• Gattopardo
    Dabei seit: 1233100800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1233165726000

    Hallo Ferienexperten :)

    Mein Partner und ich haben ins Auge gefasst, dieses Jahr Ferien auf einer griechischen Insel zu machen. Habe mich schon etwas schlau gemacht, aber die Fülle von Möglichkeiten überfordert mich irgendwie. Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen. Unsere Anforderungen an den Urlaub sind in etwa:

    - Hotel/Unterkunft in unmittelbarer Nähe des Meeres (das vielleicht in der Holidaycheck-Liste gar nicht erwähnt wird)

    - Das Hotel soll möglichst klein, einfach und familiär sein. Pool, Sportanlagen, Animation etc. sind absolut nicht nötig. Frühstück reicht.

    - nach Möglichkeit schöner, langer, breiter Sandstrand, nicht zu überfüllt

    - Möglichkeiten zur Abendgestaltung in der Umgebung

    - Möglichkeiten für Ausflüge (wir würden hierzu ev. auch ein Auto mieten)

    - eher ruhige, erholsame Ferien

    Was meint Ihr? Kreta oder eine kleinere Insel? Ich habe gesehen, Naxos ist sehr schön und von Thassos habe ich schon positives gehört.

    Ich hoffe, ich habe meine Frage am richtigen Ort gepostet, war mir nicht sicher, da ich ja noch nicht weiss ob Kreta oder nicht.

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Reif für die Insel!
  • Tangomaus
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 3889
    geschrieben 1233171320000

    Hallo!

    Falls es eine andere Insel als Kreta sein kann, da könnte ich zum einen Naxos empfehlen oder Skiathos. Wobei Naxos die weitaus schöneren Strände zu bieten hat.

    Lg. Ingrid

    13.8. - 19.8 Steiermark, 15.10 - 13.11. Gran Canaria
  • Gattopardo
    Dabei seit: 1233100800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1233171852000

    Hallo Ingrid

    Ja, wir haben uns noch nicht festgelegt und Naxos kommt durchaus in Frage! Habe schon ein bisschen gegoogelt und es sieht wirklich wunderschön aus. Ich glaube, es ist auch etwas besser bzgl. Massentourismus oder? Welche Gegend kannst Du empfehlen und kennst Du ev. auch ein kleines feines Hotel dort?

    LG

    Reif für die Insel!
  • Ronny87
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1808
    geschrieben 1233172640000

    Noch sind wir hier im Kreta-Forum :laughing: .

    Nein, alles kein Problem.

    Nur Kreta und Massentourismus kann ich nicht so stehen lassen. Sicherlich gibt es Ecken auf Kreta, die ich selbst nicht gerne empfehle, der das ursprüungliche Griechenland wünscht. Da sind Orte wie Malia, Chersonissos usw. einfach fehl am Platz.

    Auf Kreta gibt es aber so unzählig viele nette Plätze und Orte, gerade auch an der Südküste, Matala, Plakias, Agia Galini, um nur einige zu nennen.

    Auch Georgioupolos an der Nordküste ist sehr empfehlenswert, da der Ort direkt kaum große Hotels hat. Die größeren Anlagen liege alle etwas außerhalb.

    Viel Spaß bei der ersten Entscheidung - die Wahl der Insel.

    Liebe Grüße :D

    Gehe deinen eigenen Weg und lass die anderen lachen.
  • Tangomaus
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 3889
    geschrieben 1233173348000

    Hallo!

    Falls es Naxos sein wird, dann würde ich auf jeden Fall nach einem Hotel in der Nähe der Stadt suchen. Da könnt Ihr am Abend noch nett bummeln gehen und unter vielen Tavernen auswählen.

    Ansonsten ist auch Georgioupolos auf Kreta eine gute Empfehlung.

    Lg. Ingrid

    13.8. - 19.8 Steiermark, 15.10 - 13.11. Gran Canaria
  • familykleemann
    Dabei seit: 1233014400000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1233219923000

    Hallo,

    wir waren jetzt schon 3 mal auf griechischen Inseln und alle haben so ihre Schönheiten. Das erste mal waren wir auf Milos - ziemlich klein aber hat ein paar sehr schöne Strände und kleine Orte. Vor 9 Jahren war dort nur relativ wenig Tourismus und kein grosses Hotel. Wir sind damals ganz individuell gereist - ohne Kinder geht das super ;-) - wir hatten nur den Flug gebucht und die Insel ausgesucht, alles andere (Fähre, Unterkunft,....) haben wir auf uns zukommen lassen. Hat einwandfrei geklappt - wenn eine Fähre auf den Inseln landet stehen die Zimmervermieter schon am Kai und bieten ihre Rooms an. Wir haben dann erstmal irgendeine Unterkunft gesucht und uns danach umgesehen wo wir den Rest der Zeit bleiben wollen. Haben dann ein kuschliges Studio mit kleiner Küche gemietet und zwei wundervolle Wochen verbracht. (wobei eine Woche auf Milos durchaus reicht -man könnte es aber toll kombinieren mit Sifnos, Serifos oder auch Santorini (liegt alles auf dem Weg zwischen Athen und Kreta bis auf Santorini wohin eine andere Fährverbindung besteht).

    Ansonsten waren wir noch auf Rhodos und Kos jeweils pauschal in familienfreundlichen Hotels (;-) - auch zwei sehr schöne Inseln und speziell Rhodos bietet auch sehr viel Abwechslung.

    Was ich noch empfehlen kann sind die Reiseführer vom Michael Müller Verlag. Sehr viele Tipps für Individualurlauber und ausführliche Beschreibungen der einzelnen Inseln.

    LG

    Janina

    18.-25.02. Norwegen 20.8.-3.9. Melas Holiday Village, Side
  • Gattopardo
    Dabei seit: 1233100800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1233232003000

    Vielen Dank für Eure Infos!

    Damit kein falscher Eindruck entsteht: Ich wollte nicht über den Massentourismus in Kreta lästern. Es gibt natürlich überall Orte, die von den Touris eher heimgesucht werden als andere. Man muss einfach wissen welche :)

    Mir geht es mehr darum, dass ich nicht in eine xxl-Hotelanlage mit allem drum und dran will, sondern eben eher etwas im kleineren Rahmen. Diesbezüglich war meine Suche in Naxos eher erfolgreich. Ich bin schon auf 2 Hotels gestossen, die mir sympathisch sind: Das Athina in Plaka Beach und das Akrogiali am Strand von St. Georgios. Kennt jemand diese Hotels?

    Ich tendiere schon etwas zu Naxos im Moment, auch weil mir die kleineren Inseln einfach sympathisch sind. Unser letzter Inselurlaub auf Elba hat es uns sehr angetan. Allerdings gibt es vielleicht in Kreta etwas mehr zu sehen, z.B. dieser legendäre Strand von Elafonissi oder Vai, man hört ja so vieles.

    Reif für die Insel!
  • Tangomaus
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 3889
    geschrieben 1233237002000

    Hallo!

    Kenne beide Hotels auf Naxos leider nicht, wir waren im "Alkyoni", direkte Strandlage, in 10 min zu Fuß in der Stadt. Geht direkt am Strand, unterwegs gibt es schon einige nette Tavernen. Beim Plaka Hotel bist Du halt am Abend auf Bus, Taxi oder Mietwagen angewiesen.

    Lg. Ingrid

    13.8. - 19.8 Steiermark, 15.10 - 13.11. Gran Canaria
  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1233258658000

    @Gattopardo sagte:

    Allerdings gibt es vielleicht in Kreta etwas mehr zu sehen, z.B. dieser legendäre Strand von Elafonissi oder Vai, man hört ja so vieles.

    Hallo

    Als wir 1978 das erstemal auf Kreta waren war es "Pflicht" den schönen Strand von Vai zu besuchen. Damals gab es dort eine kleine urgemütliche Taverne

    und wir waren ca 20 Touristen alle ausnamslos mit Mopeds oder Rollern angereist.

    Wir lagen auf selbst mitgebrachten Bastmatten im Schatten der schönen Palmen.

    Es war traumhaft schön !!

    1997 waren wir wieder dort und sind gleich fluchtartig weitergefahren.

    Aus der einst so schönen Bucht ist ein Massenbetrieb mit 2 großen Tavernen, Kiosks und einem riesigen Busparkplatz mit dutzenden großen Überlandbussen geworden. Schirm an Schirm, Liege an Liege, Lärm Gedränge !!

    Legendär ? Vergiss diesen Strand.

    Ähnlich, vielleicht noch nicht ganz so schlimm ist es an den "legendären" Stränden von Elafonissi und Falasarna. (Leider)

    Gottseidank gibt es in Kreta aber noch ruhigere Gebiete, vor allem im Süden.

    Ich selbst war trotz 20 mal in Griechenland noch nie auf Naxos, wenn ich hier aber so durchlese, scheint es mir dort noch etwas griechischer zuzugehen, und deshalb habe ich für nächstes Jahr Naxos ins Auge gefaßt.

    LG

    Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1233312379000

    Hallo Bernd!

    Wir waren 2008 in Elafonossi , die Asphaltstrasse reicht bis auf 150 Meter an den Strand , der Anblick ist immer noch schön ,sofern man über die Liegestuhlnester a la Lignano hinwegsieht.

    Ab 11 Uhr rauschen die Busse in Minutenabstand ein und der Strand füllt sich zusehends, wir sind um 12 wieder gefahren.

    Falasarna ist in der Hinsicht noch sehr viel besser.

    Ach ja, wir waren Ende September , also nicht in der Hochsaison.

    Liebe Grüße ;)

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!