• Reisefreund65
    Dabei seit: 1419033600000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1424220218000

    Hallo,

    Ihr habt mir ja schon in meinem Thread "Allerlei verschiedenes" wertvolle Tipps gegeben und nun erhoffe ich mir Hilfe zu unserer Westkanada-Reise im Juni unter dem Motto "Was ist machbar in 13 Tagen?". Mir ist klar, dass man in 13 Tagen nicht alles sehen bzw. erleben kann, was der Westen Kanadas zu bieten hat – leider! Und nun musste ich auch noch feststellen, dass die Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft während unserer Zeit dort stattfindet, aber naja, so isses halt. :(

    Bevor ich in die detaillierte Routenplanung gehen kann,bitte ich Euch um eine Einschätzung, ob wir es in diesem kurzen Zeitraum ohne Hetze (die will ich nämlich überhaupt nicht :p ) von Vancouver aus in die Rockies und die Nationalparks Banff und/oder Jasper und zurück schaffen können oder ob es vielleicht sinnvoller ist, ein paar Tage nach Vancouver Island zu gehen und anschließend nur noch ein Stück landeinwärts zu fahren.

    Dazu muss ich ergänzen, dass uns die Natur und die grandiose Landschaft am Wichtigsten sind, wir aber doch gerne das Interessanteste von Vancouver (1 Tag?) sehen würden. Wir möchten eigentlich nicht ständig auf die Uhr sehen und weiter eilen müssen, damit wir am Abend an einem bestimmten Ort ankommen; deshalb hatten wir uns ja für das Wohnmobil entschieden. Wir haben kein Problem damit, einmal ein großes Stück auf einen Rutsch zu fahren, wenn es sein muss, aber eben nicht jeden Tag. Und 1x möchten wir auf einen Berg (mit der Bahn ;) ) rauf, um uns das Ganze mal von oben anzuschauen.

    Unsere Eckdaten sind:

    Von Island kommend Ankunft in Vancouver am 2. Juni, Übernahme des Wohnmobils von Canadream Campers am 3. Juni bis zum 15. Juni wieder in Vancouver und Flug noch am selben Tag. 2000 Freikilometer.

    Was denkt Ihr?

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 892
    geschrieben 1424381702000

    Hallo Bianka,

    wie wichtig ist Euch Vancouver Island?

    Wenn sehr wichtig, dann könnt Ihr die Sache mit dem Berg auch in Vancouver auf den Grouse Mountain ins Programm packen und seit Kurzem hat auch Squamish eine Gondola.

    Mit Vancouver Island würde ich für Euch tatsächlich nur eine kleine Schleife auf dem Festland als das Richtige sehen.

    Ohne Vancouver Island könntet Ihr durchaus die Runde über die Rockies drehen. Da werden zwei, drei etwas straffere Fahrtage dabei sein, so z. B. von Clearwater nach Jasper.

    Also entscheidet es sich erstmal zwischen VI und Rockies.... ?

    Ich persönlich würde die Rockies-Runde fahren.

    Viele Grüße

    Harry

  • pkallief
    Dabei seit: 1159920000000
    Beiträge: 136
    geschrieben 1424419383000

    von clearwater nach jasper fand ich gar nicht so anstrengend zu fahren und nen stop am mount robson zum kinney lake ist auch noch drin. von allen strecken fand ich nur bis zum abzweig nach prince george als die landschaftlich langweiligste, halt nein, kamloops nach clearwater war noch dröger :D .

  • Reisefreund65
    Dabei seit: 1419033600000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1424431199000

    Hallo,

    dank Euch für Eure Rückmeldungen.

    VI soll ja sehr schön sein, aber für unseren ersten Kanada-Urlaub sind uns die Rockies schon wichtiger; war mir nur nicht sicher, ob wir die Runde in den 13 Tagen, ach nein, 12 Tg. (da wir ja noch 1 Tag in VC verbringen wollen) ohne allzu große Eile schaffen können. Dann wird es also die Rockies-Tour werden.  :D

    Jetzt kann ich mich ja endlich an die genaue Routenplanung machen (und nicht nur, aber auch in der Badewanne, lieber Harry  ;) ).

    Im Juni sollte man die CGs wohl eigentlich nicht vorbuchen müssen, aber wegen der Frauen-Fußball-WM dieses Jahr doch???

  • Reisefreund65
    Dabei seit: 1419033600000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1426371215000

    Hallo, da bin ich wieder; hatte leider in den letzten Tagen keine Zeit für unsere Reiseplanung, aber jetzt muss ich doch mal ran. :D Der Juni rückt näher.

    Also: Die Route (bestimmt eine "Standard-Tour"), die ich ausgemacht habe, wäre:

    VC-Chilliwack-Hope- Merritt-Kamloops-Salmon Arm-Revelstoke-Golden-Lake Louise-Banff-Jasper-Blue River-Clearwater-93 Mile House-Lillooet-Whistler-Britannia Beach-VC. Das sind gute 2000 Kilometer. (Was genau unseren Freikilometern entsprechen würde.) 

    Dabei habe ich leider keinen Schimmer :disappointed: , wie die Zeit- und Kilometereinteilung sein müsste. Welches und wo sind denn Streckenabschnitte, wo man Kilometer machen könnte ohne sich zu ärgern, dass man jetzt keine Zeit hat, um anzuhalten und sich was Schönes anzusehen oder einfach nur zu genießen?

    Zur Erinnerung: Wir haben das WM für 12 Nächte. Der Zeitplan ist: Mi. 3.6. nachmittags bekommen wir das WM, d.h. an dem Tag geht’s nicht mehr weit, da wir ja auch noch einkaufen müssen. Da ist vielleicht Chilliwack schon zu weit?! Und am Ende möchten wir ja noch 1-2 Tage für VC, also evtl. Sa. 13.6. ÜN in Porteau Cove und am nächsten Tag (So. 14.6.) dann nach VC, wobei das dann schon wenig Zeit für VC ist. Am Mo. 15.6. müssen wir das WM dann bei Canadream Campers abgeben und der Flieger geht um 15.30 Uhr. Dazwischen sollen 2000 Kilometer untergebracht werden – haut das hin ohne jeden Tag Hetze zu haben? Nach meiner Rechnung wären das 200 Kilometer pro Tag und lieber hätte ich noch einen 2. Tag in VC. Aber wo könnte man die Route kürzen oder anders gestalten, dass man auch noch Zeit hat, das Ganze zu genießen und nicht nur den ganzen Tag im Womo zu sitzen? Das macht mir schon ein bissel Bauchweh, hmm.

    Was meint Ihr?

    Ach, und macht es eigentlich einen Unterschied, ob man die Runde unten rum beginnt oder zuerst über den Sea to Sky Hwy fährt? Und muss ich Anfang Juni damit rechnen, dass irgendeine wichtige Straße wegen schlechter Straßenverhältnisse gesperrt ist und damit die ganze Routenplanung über den Haufen wirft? 

    Grüße von einer sich die Haare raufenden Bianka :frowning:

  • susierot
    Dabei seit: 1205107200000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1426758912000

    Hallo

    Ich bin neu hier und möchte mich erst mal vorstellen

    Mein Mann und ich fahren das 1.mal mit dem Wo Mo nach Kanada

    Habe hier im Forum schon viel gelesen 

    Besonderen Spaß hatte ich bei harryhhs Kommentaren

  • Juergen-W
    Dabei seit: 1174348800000
    Beiträge: 174
    geschrieben 1426876518000

    Hallo Bianka,

    Anfang Juni mußt du keine Campgrunds vorreservieren.

    Es sind sogar noch viele idyllische Campgrounds geschlossen.

    In den Hauptorten Banff/Jasper sind zumindest Teile von den Campgrounds geöffnet.

    Auch der Campgrund in Lake Louise hat geöffnet.

    Liegt allerdings direkt an der Bahnlinie.

    Wir hatten biem 2ten Besuch das Glück das durch einen Erdrutsch keine Züge fuhren.

    Besonders auf der Strecke Banff-Jasper könnten durchaus noch einige Nebenstraßen zu Sehenswürdigkeiten gesperrt sein.

    Wir waren schon 2 mal in der Zeit in den kanadischen Rockies.

    Beim letzten Urlaub wurde gerade der Parkplatz vom Peyto Lake geöffnet. So konnten wir dann durch den Schnee zum Aussichtspunkt gehen.

    Fußball ist in den USA/Kanada ziemlich unbekannt.

    Da wird doch Baseball gespielt.

    Jürgen
  • grizzey
    Dabei seit: 1427414400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1427455720000

    Hallo

    Du sprichst von 12. Tagen RV; effektiv hast du 10, 5 Tage, weil der Abgabetag fällt immer weg und am Uebernahmetag hast du im Besten Fall noch den Nachmittag. Da kommt noch der Einkauf dazu, sicher auch ca. 2 Std.. Da liegt nicht mehr viel drin. In deinem Fall fahre Richtung Hope und übernachte am Cultus Lake/Chilliwack PP oder  auf dem Hicks CG im Sasquatch.

    Diese 10 Tage musst du aber gut auf deiner Rundfahrt einsetzen; du hast eigentlich keine Reserve.

    Gruss

    grizzey

  • Reisefreund65
    Dabei seit: 1419033600000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1427502104000

    Hallo!

    @Juergen-W und @grizzey: Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.

    13 Tage sind wirklich wenig Zeit für eine Rundfahrt von VC in die Rockies und zurück. Das war uns vorher schon klar, aber wir haben nun mal nur diese Zeit. Wir sind ernsthaft am Überlegen bzw. haben uns nach allerlei Diskussion eigentlich schon dazu entschlossen, die Rockies auszulassen und eine kleinere Runde zu fahren. Dann hätten wir nicht nur ausreichend Zeit, VC genauer zu erkunden (2 oder 3 Tage), sondern könnten auch mal auf nen Berg gehen, Kanu fahren oder ne kürzere Wanderung machen. Das wäre bei einem straffen Zeitplan wohl nicht möglich. Und so könnten wir uns (zwar mit einem mehr oder weniger groben Tourenplan) treiben lassen und auch mal eine Nacht länger bleiben, wenn es uns dort gut gefällt. Schließlich soll unser Kanada-Urlaub auch Erholung sein und nicht, als wären wir auf der Flucht. Ich glaube schon, dass wir auch bei einer kleineren Tour ohne die Rockies einen tollen Eindruck vom Westen Kanadas bekommen werden. Wir müssen dann halt wieder kommen, allerdings nach Calgary, mindestens 3 Wochen Zeit mitbringen und können dann den Icefields Pkwy hinauf und wieder hinunter fahren.

    Unsere jetzige Tour stelle ich mir so vor:

    VC – Whistler – Lillooet – 93 Mile House – Clearwater –Wells Grey PP – Kamloops- dann bin ich mir unsicher, ob wir 1. Merritt, Hope,VC oder 2. weiter nach Salmon Arm, Kelowna, Princeton, Hope, VC oder 3. ne ganz andere Strecke fahren sollen. Das hängt natürlich auch davon ab, wieviel Zeit wir schon verbraten haben, bis wir nach Kamloops kommen. Vielleicht könnt Ihr mir ja etwas empfehlen bzw. raten. :D

    Und könnt Ihr mir noch sagen, welcher CG in VC am Besten ist, wenn man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ins Zentrum fahren will?

    Gruß

    Bianka

  • grizzey
    Dabei seit: 1427414400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1427534254000

    Hallo

    Eine Runde mit ca. 11 Nettotagen könnte so aussehen:

    VC-Lilloeet-Interlakes-Wells Gray(Clearwater Lake)-Kamloops-Vernon auf der 97C-Osoyoos-Manning-Hope-VC.

    Das wären ca. 1500km!

    Falls das für dich stimmig sein könnte, kannst du mich nach den tollen CG's fragen!

    Kenne diese Gegend aus diversen Reisen.

    Gruss

    grizzey

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!