• Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2154
    geschrieben 1379431547000

    Große Schiffe, wie die Costa Pacifica (die ich gerade vorgestern verlassen habe)

     sind nicht mein Fall.

    Ist mir alles zu wuselig: das SB Restaurant : vielen Tresen sind zwar vorhanden. Ich muß mich aber immer hinten anstellen, obwohl die meißten Gäste nur eine Erbse wollen (und die noch lange zählen ;) ) und das Fleisch ganz vorne liegt, wo ich hin möchte. Da aber kullern einem aber wieder die Erbsen vom Teller und die Nachfolgenden fallen kreuzweise die Treppe runter :laughing: Das Ein-und Ausschiffen ist auch sehr nervig und zeitintensiv. Die zigtausen Menschen.

    Die Costa neo Romantica im letzten Jahr war da sehr schön, nicht so wuselig.

    Die AIDAS mit der Brauerei gefallen  mir besser.

    Im nä. Jahr mal eines von 'meinen Schiffen' ;) ausprobieren.

    Ich will damit aber nicht sagen, daß die großen Schiffe schlechter sind. Ist alles Ansichtssache. Es war ein sehr schönes, buntes Schiff, nette Bars usw.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1379433150000

    Siegi,

    ich denke, so pauschal kann man das nicht sagen! Es hängt ganz vom Design des Schiffs ab und wie der Passenger Flow gestaltet ist. In SB-Restaurants sind Buffet-Inseln besser als Linien, wo man sich immer hinten anstellen muss, auch wenn man nur eine Kleinigkeit vom anderen Ende möchte. Bei Inseln verteilen sich die Leute besser und man kann auch sozusagen einfach mal "reingreifen".

    Viele Schiffe nutzen einfach jeden Quadratzentimeter für Onboard Revenue und es bleibt kein Platz mehr für "Stauraum", wenn beispielsweise das Theater aus ist und sich alle durch einen gefühlt nur 2 m breiten Gang quetschen müssen.

    Große Schiffe haben oftmals auch ein Restaurant-Konzept mit deutlich mehr Auswahl an unterschiedlichen Food Venues, in denen man ohne Zuzahlung essen kann, so dass sich nicht alles im SB-Restaurant ballt.

    Nimm die beiden Größten Oasis und Allure of the Seas mit 5.400 Paxen bei Doppelbelegung (deutlich mehr, da ja Mehrbett-Kabinen vorhanden sind). Da ist die Einschiffung in Fort Lauderdale so organisiert, dass man in der Regel in 15 min auf dem Schiff ist - ab Abgabe der Koffer vor dem Terminal. Durch die verschiedenen Bereiche (Central Park, Boardwalk etc.) verteilen sich die Passagiere so gut, dass man nie ein Gefühl der Überfüllung bekommt. Überall befinden sich Restaurants, so dass ich das Windjammer (als Haupt-Buffet) kaum genutzt habe. Das Solarium bietet ein leichtes Frühstück, das Park Café mit Salatbar eine Alternative zum Mittagessen. Wer es deftiger zum Frühstück will kann zum Johnny Rockets am Boardwalk gehen und mittags Hot Dogs im Doghouse essen... Auf der Royal Promenade gibt es Pizza und das Café Promenade (24/7). Und überall gibt es breite Gänge, so dass sich nur zu Ausnahmen Staus bilden (bei den Promenaden auf der Royal Promenade beispielsweise).

    Gruß

    Carmen

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1379438360000

    @siegfried

    So verschieden sind die Geschmäcker- es gibt Herrschaften, die nur noch auf den "großen Pötten" reisen wollen und wieder andere stösst es total ab.

    Wir persönlich haben für uns als maximale Größe bis zu 2.500 Passagiere herausgefunden, alles andere ist für uns "zu arg".

    Die NCL Breakaway diesen April mit 4000 Gästen (glücklicherweise nicht voll gebucht) empfanden wir trotzdem noch gut, weil der passenger-flow gut funktionierte.

    Noch größere Schiffe (wie die bereits von Carmen genannten und die, die -momentan- noch gebaut werden), kommen für uns auch nicht infrage.

    Das ist uns einfach zuviel "revenue-orientiert". Auch kann ich mir vorstellen, dass die Routen dieser Schiffe aufgrund der Masse/Größe auf bestimmte Häfen beschränkt sind.

    Wir waren im Januar auf der Pacifica und dort sind die Gänge teilweise so eng, dass es bedrückend ist. Auch hat uns das ewige Anstehen (für miserable Essensqualität- aber das nur mal am Rande gesagt) sehr gestört.

    Dieses Schiff (für uns) nie mehr!

    Trotzdem gibt es viele Fans.

    Wir werden als nächstes die Celebrity Millennium, die Radiance of the Seas und die NCL Pearl "austesten".

    Alle in der 2000 - 2500-Passagiere-Kategorie.

    Johannes

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2918
    geschrieben 1379438798000

    Siegi,

    ja, die "unentschlossenen" buffet blockierer kenne ich auch zu genüge und die sind mir ein graul. dennoch erinnere ich mich dann selbst daran, dass ich urlaub habe und nicht allein auf der welt bin. das fällt mir sehr schwer und gelingt mir nicht immer.

    hast du denn nur im SB restaurant gegessen oder auch in dem mit den zugeteilten und weiss gedeckten tischen ?

    wie sagte dir das denn zu ?

    wir werden nächstes jahr im sommer auf der Pacifica nach spitzbergen fahren.

    gruss,

    claus

    Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, Preziosa, Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendida, Diamond Princess, Meraviglia
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6874
    geschrieben 1379438924000

    Da kann ich Carmen zustimmen!

    In SB-Restaurants sind Buffet-Inseln besser als Linien,

    wo man sich immer hinten anstellen muss, auch wenn man nur eine

    Kleinigkeit vom anderen Ende möchte.

    Bei Inseln verteilen sich die Leute besser

    und man kann auch sozusagen einfach mal "reingreifen".

    Je grösser, desto mehr Platz für die Passagiere!

    Man kann aber ausweichen, bei Büffetessen, nicht exakt zu den gewohnten Zeiten, Essen gehen, z.B.13:00 statt 12:00. Das ist aber nicht auf allen Schiffen möglich. Gerade auf Aida erlebt, dass das Büffet über Mittag nur eine Stunde geöffnet hatte.Es ist das Konzept der Schiffahrtsgesellschaft, die so Personalkosten spart!

    Auf der Allure verteilt sich alles, man kann zu jeder Zeit essen gehen.

    ALICE

  • christinahansen
    Dabei seit: 1371168000000
    Beiträge: 444
    Verwarnt
    geschrieben 1379443288000

    Ich finde Buffets generell etwas ganz entsetzliches, ausser zu schnellen Nahrungsaufnahme :? . Ein gemütliches Essen mit dem Partner oder der Familie ist da doch fast gar nicht möglich, irgendjemand ist immer am rennen und einer sitzt und verteidigt den Tisch.

    Ich kann jetzt nur die Liberty und die Mein Schiff 2 vergleichen. Beide Buffets waren immer nicht wirklich was für den gepflegten Ausklang eines schönen Urlaubstages, wobei ich die kleinere "Mein Schiff" noch angenehmer fand, weil man wenigstens draussen sitzen konnte (wenn man Glück hatte noch einen der heiss umkämpften Tische zu ergattern). Essen war bei beiden eher unterdurchschnittlich auf den Buffets.

    Bei beiden Schiffen hatten wir uns spätestens am Tag 2 entschieden, die Spezialitätenrestaurants zu besuchen, wobei die auf der Mein Schiff 2 deutlich besser gelöst waren, als auf der Liberty of the Seas. a) wegen der Öffnungszeiten (auf Mein Schiff von 18-23 Uhr, also sehr entspannt, auf der Liberty nur bis 21.30 Uhr soweit ich mich erinnere) , b) Qualität und Auswahl auf der Mein Schiff deutlich besser als auf der Liberty in den Spezialitätenrestaurants, und das für einen wirklich nicht soooooooo grossen Aufpreis, war einfach entspannt.

    Liberty war natürlich sehr beeindruckend, auch sämtliche Inneneinrichtungen, aber alles in allem eine wirkliche Massenabfertigung. War Mein Schiff auch, aber man merkte doch deutlich, das alles etwas kleiner und gemütlicher zugeht und man hat einfach die besseren Möglichkeiten den Massen auszuweichen.

    Ich bin sehr gespannt nächstes Jahr auf die Mein Schiff 3, haben wir gebucht für die Adria-Route, dort werden das Steak-House sowie auch das Richards Aussentische haben, da freue ich mich schon sehr drauf. Finde ich einfach toll an lauen Mittelmeerabenden draussen zu Essen ohne Tischgeprügel ;) .

    LG Christina

    Best familiy ever!!! Ein Hoch auf uuuuunnnnsss!!!
  • wschiro
    Dabei seit: 1278028800000
    Beiträge: 634
    geschrieben 1379448034000

    Johannes , die Schiffe werden Dir gefallen.

    wir fahren in wenigen Wochen mit der Radiance  von Perth nach Sydney (über NZ). Die ZuzahlRestaurants sind Super, obwohl im Dinnerrestaurant das Essen nicht schlecht ist, aber nicht so gut wie bei X. Die Speisekarten hab ich mir schon im Web angesehen. Auf der Milleniumklasse gibt es im Zuzahl Lobster am Tisch zubereitet und flambiert. Es ist ein Traum.

    Natürlich haben die Schiffe auch ein Büfettrestaurant, muss ich aber nicht haben. Ad libitum  Ist für mein Gewicht gar nicht gut. Und zum anderen hab ich mal erlebt, wie ein Gast mit dem Aufülllöffel probiert hat und diesen dann wieder in die Schüssel zurückgelegt hat  :frowning:

    ich kann nicht sagen , welcher Schiffsgrösse mir besser gefällt. Die Solticeklasse ist Super, aber die kleinere Milleniumklasse hat auch so das gewisse etwas, ich fühl mich auf beiden sehr wohl.

    Carmen, man soll zwar nie nie sagen, aber die Oasis werd ich mir so bald nicht antun

    LG

    Solstice, 2x Equinox, 3x Constellation, 2x Summit, Serenade,2x Infinity, Reflection, 2x Radiance, Xpedition, Century, Navigator,Voyager ,Volendam,Noordam next: phönix
  • karlgold
    Dabei seit: 1407888000000
    Beiträge: 3282
    geschrieben 1379449502000

    Buffetrestaurants sind toll, auf großen wie auf kleinen Schiffen.

    Sie bieten Plattform für alle die aus unterschiedlichsten Gründen nicht in das Bedienrestaurant

    gehen möchten.

    Wir lassen uns gerne bedienen besonders am Abend, aber auch mal Mittags oder zum Frühstück. 

    Wir sind ja im Urlaub und nicht auf der Flucht.

    Einzige Buffetausnahme für uns,das tolle asiatische auf "Mein Schiff". Aber da wird einem ja nach Zusammenstellen das fertige Gericht auch den Tisch gebracht.

    Aber wie schon gesagt "Ois is different"

    Cruisefix

    Werner

    Es gibt so viele verschiedene Kreuzfahrtschiffe weil es so viele verschiedene Menschen gibt
  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1379450162000

    wschiro:

    Und zum anderen hab ich mal erlebt, wie ein Gast mit dem Aufülllöffel probiert hat und diesen dann wieder in die Schüssel zurückgelegt hat  :frowning:

    ---------------------------------------------------------------------------------------

    OT: iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiihhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh! :shock1:

    Das ist ja eklig!

    Wie damals der Gast auf der Aida (unser einziger Aida-Urlaub, aber auch der letzte), der hat auch so was gebracht- wir wollten dann eigentlich nichts mehr essen.....Glücklicherweise wars aber sowieso der letzte Tag!

    ----------------------------------------------------------------------------------

    Jetzt werden wir erst mal die Millennium 'testen'- die letzten "Lebenszeichen" haben wir gesehen, als sie schon außerhalb des Panama-Kanals (Pazifikseite) war. Ich hoffe, sie übersteht auch noch den Sturm an der Westküste!

    Und nächstes Jahr dann die Radiance of the Seas- bin auf deinen Bericht gespannt. Wir werden Australien "oben herum" fahren.

    Und ja, nach den Cruise-Urlauben ist auch bei uns immer mal wieder Schmalhans-Küchenmeister angesagt.... ;)

    Wir mögen Bedienrestaurants auch sehr, aber manchmal ist das im Vorfeld bekanntgegebene Menu eben nicht unbedingt nach unserem Geschmack. Dann kann man zum Glück auf das Buffetrestaurant ausweichen.

    Johannes

    OT Ende

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2154
    geschrieben 1379457355000

    @ Claus.

    Ja, abends haben wir im Bedienrestaurant 'New York' gegessen. Das Essen war Spitze.

    Habe nur 1kg zugenommen, auf der AIDA immer 2- 3 kg.

    Hatten am 2.ten Abend ein schönen 4er Tisch im EG bekommen,    in einer Bucht mit 2 4er Tischen. War sehr gut. Am Morgen und am Mittag waren wir im Bufettrestaurant.

    Ich will mich nicht beklagen. Auf dem Schiff waren mir aber zu viel Leute.

    Die großen, besseren Schiffe will ich nicht probieren. Werde immer versuchen ein Schiff ab HH-HH zu bekommen, oder höchstens von Kiel oder Warnemünde. Bin bequem geworden. In HH lege ich mich ins Bett, drehe mich am Morgen um und wache im HH-Hafen in meiner Koje auf ;) .

    Auf dem Poolrestaurant gab es einmal Scampis. Da standen die Leute in einer langen Schlange  am falschen Ende. Ich kam rein, landete gleich am Scampistand und füllte meinen Teller. Ich weiß garnicht warum die Leute alle soweit entfernt standen ;) ?

    Gruß

    Siegi

    s.w.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!