• Schawohl
    Dabei seit: 1168905600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1189078201000

    Hallo! Ich habe mich nun schon eine Weile im Forum umgeschaut und bin begeistert von den vielen Tipps!!! :D

    In 2 Wochen gehts für mich zum ersten Mal nach Kreta (Chersonissos) und ich bin noch am grübeln zwecks eines Mietwagens: Für wie lange (bin 2 Wochen da)? Noch in Deutschland oder direkt auf Kreta mieten? Was muss unbedingt in der Gebühr sein? Gibts Tipps für Autovermietungen auf Kreta?

    Wie siehts allgemein mit Ausflügen aus? Was sollte man keinesfalls verpassen? Was sollte/könnte man mit Mietwagen und was besser mit Reiseveranstalter erleben?

    Andererseits bin ich nicht so sprachbewandert. Verstehen viele Griechen deutsch bzw. englisch? Wie ist die Kommunikation?

    Vielen lieben Dank für Eure Antworten!!!

  • delfini
    Dabei seit: 1168732800000
    Beiträge: 3407
    geschrieben 1189100933000

    Hallo!

    Wenn du zwei Wochen auf Kreta bist, lohnt sich meiner Meinung nach ein Mietwagen auf jeden Fall für eine Woche, zumal dann die Angebote auch besser sind. Wir buchen immer schon in Deutschland, aber auch vor Ort ist das kein Problem. In Chersonissos kenne ich leider niemand, wir sind meist im Westen Kretas.

    Ausflüge würde ich auf jeden Fall auf eigene Faust machen, man erlebt alles viel schöner, kann anhalten wenn's einem gefällt, wo's einem gefällt etc..

    Solltest du die Samaria Schlucht durchwandern wollen, würde ich das mit Reiseveranstalter machen, ist sicher einfacher.

    Wenn du in Chersonissos bist, würde ich dir auf jeden Fall Agios Nikolaos empfehlen, Elounda und auch einen Bootstrip auf die Insel Spinalonga (das haben wir vor zwei Wochen von Plaka aus gemacht, sehr schön). Vielleicht vorher noch das Buch "Insel der Vergessenen" lesen, dann erlebt man diesen Ausflug noch intensiver.

    Einen Kurz-Tripp auf die Insel Santorin ist sicher ein Highlight, Santorin ist eine Vulkan-Insel, weiße Häuser, blaue Türen, wie auf den Postkarten, allerdings auch sehr touristisch. Aber nichtsdestotrotz einen Ausflug wert. Kann von Chersonissos oder Heraklion aus gebucht werden.

    Sehr gut gefallen hat uns auch Makrigialos im Südosten, vielleicht noch einen Absttecher nach Ierapetra, der südlichsten Stadt Europas, es gibt allerdings viele, denen sie nicht gefällt, wir fanden's schön, nicht so viele Touristen und abends am Meer kann man sehr lecker in verschiedenen Tavernen essen.

    Das Kloster Toplou ist auch einen Ausflug wert, kann sehr gut mit Sitia und dem Palmenstrand von Vai (ist aber sehr überlaufen, früh morgens hingehen, wenn noch keine Busse da sind) verbunden werden.

    Ansonsten kenne ich mich eher im Westen gut aus, solltest du von dort noch Tipps haben wollen, melde dich einfach.

    Mit der Verständigung ist es auf englisch eigentlich kein Problem, wenn's mal nicht klappt, geht's auch mit Händen und Füßen.

    Viele Grüße und kalo taxidi

    Delfini

    Ich erhoffe nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei N. Kazantzakis
  • niekohle1
    Dabei seit: 1117584000000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1189151860000

    Hallo,

    also mein Tipp, buche dort unten. Damit kommst du immer am günstigsten weg. Je länger du den Wagen hast, umso günstiger wird es. Um mit der Verständigung wird es auch keine Probleme geben. Paar Brocken deutsch, paar Brocken englisch. Haben bisher auch nie schlechte Erfahrungen mit den Autos gemacht. Hatten immer so die kleinste Klasse (Geez, Polo etc.).

    Auf jeden Fall sollte ihr euch Chania und Rethymnon anschauen, sehr schöne Städte.

    Matala ist eine Reise wert und meine absoluten Badehits waren: der Strand von Vai und Elefanosis (Karibik pur). Auf Knossos etc. haben wir verzichtet, da es zu heiss war und es uns auch nicht so interessiert.

    Viel Spass auf Kreta, werd es nicht bereuen.

  • Schawohl
    Dabei seit: 1168905600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1189156871000

    Danke für die ersten Antworten! echt klasse!

    @delfini: Also einen Mietwagen werden wir wohl auf jeden Fall nehmen. Wir wollen auch den Westen erkunden. Chania liegt ja ganz im Westen. Wie lang fährt man etwa von Chersonissos bis dahin? Was sollte man im Westen auf jeden Fall gesehen haben?

  • delfini
    Dabei seit: 1168732800000
    Beiträge: 3407
    geschrieben 1189158509000

    Hallo!

    Von Chersonissos bis nach Rethymnon ist es eine gute Stunde Fahrzeit, Rethymnon ist sehr schoen, vor allem der venezianische Hafen und die Altstadt sollte man nicht verpassen. Weiter nach Chania ist es nochmal eine Dreiviertelstunde, neben Rethymnon fuer mich die schoenste Stadt auf Kreta. Beide sind sicher einen Tagesausflug auch aus dem Osten wert. Wie Niekohle schon geschrieben hat, Elafonissi ist ein super Strand, genauso schoen, aber vom Osten aus natürlich sehr weit, ist Gramvoussa, du faehrst bis Kastelli/Kissamos, dann ist Gramvoussa/Balos Bay ausgeschildert. Auf einer sehr holprigen Piste geht es einige Kilometer den Berg hoch, immer am Meer entlang, herrliche Aussicht bis zu einem Parkplatz. Dann läuft man über viele steinige Stufen zum Meer hinab - ein herrlicher Ausblick schon von oben und der Strand ist super schön. Ansonsten ist im Süden Paleochoroa, Chora Sfakion, Loutro, Plakias sehr schön, aber von Chersonissos aus auch einen Tagesausflug entfernt.

    Viel Spass auf Kreta, liebe Gruesse Delfini

    Solltest du mal abends noch in Rethymnon oder Chania sein, es gibt sehr schöne Tavernen, z.B. in Rethymnon in den Gassen hinter dem Rimondi-Brunnen (Castelo) oder in Chania in der Altstadt , diese haben auch tagsüber geöffnent (Semiramis, Ela, Tamam), die auf jeden Fall einen Besuch wert sind.

    Ich erhoffe nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei N. Kazantzakis
  • bally70
    Dabei seit: 1187740800000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1189178454000

    Hallo,

    zum Thema Fahrzeiten gibt es eine nette Tabelle bei Kreta Impressionen unter Infos. Bei den Ausflügen solltest Du berücksichtigen, daß die New Road als Schnellstrasse im Norden gut ausgebaut ist, aber die Straßen gen Süden halt Berge überwinden müssen. Sie sind zwar mit EU Geldern immer besser asphaltiert worden, nur die Höhenmeter bleiben gleich ;)

    Du hast Dir zwar eine Touristenecke ausgesucht, aber mit einem Auto bist Du autark. Nimm Dir auch Wanderschuhe mit, wenn Du Schluchten gehen willst. Es gibt viele Turnschuhträger mit blutigen Zehen ;) Das Auto kannst Du zwar schon hier im Internet vorbestellen, aber vor Ort macht das Handeln Spaß.

    Morgen fliegen wir eine Woche nach Chania - auch mit Wanderschuhen !

    Grüßle

    Bally

  • Billyboy03
    Dabei seit: 1187740800000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1189191277000

    einen Tipp noch an Schawohl: wenn Ihr Vai besuchen wollt, weil es halt dazu gehört, dann klettert rechts über die Felsen, bis es scheinbar nicht mehr weitergeht. Es geht weiter, und zwar in eine Nachbarbucht, die mit einem herrlichen, flach abfallenden Sand-/Kieselstrand, herrlichem Meer und deutlich weniger Urlaubern aufwartet als der abgezirkelte "Palmenstrand".

    Und Mietwagen haben wir in Deutschland gebucht, weil mein Englisch nicht so gut ist, daß ich die Verträge bis ins Kleinste verstehe. Es gibt wohl große Unterschiede in den Deckungssummen und Ausschlußklauseln (z.B. versichert nur auf Asphaltstraßen oder ohne Unterboden etc.) Um da keine Überraschungen zu erleben, haben wir uns hier im Netz informiert und bei Anbietern gebucht, die ausdrücklich alle Schäden etc. einschließen. Wir waren 14 Tage da und hatten das Auto 8 Tage. Das war ok.

    Gerade Chernissos ist ja doch sehr überlaufen, da möchte man sicher mal weiter weg.

    Ausflugstipp noch: Kloster Arkadi nähe Rethymnon. Tolle Anlage und schöne Lage.

    Gute Reise!
  • wukovits
    Dabei seit: 1089417600000
    Beiträge: 1166
    geschrieben 1189250660000

    Hallo Schawohl

    Wenn Du in Griechenland Autofahren willst solltest Du dich bereits Zuhause bei deinem Automobilclub über Unterschiede in der jeweiligen Straßenverkehrsordnung - obwohl die Griechen selbst sich kaum daran halten - informieren.

    In Österreich haben wir zum Beispiel seit einiger Zeit die Pflicht ständig mit Licht zu fahren wärend Du in Griechenland, wenn Du ohne ersichtlichen Grund bei Tage mit Licht unterwegs bist Strafe bezahlen mußt.

    Gruß

    Karl

  • MariaM
    Dabei seit: 1143936000000
    Beiträge: 181
    geschrieben 1189336794000

    Hallo Schawohl,

    @Schawohl sagte:

    ... und ich bin noch am grübeln zwecks eines Mietwagens: Für wie lange (bin 2 Wochen da)? Noch in Deutschland oder direkt auf Kreta mieten? Was muss unbedingt in der Gebühr sein? Gibts Tipps für Autovermietungen auf Kreta?

    Bei 2 Wochen würde ich die ganze Zeit oder zumindest für 1 Woche einen Mietwagen nehmen. Chersonissos liegt ja sehr verkehrsgünstig und du kannst von dort aus herrliche Ausflüge unternehmen.

    Wir selbst haben für Kreta immer das Auto bereits hier gebucht. Die Verträge waren einfach leichter zu lesen ;-) Zudem haben wir Wert auf den 2. Fahrer sowie Vollkasko (inklusive Unterboden!) ohne Selbstbeteiligung gelegt. Und da kann es direkt auf Kreta eventuell schwierig werden.

    @Schawohl sagte:

    Wie siehts allgemein mit Ausflügen aus? Was sollte man keinesfalls verpassen? Was sollte/könnte man mit Mietwagen und was besser mit Reiseveranstalter erleben?

    Mit Reiseveranstaltern habe ich keine Erfahrung, da wir auf Kreta alles individuell mit dem Auto abgeklappert haben.

    Schöne Ausflüge, die ich empfehlen kann:

    1. Lassithi-Ebene:

    Hinfahrt über Kalo Horio, Potamies, Avdou, Panaghia, Krasi (kleiner Umweg), Kera (Kloster besichtigen) und den Ambelos-Pass (sagenhafte Aussicht) auf die Hochebene. Rundfahrt auf der Hochebene. Die Zeushöhle besichtigen (Dikteo Andro). Rückfahrt über Rousakiana, Amigdali, Vryses, Neapoli, Pyrgos, Malia.

    2. Ausgrabungen in Malia:

    Falls der ältere Professor noch die deutschsprachigen Führungen macht - sehr empfehlenswert! Erst Malia mit Führung besichtigen und später Knossos in aller Ruhe auf eigene Faust anschauen und nicht in einer Führung durchgeschleust werden.

    3. Ausflug nach Agios Nikolaos und von dort mit dem Boot zur Leprainsel Spinalonga/Kalidon. Badezeug mitnehmen. Die meisten größeren Ausflugsboote legen einen kleinen Badestop auf der Strecke ein.

    4. Sitia:

    Quirlige Stadt, die nicht so vom Tourismus lebt. Öl und Wein einkaufen in den Altstadtgassen oder der Genossenschaft ca. 2-3 km vor Sitia. Hoch zum venezianischen Kastell (Ruine) und dort die herrliche Aussicht genießen. Ev. weiter zum Kloster Toplou und dem Strand von Vai.

    5. In den Süden:

    5 a. Hinfahrt über Agios Nikolaos und Pachia Ammos nach Ierapetra. Dort durch die Gassen des alten türkischen Viertels bummeln und anschließend am Hafen einkehren. Zurück: Östlich nach Koutsouras, nördlich ab über Tsikalaria, Stavrochori, Lapithos nach Chrysopigi. Westlich über Bebonas Melises, Panaghia nach Kavousi. Hier die New Road zurück nach Chersonissos.

    5 b. Hinfahrt über Agios Nikolaos und Pachia Ammos nach Ierapetra. Dort westlich über Myrtos, Mournies, Ano Vianos bis kurz vor Martha. Nördlich über Panaghia nach Arkalochori. Über Thrapsano und Kasteli zurück nach Chersonissos.

    Bei beiden Strecken solltest du Freude an teils sehr engen kurvigen (Pass)Straßen ohne Randbegrenzungen haben :-).

    @Schawohl sagte:

    Andererseits bin ich nicht so sprachbewandert. Verstehen viele Griechen deutsch bzw. englisch? Wie ist die Kommunikation?

    Die jüngeren Kreter verstehen meist auch Englisch. Bei den älteren Kretern eher weniger englisch, dafür kann es sein, dass der ein oder andere deutsch versteht. Das kleine Büchlein „Langenscheidts Sprachführer Griechisch“ kann sehr nützlich sein.

    Als Kartenmaterial würde ich dir die beiden Karten (Ost- und Westkreta) von „Road Edition“ empfehlen (zweisprachig). Da macht es nichts, wenn du kein griechisch kannst. Da alle Bezeichnungen auf englisch und griechisch drauf sind kann man sich dann mit Händen und Füßen zum nächsten Ort durchfragen kann bzw. auf der Karte zeigen lassen wo man sich gerade befindet *ggg*.

    Als Reisesführer kann ich empfehlen: „Kreta“ von Fohrer, Michael-Müller-Verlag und „Kreta“ von Reise-Know-How.

    Gruß, MariaM

    nix gnaus weiß ma net
  • Schawohl
    Dabei seit: 1168905600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1189584253000

    Vielen lieben Dank nochmal für die Tipps!

    Freue mich jetzt schon riesig die Insel zu erkunden! Wir werden wahrscheinlich einen Mietwagen für 1 Woche direkt vor Ort buchen. Aber danke für den Hinweis mit der Unterbodenversicherung.....

    Mit bestem Dank, ciaoi

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!