• Tita
    Dabei seit: 1114560000000
    Beiträge: 37
    geschrieben 1139079432000

    Hallo,

    habe zwei Fragen an Euch.

    1. habe geplant, im September die von der TUI angebotene Rundreise mit dem Bus über Jamaika mit anschließendem Badeaufenthalt im Hotel Riu Negril zu buchen. Hat einer von Euch schon einmal diese Reise gemacht und kann von seinen Erfahrungen darüber berichten?

    2. im Reiseführer steht, das man für sein Handy bei der Einreise eine Kaution hinterlegen muss. Wie hoch ist denn die Kaution! Plane , das Handy nur deshalb mitzunehmen, um meinen Daheimgebliebenen mit einer SMS mitzuteilen, ob wir gut angekommen sind usw.

  • uweheldt
    Dabei seit: 1127952000000
    Beiträge: 354
    geschrieben 1139083038000

    Hallo Tita,

    im September würde ich auf Jamaika nicht unbedingt Urlaub machen. Dort wärst Du mitten in der Hurrikane Saison. Letztes Jahr war das nicht ganz ungefährlich auf Jamaika um diese Jahreszeit...

    Viele Grüße,

    Uwe

    Viele Grüße, Uwe
  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2662
    geschrieben 1139086561000

    @Tita: ich würde im September auch nicht nach Jamaika fliegen, ist die direkte Zugbahn der Hurrikans und letztes Jahr sind die nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen.

    Ich kann über die Rundreise selbst nix sagen, aber das RIU Negril ist schon ok, hab mir das angeguckt als ich im RIU Tropical Bay war.

    Also ich hab keine Kaution für mein Handy hinterlegen müssen, da fragt keine alte Socke danach.

    Man wurde auch garnicht kontrolliert.

    Es wurde nie nach Handy gefragt.

    Bei der Ausreise nehmen sie einen nur die Feuerzeuge weg, sollte man sowas in der Tasche haben.

    Mein Handy war schlicht in meinem Handgepäck, also Rucksack.

    Überlegs Dir gut mit September, wenn nen Hurrikan vom Atlantik kommt dreht der genau die Ecke hoch und grad Negril liegt dann volle Kanne da wo er drüber fegt und Richtung Golf von Mexiko hochzieht.

    In Jamaika sind die STrassenverhältnisse auch nicht sonderlich gut, kommt es durch die Regenfälle etc zu Überflutungen, was dort ganz normal ist, klemmst erstmal in Negril fest, da es keine befahrbaren Strassen mehr gibt.

    Gruss

    Melly

  • Tita
    Dabei seit: 1114560000000
    Beiträge: 37
    geschrieben 1139144837000

    Leider können wir nur im September Urlaub machen. Da wir zu der Zeit auch Hochzeitstag haben, haben wir uns in diesem Jahr Jamaika ausgesucht. Hoffe die Regenfälle sind nicht gerade dann dort wenn wir fliegen. Will positiv denken.

  • uweheldt
    Dabei seit: 1127952000000
    Beiträge: 354
    geschrieben 1139145284000

    Positiv denken ist gut, aber es ist schon sehr wahrscheinlich, dass dort nicht nur Regenfälle sind, sondern richtige Hurrikans! Regen ist ja das eine, aber ein Wirbelsturm? Wenn's schon in der Karibik sein soll, würde ich die Dom Rep um diese Zeit noch eher nehmen. Da kommt nicht soo viel davon an.

    Viele Grüße,

    Uwe

    Viele Grüße, Uwe
  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2662
    geschrieben 1139150191000

    Ich kann Uwe voll und ganz zustimmen. Die Gefahr grad bei Jamaika ist einfach zu groß.

    Jamaika hat schlicht jetzt schon so schlechte Strasse, überlegt mal, ein Rauskommen ist da dann nicht mehr.

    Dom.Rep kommt oft gut weg bei Hurrikans und Mexiko hat wenigstens noch nen Hinterland wo man flüchten kann, aber Jamaika ist ne Insel, nicht ganz groß und dann wohin wenn ein Hurrikan kommt?

    Alleine die Fahrzeit vom Flughafen nach Negril dauert ohne Hurrikans und Regenfällen gut 2 Stunden.

    Die Meteorologen sagen jetzt schon schlimmste Hurrikane für dieses Jahr vorraus, da würd ich echt die Finger von lassen, da es Jamaika bis jetzt immer getroffen hat.

    Gruss

    Melly

  • Tita
    Dabei seit: 1114560000000
    Beiträge: 37
    geschrieben 1139403021000

    kann meinen Mann noch nicht so richtig davon überzeugen ein anderes Urlaubsziel zu wählen. Dom Re. ist vielleicht eine Alternative. Habe von vielen Bekannten gehört, das sie so schnell nicht mehr in dorthin fliegen würden, z. Bsp. wg. dem vielen Elend dort unten und das es dort so langsam wie auf dem Ballermann zugehen würde.

  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2662
    geschrieben 1139409984000

    Ich würde Mexiko bevorzugen und nicht die Dom.Rep. Ballermann stimmt, hört man immer mehr, liegt aber eher daran, dass die Reiseveranstalter so Ramschangebote haben und sich jeder Mensch heute so ne Fernreise leisten kann.

    Also mich wundert die Aussage...Dom.Rep nicht wegen Elend das dort unten ist...da darf man dann erst Recht nicht nach Jamaika, da ist es noch viel schlimmer, den Leuten geht es erheblich schlechter als den Leuten in der Dom.Rep.

    Das ist wie Dom.Rep ein "Dritte Welt-Land"

    Dann fliegt nach Mexiko, da bekommt Ihr keine Leute in dreckigen Holzhütten zu Gesicht.

    Jamaika ist ein verdammt armes Land, die Leute leben fast von der Hand in den Mund.

    Wenn da einer nen Job im Hotel ergattert, kann er 3 Generationen mit ernähren.

    Gruss

    Melly

    Ps: wenn man solch Elend nicht sehen kann, frag ich mich dann, warum ne Rundreise?

    Es gibt dort Menschen die haben nicht mal medizinische Versorgung, bzw nicht mal ne Rente. Armut ohne Ende!

  • AndreaL
    Dabei seit: 1095984000000
    Beiträge: 279
    geschrieben 1139473117000

    Aber wenn es unbedingt in September sein soll... würde ich auch nicht die Dom.Rep oder Mexiko nehmen!

    Wieso ignorieren alle die Warnungen? Habt ihr die Bilder nicht gesehen? Und dann seid ir beleidigt und klagt die Reiseveranstalter, wenn doch was passiert! :?

    Auch wenn Jamaica nicht oft direkt von einem Hurrican getroffen wird, spüren sie immer die Ausläufer. Es gibt solche Regenfälle, dass alle Straßen und Häuser weggeschwemmt werden, Brücken stürzen ein, Erdrutsche sind alltäglich. Wir haben die kaputte Straßen noch gesehen...

    Ad Rundreise in Jamaica:

    Lohnt sich nicht. Es gibt einfach nicht genung zu sehen und alles ist sauteuer!

    Macht lieber vom Hotel aus Ausflüge, ihr kommt wesentlich billiger davon. Es lohnt sich auf jeden Fall: Dunns River Falls, Appleton Rum Fabrik und vielleicht die YS Fälle (die haben wir nicht gesehen).

    Alle anderen Ziele lohnen sich einfach nicht!

    Im Süden Black River ist das Meer schön, es gibt aber außer der Rumfabrik und die Bamboavenue nichts zu sehen. Letzeres ist nur ein Fotostopp. Die Krokodilschau war zwar nett, aber im Zoo sieht man mehr Tiere.

    In Kingston durften wir nicht mal aussteigen. Nur das Bob Marley Museum gesehen - enttäuschend. Fast nur Plattencovers auf die Wand geklebt und ein Video. Fotoverbot.

    Port Antonio ist ein staubiger Nest. Schön war das Frenchmans Cove (Privatstand eines Hotels), aber an sich nicht die ganze Fahrerei wert. Die Blaue Lagune ist ein Witz, das einzige Lokal, wo man was sehen konnte ist geschlossen.

    Ocho Rios ist eine Touristenstadt, mit riesigen Märtkten, wo man in jedem Geschäft genau die gleiche unsinnige Ware zu kaufen kann. Und das alles sauteuer. Sie lügen und betrügen... Man wird von allen Seiten bedrängelt, so dass es einem alles vergeht.

    Wie gesagt Dunn River Falls war die Highlight der Reise! Unbedingt in der früh hingehen, da ist noch niemand dort und keinen Führer nehmen!

    Bamboorafting dauert ca. 3 Stunden, man sieht nichts außer den dreckigen Fluß und die Bäume am Ufer. Die Fahrer unterhalten sich ausschlißelich gegenseitig man versteht kein Wort... es ist einfach nur langweilig.

    Dann komme ich zum leidigen Thema Geld. Wir haben bei Neckermann für die 5Tage-Rundreise pro Person ca. 550 Euro gezahlt. Nächtigung in zwei-drei Sterne Hotels mit Frühstück und Abendessen. (Dezember 2005)

    Im Katalog stand, dass man fakultative Programme zusätzlich zahlen muss, war für uns an sich kein Problem, bis es sich herausstellte, dass diese angeblich fakultative Programme die Hauptattraktionen der Rundreise waren. Ohne Alternativmöglichkeit. Zahlen mussten wir ca. 12$ pP für das Bob Marley Museum, $55 für Bamboorafting, $10 pP für das noch nicht fertige Gedenkstätte für Peter Tosh... Ärgerlich war vor allem, wie ich schon gesagt habe, dass wir zB nur nach Kingston gefahren sind um das BM-Museum zu sehen... sprich den ganzen Tag im Bus gesessen, dass wir an einem fakultative Programm teilnehmen.... die nicht teilnehmen wollten dürften draußen in einem Lokal sitzen bleiben, wo sie wahrscheinlich in der Zeit auch die $10 losbrachten...

    Alternative für Bambooraftig 3 Stunden beim Fahrer sitzen!

    Also wir haben dann im Endeffekt in 5 Tagen $450 für Eintritte, Mittagessen und Trinkgelder ausgegeben... Denn alle! halten die Hände nach Trinkgelder auf. Zu wenig darf es auch nicht sein, damit sie sich was zum trinken kaufen können...

    Nicht falsch verstehen, ich weiß, dass diese Leute arm sind usw... aber sie betreiben diese Touristenverarschung mit Begeisterung. Und das nervte schon irgendwann gewaltig.

    Also wenn Jamaica, dann bleibt im Hotel! Macht ein Paar Ausflüge zu den Hauptattraktionen und dann werdet ihr eine schöne Urlaubserinnerung mit nach Hause nehmen. Eine Rundreise würde ich auch nicht empfehlen.

    Noch fragen?

    Andrea

    Liebe Grüße aus Wien
  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2662
    geschrieben 1139478663000

    @Andrea: dem gibt es nix mehr hinzuzufügen, eine bessere Beschreibung für Jamaika gibt es nicht.

    YS-Wasserfälle sind auch hübsch, muss man nur Badzeug mitnehmen, sonst wird es etwas öde.

    Gruss

    Melly

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!