• Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1265
    geschrieben 1409532954000

    Oooooh, Ginger Lily ist ja niedlich - das sehe ich mir mal genauer an!!!

    So ganz durch bin ich noch nicht, vor allem, weil es nicht jeden Tag morgens einen Flug von BGI direkt nach SLU gibt.

    Ich komme in BGI am MO (27.10.) an, wollte dann am FR (31.10.) nach SLU weiter und den DI darauf (4.11) nach Grenada. Nur gibt es am 31.10. leider einen Direktflug erst abends und ich würde das Fish Fry verpassen - wäre das ein Drama oder lohnt es sich ohnehin nicht soooo?

    Ich habe leider nur 12 Tage, Rückflug ist SA, 8.11. Und vor allem, weil von St. Lucia die Condor-Flüge nur am DO gehen, ich aber erst am SA heim fliegen werde, muss St. Lucia in die Mitte.

    Eigentlich wollte ich die Zeit fair mit 4 Nächten pro Insel aufteilen, aber nun muss ich mal sehen, wie ich es mache. Auf Umsteigeflüge lege ich keinen Wert, wo es sich vermeiden lässt. Eine Verbingung BGI - SLU hat sogar nur 20 Minuten Aufenthalt auf Martinique - wie geht das denn? Ansonsten wäre die prima...

    Von SLU gibt es abends einen Flug über SVD nach GND, aber nur mit 45 Minuten Aufenthalt. Klappt das, oder besteht die Gefahr, dass ich dann noch eine Nacht in SVD bleibe?

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • geromaro
    Dabei seit: 1273708800000
    Beiträge: 809
    geschrieben 1409604707000

    :disappointed: :frowning: :shock1: Inspired:

    Oooooh, Ginger Lily ist ja niedlich - das sehe ich mir mal genauer an!!!

     das Fish Fry verpassen - wäre das ein Drama oder lohnt es sich ohnehin nicht soooo?

    Eigentlich wollte ich die Zeit fair mit 4 Nächten pro Insel aufteilen, aber nun muss ich mal sehen, wie ich es mache.BGI - SLU hat sogar nur 20 Minuten Aufenthalt auf Martinique - wie geht das denn? Ansonsten wäre die prima...

    Von SLU gibt es abends einen Flug über SVD nach GND, aber nur mit 45 Minuten Aufenthalt. Klappt das,

    Hi Birgit,

    Fish Friday Anse la Raye vergessen.Besser Jump up Gros islet.Geht von 22 - 2 nachts

    locker erreichbar nach Eintreffen Ginger Lily oder BGB. 1-2 Stunden reichen da. Sogar noch Zeit für ein kurzes Essen in einem der 10 Lokale. Du landest in Castries und hast nur 15 Fahrminuten. Je 4 ÜN etwas sportlich - aber ok. 

    Natürlich klappt alles !! Hin in Marinique steigen nur kurz ein paar Gäste ein/aus.        Ist eine ATR mit etwa 24 Plätzen.Das Gleiche bei SLU-SVD-GND. LIAT hat alles im Griff, heiß übersetzt: "Luggage in another Terminal". Sorry, habe irgendwas falsch gemacht. Die Smeylies sollten nach unten....

    Greetings    Gero

    8/18 Alcudia, 11/18 Samana, 5/18+4/19 Seych. Unser Leben wird nicht gemessen an der Zahl unserer Atemzüge, sondern an den Orten und Momenten, die uns den Atem rauben.
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1265
    geschrieben 1409610936000

    Hi Gero,

    dass da nur ein paar Leute ein- und aussteigen, das wollte ich hören. Ich war mir nur nicht sicher, da es eine andere Flugnummer ist?

    Ich kann also die von LIAT angebotenen Verbindungen so nehmen ohne befürchten zu müssen, dass ich wie bestellt und nicht abgeholt im Terminal stehe und mir einen meiner kostbaren 12 Tage zwischen irgendwelchen Countern und Gepäckwagen um die Ohren schlage?

    Und ja, wusste ich schon, dass du 12 Tage für 3 Inseln ehrgeizig finden würdest, aber es entspricht meinem Reisestil. Und wenn ich daran denke, dass andere auf Kreuzfahrt in 12 Tagen doppelt so viele Inseln machen und das mit Abfahrt und Ankunft in Miami, bin ich doch eine absolut vorbildliche Slow Travellerin  :p

    Übrigens hast du mir einige Dokumente an die Mail angehängt, aber das Highlight, die versprochenen 20 Seiten habe ich nicht gefunden. Oder bin ich so neben der Spur, dass ich das übersehen habe?

    Und jetzt ziehe ich mir nochmals in Ruhe den im Parallelthread verlinkten langen Thread zu den Lieblingsinseln der Forenmitglieder rein und sonne mich in dem Bewusstsein die richtige Wahl getroffen zu haben... Ja, ich weiß, Barbados kann ich mir schenken, vielleicht bleibe ich dann dort nur 3 Nächte zugunsten einer Nacht mehr auf einer der anderen Inseln?

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • geromaro
    Dabei seit: 1273708800000
    Beiträge: 809
    geschrieben 1409613899000

    Übrigens hast du mir einige Dokumente an die Mail angehängt, aber das Highlight, die versprochenen 20 Seiten habe ich nicht gefunden. Oder bin ich so neben der Spur, dass ich das übersehen habe?

    ... Ja, ich weiß, Barbados kann ich mir schenken, vielleicht bleibe ich dann dort nur 3 Nächte zugunsten einer Nacht mehr auf einer der anderen Inseln?

    Hi Birgit,

    richtig, 3 Nächte = 2 volle Tage BGI ok. 1 Tag PKW  oder Taxi mit Verhandlung.

    Das 1. Dokument = "Beautiful St. Lucia" waren die ca. 25 Seiten Info.

    Falls nicht da, bitte mail, schicke ich dann nochmals.

    Greetings and good night    Gero

    8/18 Alcudia, 11/18 Samana, 5/18+4/19 Seych. Unser Leben wird nicht gemessen an der Zahl unserer Atemzüge, sondern an den Orten und Momenten, die uns den Atem rauben.
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1265
    geschrieben 1409616529000

    Äääääh, ja, man muss es vielleicht auch anklicken statt davon auszugehen, dass das volle Dokument in der Ansicht abgebildet wird...

    Sorry ... und danke! :)

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1265
    geschrieben 1410480746000

    Hi zusammen,

    jetzt habe ich mich für folgende Hotels entschieden: 

    Barbados: Rostrevor (mit Meerblick nach hinten raus und somit an der Trubelmeile St. Lawrence Gap hoffentlich nicht ganz so laut)

    St. Lucia: Ginger Lily (auch wenn manche das Hotel in Bewertungen nicht ganz so gut dastehen lassen, finde ich es sehr angenehm, dass es ein sehr kleines Hotel ist)

    Grenada: Flamboyant (wegen der Lage zwischen den beiden Stränden und dem erhofften schönen Blick).

    Bei überzeugenden Argumenten könnte ich mir aber durchaus vorstellen das nochmals umzuplanen ;) 

    Nun stelle ich mir die Mietwagenfrage: Aus den USA und überhaupt so ziemlich allen Urlauben bin ich es gewohnt mobil zu sein und ein Auto zur Verfügung zu haben, auch immer die gesamte Zeit außer natürlich bei reinen Städtereisen.

    Ist das auch auf den drei Inseln ratsam und sinnvoll - oder sind die Möglichkeiten mit den Öffis und Taxen so gut und günstig, dass der Weg vom Flughafen zum Hotel und zurück und Erkundungen der näheren Umgebung (sprich: der jeweils nahe gelegenen Stadt) auch ohne Auto stressfrei und erschwinglich machbar sind?

    Bzw. muss ich mich auf Grenada evtl. später am Abend auf dem Weg zu Fuß zurück von einem Lokal o. ä. fürchten? Das sieht bei Google maps in der Satellitenansicht so einsam dort aus?

    Wenn noch andere passionierte Unabhängig-sein-Woller und Selbstfahrer es prima finden mit Bus und Taxi auf den Inseln, würde ich mir vielleicht pro Insel nur für 2 Tage ein Auto nehmen. 

    Gibt es vielleicht sogar die superkomfortable Möglichkeit ein Auto ans Hotel geliefert zu bekommen und am Flughafen wieder abzugeben (was beispielsweise auf St. Lucia wegen Abfluges um 7 Uhr morgens auch schon gegen 5 Uhr möglich sein müsste?)

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1265
    geschrieben 1410900422000

    Hat vielleicht noch jemand einen Tipp zum Herumkommen auf den Inseln? Ich bin im Busfahren ein ziemlicher Depp und wüsste gerne wie 'durchschaubar' die Streckenführung und die Fahrpläne sind?

    Hat jemand Erfahrungen, wie es mit dem Wegkommen von den genannten Hotels so ist? Auf Barbados und St. Lucia sind die Hotels zentral, auf Grenada bin ich mir da nicht so sicher, ob da auch Busse vorbeifahren?

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • geromaro
    Dabei seit: 1273708800000
    Beiträge: 809
    geschrieben 1410995736000

    Barbados: Rostrevor (mit Meerblick nach hinten raus und somit an der Trubelmeile St. Lawrence Gap hoffentlich nicht ganz so laut)

    St. Lucia: Ginger Lily (auch wenn manche das Hotel in Bewertungen nicht ganz so gut dastehen lassen, finde ich es sehr angenehm, dass es ein sehr kleines Hotel ist)

    Grenada: Flamboyant (wegen der Lage zwischen den beiden Stränden und dem erhofften schönen Blick).

    Bei überzeugenden Argumenten könnte ich mir aber durchaus vorstellen das nochmals umzuplanen ;)   

    Nun stelle ich mir die Mietwagenfrage: zurück und Erkundungen der näheren Umgebung (sprich: der jeweils nahe gelegenen Stadt) auch ohne Auto stressfrei und erschwinglich machbar sind?

    Gibt es vielleicht sogar die superkomfortable Möglichkeit ein Auto ans Hotel geliefert zu bekommen und am Flughafen wieder abzugeben (was beispielsweise auf St. Lucia wegen Abfluges um 7 Uhr morgens auch schon gegen 5 Uhr möglich sein müsste?)

    Hallo,

    Mietwagen auf allen Inseln 2 Tage ok. Immer im Hotel buchen.                        Auf SLU wie von mir empfohlen. Haben alle fast gleiche Preise.

    Vom + zum airport immer per Taxi. Ist auf SLU kein Problem, da die innrcarib Flüge immer von Castries = SLU gehen, sind ca. 10 km = ca 15 US per Taxi je one way.

    Local Busse nur, wenn man sich auskennt, wohin man genau will und 1 Woche auf der Insel ist, sonst zu zeitaufwendig. 

    Lage und Hotels auf SLU und GND kenne ich = sehr gut.

    Hier je 10 km nach Castries SLU und St. Georges GND mit den Local Bussen ok. Sollte je Stecke umgerechnet etwa 1 € kosten.  Restaurants im Bereich Flamboyant mal auf der Karte checken. Local busse fahren sicher bis etwa 21 Uhr, wie auf SLU-Castries.

    Auf SLU = Rodney Bay alle Restaurants locker zu Fuß in max. 500 m erreichbar. Auch     spät abends problemlos und sicher. Genügend Leute unterwegs. In Castries nach 19 Uhr nicht mehr los.

    BGI  wirst Du auch "überleben".

    Mach Dir mal nicht zu viele Gedanken.

    Schöne Reise & many greetings    Gero

    8/18 Alcudia, 11/18 Samana, 5/18+4/19 Seych. Unser Leben wird nicht gemessen an der Zahl unserer Atemzüge, sondern an den Orten und Momenten, die uns den Atem rauben.
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1265
    geschrieben 1413326694000

    Hallo zusammen,

    ich nochmal - in den letzten Zügen der Planung...

    Ich versuche gerade durch die Fülle der Mietwagenanbieter auf Grenada durchzublicken. 

    Hat jemand eine Empfehlung? Prrislich und von den Leistungen her tun dich sich ja alle nichts, aber ich will ja nicht unbedingt ein schwarzes Schaf erwischen?

    Kann mich gerade noch so zusammenreißen nicht mal eben völlig albern jetzt schon den Koffer zu packen ;)

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • webgambler
    Dabei seit: 1122163200000
    Beiträge: 1082
    geschrieben 1413458924000

    Inspired:

    Hallo zusammen,

    Ich versuche gerade durch die Fülle der Mietwagenanbieter auf Grenada durchzublicken. 

    Hat jemand eine Empfehlung? 

    Ich habe mir mein Auto bei Dabs Car Rental gemietet, einen Toyota RAV 4, tolles Auto, gut gepflegt. Die sind dann mit mir zum Police Office gefahren damit ich dort meinen Führerschein für Grenada erwerben konnte.

    Und auf ältere von Deinen Fragen zurück zu kommen, ich habe mir ihn vor das Flamboyant stellen lassen und habe ihn dann am Flughafen abgestellt, Schlüssel unter die Fußmatte, fertig!  :laughing:

    Hat alles super gut funktioniert, bedenke aber bitte dass dort Linksverkehr ist. Ich hatte keine Probleme damit, eher wohl mit den schlecht ausgeleuchteten Strassen im Dunklen.

    Was die Busse betrifft, wie auf vielen anderen der Inseln dort gibt es auch auf Grenada diese Kleinbusse die in Mengen durch die Gegend fahren. Wir haben sie zwar nur auf Antigua genutzt, dort waren sie gut organisiert und man konnte so ziemlich jedes Ziel erreichen.

    Ach, und der Weg von den Restaurants an der Grand Anse zurück zum Flamboyant ist teilweise tatsächlich recht dunkel, alleine würde ich ihn auch als Mann nicht so gerne gehen wollen. Das Flamboyant bietet übrigens auch Abendessen oft in Buffetform (oft mit Livemusik), aber auch an der Snackbar preiswerter an.

    So, ich habe erst jetzt Deine Planungen gesehen und hoffe einige von Deinen Fragen abgegriffen zu haben. Falls aber zu Grenada noch etwas offen ist melde Dich doch einfach noch mal.

    Gruß Jürgen --- Besser mit dem Fahrrad zum Strand als mit dem Mercedes zur Arbeit.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!