• Andreas 01
    Dabei seit: 1146528000000
    Beiträge: 71
    geschrieben 1162046504000

    Hallo zusammen,

    da hier oft Fragen zu Camps in der Masai Mara auftauchen möchte ich noch einen kleine information dazu geben.

    Es gibt 3 Verwaltungen der Mara-das eigentliche Wildschutzgebiet und noch die sogenannten Group Ranches die sich angrenzend an das Wildschutzgebiet befinden. Viele Camps und Lodges befinden sich ausserhalb des Wildschutzgebietes in den Group Ranches.

    Für die Group Ranches sind gebühren in Höhe von 30 USD und für das Wildschutzgebiet von 40 USD zu entrichten.

    Wenn man nun eine Safari bucht und das Camp sich in einer dieser Group Ranches befindet sind die Gebühren für die betreffende Group Ranch natürlich inbegriffen. Wenn man dann aber in die eigentliche Masai Mara möchte, muss man vor Ort nochmal 40 USD bezahlen. Und wenn man Pech hat und in einer Group Ranch ist desses Lage so ungünstig ist, das noch eine andere Group Ranch durchquert werden muss um in die Masai Mara zu gelangen , ist für diese ebenfalls eine Eintrittsgebühr zu entrichten. Wären dann insgesamt 70 USD.

    Die folge davon ist, das die Camps die Pirschfahrten oft nur noch innerhalb der Group Ranches durchführen. Das ist auch bei einer der letzten Hotelbewertungen hier des Mara Safari Clubs nachzulesen.

    Darum, wer eine Safari in die Masai Mara bucht sollte sich unbedingt bestätigen lassen das auch das eigentliche Wildschutzgebiet besucht wird und das im Preis enthalten ist-oder nicht. Hier wird leider viel Schindluder betrieben.Lasst euch auch auf der Karte zeigen oder informiert euch vorher im Internet über die Lage der Camps. Viele Urlauber kennen sich nicht so aus, und waren dann in der Masai Mara-obwohl sie im eigentlichen Reservat nicht waren. Besonders ärgerlich ist dies, wenn die Migration stattfindet und man davon ausserhalb nicht viel mitbekommt, denn diese findet zum grossen Teil im Reservat statt.

    Einige Camps führen trotzdem- ohne Eintrittsgebühren zu entrichten- Pirschfahrten im anderen Verwaltungsbereich durch. Auch um keinen Nachteil im Wettbwerb zu haben ( Durch diesen Verwaltungswirrwar werden Camps die ausserhalb der Mara liegen sehr stark unter druck geraten.) Wenn sie dann allerdings erwischt werden gibts mächtig Ärger und das führt dann nicht selten zum Abbruch der Safari. Also wie gesagt informiert euch vorher. Viele Veranstalter -auch vor Ort- informieren nicht richtig.

    Gruss

    Andreas

  • Der_Harzbär
    Dabei seit: 1117324800000
    Beiträge: 379
    geschrieben 1162067485000

    Das war doch endlich mal ne treffende Ansage...

    Der Kopf ist rund, damit Gedanken die Richtung wechseln können.
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1162074800000

    Jambo,

    unser kenyanischer Veranstalter hat uns die Änderungen immer sofort mitgeteilt. Ebenso, ob das Camp inner- oder außerhalb liegt. Des Weiteren hat er uns auch immer informiert, was das genau bedeutet. Und seine Fahrer haben sich auch immer an diese Regeln gehalten. Wir wären auch nie auf die Idee gekommen, das nicht zu akzeptieren und unseren Fahrer zu einem anderen Verhalten anzustacheln.

    Sieht man aber immer wieder - leider.

    Aber das das nicht der Normalfall ist, haben, wie Andreas zu Recht erwähnt, einige Beiträge in der letzten Zeit gezeigt.

    Ich kann aus meiner Erfahrung nur sagen, dass alles seinen Reiz hat. Uns hat es sowohl inner- als auch außerhalb des eigentlichen Schutzgebiets immer sehr gut gefallen.

    Wir versuchen immer andere Unterkünfte zu wählen, damit man auch wieder andere Ecken zu sehen bekommt. Unsere Fahrer haben auch immer wieder versucht, andere Wege während der Game Drives zu nehmen. Wir haben von einigen gehört, die immer wieder dieselbe Strecke abgefahren sind.

    Dadurch das die Unterkünfte innerhalb des Schutzgebiets begrenzt sind und vor allem zu Zeiten der Migration immer sehr gut gebucht sind, gab es nur die Möglichkeiten, die Unterkünfte ausserhalb zu errichten.

    Viele, die zum ersten Mal nach Kenya fliegen bzw. auf Safari gehen, haben gar keine konkreten Vorstellungen oder Ideen, was eigentlich auf sie zukommt bzw. was sie erwartet.

    Wie gesagt, wer Wert drauf legt, das Internet oder auch hier das Forum bieten genügend Informationsmaterial.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • Jacky1
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 162
    geschrieben 1162103806000

    guten morgen, wie sieht es mit den Camps vom ASC aus ?

    Sind die innerhalb oder draussen ? Habe leider keine Ahnung in welches Camp wir kommen, das wird uns erst vor Ort mitgeteilt.

    Liebe Grüsse Jacky

  • Andreas 01
    Dabei seit: 1146528000000
    Beiträge: 71
    geschrieben 1162121032000

    Hallo Jacky,

    der ASC hat soweit ich weiss, ein Camp in der Mara. Mara Buffallo Camp. Es liegt in der Lemek Group Ranch, also ausserhalb der eigentlichen Masai Mara.

    Gruss

    Andreas

  • zelli
    Dabei seit: 1107648000000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1162203163000

    Hallo Andreas!

    Vielen Dank für deine ausführliche Information. Wir hätten uns für unsere Masai Mara-Safari die Mara Serena Lodge ausgesucht, kennst du sie und wenn ja, was hältst du davon (Lage etc.)?

    danke und lg

    Karin

    zelli
  • Andreas 01
    Dabei seit: 1146528000000
    Beiträge: 71
    geschrieben 1162214811000

    Hallo Karin,

    die Serena Lodge liegt im "Mara Triangle" also innerhalb. Die Lage ist wirklich sehr sehr gut. Wir waren mal kurz da, um unser Auto aufzutanken. Kann sonst dazu nichts sagen. Ist recht gross - also kein kleines Camp. Das ist halt Geschmackssache und eine Frage des Geldes (die kleineren Camps sind meistens etwas teurer, dafür hat man etwas mehr "Safari-Wildnis Feeling"). Aber wie gesagt-Lage Top!

    Gruss

    Andreas

  • zelli
    Dabei seit: 1107648000000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1164055494000

    Hallo Andreas!

    Hätte wieder einmal gerne einen Tipp von Dir bezüglich Masai Mara Safari: wir haben uns die Mara Serena Lodge ausgesucht, weil sie von der Lage her sehr gut ist, aber der Safariveranstalter hat jetzt den von uns gewünschten Termin nicht mehr frei. Jetzt steh ich vor der Auswahl: Kichwa Tembo Tented Camp (ist glaub ich außerhalb der Mara) und dem Mara Intrepids Club. Was würdest du mir empfehlen? Preis ist für beide Camps gleich. Danke im voraus für deine Hilfe!!!!! :?

    Karin ;)

    zelli
  • Andreas 01
    Dabei seit: 1146528000000
    Beiträge: 71
    geschrieben 1164058240000

    Hallo Karin,

    Kichwa Tembo liegt ausserhalb, aber nicht weit weg. Allerdings liegt es im Westen. Ich würde ganz klar den Mara Intrepids Club wählen, wenn der Preis sogar gleich ist dann erst recht. Dieser liegt sehr Zentral in der Mara. Absolut empfehlenswert.

    gruss

    andreas

  • zelli
    Dabei seit: 1107648000000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1164391646000

    Hallo Andreas!

    leider hat sich jetzt herausgestellt, daß der Mara Intrepids Club für 4 Personen insgesamt um 320 Euro teurer kommt als die Serena Lodge oder das Kichwa Tembo. Jetzt weiß ich wieder nicht, was ich tun soll! Bin schon total fertig vom vielen Suchen im Internet. Hättest du vielleicht noch eine Empfehlung für mich? Ich weiß, ich bin schon sehr nervig, aber die Zeit drängt halt schon recht ?!?!?!?

    Karin :disappointed:

    zelli
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!