und spielen können :)

    LG Saskia

  • sajöle
    Dabei seit: 1437436800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1437513489000

    Viele Infos rund um eine Kreuzfahrt mit einem 10 Monate alten Baby auf der MeinSchiff 3/2015 findet ihr auch auf:

      https://babyaufkreuzfahrt.wordpress.com/

     

    Bei Fragen gerne mailen.

  • thepalatinate
    Dabei seit: 1245283200000
    Beiträge: 210
    geschrieben 1437550941000

    Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs und alles Gute!

    Ihr solltet dabei noch beachten, dass Costa - nach meinem Stand - abends kein alternatives Buffet mehr anbietet.

    Bei MSC gibt es das Buffet abends nach wie vor, ein großer Vorteil für Familien:

    Man ist an keine feste Tischzeit gebunden, hat viel Platz und heller und "luftiger" ist dort oben sowieso. Das Essen ist zwar meistens nur lauwarm und es gibt nur Plastikgeschirr, aber die Auswahl ist ok - es sollte für jeden was dabei sein.

    Das ist auch für uns (ohne Kinder) ein Grund (von vielen), warum wir von Costa zu MSC "getriftet" sind.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!