• iv0902
    Dabei seit: 1243036800000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1376224067000

    Hallo,

    wir überlegen für nächstes Jahr im Sommer mit unseren 2 Kindern (6 und 9) nach Italien zu fahren. Wir überlegen noch, ob der Comer See oder der Gardasee die bessere Wahl wäre.

    Uns sind eine tolle Landschaft, nette Bademöglichkeiten, idyllische Orte und die Möglichkeit, abends nett in verschiedenen Restaurants essen zu gehen wichtig. 

    Ich selbst tendiere ja zum Comer See, weil ich mir vorstellen könnte, dass es dort nicht ganz so voll ist. Hat jemand Erfahrungen, ob man dort viel mit den Kids machen kann (außer baden natürlich)? 

    Habt ihr Tipps? Danke schön!

    LG Ivonne

  • gasch123
    Dabei seit: 1247961600000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1376243384000

    Wir waren letztes Jahr am Comer See, in Domaso. Tolle Landschaft und idyllische Orte mit Blick über den See gibt es reichlich. Essen gehen kann man auch, preise für Pizza und co erschwinglich. Baden geht am flachen Nordufer, es gibt aber keinen Sandstrand, sondern Kiesel. Es wird auch viel gesurft (Wind). Weiter südlich gibt es schöne (teure) Orte mit tollen Villen, Uferpromenaden, Shoppingmöglichkeiten, aber keine Strände.

    Das Wetter war sehr schön (Juli), nicht so heiß wie am Mittelmeer. Einen Vergleich zum Gardasee habe ich nicht, war noch nicht da

  • Bobbsi
    Dabei seit: 1113350400000
    Beiträge: 527
    geschrieben 1376289006000

    Ich fahre sehr gerne an den Gardasee und wollte im letzten Jahr mal was anderes sehen. Wir waren am Lago Maggiore und haben auch einen Tagesausflug an den Comer See gemacht.

    Generell gefällt uns der Gardasee aber besser als die beiden anderen, vor allem wenn man mit Familie reist. Am Gardasee, vor allem der Osten bietet sehr viel für Familien, findest Du jede Menge Parks (Gardaland, Moviepark, Caneva World, Parco Natura usw.). Verona ist um die Ecke.

    Die Bademöglichkeiten sind am Gardasee auch viel besser und was uns besonders aufgefallen ist, sind die Preise. Beide Seen sind erheblich teurer als der Gardasee. Alles wirkt sehr modän und teuer, nicht umsonst wohnen hier sehr viele Promis.

    Ich würde an eurer Stelle den Gardasee bevorzugen.

  • iv0902
    Dabei seit: 1243036800000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1376296472000

    Vielen Dank für eure Antworten. Irgendwie dachte ich mir schon, dass der Gardasee eher kindergeeignet ist. Ich habe allerdings die Befürchtung, dass er im Sommer total überlaufen ist. Wie schätzt ihr das ein?

    Wir wollen uns ja eine Ferienwohnung suchen und dachten an Lazise oder Bardolino. Malcesine soll wohl recht überlaufen sein? Ich bin wirklich ein wenig überfordert, da ich selbst vor 15 Jahren das erste und letzte Mal am Gardasee war (damals noch als 19jährige - da hat man eine etwas andere Wahrnehmung ;-) ).

    LG Ivonne

  • Bobbsi
    Dabei seit: 1113350400000
    Beiträge: 527
    geschrieben 1376315985000

    Ich geb Dir Recht, dass der Gardasee gerade im Juli und August sehr überlaufen ist, vor allem der Osten um Lazise und Bardolino, wo die ganzen Campingplätze sind.

    Wir verbringen fast jedes Jahr unseren Urlaub in Lazise und uns macht der Trubel  nichts aus. Im Gegenteil, den Lago Maggiore fanden wir total langweilig, weil man abends nicht bummeln konnte.

    Wenn du es ruhiger willst, würde ich auf Juni oder September ausweichen oder mir eine Ferienwohnung suchen, die etwas abseits vom Zentrum bzw. im Hinterland liegt. Malcesine, Lazise oder Bardolino geben sich aber beim Trubel nichts. Evtl. dann schon eher Brenzone oder Torri del Benaco.

    Der Westen vom Gardasee ist da wesentlich ruhiger, allerdings bietet diese Region nicht so viel für Kinder aber baden kann man auch sehr gut.

  • iv0902
    Dabei seit: 1243036800000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1376394539000

    Hhmmm, ausweichen in den Juni oder September geht leider nicht wegen der Ferienzeiten. 

    Ich werde mal nach Ferienwohnungen in Brenzone und Torri del Benaco schauen. 

    Wart ihr mit Kind am Lago Maggiore? War es nur abends langweilig oder auch tagsüber? 

    Ich bin so unentschlossen... :frowning:  Landschaftlich und von den Ferienwohnungen, die ich gesehen habe, finde ich den Comer See und Lago Maggiore schon etwas schöner. Auch von der Ruhe her. Aber ich habe schon Bedenken, dass es für die Kinder zu langweilig wird.  :?

  • Bobbsi
    Dabei seit: 1113350400000
    Beiträge: 527
    geschrieben 1376397093000

    Ich möchte Euch den Lago Maggiore oder Comer See auf keinen Fall ausreden. Die Landschaft ist wirklich sehr schön, deshalb waren wir ja auch dort. Allerdings ohne Kind.

    Bedenke bitte auch, dass die Straßen meistens am See entlang gehen, sehr kurvig sind und eng. Höchstgeschwindigkeit 60 km/h an die sich die meisten Italiener nicht halten und riskant überholen  ;)

    Tagsüber sind wir viel mit dem Cabrio unterwegs gewesen und haben vieles besichtigt. Teilweise waren wir lange unterwegs wegen Staus an Engstellen bzw. Ortsanfang, mit Kindern stelle ich mir das stressig vor. Da wir in der Nebensaison dort waren, möchte ich mir nicht vorstellen, wie es da im Juli/August zugeht.

    Was man an beiden Seen mit Kindern unternehmen kann, weiß ich leider nicht. Evtl. Schiff oder Seilbahn fahren, Märkte besuchen.

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 8158
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1376404218000

    Hallo Ivonne,

    schau dir mal die Bewertungen der Villa Sopri in Malcesine an. Etwas außerhalb des Ortes gelegen, dafür aber ruhig.

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • gasch123
    Dabei seit: 1247961600000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1376409328000

    Noch mal zum Comer See: so Vergnügungsparks oder Aquaparks, Schwimmbäder etc. speziell für Kinder habe ich dort nicht gesehen. Unsere Kinder waren älter, als wir da waren und nicht mehr auf solche Sachen aus (da war das kostenlos verfügbare wlan wichtiger. ;) ...) Wir hatten eine sehr schöne Fewo mit tollem Garten und Pool. Wir waren auch nur 1 Woche da, also effektiv 6 volle Tage, die haben wir ganz gut rumgekriegt. Wir haben eine Tagestour mit dem Schiff gemacht (sehr teuer), haben dabei und auch mit dem Auto schöne Orte, Villen und Gartenanlagen angeguckt, ist für kleinere Kinder wahrscheinlich nicht so interessant, sind einmal in den Bergen gewandert und natürlich auch im See gebadet (wie gesagt, keine schönen breiten sandstrände). Landschaftlich wirklich sehr schön, Berge und See. So voll fand ich es nicht, obwohl Ende Juli(Anfang August Hauptsaison ist. Und die Preise waren o.k. Der Norden ist die Region für Familienurlaub (auch viele Campingplätze), in der Mitte und im Süden mehr Promi-Urlaubsorte, teuer, viele Villen, mit eigenen Bootsanlägeplätzen, teuren Läden etc.

  • iv0902
    Dabei seit: 1243036800000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1376415862000

    Vielen Dank für die Tipps! Ich werde noch ein bisschen weiter recherchieren und dann muss der "Familienrat" entscheiden.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!