• drexd
    Dabei seit: 1196899200000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1271604055000

    Hallo!

    Sind gerade am überlegen wo wir unseren Sommerurlaub verbringen möchten. Eine Möglichkeit wäre Kenia. Da wir jedoch nicht zwei Wochen im Hotel bleiben möchten, würden wir uns für einen Ausflug interessieren. Diese können nur einen Tag bzw. bis zu drei Tage in Anspruch nehmen.

    Wieviel würde so ein Tages-Ausflug kosten, wenn wir diesen direkt am Hotel buchen?

    Grüße

    Marco

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1271605331000

    Jambo Marco :D ,

     

    willkommen hier bei den "Kenyanarrischen". Kenya ist ein wunderbares Land mit sehr vielfältigen Möglichkeiten. Auf jeden Fall würde ich in Kenya eine Safari machen. Das ist ja einer der Hauptattraktionen wofür Kenya berühmt und bekannt ist. Kenya ohne Safari - ist nicht meines.

     

    Grundsätzlich - wenn man bei einem Anbieter mehrere Ausflüge bucht, dann kann man meist einen Gesamtpreis aushandeln.

     

    Du kannst entweder eine Flugsafari in die Masai Mara machen, die jedoch nicht günstig ist. Jedoch bietet sich die Zeit von Juli - Oktober für die Migration an.

    Ansonsten gibt es noch die Strassensafaris in den Tsavo Ost. Bei zwei Nächten, also drei Tagen könnte man noch eine Kombi des Tsavo Ost mit dem Tsavo West kombinieren.

     

    An "Tages"Ausflügen gibt es mehrere:

    - normale Schnorchelausflüge zu einer Sandbank mit dem Glasbodenboot - so um die 10 EUro pro Person

    - Schnorchelausflüge mit einer Dhow zum Kisite Marine NP, meist mit Mittagessen - hier gibt es verschiedene Touren und Anbieter (PiliPipa ist der exclusivste, hat auch seinen Preis, bietet aber dafür auch mehr), davon hängt auch der Preis ab - so grob und je nach Verhandlungsgeschick ab 35 Euro pro Person

    - Mombasa bei Tag  - kann man als Halb- oder Ganztagestour buchen. Je nachdem was man alles angucken will oder ob Mittagessen dabei ist oder nicht - so ab 20 Euro - man kann sich aber auch nur einen Fahrer mieten und dann einzelne Punkte abklappern

    - Mombasa bei Nacht: Man wird am späten Nachmittag vom Hotel abgeholt und besteigt in Mombasa eine Dhow, bei Drinks, ken. Musik und kleinen Snacks schippert man in den Sonnenuntergang. Vom alten Dhowhafen geht man dann ein kleines Stück durch die Altstadt zum Fort Jesus. Danach kann man nach einer kleinen Licht- und Tonshow (englisch und deutsch) ein leckeres 5 Gängemenü genießen.

    Wer will, kann danach nocn ein Casino besuchen oder wird zurück ins Hotel gebracht.

     

    - Paradise Lost - hier gibt es einen Tagesausflug mit Besuch einer Sandbank und einem Mittagessen oder die Sonnenuntergangstour, die ähnlich Mombasa by night ist, nur ohne Licht- und Tonshow und in einem etwas anderen Ambiente

     

    Mombasa by night und Paradise Lost gibt es je nach Saison so ab 60-65 Euro

     

    - Es gibt auch diverse Fahrradausflüge an der Küste.

     

    - Shimba Hills - kleiner NP in unmittelbarer Nähe der Küste (ca. 40 km) mit Möglichkeit einer kleinen Wanderung an den Sheldrickfalls....

     

    Es gibt noch einige Ausflüge mehr, aber ich denke mal, dass die vorgenannten für`s Erste mal reichen ;) .

    Außerdem gibt es auch genügend Restaurants (von exclusiv bis einfach/gemütlich) und Bars, wo man mal essen gehen oder einfach nur einen Drink genießen kann.

     

    Wir haben ja seit Jahren einen kenyanischen Anbieter, von daher kann ich dir zu den Preisen in den Hotels nix sagen. Wie gesagt, einfach vergleichen. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, wenn man auch mal bei einem guten kenyanischen Anbieter nachfragt, außerdem unterstützt man auch so die Einheimsichen. Es ist meist günstiger als in den Hotels und es handelt sich um die selben Touren bzw. ein guter Anbieter verfügt auch über alle erforderlichen Lizenzen und Versicherungen.

     

    Wenn du noch Fragen hast bzw. Infos benötigst, dann einfach melden.

     

    Viele Grüsse

    Chrissy

     

    CARPE DIEM
  • drexd
    Dabei seit: 1196899200000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1271774398000

    Hallo Chrissy!

    Vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung! Hast dich ja mächtig ins Zeug gelegt! ;)

    Jetzt können wir uns nen entsprechenden Kopf darüber machen!

    Nochmals Dankeschön!

    Gruß

    Marco

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1271785482000

    Jambo Marco,

     

    gern geschehen. Man tut, was man kann ;) .

     

    Wenn du noch Fragen hast oder Infos benötigst, dann einfach her damit.

     

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • showgirl2204
    Dabei seit: 1113004800000
    Beiträge: 644
    geschrieben 1271788784000

    jambo,

    ich greife mal chrissys vorschläge mit der fahrradtour auf: wenn ihr sportlich veranlagt seid, könnte man auch eine tour zu den shimba-hills mit dem fahrrad machen. ist nicht ganz so anstrengend, wie es sich anhört.

    viel spaß beim planen!

    www.showgirl2204.de x
  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1271841295000

    Hallo Marco!

     

    Halbtagesausflüge (vielleicht wenn gerade Ebbe ist, je nach Geschmack), die man mit einem organisierten Taxi allein machen kann.

     

    An der Nordküste/Nähe Mombasa nicht weit:

    - Krokodilfarm mit kleinem botanischen Garten

    - Bamburipark - viele Tiere, teilweise freilaufend

    - Schnitzwerwerkstatt (??? hab Namen vergessen)

     

    Nähe Malindi:

    - die Ruinen von Gedi

    - der Strand von Watamu

    - Schlangenfarm in Malindi

     

    Südküste:

    - Colobustrust - kleiner Rundgang durch einen Wald um die Colobusaffen zu sehen

     

    LG Sabine

  • Tumbili
    Dabei seit: 1247529600000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1271843843000

    Hallo!

    Bei der Schnitzerwerkstatt müsste es sich um das "Akamaba-Village" in Mombasa handeln.

    Die Reiseveranstalter preisen Akamba mit den Worten "hier kann man Schnitzereien zu günstigen Festpreisen kaufen", an. Die Meinung kann ich nicht teilen. Die Preise an den Stränden muss man zwar aushandeln, aber dort kann man definitiv günstiger einkaufen.

    Kleiner Tipp: Alte Handys stehen als Tauschmittel hoch im Kurs. Aber bitte nur funktionierende mitnehmen!

    Viele Grüße

    Janina

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3277
    geschrieben 1271863113000

    Nicht alles in günstig in Akamba. Man muss

    vergleichen. Eins ist es auf jeden Fall - nerven-

    schonender..klar, am Strand kann man auch

    Schnäppchen machen. Trotzdem Achtung:

    wer sich mit dem Holz nicht auskennt, da wird

    gerne mal gemoogelt, ich habe es 2x erlebt, dass

    einfach drübergemalt wurde. Muss noch recht

    frisch gewesen sein, ein nasser Finger reichte...

    Schön doof...

    Wo man meiner Meinung nach auch sehr gut

    zu günstigen Festpreisen einkaufen kann ist

    und bleibt die Moiz Boutique. Natürlich

    wesentlich geringere Auswahl als Akamba.

    Auch da habe ich es so oder so erlebt-einiges

    war dort günstiger als in Akamba anderes wieder

    nicht...

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Stef1987
    Dabei seit: 1278547200000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1278715035000

    Jambo Leute,

    Also wie ich das mitbekommen habe ist wenn man im August in Kenia ist Masai Mara Pflicht. Jetzt ist es aber so, dass wir 2 Studenten sind und nur begrenzt Budget haben.

    Was sind den die günstigsten Camps? Mal grob überschlagen.... Kann man mit 500€ 3 Tage bekommen oder eher weniger?Falls ja wo? Falls nein, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass ich vor Ort was günstiger bekomme als wenn ich danach google??

    Grüße

    Stef

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3495
    geschrieben 1278716211000

    Jambo Steff,

    August ist in der Mara Hochsaison un die Preise sind hoch, 2 Übernachtungen und der Buschflug  kosten ab 650 Euro ( Oloshaiki Camp ), wenn man nur Übernachtungen ohne den Flug bucht und mit dem Auto in die Mara fährt was aber keinen Sinn macht wegen der langen Wege geht es vielleicht etwas günstiger.

    Vor Ort sind die Preise in der Hauptsaison hoch, man sollte aber auch daran denken Safaris haben Ihren Preis, die Fahrzeuge, die Eintritte, die Unterkünfte sind feste Größen die eben Geld kosten, sparen kann man eigendlich nur am Personal und der Sicherheit, deshalb vergleichen so gut das eben möglich ist.

    Gruß Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!