• Hamburgerin1983
    Dabei seit: 1305072000000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1416393365000

    Hallo zusammen,

    wir fliegen im Februar für 10 Tage nach Guadeloupe. Die ersten 5 Übernachtungen sind wir auf Grande-Terre in St. Francois, die nächsten 5 Übernachtungen auf Basse-Terre in der Nähe von Bouillante.

    Habt ihr Tips, was man sich unbedingt ansehen sollte? Wir möchten sowohl ein bisschen Sonne tanken an schönen Stränden als auch die Insel ein bisschen kennenlernen.

    Kann man zum Vulkan auf eigene Faust oder sollte man eine Tour buchen? Gibt es Rum-Distillerien, die man besichtigen kann? Oder Zuckerrohr-Plantagen?

    Vielleicht war jemand schon mal dort und kann ein paar hilfreiche Tips geben!

    Vielen Dank im Voraus!  :D

  • TobiBerlin
    Dabei seit: 1335225600000
    Beiträge: 35
    geschrieben 1428793173000

    Schade, hab deinen Beitrag erst jetzt gelesen, aber vielleicht hilft es ja jemand anderem:

    Man kann den Vulkan ohne Probleme allein besteigen, allerdings sollte man am besten schon früh morgens anfangen. Wetterfeste Kleidung wäre wichtig, bei meinen drei Touren hat es jedes mal stark geregnet. Oben gibt es eine Barriere, die vor dem Weitergehen warnt, vor allem vor den giftigen Gasen. Wenn man allerdings trotzdem noch die 50 Meter weitergeht, bekommt man erst ein richtiges Gefühl für den Vulkan, wenn man sieht, wie die Schwefelgase aus den Öffnungen geschossen kommen. Nach dem Abstieg kann man sich in einem natürlich beheizten "Pool" entspannen.

    Unbedingt ansehen sollte man sich meiner Meinung nach den Friedhof in Morne-á-l'Eau und den östlichsten Punkt der Insel, an dem der Atlatik wild tobt. Außerdem kann man unter dem Wasserfall Cascade aux Ecrevisses baden, bei den Îlets Pigeons tauchen oder schnorcheln und einen Tagesausflug zur Insel Terre de Haut machen.

    Die schönsten Strände waren für uns Plage de Bois Jolan (flache Lagune), Port-Louis (am wenigsten frequentiert, am späten Nachmittag kommen Sandfliegen) und Grande Anse (lange Bucht, Wellen).

  • Hamburgerin1983
    Dabei seit: 1305072000000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1434649628000

    Vielen Dank für deinen Beitrag! Habe ihn allerdings auch grad erst gelesen  ;)

    Da wir unsere Reise leider stornieren mussten und das ganze nun für Februar 2016 planen, hilft mir der Tip auf jeden Fall weiter!

  • Martinche
    Dabei seit: 1141516800000
    Beiträge: 422
    geschrieben 1435876100000

    Hallo Hamburgerin!

    Wir waren im Mai zum ersten Mal auf Guadeloupe: empfehlenswert!

    Hast Du schon die Unterkünfte gebucht? Falls nicht kann ich für Basse Terre die Habitation Getz absolut empfehlen. Wir hatten 2 Unterkünfte auf Basse Terre und 1 Unterkunft auf Grande Terre. Alle prima, nichts zu bemängeln aber dieses charmante B&B ist ein Traum!

    Auf Guadeloupe gibt es viel zu unternehmen, die beiden "Schmetterlingsflügel" sind sehr unterschiedlich. Auf Basse Terre gibt es viel Natur aber auch tolle Strände wobei uns die schwarzen Strände jedoch nicht so gut gefallen haben.

    Den Vulkan kann man problemlos auf eigene Faust besteigen. Entgegen allem was wir im Internet und im Reiseführer gelesen hatten war es weder regnerisch, noch kalt und zu unserem Glück war der Vulkan auch nicht von Wolken bedeckt!

    Die großen Wasserfälle haben wir nicht besichtigt, da waren uns die "kleineren" Highlights lieber (Saut d´Acomat, Cascades aux Ecrévisses). Mit dem Hausherr der Habitation Getz haben wir eine Wanderung durch den Urwald gemacht und konnten mehrfach im Fluss und an kleinen Wasserfällen baden. Absolut traumhaft!

    Man kann Vanille- und Bananenplantagen sowie Rum-Destillerien, ehemalige Kaffeplantagen und ein Kakao-Museum besichtigen. Da sollte man am besten schon vorher überlegen wo die Interessen liegen.

    Wir haben die Erfahrung gemacht, dass bei Führungen z.T. nur Französisch gesprochen wird und das nicht unbedingt mit Rücksicht auf die nicht-Muttersprachler.

    Grande-Terre hat wundervolle Strände die dem Bild entsprechen welches man vor Augen hat wenn man an den klassischen Karibikstrand denkt. Insgesamt ist es auf Grande-Terre etwas touristischer aber abseits der größeren Ort doch noch sehr ursprünglich (soweit ich das beurteilen kann). Mir gefielen die Strände im Nord-Westen dieses Inselteils am besten.

    Viel Spass beim Planen!

    Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zuviel Zeit, die wir nicht nutzen.
  • dave2001
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 437
    geschrieben 1437675275000

    Hallo,

    auch wir fliegen im Januar 2016 auf die"Schmetterlingsinsel" und sind schon sehr gespannt wie wohl der Vergleich zu Grenada ausfallen wird. Muss zugeben mir fiel es schon etwas schwer mich gegen einen 3. Besuch der "Spice Isle" und für Guadeloupe zu entscheiden.

    Was ich bisher so in Erfahrung gebracht habe klingt ganz vielversprechend.

    Für Informationen vor allem für Selbstversorger wäre ich sehr dankbar. Soll heißen mich interessieren Einkaufs- und Speisemöglichkeiten im Raum Saint Francois.

    Außerdem wäre es natürlich cool wenn jemand einen Tipp zu Ausflugsanbietern auf der Insel hat. Gib da zwar ein wenig Material im Netz aber eventuell hat ja jemand "Insiderinfos"

    Soviel erstmal für heute. Möge sich der Guadeloupe - Thread mit Infos füllen!

    Gruß aus Sachsen

    David

    Es ist mir egal wer dein Vater ist, aber wenn ich hier am Angeln bin latscht keiner übers Wasser !
  • dave2001
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 437
    geschrieben 1442171412000

    Hallo,

    ich noch mal. Hat keiner ein paar Informationen zum Thema?

    Gruß aus Sachsen

    Es ist mir egal wer dein Vater ist, aber wenn ich hier am Angeln bin latscht keiner übers Wasser !
  • dave2001
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 437
    geschrieben 1465332519000

    Hallo,

    nur kurz ein paar Sätze zu Guadeloupe.

    Waren im Januar dort und ehrlich gesagt entäuscht. Die Insel an sich ist eigentlich schön doch wenn man sie auf Grund von Staus kaum erkunden kann wirds blöd.

    Egal ob in die Berge oder zu den verschiedenen Stränden ( die eh nicht so der Brüller sind ) man war einfach immer ewig unterwegs. Es gibt offensichtlich für die Größe der Insel zuviele Autos. Dies denke ich liegt wohl an der Zugehörigkeit zu Frankreich. Womit wir beim nächsten und für mich hauptsächlichem Problems der Schmetterlingsinsel sind. Sie ist einfach zu europäisch und für uns kam kein richtiges Karibikfeeling auf.

    Nun könnte man sagen "haste vorher gewusst" aber so deutlich hatte ich es nicht erwartet. Sicher hat die Zugehörigkeit auch seine Vorteile ( mit € zahlen, Telefonie zum Beispiel ) aber wer Karibik halbwegs "pur" erleben will ist meiner Meinung nach auf anderen Inseln besser aufgehoben. Wir haben Guadeloupe ausprobiert und es war ja auch nicht alle schlecht aber ein zweites mal gehts da nicht hin.

    Gruß aus Sachsen

    David

    Es ist mir egal wer dein Vater ist, aber wenn ich hier am Angeln bin latscht keiner übers Wasser !
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!