• Ricky
    Dabei seit: 1104883200000
    Beiträge: 51
    geschrieben 1301997660000

    Hallo Zusammen,

    erstmal bitte ich um Nachsicht. Bin völliger Neuling was die Ecke der Karibik angeht und war die letzten Jahre nur in Asien und Australien unterwegs. Ok, in der Dominikanischen Rep. und auf Kuba war ich mal vor ein paar Jahren.

    Barbados bzw. Karibik überhaupt war ein ganz zufälliger spontaner Einfall, der meinem Freund aber sehr gut gefallen hat.:-)

    Das Problem ist nur… wir haben keine Ahnung.:-(

    Wir (30 und 33 Jahre) sind eigentlich keine Pauschalurlauber, bereisen Länder am liebsten so eigenständig wie möglich und brauchen bzw. mögen nicht unbedingt diese typischen „Katalog Hotels“. Wir lieben kleine gemütliche (gerne auch günstige) Unterkünfte.

    Die Frage ist, ist das so möglich auf Barbados bzw. der Karibik und mit welchen Budget müssen wir rechnen? Ich habe z.B. auf Barbados ein Guesthouse gefunden, was uns schon sehr gefallen würde für 60$ die Nacht. Das hört sich schon mal gut an. Wie hoch sind die Kosten sonst so für Essen/Trinken und Unternehmungen?

    Das Nächste wäre, dass wir ungern 2 Wochen oder so an einem Ort sind. Wir reisen gerne und sehen gerne verschiedene Orte. Womit ließe sich Barbados z.B. gut kombinieren? Also mit welcher Insel vielleicht, wo man auch nette Unterkünfte für nicht ganz so großes Geld findet. Oder habt ihr ganz andere Vorschläge, was die Inseln angeht? Die Reise sollte insgesamt 3 Wochen gehen. Wichtig wären uns dabei wirklich tolle Strände (wir sind leider recht verwöhnt von Asien), am liebsten mit ganz vielen Palmen, nette Örtchen und vielleicht ein paar Möglichkeiten zu Unternehmungen/Ausflügen.

    Ist es unproblematisch so eine Reise auf eigene Faust zu machen? Wie/Wo buche ich die Flüge am besten (Airlines)?

    Ja und apropos Flug…. Worüber oder mit Airline bucht man am besten den Langstreckenflug von Deutschland aus? Gibt es da gute Möglichkeit für ein Stopover in einer Stadt? Die haben wir auch immer ganz gerne dabei eigentlich.

    Ups, das war jetzt echt schon viel. Ich hoffe ich habe Euch nicht direkt vergrault und ihr könnt mir einwenig helfen. Die Karibik interessiert und wirklich sehr, aber aller Anfang ist so schwer.:-(

    Ach ja unser maximal Budget wäre ca. 1800-2000 Euro p.P. für 3 Wochen. Je weniger desto besser. Ist das drin mit „kleineren“ Unterkünften? Reisezeit wäre November 2011 (ist der November ok als Reiszeit???).

    VIELEN DANK SCHONMAL!!!

    Grus

    Ricky

  • Likkle
    Dabei seit: 1187654400000
    Beiträge: 307
    geschrieben 1302110919000

    Ich kann dir zwar nichts zu Barbados sagen, da ich dort noch nie war, (habe nur gehört, dass es schön und teuer sein soll ;) !)

     

    Grundsätzlich ist es aber kein Problem in der Karibik individuell zu reisen, d.h. auf eigene Faust kleiner Hotels und Guesthouses zu buchen. Ich habe da nur Erfahrungen auf Jamaika und da ist es sehr gut möglich. Die Insel bietet sich für einen Individual-Urlaub geradezu an und wenn man dann noch mehr als ein Guesthouse besucht und somit fast die ganze Insel kennenlernen kann...umso besser! Man muss absolut keinen AI-Hotel-Urlaub machen und lernt Land und Leute viel besser kennen.

     

    Ich denke, das Ganze wäre z.B. auf Barbados auch kein Problem! Allerdings darfst du keine "asiatischen" Preise erwarten. Die Karibik ist nicht billig. Auch auf Jamaika muss man mit Preisen von 30 - 50 Euro rechnen. Da liegt ihr also mit 60$ im Rahmen. 

     

    Gruß, likkkle 

  • hans-peter h.
    Dabei seit: 1288310400000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1302187974000

    Barbados:

    Alle Karibikinseln sind nicht billig, wobei es auf Barbados noch am erträglichsten ist.

    Flüge: würde mal bei BA probieren (Zwischenstopp London)

  • Reisende2010
    Dabei seit: 1270425600000
    Beiträge: 119
    geschrieben 1302387752000

    Hallo Ricky,

    wir waren letztes Jahr auf Barados und es war ein Traum für uns. Wir haben alles von Deutschland gebucht. Aber wenn wir noch mal auf Barbados fliegen würden, würden wir auch nur noch den Flug buchen. Es ist kein Problem vor Ort alles zu buchen. Die Einheimischen sind so liebevoll und hilfbereit und die Insel kann man sehr gut mit den Bussen vor Ort bereisen. Gut und günstig. Das Essen dort ist etwas teurer. Das hat das meiste von unserem Budget gekostet. An der Ostküste sind traumhafte Stände, leider kann man dort nicht baden. Wir waren im Süden in einem Hotel der noch einen tollen breiten Strand hat. Westlich werden die Strände immer schmaler.

    Für zwei Wochen ist die Insel perfekt und man hat viel gesehen. Auf einer anderen Insel waren wir nicht, kann Dir da leider keinen Tipp geben.

    Man sollte auch wissen das Barbados nicht gerade eine grüne Insel. Aber ich war sehr begeistert von Barbados. Nur ich finde das solle man vorher wissen.

    Wir haben pauschal knapp 2000 für zwei Wochen bezahlt und dann kam noch das Essen und die Ausflüge dazu. Also ihr solltet dann mit mehr rechnen.

    Müsst berichten wenn Ihr gefahren seid. Wann soll es denn losgehen???

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!