• elke3
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 1162
    geschrieben 1245957521000

    Wir möchten im nächsten Jahr nach Grenada, da wir keine Hotelurlaubersind, sondern lieber im Apartment wohnen, interessieren uns dieNebenkosten. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand eswas zu den Preisesagen könnte, Essen in einem einfachen Restaurant, Getränke wie Bieroder Softdrink, Liege und Sonnenschirm.

    Gruß Elke

    Gran Canaria - ich lebe auf meiner Trauminsel!
  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1246215988000

    @elke3 sagte:

    Wir möchten im nächsten Jahr nach Grenada, da wir keine Hotelurlaubersind, sondern lieber im Apartment wohnen, interessieren uns dieNebenkosten. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand eswas zu den Preisesagen könnte, Essen in einem einfachen Restaurant, Getränke wie Bieroder Softdrink, Liege und Sonnenschirm.

    Gruß Elke

      

    Hallo Elke,

    hier die aktuellen Preise (ca.-Preise):

    - Carib Bier (einheimisches Bier, am (Strand)Kiosk, im Shop etc.) EC$ 3-6.- (EUR 1.- - 1,80), Heineken ist etwas teurer

    - Softdrinks (Busta, Sprite, Cola...) EC$ 2,50 - 3,50 (EUR 0,70 - 1.-)

    - Liege/Schirm, je EC$ 10.- / Tag (ca. EUR 3.-) - durchwegs derselbe Preis, egal ob Grand Anse oder Mourne Rouge Beach. Auflagen sind bei den meisten Vermietern erhaeltlich, und im Preis inbegriffen.

    - Essen im einfachen Restaurant (wo auch die Einheimischen hingehen), zb. in St. George's, "Chicken Meal" = Chicken mit mehreren einheimischen Gemuesesorten und Reis EC$ 18.- (EUR 5,-), meist ein sehr grosser Teller, reicht auch fuer grosse Esser

    - Chicken Roti (eine Art Tortilla gefuellt mit Huhn, Kartoffeln und viel Curry) ab EC$ 6.- (EUR 1,80), sehr saettigend, das ist hier unser "Strandessen"

    - Fisch mit Reis und Gemuese ab ca. EC$ 25.- (ca. EUR 7.-)

    In besseren Restaurants gibts das ganze um mind. 5 - 10 EC$ mehr, Portionen meist kleiner.

    Sehr zu empfehlen ist "Boots Cuisine", ein tolles einheimisches Restaurant, ca. 10 Fahrminuten von Grand Anse entfernt, Preise OK.

    Wir essen recht oft gegenueber des Busterminals in St. George's, im "Deyna's Inn", hier bekommt man ein komplettes "Chicken Meal" fuer EC$ 18.-, auch Fisch. Gute einheimische Kueche, kein Schnickschnack, dafuer ist der Preis mehr als OK.

    Wo man am Strand sehr guten Fisch essen kann: am Mourne Rouge Beach (auch BBC Beach) gibt es ca. in der Mitte des Strandes eine sehr nette Bar, komplett aus Holz. Die machen sehr leckeren Fisch mit Gemuese, Reis oder Pommes (je nach Vorliebe des Gastes) fuer EC$ 25.-

    Wer richtiges Grenadian Flair moechte, zB. fuer den Sonnenuntergang, der kann auch unsere Lieblingsbar ausprobieren. Ihr braucht dafuer jedoch ein Mietauto, oder auch ein Taxi - Anthony's Sunset View Cafe in Fontenoy, das ist ca. 10 Min. entfernt von St. George's an der Westkueste. Mittwochs macht er sehr scharfes, aber leckeres Jerk Chicken mit Knoblauchbrot, ich glaube wir haben letztens EC$ 12.- oder 15.- dafuer bezahlt (ca. EUR 3,5). Auf Vorbestellung macht er auch Fisch mit allen moeglichen Beilagen. Anthony war 12 Jahre Koch auf Kreuzfahrtschiffen, er legt extremen Wert auf Hygiene, wenn man zu seiner Bar kommt, kann man erstmal nicht so recht glauben, dass man inmitten der einfachen Holzhuetten so eine nette und saubere Bar finden kann. Hier werdet ihr garantiert keine Menschenmassen antreffen, allenfalls mich samt Family *lach*.

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
  • dave2001
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 437
    geschrieben 1269187861000

    Hallo,

     

    mich würden vorallem die Lebensmittelpreise im Supermarkt ( Fleisch, Wurst usw. ) interesieren da wir uns selbstverpflegen wollen ? Danke und Gruß aus Sachsen.

    Es ist mir egal wer dein Vater ist, aber wenn ich hier am Angeln bin latscht keiner übers Wasser !
  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1269268324000

    Es gibt mehrere Supermaerkte in der Grand Anse Area, davon ist Real Value in der Spiceland Mall der "westlichste". Es gibt dort wirklich alles was man moechte, Wurst kann man zB. frisch kaufen oder halt abgepackt. Die frische ist recht teuer, kommt aus USA, schmeckt aber gut und es gibt viele Sorten. Preis zw. 10 und 25 EC pro Pfund (3 - 7 EUR). Also recht teuer wie man sieht.

    Abgepackte Wurst (grossteils aber nicht sehr appetitlich) schon ab 4 EC pro 150 g (ca. 1,20 EUR). Je nach Geschmack.

    Milch kostet ab EC$ 5 (EUR 1,40) pro Liter, Softdrinks (Sprite, Coke) 2l-Flasche EC$ 8,90 - 11 (EUR 2,50 - 3,10), kleine Dosen EC$ 2,50 - 2,70 (ca. 0,80 EUR).

    Fleisch:

    Dieses am besten nur im Real Value kaufen, die haben sehr schoenes und gutes Fleisch (teils aus Suedamerika). Huehnerbrust zB. zw. 15 u. 20 EC$ pro halbes Pfund (ca. EUR 4,20 - 5,70), Rindfleisch je nach Sorte ab 15 EC$, Schweinefilet (sehr gut, fast wie in Oesterreich) ab 23 EC$ fuer ein recht grosses Stueck, 3 schoene Koteletts ca. 25 EC$ etc. Also alles schon etwas ueber D-Preise.

    Man kann auch lokales Huehnerfleisch kaufen, das ist dann etwas billiger, ist aber fetter als das importierte.

    Fisch - je nach Sorte, zB. Dolphin (nein das ist kein Delfin!) oder Mahi Mahi ca. 15 EC$ fuer 4-5 schoene grosse Steakscheiben. Nur am Fischmarkt kaufen, dort ist er frisch gefangen und guenstiger. Im Supermarkt gibts nur Tiefkuehlware und ist zu 90% importiert.

    Brot gibt es reichlich, auch Mehrkornbrot aus dem Steinofen (EC$ 6,50), oder normales Weissbrot (EC$ 3,50 - 4,50). Broetchen EC$ 1,20 pro Stueck.

    Ich hoffe, das hilft euch schonmal weiter, aber generell kann ich sagen, Preise fuer Lebensmittel sind ueber dem Niveau in Deutschland. Man kann aber auch noch guenstig einkaufen, indem man weiss, bei welchem Supermarkt welche Produkte guenstig sind.

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
  • dave2001
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 437
    geschrieben 1269297257000

    @Belinda sagte:

    Es gibt mehrere Supermaerkte in der Grand Anse Area, davon ist Real Value in der Spiceland Mall der "westlichste". Es gibt dort wirklich alles was man moechte, Wurst kann man zB. frisch kaufen oder halt abgepackt. Die frische ist recht teuer, kommt aus USA, schmeckt aber gut und es gibt viele Sorten. Preis zw. 10 und 25 EC pro Pfund (3 - 7 EUR). Also recht teuer wie man sieht.

    Abgepackte Wurst (grossteils aber nicht sehr appetitlich) schon ab 4 EC pro 150 g (ca. 1,20 EUR). Je nach Geschmack.

    Milch kostet ab EC$ 5 (EUR 1,40) pro Liter, Softdrinks (Sprite, Coke) 2l-Flasche EC$ 8,90 - 11 (EUR 2,50 - 3,10), kleine Dosen EC$ 2,50 - 2,70 (ca. 0,80 EUR).

    Fleisch:

    Dieses am besten nur im Real Value kaufen, die haben sehr schoenes und gutes Fleisch (teils aus Suedamerika). Huehnerbrust zB. zw. 15 u. 20 EC$ pro halbes Pfund (ca. EUR 4,20 - 5,70), Rindfleisch je nach Sorte ab 15 EC$, Schweinefilet (sehr gut, fast wie in Oesterreich) ab 23 EC$ fuer ein recht grosses Stueck, 3 schoene Koteletts ca. 25 EC$ etc. Also alles schon etwas ueber D-Preise.

    Man kann auch lokales Huehnerfleisch kaufen, das ist dann etwas billiger, ist aber fetter als das importierte.

    Fisch - je nach Sorte, zB. Dolphin (nein das ist kein Delfin!) oder Mahi Mahi ca. 15 EC$ fuer 4-5 schoene grosse Steakscheiben. Nur am Fischmarkt kaufen, dort ist er frisch gefangen und guenstiger. Im Supermarkt gibts nur Tiefkuehlware und ist zu 90% importiert.

    Brot gibt es reichlich, auch Mehrkornbrot aus dem Steinofen (EC$ 6,50), oder normales Weissbrot (EC$ 3,50 - 4,50). Broetchen EC$ 1,20 pro Stueck.

    Ich hoffe, das hilft euch schonmal weiter, aber generell kann ich sagen, Preise fuer Lebensmittel sind ueber dem Niveau in Deutschland. Man kann aber auch noch guenstig einkaufen, indem man weiss, bei welchem Supermarkt welche Produkte guenstig sind.

    Hallo Belinda,

     

    danke für die nächsten Infos. Wo was günstig zu kaufen ist können wir ja dann noch genau abklären.

    Wir sind jetzt an einem schönen Apartment in Westerhall, Gemeinde St.David dran welches  gefällt und mit 65 $ pro Nacht auch bezahlbar ist wie ich denke. Kennst Du die Gegend?

    Nun gehts noch um den Flug. Was meinst Du zu ca. 750€ im Januar ab London mit Virgin ?

    Ist wohl so ziehmlich die einzige Fluggesellschaft die bezahlbar ist.

    Hab auch schonmal nach Ausflugsanbietern geschaut und mir fiel Sunsation Tours auf ( weil deutschsprachig ) zumindest für Touren auf die Nachbarinseln. Grenada an sich so denke ich kann man allein mit dem Auto erkunden, oder?

    Soviel für heute, danke nochmal und viele Grüße aus dem langsam wärmer werdenden Deutschland.

     

    David

     

    Es ist mir egal wer dein Vater ist, aber wenn ich hier am Angeln bin latscht keiner übers Wasser !
  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1269825146000

    Hi David,

    Westerhall ist sehr schoen, eher "upscale", da wohnen die Reichen ;) Ihr mietet euch ein Auto, nehm ich an?

    Bzgl. Flug - Virgin ist sowieso mein Favorit, und der Preis ist auch meist der guenstigste. Ihr koennt noch Monarch checken, die fliegen auch ab Gatwick und sind oft sogar noch guenstiger als Virgin.

    Aer Lingus fliegt ab D (Muenchen weiss ich mit Sicherheit, andere Abflughaefen muesst ihr checken) nach Gatwick, sehr guenstig.

    Sunsation Tours ist eine gute Wahl, die sind unter den beliebtesten Tour Companies hier. Die Chefin ist Deutsche und sie hat auch mehrere deutschstaemmige Mitarbeiter.

    Grenada koennt ihr selber mit dem Auto erkunden, da gibts keine Probleme, ausser dass ihr halt gut aufpassen muesst, denn der Verkehr und die Fahrweise hier sind schon gewoehnungsbeduerftig. Und dann halt der Linksverkehr, aber innerhalb 1-2 Tagen findet man sich damit normalerweise locker zurecht.

    Sonnige Gruesse,

    Belinda

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
  • dave2001
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 437
    geschrieben 1269977064000

    Hallo Belinda,

     

    wieder mal Danke für die Infos.

    Ja natürlich mieten wir ein Auto um die Insel zu erkunden und einzukaufen.

    Wir haben uns nun im Prinzip entschieden nächsten Januar/ Februar nach Grenada zu reisen.

    Hab im Internet eine Seite gefunden da gibts auch ein paar gute Infos über die Insel.

    Was sagst Du denn zum Ticketpreis von ca. 750 € ab London ? Schon günstig oder sollte ich noch warten mit der Buchung?

    Leider hätten wir jeweils 4 bzw. 5h Aufenthalt auf Barbados. Ich will mal schauen ob sich das nicht irgendwie umgehen lässt. Hast Du ne Idee ? LIAT hat noch keine Flugpläne für 2011 drausen aber mit denen wären wir laut Flugplan dann eh nach Grenada weiter geflogen. Na mal sehen.

    Suchen jetzt noch ein Hotel für eine Übernachtung in London da der Flieger ja schon 10.30 Uhr geht.

    Welchen Strand findest Du denn am schönsten ? Es darf auch ein Geheimtipp per PN sein. 

     

    20 Grad warme Grüße

    David

    Es ist mir egal wer dein Vater ist, aber wenn ich hier am Angeln bin latscht keiner übers Wasser !
  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 4905
    geschrieben 1269978998000

    Hallo,

    mische mich hier mal kurz ein...

    Wir waren gerade mit einem Ami-Cruiser für einen Tag auch auf Grenada.

    Zu diesen Zeiten, wenn Hunderte von Touris zusätzlich auf der Insel sind, sollte man sich wohl ein stilles Plätzchen suchen und seinen vorher gekauften Proviant an einem nicht so bekannten Strand verbrauchen. Wir haben für einen Tag nicht in die einheimische Währung getauscht und somit leider nur mit Dollars bezahlt. Liege 5, Bier/Wasser 2, Pommes 2 USD.

    Am Grand Anse wohlbemerkt.

    Die Inseltour (knapp 4 h zu viert im Van mit zwei Reiseführern, Wasserfall, Vulkan usw.) war mit 30 $ recht günstig. 

    Die Strassen sind für ungeübte Linksfahrer zu den Sehenswürdigkeiten im Landesinneren sehr gewöhnungsbedürftig... :shock1:

    Viel Spaß

  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1269983770000

    Guter Hinweis.......ich wundere mich immer ueber die Kreuzfahrttouristen, die partout kein Geld umtauschen (OK, wenn das Schiff am Wochenende anlegt, hat die Bank zu, aber sonst...), da man mit USD IMMER schlechter faehrt als mit EC$.

    Der Umrechnungskurs ist 1:2,7, durchgehend. Ein Bier kostet normalerweise EC$ 3-5, d.h. mit 2 USD ist man da schon teuer am Trinken.....Das Problem hier ist LEIDER, dass Touristen gerade am Grand Anse oft abgezockt werden. Deshalb am besten immer im Vorhinein ein bisschen informieren, was alles so normalerweise kostet. Die Abzocke findet jedoch auf allen Inseln statt, wo Kreuzfahrtschiffe anlegen, nicht nur in Grenada.

    Eine Liege kostet 10 EC$, ein Schirm nochmal zw. 5 und 10 dazu. Nicht mehr und nicht weniger.

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1269984136000

    Nochwas fiel mir gerade ein:

    Die Kreuzfahrttouristen nehmen gerne die Wassertaxis direkt vom Anlegehafen nach Grand Anse. Ich wundere mich immer wieder, wieviel Leute bereit sind, horrende Preise fuer so eine nichtmal 10-minuetige Fahrt zu bezahlen.

    Mit dem Bus kostet das EC$ 2,50 eine Strecke, die Wassertaxis verlangen oft USD 5(!!) pro Person, bei mehreren Personen im kleinen Boot ist das dann schon recht viel. Also immer vorher informieren.

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!