• tine_40
    Dabei seit: 1215475200000
    Beiträge: 169
    geschrieben 1237888560000

    Hallo,

    mein Mann und ich reisen im September mit dem Auto für ca. 1 Woche in die Cinque Terre.

    Wir wollen 4-5 Tage in den 5 Dörfern wohne und auf dem Heimweg? noch ca. 2 Tage woanders.

    Hat jemand Tipps, in welchem der Dörfer man besonders schön wohnt und evtl. gleich eine Empfehlung?

    Ich freue mich auch über Tipps, wo man noch 2 Tage "anhängen" könnte ( auch noch Ligurien ).

    Ist es ein Unterschied, ob man in der 2. oder lieber erst in der 3. Septemberwoche reist?

    Kann man auch in Cafés einigermaßen frühstücken, oder lieber gleich mit Frühstück buchen? ( muss nicht sooo üppig sein ).

    Danke jedem, der mir helfen kann.

    Habe auch schon fleißig recherchiert; 3 versch. Reiseführer durchgeackert; jedoch ist dies Neuland für uns.

    LG

    Tine

  • winnie1178
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 291
    geschrieben 1237923709000

    Zu den Cinque Terre kann ich nichts sagen. Aber ein Tipp für die 2 Anschlusstage auf dem Heimweg habe ich: Ins Tessin. Ideal für 2 Tage. Ausflüge ins Val Verzasca (zum "James Bond"-Staudamm, tolle Landschaft entlang des Flusses Verzasca); ins Centovalli, an den Lago Maggiore, nach Lugano rauf auf den Monte Bre.

    Wunderschön und sehr gepflegte Infrastruktur, nach 5 Tagen Italien genau das richtige zum entspannen auf gepflegten Strassen (euer Auto und eure Nerven danken es euch). Das Tessin ist für mich die perfekte Mischung aus italienischer Lebensfreude und schweizerischer Gepflegtheit. Wenn ihr Ausflugstipps fürs Tessin braucht, einfach eine PN an mich. Beeindruckende Natur gibts im Überfluss dort.

    Hotels gibts sehr schöne in Locarno oder Ascona, allerdings nicht ganz billig. Sind sie aber an der italienischen Riviera auch nicht.

  • SandraJürgenJonah
    Dabei seit: 1194134400000
    Beiträge: 188
    geschrieben 1237932607000

    Hallo Tine,

    meinen Hoteltipp "B&B Il Parco" kennst Du ja schon. Monterosso ist der größte Ort und dort gibt es auch die meisten Hotels und den besten Badestrand. Von dort aus kann man super zu den anderen 4 Orten wandern (ist an einem Tag zu schaffen, wenn man gut zu Fuß ist) und mit dem Boot zurückfahren.

    Mit dem Frühstück ist das in Italien so ´ne Sache: dem Italiener reicht ein Cappuccino und ein Croissant im Stehen. Deshalb sind "Frühstückcafés" auch recht rar gesät. Ich würde daher empfehlen mit Frühstück zu buchen.

    Wir haben auf dem Rückweg einen Stopp am Comer See eingelegt - auch sehr zu empfehlen.

    Viele Grüße

    Sandra

    Sandra
  • dorle31
    Dabei seit: 1174608000000
    Beiträge: 2236
    geschrieben 1237936019000

    Hallo Tine

    In Moneglia kenne ich ein kleines liebenswertes Hotel, mit ausgezeichneter Küche, Die reizenden Besitzer sprechen deutsch.

    Das Hotel und Restaurant “La Vigna” *** liegt malerisch auf einer Höhe von 200 m über dem Meeresspiegel und ist ungefähr 3 km vom Meer entfernt.

    Es liegt mitten in den Weinbergen, Olivenhainen, Maronenwäldern, mit Blick auf das Meer. Man kann auch im Hotelpool planschen, sich nach den wunderschönen Wanderungen entlang der Küste entspannen

    24 Zimmer mit insgesamt 48 Betten. Alle Zimmer besitzen ein eigenes Badezimmer, Telefon und Fernsehen.

    Schwimmbad, Parkplatz, Bar und eine Parkanlage,

    Das Glück kann man nur multiplizieren, indem man es teilt
  • tine_40
    Dabei seit: 1215475200000
    Beiträge: 169
    geschrieben 1237965605000

    Hallo an alle,

    vielen Dank für die tollen Tipps; das hört sich alles sehr gut an:-) werde die nächsten Tage alles durcharbeiten.

    @Sandra: danke dir noch für deine schnelle nette Rückmeldung. Das Ilparco verlangt Mitte September 120,00 Euro für die kleinen Standardzimmer, 140,00 Euro für die größeren Zimmer; das ist so an der Grenze vom Preis her. Es würde mir zwar super gut gefallen; jedoch würde uns auch etwas Einfacheres reichen. Was toll ist, dass das Parken frei ist; es steht immer noch in der Auswahl.

    Lieben Dank und viele Grüße erstmal

    Tine

  • Tirrenia
    Dabei seit: 1234742400000
    Beiträge: 439
    geschrieben 1237969422000

    Die Cinque Terre sind touristisches Hochpreisgebiet mit eingeschränktem Angebot und gewaltiger Nachfrage. Da werden auch für Einfachstunterkünfte gehobene Preise verlangt (und bezahlt). Problematisch ist auch die Autoanreise. Die Orte sind im Regelfall nicht mit dem Auto zugänglich, man parkt in Parkhäusern und Parkplätzen (alle gebührenpflichtig) teils weit außerhalb. Wenn also ein Hotel eigene Stellplätze anbietet ist allein das so manchen Euro in der Überlegung wert.

    Tipp für die restlichen 2 Tage: Z.B. der Ort Zoagli an der Riviera di Levante. Mindestens gleich schön wie die bekannten 5 Dörfer, aber weit weniger rummelig. Dann das Hinterland, z.B. das Vara-Tal oder auch die Täler hinter Chiavari. Dann natürlich Lerici und Portovenere am Golfo della Spezia. Oder ein bißchen weiter im Süden das endlose Strandband der Versilia und der Nationalpark an der Arno-Mündung.

  • tine_40
    Dabei seit: 1215475200000
    Beiträge: 169
    geschrieben 1237972441000

    Hallo Tirrenia,

    danke auch dir für deine Hilfe; bin wie gesagt, fleißig am Recherchieren:-)

    Habe auch 3 Reiseführer durchgearbeitet sowie viel gegoogelt.

    Lerici und Portovenere sind mir auch schon ins Auge gesprungen:-)

    Dass die Unterkünfte allesamt teuer sind, ist mir bekannt, auch die Parkplatzknappheit.

    Deshalb überlege ich ja auch noch...

    Jedoch gibt es durchaus etwas günstigere Varianten ( habe auch schon Angebote von Privatvermietern ). Es ist schwierig, das Richtige zu finden, obwohl wir nicht sehr anspruchsvoll sind. Für uns muss es nicht unbedingt ein Hotel sein; einfaches, sauberes! Zimmer in guter Lage ist absolut ok.

    LG

    Tina

  • Tirrenia
    Dabei seit: 1234742400000
    Beiträge: 439
    geschrieben 1237973792000

    Noch eine Idee: Agriturismo. Googel mal nach "Agriturismo" und "Cinque Terre". Da findest Du etliches, meist im Hinterland, zu durchaus vernünftigen Preisen. Z.B. HIER zahlt man für B&B 37 € pP und ist in 20 Minuten am Meer. Es gibt aber auch noch andere Angebote, einfach mal schauen. Italienische Agriturismos haben meist nur einfache Zimmer, überzeugen aber durch gute ländliche und regionaltypische Küche. Die man in Cinque Terre sonst kaum findet.

  • Tremotino
    Dabei seit: 1231113600000
    Beiträge: 51
    geschrieben 1239127127000

    Hallo Tine,

    zu den 5 Örtchen kann ich dir leider keine Auskunft geben, aber wie Tirrenia würde ich dir einen Ausflug nach Portovenere sehr empfehlen!! Das tolle Kap mit der Wallfahrtskirche, die Festungsruine und die schönen, kleinen Gässchen, durch die man so wunderbar schlendern kann... Hach... Ich bin schon viel zu lange nicht mehr dort gewesen =) Außerdem kann man von hier aus die Cinque Terre auch nochmal mit der Fähre vom Meer aus entdecken (die Tour geht glaub so ca. 4 Stunden), es werden aber auch kürzere Fahrten angeboten.

    ~ Wenn dir das Leben Zitronen bringt, frag nach Salz und Tequila! ~
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27463
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1239128739000

    Hallo Tremotino,

    gut das du es nochmal geschrieben hast.

    Wir sind im Juni wohl in der Nähe von Portofino und werden in den Cinque Terre laufen und uns einiges anschauen. Portorenere zählt mit Sicherheit auch dazu.

    Ciao

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!