• gelsendippel
    Dabei seit: 1442534400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1442614719000

    Erst einmal hallo zusammen,

    ich lese schon eine ganze Weile bei Euch mit, Kompliment sehr interessant und kompetent.

    Hätte fürs erste eine von vielen Fragen, 4 Wochen von mitte Sept. bis mitte Okt. 2016 . Whitehorse - ein Abstecher nach Alaska - Vancouver - Flug nach Toronto ( Niagara Fälle). Lässt sich das bewältigen? Freue mich auf eure Tipp's und Vorschläge.

  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 859
    geschrieben 1442677204000

    Antwort: ja.

    Warum man jedoch nach einer ausgedehnten West-Kanada-Tour von Vancouver noch nach Toronto fliegen muss, erschließt sich mir nicht. "Nur" wegen der Niagara-Fälle, die aufgrund massiver Wasserentnahme zur Stromerzeugung auch nur mit einem Drittel ihrer natürlich Imposanz über die Kante rauschen? Niagara Falls kann man hervorragend mit Hilfe eines Abstechers von New York oder im Rahmen einer Ost-Kanada-Reise erkunden. Ich würde eher dazu raten, wenn man schon im Westen ist und vier Wochen Zeit hat, mit www.bcferries.com von Prince Rupert nach Port Hardy zu fahren und dann das wilde Vancouver Island zu erkunden. Viele Grüße!

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 892
    geschrieben 1442702290000

    Hallo,

    so ab mitte September kann es im Yukon und Alaska schon ganz schön frisch werden. 2 Wochen früher wäre es ideal.

    Es werden oft zu diesem Zeitpunkt von den einschlägigen Reiseanbietern, wie Canusa, Crd oder Andere Camper/Motorhomerückführungen nach Vancouver oder Calgary angeboten.

    Ich denke, dass eine solche Tour in der angegebenen Zeit gut zu machen ist. Hier kann man Alaska, den Yukon und BC sehr gut verbinden. Die Inside-Passage von Prince Rupert nach Port Hardy würde ich pers. auslassen, und das nicht nur weil sie ungefähr 1000.- Dollar kostet, auch das Wetter wird an der Küste nicht so dolle sein.

    Toronto würde ich auch auslassen, das ist ein anderer Urlaub...

    Guck Dir das mal auf ner Karte an, lese n paar Sätze im Reiseführer, und dann kommst Du einfach wieder durch.

    Gruss Harry

  • gelsendippel
    Dabei seit: 1442534400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1442705322000

    Hallo,

    Estmal danke an Euch zwei für eure Meinung. Ein paar Eckdaten, wir sind eine Männerrunde zu dritt und haben aus ein paar Gründen diesen Zeitraum gewählt. Keine Mücken mehr, vielleicht Nordlichter, Nachsaison dadurch WoMo billiger und weniger los. Buchen wollen wir den Adventurer 4 von Fraserway. Wisst ihr vielleicht ob man mit dem Youkon und Alaska befahren darf? Es wäre nett wenn ihr mir weiter hilfreich zur Seite seht. Das mit Toronto werden so schnell wie möglich abklären.

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 892
    geschrieben 1442745784000

    .....Am Sonntag den11.09.16 geht der vorletzte Condor-Flieger nach Whitehorse, den würde ich dann nehmen.

    Bei Fraserway und Canadream könnt ihr das Womo auch am Sonntag übernehmen. In Whitehorse solltet ihr euch bei Tourist-Information erkundigen ob der Top of the World Hwy noch offen ist. Ist er das, dann Gas geben und nach Dawson City fahren, weiter über den TOW usw. Ich erwähne das nur deshalb, weil der TOW je nach Witterungslage so um mitte September schliesst, und es wäre dann ärgerlich 500Km wieder zurück zu fahren.

    Zum Adventurer 4: Wir haben uns das Womo mal in Vancouver angeschaut. Zufällig stand bei Fraserway eins davon auf dem Hof. Ich denke mal die haben auch nur eins davon. Das Auto braucht kein Mensch!

    Ungeachtet dessen das ihr bestimmt kein Adventurer in Whitehorse bekommen werdet, würde ich ein Womo so um 22Ft empfehlen. Da sind 4 Schlafplätze drin und fertig.

    Falls ihr an Allrad gedacht habt, das braucht ihr nicht! Bis auf wenige Ausnahmen können alle Strassen in Alaska und Yukon mit einem normalen Womo befahren werden. Und die 3 Strassen wo man Allrad gebrauchen könnte dürft ihr eh nicht fahren.

    Bis denne erstmal

    Gruss Harry

  • gelsendippel
    Dabei seit: 1442534400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1443046868000

    Hy zusammen,

    Wieder hier, danke erstmal für die Infos. Also unser Plan falls machbar, Wien - Whitehorse - Haines- ab hier bitte ich euch mir zu helfen eine Route nach Vancouver über VI - Toronto muss sein incl Niagara Fälle - Wien. 4 Wochen ab Mitte bis ende September 2016. Fahrzeug wird der MH 22 von Fraserway. Weiß jemand den ungefähren Verbrauch? Noch eine Fage: Vancouver - Toronto von zuhause oder erst drüben buchen? 

    Lg. Gelsendippel

  • struppi2209
    Dabei seit: 1153353600000
    Beiträge: 641
    Zielexperte/in für: Québec Ontario
    geschrieben 1443286191000

    Hallo,

    ich will mich nur mal kurz einklinken, weil ich gerade eben von einer vierwöchigen Tour Ancorage - Seattle zurückgekommen bin - also im Grunde eine ähnliche Fahrt, wie Ihr sie vorhabt.

    Wir haben das WoMo am 1. September in Anchorage übernommen und wahnsinniges Glück mit dem Wetter gehabt. Zwar gab es den einen oder anderen Nachtfrost, aber im großen und ganzen waren die Temperaturen mit 10 bis 18 Grad absolut ok. Wir hatten überwiegend Sonnenschein und die Herbstfärbung war in weiten Teilen auf ihrem Höhepunkt - allerdings in manchen höher gelegenen Gebieten auch schon fast vorbei.

    Zudem wurde uns bereits vom WoMo-Verleiher der nördliche Teil des Dempster-Highways wegen Schneefalls verboten und wir haben unterwegs andere Camper getroffen, die mehrere Tage in Eagle Plains festsaßen, weil sie nach Norden nicht weiter kamen, da die Fähre über den MacKenzie vorübergehend ihren Betrieb eingestellt hatte und auch nicht zurück, weil der Highway vor lauter Matsch kaum befahrbar war.

    Und als wir am 20. September in Seattle unser Gefährt zurück gegeben haben, erzählte und die Mitarbeiterin des Verleihers, dass oben in Alaska bereits 30 cm Neuschnee lagen...

    Wegen der Mücken: Macht Euch keine Sorgen, wir haben auf der gesamten Tour so gut wie keine gesehen. Insgesamt waren es sicher weniger als in einem durchnittlichen mitteleuropäischen Sommer.

    Insofern: Nehmt den für Euch frühest möglichen Termin im September. Dann habt Ihr wahrscheinlich noch ordentliche Temperaturen, der Top of the World ist noch offen, und das Viehzeug ist trotzdem schon weg. Danach wird es ziemlich schnell echt a....kalt da oben! ;)

    Und was Toronto betrifft, möchte ich mich Harry und Tancarino anschließen: Lass es weg! Ihr ärgert Euch hinterher nur! Sicher sind die Niagara-Fälle toll, aber Ihr habt da oben so viele Dinge zu sehen, die mindestens genauso toll sind, und für die Ihr Euch die gebührende Zeit nehmen solltet! Niagara ist definitiv eine andere Reise!

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 892
    geschrieben 1443465419000

    .....Euer Plan ist doch gar nicht so schlecht. Wie ich das schon geschrieben habe, solltet ihr zuerst nach Dawson City fahren. Hier würde ich den Gold Rush CG nehmen, er ist fussläufig zu "City", und zu Gerties. Falls man dort mehrere Yukon Gold zu sich nehmen sollte, ist man nach 3maligem Aufschlagen am Auto.

    Weiter mit der Fähre über den Yukon Auf dem TOW Richtung Chicken Alaska, und weiter nach Tok. Bei Fast Eddy was essen, in der Kneipe und Liqour Store links daneben vielleicht noch n Absacker nehmen... und dann ist man auch fertig mit Tok.

    Nun gehts runter Richtung Haines, hier wird der Chilcoot Lake CG von vielen Besuchern gelobt, besonders wegen seiner Nähe zu den Bären.

    Weiter gehts mit der Fähre nach Skagway, von dort über den Alaska Hwy nach Watson Lake.

    Ein Stück zurück und den Cassiar Hwy runter über Stewart/Hyder nach Kitwanga. Ab hier könnt ihr entscheiden ob ihr rechts rum nach Prince Rupert und die Inside Passage nach Port Hardy machen wollt. Oder ihr fahrt die 16 weiter bis Prince George und dann ab nach Süden...

    Ich höre hier erstmal auf, da ihr euch für die Route Entscheiden solltet.

    Der Verbrauch von sonem Teil wird bei 22bis 25 Ltr liegen.

    Für die Flüge ist es ja noch ein wenig früh, aber ich würde auch den Flug nach Toronto von hier aus buchen.

    Gruss Harry

  • gelsendippel
    Dabei seit: 1442534400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1443479063000

    Schönen guten Abend zusammen, danke an struppi u.harryhh erstmal für die tipps.Unser Urlaub nimmt erste Formen an. WoMo wird ein MH22 von Fraserway, Urlaubsbeginn vermutlich 4.9.2016, 28 Tage wenn wir Flug hin u. retour, WoMo übernahme u. abgab bleiben uns 24 Tage reine Fahrtzeit. Toronto ist aus dem rennen,jetzt unser erster Routenplan.

    Whitehorse, Dawson, Tok, Haines, Skagway, Watson Lake, Steward, Telkwa, Prince George,

     Bakerville, Clearwater, Jasper, Banff, Revelstoke, Needles, Penticton, Chilliwack, Vancouver Island,  Vancouver. Hoffe ihr könnt mir weitere Tipps geben wegen der Route u. Sehenswertes entlang der Route und schönen CG's. Bis bald.

    Lg. gelsendippel

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 892
    geschrieben 1443631892000

    Hi gelse,

    als erstes freut es mich das ihr anfangt alles richtig zu machen! 

    Vermieter, Womo, Tour und die Jahreszeit alles top! Ich freu mich jetzt schon für euch, weil es bestimmt ein ganz besonderes Erlebnis werden wird.

    Den Tourverlauf würde ich nicht verändern wollen, das ist alles ok so. Ich komme im laufe der Zeit wieder durch, bin aber grad am koffeerpacken, und da fehlt mir die Ruhe.

    Bis dahin erstmal.

    Gruss Harry

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!